Du bist nicht angemeldet.

Trauriges Arschloch

Die Toten Hosen (2002)

Partner

DTH Merch - EMP

Alles passiert

Alles passiert - ab 10.11.
Alles passiert

   Thema im Forum
   Info zur Single

  CD
   JPC    Amazon

  Vinyl
   JPC    Amazon

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die Toten Hosen - DTH-Live. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.


allgemeine Infos

Trauriges Arschloch



Text: van Dannen
Musik: van Dannen

Zeit: 2:52 min


Erstveröffentlichung: 2002 auf "Frauen dieser Welt"


Text

Ein trauriges Arschloch steht drüben am Zaun,
hat es jemand vergessen, hat es jemand verhauen?
Es blutet nicht und es hat nichts an,
man kann auch nicht sagen: Frau oder Mann.
Und jeder fragt sich im Vorübergehen:
"Muss so ein trauriges Arschloch denn wirklich da stehen?"

Nicht, dass es einen was angeht -
was geht einen sowas schon an?
Doch es ist schon Ende November
und dieses Arschloch hat gar nichts an.

Und warum hat es keine Gänsehaut?
Warum wirkt es so teilnahmslos?
Warum schämt es sich nicht wenigstens
und warum sind die Augen so groß?

Ein trauriges Arschloch steht drüben am Zaun,
hat es jemand vergessen, hat es jemand verhauen?
Es blutet nicht und es hat nichts an,
man kann auch nicht sagen: Frau oder Mann.
Und jeder fragt sich im Vorübergehen:
"Muss so ein trauriges Arschloch denn wirklich da stehen?"

Was denkt dieses traurige Arschloch?
Was will es denn von mir?
Will es Kleingeld oder Alkohol?
Was sucht sojemand hier?

Ich geh zu ihm hin, es bewegt sich nicht -
die supercoole Tour.
Jetzt sehe ich es erst:
es ist ja nur eine Arschloch-Skulptur!

Ich fasse sie an - alle Achtung,
scheint irgendein Kunststoff zu sein.
Ja soetwas von lebensecht,
da fällt einem echt nichts mehr ein.

Und ich gehe nach Hause und weiss nicht:
war es Wirklichkeit oder Traum?
Oder war es die versteckte Kamera
oder Kunst im öffentlichen Raum?

Ein trauriges Arschloch steht drüben am Zaun,
hat es jemand vergessen, hat es jemand verhauen?
Es blutet nicht und es hat nichts an,
man kann auch nicht sagen: Frau oder Mann.
Und jeder fragt sich im Vorübergehen:
"Muss so ein trauriges Arschloch denn wirklich da stehen?"