Du bist nicht angemeldet.

Partner

DTH Merch - EMP

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die Toten Hosen - DTH-Live. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Beiträge: 612

Registrierungsdatum: 8. April 2017

Danksagungen: 97 / 74

  • Private Nachricht senden

1 001

Sonntag, 7. Januar 2018, 14:34

Die Box war ganz cool. Besonders das Shirt ist ganz schick




Tickets - Laune der Natour

binda

Erleuchteter

  • »binda« ist männlich

Beiträge: 1 909

Registrierungsdatum: 23. September 2007

Fan seit: 9999

Danksagungen: 927 / 267

  • Private Nachricht senden

1 002

Dienstag, 1. Mai 2018, 19:58

Hab' mir mal ein Mixup aus den beiden Alben "Ballast der Republik", "Geister die wir riefen" und den B-Seiten als Playlist erstellt:

1. Drei Kreuze (dass wir hier sind)
2. Ballast der Republik
3. Kein Macht für Niemand
4. Auf Reise
5. Im Nebel
6. Europa
7. Computerstaat
8. Davon stürzt die Welt nicht ein
9. Das ist der Moment
10. Alles hat seinen Grund
11. Draußen vor der Tür
12. Halt mich
13. Lasset uns singen
14. Heute hier, morgen dort
15. Dias Como Estos
16. Vogelfrei

Kurze Anmerkung zu zwei Songs: "Drei Kreuze" ist ein geniales Intro. Ich habe es in diversen Playlisten immer mal als Intro vor andere Hosen-Songs gesetzt. Allerdings ist der Übergang nur bei "Ballast der Republik" perfekt. Ist auch naheliegend, da es darauf zu geschrieben wurde. Und dann noch "Alles hat seinen Grund". Ich mag den Song. Der hat eine düstere, pessimistische Stimmung und ist auch musikalisch komplexer durch die Streichinstrumente. Das einzig nervige ist dieser permanente Tastenanschlag des Klaviers. Der zerstört viel Stimmung. Schade.

Edit: Sind sogar auch 16 Tracks geworden, wie bei meiner Laune der Natur Liste.

*****************************
+ + + SUCHLISTE + + +
... Helau (Promo CD) ... All For The Sake Of Love (Promo CD) ... Tout pour sauver l’Amour (Promo CD) ... Liebeslied (7‘ Promo Single)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »binda« (2. Mai 2018, 11:04)


pillermaik

Erleuchteter

  • »pillermaik« ist männlich

Beiträge: 7 324

Registrierungsdatum: 6. April 2007

Fan seit: 1988

Danksagungen: 6496 / 3658

  • Private Nachricht senden

1 003

Samstag, 30. Juni 2018, 07:52

brutal: eben versucht ballast zu hören. ich konnte es nicht, zieht mich komplett runter und all der negativscheiss ist sofort da. musste es nach 4 songs ausmachen, damit ich mir die derzeitige euphorie der ldn nicht kaputt mache.

die ballast-zeit war hosen-technisch nur furchtbar.


