Du bist nicht angemeldet.

Alles ohne Strom

toten hosen shirt

CD Digipack
   Amazon // JPC // EMP

CD/DVD Earbook
   Amazon // JPC // EMP

DVD
   Amazon // JPC // EMP

Blu-Ray
   Amazon // JPC // EMP

Vinyl
   Amazon // JPC // EMP

   Thema im Forum

Feiern im Regen

toten hosen shirt

Vinyl
   Amazon // JPC // EMP

   Thema im Forum

Partner

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die Toten Hosen - DTH-Live. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

vampyrella

Pizza Loving Sexmachine

  • »vampyrella« ist weiblich

Beiträge: 1 579

Registrierungsdatum: 10. September 2010

Fan seit: 1996

Danksagungen: 398 / 1104

  • Private Nachricht senden

51

Freitag, 17. September 2010, 01:05

Zitat

Die Frage ist doch: Was bezweckt man mit Witzen, die verunglimpfen?


Die sind lustig :) Ostfriesenwitze in den 80gern, Blondinenwitze in den 90gern, Emowitze heutzutge... JA, verdammt sie sind lustig :)

Und nur weil einer sagt ne Blondine mit dicken Hupen ist mehr geil als schlau muss das ja noch lange nicht stimmen. Ich zum Beispiel... aber gut ;) Will ja nicht angeben :D

Man muss nicht alles zu ernst nehmen, und solange man niemanden wirklich schadt damit, ist es doch okay.
Ende.

toten hosen live

Tickets - Alles ohne Strom


Album - Alles ohne Strom

Sascha89

New dark ages.

Beiträge: 13 509

Registrierungsdatum: 3. Januar 2008

Fan seit: 2000

Danksagungen: 2368 / 1499

  • Private Nachricht senden

52

Freitag, 17. September 2010, 01:20

Naja, dann hast Du auch sicherlich nix gegen Ossi-Witze.

"Wir weiten uns aus, der Osten der wird gross.
Die Parole heisst: rüber, nieder, los!"

;)


Aber hier geht's ja nich um das Thema "Witze".
Also back to topic. ;)

DTH 27.07.2019 Wiesbaden SAMPLE
https://www.dropbox.com/s/1sq59pc9xhtopc…SAMPLE.mp3?dl=0
(Die Aufnahme ist bisher nicht geschnitten, Anfragen per PN oder Mail also komplett sinnlos.)

"Haste 'nen Link zur Quelle für mich?" :)

djrj

Erleuchteter

  • »djrj« ist männlich

Beiträge: 5 165

Registrierungsdatum: 2. Januar 2008

Fan seit: 1987

Danksagungen: 1125 / 215

  • Private Nachricht senden

53

Freitag, 17. September 2010, 01:27

Zitat

Original von vampyrella
ne Blondine mit dicken Hupen ist mehr geil als schlau
(...)
Will ja nicht angeben :D

Ist das jetzt ein autobiographischer Beitrag?
;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »djrj« (17. September 2010, 01:27)


Engelchen

Fortgeschrittener

  • »Engelchen« ist weiblich

Beiträge: 439

Registrierungsdatum: 2. Juni 2007

Fan seit: 1989/90

  • Private Nachricht senden

54

Freitag, 17. September 2010, 07:33

Zitat

Original von Sascha89
Aber hier geht's ja nich um das Thema "Witze".
Also back to topic. ;)


Sicher geht es nicht um die Witze an sich ;)
Aber es geht um Nationalstolz und was alles schon als quasi rechts abgestempelt wird.
In welcher Zeit Campino aufgewachsen ist, hat nicht zwingend mit seinem Denken zu tun, sonst müsste man auch sagen, dass alle Menschen, die rund um die 1935-45 aufgewachsen sind, Nazis waren ;)

So, aber zum Thema an sich:
Mir zeigt es ziemlich gründlich, dass sich rechts und links immer ähnlicher werden und die Grenzen nahezu übergangslos.
Für die Rechten ist man eine linke Zecke, wenn man gegen Ausländerhass auf die Straße geht oder keine Parolen grölt .... für die Punks ist man ein fast-Nazi, wenn man sagt, dass man es in Deutschland gut hat, die Nationalmannschaft unterstützt und Witze über Bevölkerungsgruppen erzählt.
Neee, ehrlich, das ist nicht mehr meine Welt und ich ich weiß jetzt genau, wieso Campino den Satz, den ich auf der anderen Seite zitierte damals, in der ganzen AntirassismusWelle in den 90ern so gesagt hat.
*thumbs up* Campi, das war ein weises Wort.
Why should I go where everyone goes? Why should I do what everyone does?

explosiver

Bulle wie Sau

  • »explosiver« ist männlich

Beiträge: 793

Registrierungsdatum: 20. August 2010

Fan seit: 1992

Danksagungen: 43 / 13

  • Private Nachricht senden

55

Freitag, 17. September 2010, 09:24

@wsv, da möchte ich dir schon in einem Punkt beipflichten. Wenn ich beispielsweise im Ulruab bin, freue ich mich meistens, wenn es wieder nach Hause geht. Oder besser noch, wenn man weit weg ist und man trifft Leute aus der Heimat. Ganz klar, da freue ich mich.

