Du bist nicht angemeldet.

Partner

DTH Merch - EMP

Alles passiert

Alles passiert - ab 10.11.
Alles passiert

   Thema im Forum
   Info zur Single

  CD
   JPC    Amazon

  Vinyl
   JPC    Amazon

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die Toten Hosen - DTH-Live. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Katastrophenkommando« ist weiblich

Beiträge: 10 599

Registrierungsdatum: 15. März 2006

Fan seit: der Opelgang

Danksagungen: 1025 / 573

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 6. Dezember 2011, 10:14

RE: Was haltet Ihr von e-Books?

Zitat

Original von WalterJoergLangbein
Für mich ist nach wie vor nur ein gedrucktes Buch ein richtiges Buch. Ich habe das Gefühl, dass man nur in einem richtigen Buch richtig schmökern kann.

Ganz meine Meinung.
Ich mag keine digitalen Texte, ich tu mich auch unheimlich schwer damit, z.B. ne Stadionzeitung als pdf zu lesen oder ne Bedienungsanleitung. Ja noch nichtmal Rechnungen oder Kto-Auszüge mag ich in dieser Form. Obwohl ich mich grad versuche an online-Rechnungen zu gewöhnen, immerhin sparts Platz.

Mir gehts da wie Sascha, ich will was anfassen, in der Hand halten. Ok, so´n Kindle/eBook hält man ja auch fest, aber es ist halt nur ein abstraktes Ding, nix zum blättern. Und ich will ein echtes Lesezeichen reinlegen. (*g* Da könnte man nen eigenen Thread aufmachen: Was benutzt ihr als Lesezeichen? *g*)

Zitat

Original von kysine1
Ich habe ca 2500 Bücher im Regal stehen und schnökere gern mal darin umher. Würde mir nie ein ebook-Format zulegen. Stell mal das Teil ins Regal und freu dich drüber..... sieht doch echt Sch.... aus.

Herrlich, vor solchen Regalen geht mir immer das Herz auf. :daumen:
Allerdings verkaufe ich die meisten meiner gelesenen Bücher umgehend wieder, a) aus Platzmangel und b) lese ich nie ein Buch zweimal, es würde also nur dumm rum stehen.

"Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche seinen Boden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken"
Da können noch abertausende von eBooks auf einem solchen Gerät sei, da steht ein so lebloses Ding im Regal und sagt nix aus, außer vllt, dass sein/e Besitzer/in diesen neumodischen Sch... mitmacht und ein Banause ist. ;)

Ok, auf (längeren) Reisen ist das natürl. ein Vorteil, wenn man nicht gucken muss, dass man den ganzen papiernen Lesestoff unterkriegt. Aber bisher gings (bei mir) noch.

Btw: hier gibts ein paar schöne Sprüche/Weisheiten über Bücher. Ersetzt man das Wort Buch/Bücher darin durch eBook/Kindle, stellts einem die Haare zu Berge...
Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!

Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...



Tickets - Laune der Natour

Sascha89

Welcome to the new dark ages.

Beiträge: 12 755

Registrierungsdatum: 3. Januar 2008

Fan seit: 2000

Danksagungen: 1945 / 1326

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 6. Dezember 2011, 11:09

Was das Thema angeht dass die Bücher nach ein-/zweimal lesen im Regal nur noch rumstehen ...
In Heidelberg gibt's in mehreren Stadtteilen ein öffentliches Bücherregal.
Stehen immer an Plätzen wo viele Leute vorbeikommen.
Das Ding läuft nach dem "Nehmen und Geben" Verfahren, d.h. jeder darf/kann sich die Bücher rausnehmen die er will und man kann auch alles wieder reinstellen wenn man's gelesen hat. Das Teil ist immer voll.