Ein bisschen mehr als 1 Jahr später - da mich unser lieber Kater netterweise bereits um 6 Uhr aus dem Bett miaut hat, habe ich jetzt bei einem Kaffee wunderbar Zeit Musik zu hören. Ich wollte der Ballast auch anno 2018 wieder eine Chance geben... Mission failed! Das Album ist einfach sowas von blutleer. Früher, 2012, gefiel mir "Traurig einen Sommer lang" - mittlerweile ist der Song für mich fast unerträglich. Was für eine platte Komposition. Dann "Schade, scheisse.." - was zur Hölle hat die Hosen dabei geritten? Über "Das ist der Moment" müssen keine weiteren Worte verloren werden. Und ganz schlimm ist nach wie vor "Alles passi.." äh "Alles hat seinen Grund" - das ist einfach nur einschläfernd langweilig. "Zwei drittel Liebe" mit diesem doofen Riff, diesen dämlichen Drums und dem Stimmeneffekt - grausam! Und dann hätten wir noch "Drei Worte"... Lahm. Leer. Nervig!
Auch nicht mehr hören kann ich das Lagerfeuerliedchen "Draussen vor der Tür". Das war musikalisch schon immer nichtssagend ein leicht zu antizipieren, hatte immerhin noch den Aha/Wow-Effekt des Textes. Dies verfolg aber auch bereits nach dem 3. Durchgang - heute unausstehlich. Während mich zB "Nur zu Besuch" heute noch töten kann, das ist mit soviel Liebe gemacht, soviel Respekt. Auch musikalisch; zwar auch nicht sonderlich anspruchsvoll, jedoch schön ausgearbeitet, Akzente von Klavier und Cello (? oder Synthie) richtig eingesetzt, so dass es berührt und weh tut. "DvdT" hingegen.. Nichts! Und nach "Unser Haus" und "Nur zu Besuch" fand ich auch das Thema etwas zu ausgeschlachtet... Vadder Frege war in Interviews bis dato nie Thema, Muttern war immerhin manchmal bei Interviews dabei (ich meine 1992 bei Bio) oder auf der ersten "Learning English" Platte, wurde immer wieder erwähnt. Von Herrn Frege wurde erst nach Veröffentlichung dieses Liedes gesprochen, auf einmal war der Konflikt mit ihm extrem wichtig - auch wenn früher schon Fragen in diese Richtung gestellt wurden. Nun, das kann passieren, wenn der Vater stirbt, dass dann vieles hochkommt, was lange unterdrückt wurde. Dennoch hat mich das in Interviews stets gestört - diese Story über die Bundeswehr etc! Naja, wurst. Wird ja in der LdN-Phase 0 thematisiert (wenn ich das richtig im Kopf habe).

Überlebt haben "Vogelfrei", "Reiss dich los", "Tage wie diese" und ein bisschen auch "Altes Fieber", das aber auch enorm gelitten hat mit den Jahren. Live könnte das für mich noch zu einem "Bonnie & Clyde" Stinker werden. Sollte der Song weiterhin drin bleiben. Und auch all diese Songs sind nicht im vorderen Drittel aller Hosen-Songs anzutreffen bei mir.
"Europa" ist textlich beeindruckend, direkt - richtig Faust auf Fresse, Faust in den Magen. Man schluckt auch 6 Jahre später noch leer. Musikalisch leider eher etwas langweilig geraten.

Ich kann mit dieser Platte nichts anfangen. Erst dachte ich das liegt daran, dass ich die Ballast-Phase inkl. Tour enorm scheisse fand - da sie sich bei mir aber mit einem guten Album und einer Hammer-Tour 2017 rehabilitiert haben und ich eigentlich "geheilt" bin, die Platte aber noch immer scheisse finde, kann ich wohl sagen, dass für mich Ballast echt unteres Hosen-Niveau ist. Ebenso - und das sehen hier viele anders - "In aller Stille". Kann ich auch nix mit anfangen. Aber das wäre ein anderes Thema für den entsprechenden Thread.
F!CKEN

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Der König aller blinden

S-Man

Fortgeschrittener

  • »S-Man« ist männlich

Beiträge: 233

Registrierungsdatum: 8. August 2013

Danksagungen: 136 / 147

  • Private Nachricht senden

1 004

Samstag, 30. Juni 2018, 08:34

Man kann aus Scheiße nicht Gold machen. Auch nicht mit Hilfe der Zeit.

*geht und legt sich 'die Geister die wir riefen' ein*

21 (+1)
Narf.

pillermaik

Erleuchteter

  • »pillermaik« ist männlich

Beiträge: 7 324

Registrierungsdatum: 6. April 2007

Fan seit: 1988

Danksagungen: 6496 / 3658

  • Private Nachricht senden

1 005

Samstag, 30. Juni 2018, 08:35

Man kann aus Scheiße nicht Gold machen


Der Erfolg des Albums zeigt leider eher das Gegenteil.. :D
F!CKEN

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

S-Man

  • »Der König aller blinden« ist männlich

Beiträge: 2 554

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Fan seit: 1989

Danksagungen: 2475 / 1178

  • Private Nachricht senden

1 006

Samstag, 30. Juni 2018, 08:57

maik, volle zustimmung bis auf die „in alles stille“ aber das weißt du ja. gib dem auch eine chance, es bleibt textlich und musikalisch - auch wenn du die in moll gestimmten melos vergebens suchen wirst, ein besseres album- und um einiges anspruchsvoller als „Ballast“