Ach und wer Rechte und Linke in einen Topf wirft, wählt bestimmt die CDU/CSU? oder die FDP ;)

In diesem Sinne, rinn in die Rinne!

Engelchen

Fortgeschrittener

  • »Engelchen« ist weiblich

Beiträge: 439

Registrierungsdatum: 2. Juni 2007

Fan seit: 1989/90

  • Private Nachricht senden

56

Freitag, 17. September 2010, 09:32

Nur getretene Hunde bellen ;)

Why should I go where everyone goes? Why should I do what everyone does?

explosiver

Bulle wie Sau

  • »explosiver« ist männlich

Beiträge: 793

Registrierungsdatum: 20. August 2010

Fan seit: 1992

Danksagungen: 43 / 13

  • Private Nachricht senden

57

Freitag, 17. September 2010, 09:36

Und ich wusste, dass welche darauf anspringen....

In diesem Sinne, rinn in die Rinne!

Beiträge: 1 362

Registrierungsdatum: 24. März 2008

Fan seit: 1995

Danksagungen: 331 / 754

  • Private Nachricht senden

58

Freitag, 17. September 2010, 10:34

Zitat

Original von Engelchen
Mir zeigt es ziemlich gründlich, dass sich rechts und links immer ähnlicher werden und die Grenzen nahezu übergangslos.
Für die Rechten ist man eine linke Zecke, wenn man gegen Ausländerhass auf die Straße geht oder keine Parolen grölt .... für die Punks ist man ein fast-Nazi, wenn man sagt, dass man es in Deutschland gut hat, die Nationalmannschaft unterstützt und Witze über Bevölkerungsgruppen erzählt.


Oha, Vorsicht mit solchen Äußerungen! Es ist niemals auch nur ansatzweise möglich, Nazis mit Linken zu gleichzusetzen. Die neonazistische Ideologie beruht auf Unterdrückung, autoritätem Führerprinzip, Rassismuis und geht von der natürlichen Ungleichheit der Menschen aus. Sie diskriminieren Menschen für etwas, für das sie nichts können (Herkunft, Behinderung). Dies gipfelte in der weltweit einzigartigen und unvergleichlichen Massenvernichtung von Millionen Menschen während des Nationalsozialismus.
Dem gegenüber steht in den Ideen, die ich als "links" bezeichnen würde (autoritäre kommunistische Systeme zähle ich nicht dazu!) die natürliche Gleichheit der Menschen im Mittelpunkt sowie das Streben nach größtmöglicher Freiheit, also freier Entfaltung anderer. Deswegen sind einige Leute ja auch so sensibel bei Diskriminierung, weil sie die Freiheit und das Lebensgefühl anderer Menschen einschneidet. Damit ist nicht gleich jeder Randgruppenwitz gemeint, aber so Sachen wie alltäglicher Rassismus schon.

Fakt ist: Nazis diskriminieren Menschen für Sachen, für die sie nichts können, "Linke" tolerieren keine Intoleranz bzw. Diskriminierung, damit sich möglichst alle Menschen frei entfalten können. Ich finde, das ist ein gewaltiger qualitativer Unterschied und kann niemals gleichgesetzt werden.

Meine bescheidene (sicherlich subjektive) Meinung dazu. Rechts=Links-Vergleiche gehen meiner Meinung nach gar nicht.

[SIZE=7]Edit: Tippfehler verbessert[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »RunawayTrainDriver« (17. September 2010, 12:37)


djrj

Erleuchteter

  • »djrj« ist männlich

Beiträge: 5 165

Registrierungsdatum: 2. Januar 2008

Fan seit: 1987

Danksagungen: 1125 / 215

  • Private Nachricht senden

59

Freitag, 17. September 2010, 12:29

Zitat

Original von RunawayTrainDriver
Meine bescheidene (sicherlich subjektive) Meinung dazu. Rechts=Links-Vergleiche gehen meiner Meinung nach gar nicht.


vollkommen richtig.

Was Engelchen da schreibt ist meiner Meinung nach wirklich dumm.
sorry
Nicht das ich Engelchen für dumm halten würde, bitte nicht verwechseln, aber die Aussage ist in meinen Augen dumm.
Das ist ja das Problem, dass Sachen in einen Topf geworfen und vereinfacht werden, die überhaupt nicht miteinander zu vergleichen sind. Und ich halte es für dumm, wenn man es trotzdem tut. Die Welt ist nicht schwarz oder weiß. Die Welt iist zu komplex, dass man alles in Schubladen packen könnte.