Find ich 'ne ganz gute Idee :D

We're not Bad Religion... You are
09.07.17 Köln | 12.07.17 Wiesbaden | 17.07.17 München | 18.07.17 Stuttgart | 19.07.17 Saarbrücken | 22.07.17 Stuttgart



  • »WalterJoergLangbein« ist männlich
  • »WalterJoergLangbein« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 141

Registrierungsdatum: 24. Mai 2008

Fan seit: ???

Danksagungen: 205 / 214

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 6. Dezember 2011, 11:10

Rege Diskussion

Die rege Diskussion zum Thema eBooks freut mich sehr. Vor allem freut es mich ganz besonders, dass das gute alte gedruckte Buch noch so viele Fans hat. Mir scheint, wirklich genussvolles Lesen ist mehr als nur Aufnahme von Informationen, so wie genussvolles Essen mehr ist als Aufnahme von Kalorien.

Lesen im guten alten Buch im entsprechenden Ambiente... das ist ein ganz besonderes Vergnügen, das es elektronisch nicht gibt...
Und doch lese ich seit einiger Zeit auch eBooks, aber richtiges Lesen mit allem Drum und Dran ist das nicht...

Walter

Helden und Diebe.... Helden und Diebe... Helden und Diebe...

  • »Katastrophenkommando« ist weiblich

Beiträge: 10 599

Registrierungsdatum: 15. März 2006

Fan seit: der Opelgang

Danksagungen: 1025 / 573

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 6. Dezember 2011, 12:42

@ Sascha:
Das habe ich mal i-wo gelesen, zwar nicht explizit über HD, aber über die Idee an sich. Finde ich auch witzig, hat sich aber leider in Saarbrücken (und Umgebung) noch nicht durchgesetzt, bzw. das hat mW noch keiner probiert.

Aber ich meine ich hätte in Bonn mal so´n Regal gesehen, allerdings im vorbei fahren.

Überhaupt Bonn: ich hatte dort den Eindruck, dass es übermäßig viel Second-Hand-Buch-Shops dort gibt und sogar nen Laden, in dem nur preisreduzierte Mängelexemplare verkauft wurden. Ein Traum! Ich musste mich zusammen reißen, mich da nicht tot zu kaufen. Dieses Feeling kommt einem beim eBook völlig abhanden - um mal beim Thema zu bleiben. Und Büchereien erst, die würden dann ja auch überflüssig.

Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!

Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • »WalterJoergLangbein« ist männlich
  • »WalterJoergLangbein« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 141

Registrierungsdatum: 24. Mai 2008

Fan seit: ???

Danksagungen: 205 / 214

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 6. Dezember 2011, 13:07

Was für ein Segen, dass ich auf dem Dorf wohne... und dass es bei uns kein Antiquariat gibt... denn wenn ich da reinschaue, in so ein Paradies für Bücherfreunde, entdecke ich immer zu viel und kaufe zu viel. Es gibt ja auch wunderbare, schöne alte Schätzchen... Raritäten, die unwiderstehlich für mich sind.... Da muss ich dann zugreifen...

Mein »Liebling«... der Roman »Weihnacht« von Karl May, gedruckt 1900... versehen mit einer persönlichen Widmung von Karl May... am 6.11.1900.... auf den Tag genau 100 Jahre später haben meine Frau und ich geheiratet....

Walter

Helden und Diebe.... Helden und Diebe... Helden und Diebe...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »WalterJoergLangbein« (6. Dezember 2011, 13:11)


Sascha89

Welcome to the new dark ages.

Beiträge: 12 755

Registrierungsdatum: 3. Januar 2008

Fan seit: 2000

Danksagungen: 1945 / 1326

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 6. Dezember 2011, 13:12

Zitat

Original von Katastrophenkommando
...
Überhaupt Bonn: ich hatte dort den Eindruck, dass es übermäßig viel Second-Hand-Buch-Shops dort gibt und sogar nen Laden, in dem nur preisreduzierte Mängelexemplare verkauft wurden. Ein Traum! Ich musste mich zusammen reißen, mich da nicht tot zu kaufen. Dieses Feeling kommt einem beim eBook völlig abhanden - um mal beim Thema zu bleiben. Und Büchereien erst, die würden dann ja auch überflüssig.


