Du bist nicht angemeldet.

Goldener Westen

Die Toten Hosen (2004)

Partner

DTH Merch - EMP

Alles passiert

Alles passiert - ab 10.11.
Alles passiert

   Thema im Forum
   Info zur Single

  CD
   JPC    Amazon

  Vinyl
   JPC    Amazon

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die Toten Hosen - DTH-Live. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.


allgemeine Infos

Goldener Westen



Text: Frege
Musik: von Holst, Frege

Zeit: 2:50 min


Erstveröffentlichung: 2004 auf "Zurück zum Glück"


Text

Ein Hoch auf den goldenen Westen,
auf seine Werte und seinen Sieg.
Doch wo ist eigentlich unsere Beute?
Wo ist der Gewinn?

Wir laufen grinsend durch die Straßen,
mit Händen, die gefesselt sind.
Langes Leben, kurze Leine -
das ist das Prinzip.

Wir sind erschöpft vom Warten,
vom Hoffen auf Veränderung,
verbringen unsere Zeit im Halbschlaf,
denken: Es ist besser so.

Freiheit – ich lese deinen Namen
Freiheit – an jeder Häuserwand.
Freiheit – warum habe ich dich noch nie gesehen?

Die Zeit schießt uns durch unsere Venen,
wir schauen ihr dabei zu.
Jeder denkt "Ich mach es mal anders",
alle träumen von der Flucht.

Von einem Wandern zwischen den Welten,
ohne Steine in den Schuhen,
von einem Leben im Vorbeigehen -
von da nach hier nach irgendwo.

Freiheit – ich kenne deinen Namen
Freiheit – aus jedem Reklamefilm.
Freiheit – warum habe ich dich hier nie gesehen?

Freiheit – du hast so viele Freunde
Freiheit – gut, dass du im Westen lebst.

Freiheit – das ist so ein schöner Name.
Freiheit – wer bist du, ich kenn dich nicht?
Freiheit – ich hab dich hier noch nie gesehen.

Freiheit – für dich gehen wir über Leichen.
Freiheit – zeig mir endlich dein Gesicht.
Freiheit – ich hab dich hier noch nie gesehen.