....ich werde der scheibe nochmal eine chance geben. so in etwa 2- 5 jahren.
hört sich jetzt alles ganz schlimm und böse an. ich habe aber alles gut überstanden

Fortsetzung folgt....
das schrieb ich letztes jahr. ich denke, es wird sich nichts geändert haben.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Der König aller blinden« (30. Juni 2018, 09:43)


Mr. BammBamm

Germany´s next Topmodell

Beiträge: 3 546

Registrierungsdatum: 12. Mai 2008

Danksagungen: 3174 / 1211

  • Private Nachricht senden

1 007

Montag, 9. Juli 2018, 19:26

So, wie angedroht......Ich habe mir heute mal die Ballast mal wieder vorgenommen. Und, was soll ich sagen, sie wird immer beschissener, je öfter ich sie höre....Doch um negatives soll es jetzt gar nicht gehen. Im Folgenden schreibe ich nur auf, was mir wirklich gut gefällt
- ein wahrlich episches Intro
- Text von Ballast der Republik, leider kann der Text viel zu leicht misinterpretiert werden
- Song: altes Fieber; das Video ist großartig
- Refrain und Zwischenteil von Traurig einen Sommer lang
- Text von Europa
- Text von Draußen vor der Tür
- Leadgitarre bei Oberhausen
- das Cover, welches leider überhaupt nicht zum Inhalt der Lieder passt

Menschen, die blind in Kollektive sich einordnen, machen sich selber schon zu etwas wie Material, löschen sich als selbstbestimmte Wesen aus. Dazu paßt die Bereitschaft, andere als amorphe Masse zu behandeln. (Adorno)


"As long as the general population is passive, apathetic, diverted to consumerism or hatred of the vulnerable, then the powerful can do as they please, and those who survive will be left to contemplate the outcome." (Chomsky)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

pillermaik, Agent1873

pillermaik

Erleuchteter

  • »pillermaik« ist männlich

Beiträge: 7 324

Registrierungsdatum: 6. April 2007

Fan seit: 1988

Danksagungen: 6496 / 3658

  • Private Nachricht senden

1 008

Montag, 9. Juli 2018, 20:57

ich möchte noch ergänzen:

- vogelfrei, melodie und power
- reiss dich los - ganzer song

dafür minus deine sympathie für TeSl!

:P

F!CKEN

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Agent1873

Agent1873

:..Beissreflex..:

Beiträge: 3 201

Registrierungsdatum: 22. Juni 2005

Fan seit: 1873

Danksagungen: 406 / 348

  • Private Nachricht senden

1 009

Montag, 9. Juli 2018, 21:23

Stimme euch beiden zu, außer deiner Antipathie bei TeSl, Maik.

Aber Vogelfrei muss auf jeden Fall, BammBamm.

"Na klar kann ich fremde Menschen leiden
solange sie fremde Menschen bleiben
und schweigen." muff potter

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

pillermaik

  • »Wehende Bayernfahnen« ist männlich

Beiträge: 2 276

Registrierungsdatum: 16. April 2010

Fan seit: 1996/2005

Danksagungen: 1292 / 1063

  • Private Nachricht senden

1 010

Dienstag, 10. Juli 2018, 01:01

Neulich hat hier jemand zu "Drei Worte" geschrieben, dass es darin auch um Campinos Schwierigkeit beim Texten gegangen sein könnte, ehe man den Song im Refrain in eine andere Richtung gelenkt hat. Für den endgültigen Song kann das natürlich nicht als Ausrede gelten, aber interessant fand ich den Gedanken trotzdem, weshalb ich die Strophen tatsächlich noch bei positiv verbuchen würde. "Ein guter Tag zum Fliegen" gefällt mir auch noch. Den hatte ich zu Anfang auch als Grower auf der Liste, das stagnierte dann aber irgendwann doch, was am Ende bleibt, ist ein solider Hosensong.

Kettenreaktion
-
Es ist das alte Leid im neuen Gewand!
Habt ihr das nicht kapiert, habt ihr das nicht erkannt?
Alles was hier passiert ist schon mal so gewesen!
Um das zu sehen muss man kein Geschichtsbuch lesen!

Zurzeit sind neben dir 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Ähnliche Themen

Social Bookmarks