Dann geh mal nach Heidelberg in die Hauptstrasse.
Weiter hinten gibt's auch mehrere Buchläden und auch einen "Antik" Buchladen. Da stehste drin und wirklich nix als Bücher. Nich gross geschmückt oder so, sondern nur Bücher!

;)
We're not Bad Religion... You are
09.07.17 Köln | 12.07.17 Wiesbaden | 17.07.17 München | 18.07.17 Stuttgart | 19.07.17 Saarbrücken | 22.07.17 Stuttgart



  • »WalterJoergLangbein« ist männlich
  • »WalterJoergLangbein« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 141

Registrierungsdatum: 24. Mai 2008

Fan seit: ???

Danksagungen: 205 / 214

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 6. Dezember 2011, 14:35

Eine Zeitlang waren wir regelmäßig in Bad Karlshafen. Dort gab es ein Antiquariat. In mehreren Räumen, die seltsam ineinander verschachtelt und teilweise eng waren, gab es scheinbar endlos lange Regale, die vom Boden bis zur Decke reichten.... Bücher über Bücher!

Das wahre Bücherparadies aber hat der »Bücherpfarrer« Martin Weskott in Katlenburg geschaffen... Tausende und Abertausende Bücher hat er im wahrsten Sinne des Wortes gerettet!

Walter

Helden und Diebe.... Helden und Diebe... Helden und Diebe...

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »WalterJoergLangbein« (7. Dezember 2011, 12:02)


Pennsocke

unregistriert

18

Dienstag, 6. Dezember 2011, 15:36

Ich bin da gespaltener Meinung und ich kenne sowohl die Vor- und Nachteile, da wir das Thema erst vor ein paar Wochen im Deutschunterricht hatten.

Ich habe nicht viele Bücher, vielleicht 100 - gelesen habe ich trotzdem gerne. Nur hab' ich mir die Bücher dann meistens ausgeliehen oder auch mal längere Fanromane im Internet durchgelesen. Hat beides seine Vor- und Nachteile. Wenn ich wirklich ein Buch lesen möchte, das mich interessiert, dann mach ich mir 'nen Tee, hol mir 'ne Decke und mach es mir mit dem Buch gemütlich. Wenn ich allerdings 20 Bücher für ne Seminararbeit durchsehen muss, dann bin ich froh, dass es immer mehr Bücher auch in digitaler Form gibt und man einfach die Suchfunktion verwenden kann.

Trotz allem nehm ich es all denen nicht übel, die auf die Ebooks umgestiegen sind... vielleicht werde ich das früher oder später auch noch tun. Wer viel unterwegs ist, kann nicht unendlich viele Bücher mitschleppen, die er gerne lesen würde...
(Und jetzt sagt mir nicht, dass ihr eure Musik noch mit 'nem Discman hört, wenn ihr im Zug sitzt ;))


Sascha89

Welcome to the new dark ages.

Beiträge: 12 755

Registrierungsdatum: 3. Januar 2008

Fan seit: 2000

Danksagungen: 1945 / 1326

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 6. Dezember 2011, 15:52

Ne, ich höre meine Musik nicht (mehr) mit 'nem Discman (wobei ich noch einen hab, man weiss ja nie ...), aber wieviele Bücher wollt ihr mit rum schleppen wenn ihr unterwegs seid?
Ich hab maximal drei Stück dabei ...

We're not Bad Religion... You are
09.07.17 Köln | 12.07.17 Wiesbaden | 17.07.17 München | 18.07.17 Stuttgart | 19.07.17 Saarbrücken | 22.07.17 Stuttgart



Pennsocke

unregistriert

20

Dienstag, 6. Dezember 2011, 18:31

Und wenn du keine große Tasche dabei hast, können die schonmal richtig viel Platz wegnehmen und im besten Fall noch Macken etc bekommen ;)


Social Bookmarks