Punks sind nicht zwangsläufig links. Auch bei denen gibt es Leute mit grenzwertigen Ansichten. Links ist nicht gleich links und rechts nicht gleich rechts.
Es gibt sozialdemokratische Ausländerhasser genau so, wie es christdemokratische Globalisierungskritiker gibt.
Der radikalste Kommunist kann ein sexistisches Schwein sein und der nationalstolze Fussbalfan ein hilfsbereiter Pazifist.
Es ist verkehrt, alles über einen Kamm zu scheren und zu vereinfachen, was man nicht vereinfachen kann, weil die Menschen zu unterschiedlich sind.

Sicherlich gibt es auch Leute, die sich als links bezeichnen, die aber in ihrem Handeln und in ihren Äußerungen eher faschistiche Züge annehmen.
Wenn es um Kapitalismuskritik geht, sind die vielleicht noch links, wenn es aber um politisch andersdenkende geht, gilt schon mal das Motto "Bist du nicht für mich, bist du gegen mich" und so verunglimpfen einige so genannte Autonome auch schon mal andere Linke, die nicht so radikale Ansichten haben.
Ist ja leichter sich gegenseitig fertig zu machen... oft genug erlebt...
der "Realexistierende Sozialismus" der Ostblockstaaten hatte wenig mit Freiheit und Tolleranz zu tun, es sei denn es war staatlich verordnet.
das hat wenig mit dem zu tun, was ich unter links verstehe, wobei es für den Begriff unterschiedlichste Definitionen gibt.

Ich erwarte von (politisch) gebildeten Menschen, dass sie im Angesicht der Geschichte mit Begriffen wie Nationalstolz differenzierter umgehen, als plumb zu behaupten, dass das ja in anderen Ländern auch kein Problem wäre und deswegen man ja auch als Deutscher Nationalstolz haben könne.

Auch in anderen Löndern ist Nationalstolz umstritten.
Häufig werden auch Begriffe verwechselt. Patriotismus ist nicht das selbe, wie Nationalstolz.

Wer der DFB-Auswahl die Daumen drückt, braucht dafür überhaupt keinen Nationalstolz.

Wozu braucht man Nationalstolz überhaupt?
Wie andere schon geschrieben haben: Um sich über andere zu stellen?
Weil man sonst nichts geleistet hat, auf das man stolz sein könnte?
Was ist überhaupt eine Nation? Wer definiert das?
Wer gehört dazu?
Alle die hier wohnen?
Alle die einen deutschen Paß haben?
Alle die dauerhaft eingewandert sind?
Wer bestimmt die Grenzen?

Wir wohnen hier in einem gemeinsamen demokratischen Staat. Da ist ja jetzt auch nicht alles schlecht dran. es gibt aber Leute, die wollen diesen Staat und auch die Demokratie abschaffen. Bei den rechten wird die nation über die Demokratie gestellt, der einzelne mensch ist in der rechten ideologie bedeutungslos, das große ganze zählt.
In meinen augen ist so eine Denkweise Menschenverachtend und zeugt auch von wenig Selbstachtung.
Die Nation ist für ein friedliches Miteinander m.E. völlig Bedeutungslos. Warum meinen Leute, es wäre für sie wichtig?
Wovor haben die Leute Angst, so dass sie sich abgrenzen wollen? Was ist davon eine reelle Gefahr - und für wen?
Was ist berechtigt, was ist übertriebene Panikmache?
Wo besteht echter handlungsbedarf?
Wo nutzen rechte Rattenfänger die Ängste aus oder schüren sie sogar, um die eigenen vermeindlich einfachen Lösungen populär zu machen?

ich finde, man sollte zweimal überlegen, bevor man Begriffe oder Symbole benutzt, die falsche Schlüsse provozieren.
Wer meint, man könne damit unbefangen umgehen, darf sich nicht wundern, wenn andere Leute, die auch nicht zweimal nachdenken, sich ein falsches Bild machen.

Bestimmte Medien sollten einen Warnhinweis tragen:
Denken gefährdet Ihre Vorurteile

vampyrella

Pizza Loving Sexmachine

  • »vampyrella« ist weiblich

Beiträge: 1 579

Registrierungsdatum: 10. September 2010

Fan seit: 1996

Danksagungen: 398 / 1104

  • Private Nachricht senden

60

Freitag, 17. September 2010, 12:51

Zitat

Ist das jetzt ein autobiographischer Beitrag? Augenzwinkern


Ja war's ;) Mit Klischees lässt's sich so schön spielen :) So, und nun Back to topic ;)
Ende.

Social Bookmarks