Du bist nicht angemeldet.

Partner

DTH Merch - EMP

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die Toten Hosen - DTH-Live. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Mrs. Ritchie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 176

Registrierungsdatum: 2. Dezember 2005

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 6. Januar 2006, 13:04

Gefälschte Depeche MOde Tickets bei ebay

RUND 2000 DEPECHE MODE TICKETS GEFÄLSCHT
FALSIFIKATE ÜBER EBAY VERSTEIGERT
KEIN EINTRITT MIT GEFÄLSCHTEN TICKETS
STRENGE EINLASSKONTROLLEN – MUTMAßLICHER BETRÜGER VERHAFTET






Für die Mitte Januar startende Depeche Mode Tournee sind rund 2000 gefälschte Tickets in Umlauf gebracht worden. Die über das Auktionshaus Ebay unter den Mitgliedsnummern „werd mich los“ und „Ediths – 1a Textilien.de“ abgesetzten Eintrittskarten sind Falsifikate, die vom Veranstalter nicht anerkannt werden können und daher nicht zum Eintritt berechtigen. Dies ist auch deshalb nicht möglich, weil sämtliche Hallenkonzerte ausverkauft sind und die zulässigen Kapazitätsgrenzen eingehalten werden müssen.

Die Marek Lieberberg Konzertagentur wird bei allen Depeche Mode-Konzerten gemeinsam mit dem Ticketing-Unternehmen CTS-Eventim strenge Einlasskontrollen vornehmen, bei denen die Barcodes sämtlicher Tickets mit mobilen Lesegeräten (Scannern) überprüft werden. Hierbei lässt sich genau feststellen, ob es sich um echte oder gefälschte Eintrittskarten handelt.

Die Käufer von Falsifikaten erhalten keinen Einlass und werden gebeten, ihre Ansprüche gegenüber den betreffenden Ebay-Agenten geltend zu machen.

Die Berliner Staatsanwaltschaft hatte bereits Mitte Dezember einen 29-Jährigen festgenommen gegen den Haftbefehl wegen des dringenden Betrugsverdachtes und unerlaubten Waffenbesitzes erlassen wurde. Der dringend Tatverdächtige soll die gefälschten Konzertkarten über zwei „gutgläubige Verkaufsagenten“ im Internet zu Preisen zwischen 100 und 300 Euro versteigert haben. Die Polizei bezifferte den Schaden auf rund 160.000,—Euro. Das Landeskriminalamt Berlin hat die Erwerber gefälschter Tickets angeschrieben und um „zeugenschaftliche Äußerungen“ gebeten.

Die Depeche Mode-Hallentournee beginnt am 13. Januar in Dresden. Weitere Stationen sind Hamburg, Berlin, Düsseldorf, Erfurt, Frankfurt, München, Stuttgart, Friedrichshafen und Mannheim.

Im Sommer spielt die Band Open-Air-Konzerte in Berlin, Bremen und Leipzig, sowie bei den beiden Festivals „Rock am Ring“ und „Rock im Park“. Für die Open-Air-Termine sind noch Karten bei allen offiziellen CTS-Vorverkaufsstellen erhältlich.



endlich mal wirklich der Beweis, warum ich was dagegen hab Tickets bei Ebay zu kaufen!



Tickets - Laune der Natour

music2k4

Anfänger

  • »music2k4« ist männlich

Beiträge: 245

Registrierungsdatum: 17. September 2005

Fan seit: 2004

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 6. Januar 2006, 13:36

hey noch ein MLK Newsletter leser :D


Madelein

Fortgeschrittener

  • »Madelein« ist weiblich

Beiträge: 198

Registrierungsdatum: 13. September 2005

Fan seit: 1998

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 7. Januar 2006, 18:41

Hey, das ist aber ganz schön heftig. Bekommt man als Käufer in so einem Fall eigentlich Schadensersatz....ich weiß nicht wie das bei Ebay ist??
Die Letzten werden die Ersten sein!

Archie

Profi

  • »Archie« ist männlich

Beiträge: 861

Registrierungsdatum: 4. Juli 2005

Danksagungen: 1 / 0

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 7. Januar 2006, 18:52

ich glaub wenn überhauot kriegt man vom Fälscher Schadensersatz, wenn der nicht zahlen kann, hat man wohl Pech, denk ich.


Social Bookmarks