Du bist nicht angemeldet.

Alles ohne Strom

toten hosen shirt

CD Digipack
   Amazon // JPC // EMP

CD/DVD Earbook
   Amazon // JPC // EMP

DVD
   Amazon // JPC // EMP

Blu-Ray
   Amazon // JPC // EMP

Vinyl
   Amazon // JPC // EMP

   Thema im Forum

Feiern im Regen

toten hosen shirt

Vinyl
   Amazon // JPC // EMP

   Thema im Forum

Partner

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die Toten Hosen - DTH-Live. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

binda

Erleuchteter

  • »binda« ist männlich

Beiträge: 2 034

Registrierungsdatum: 23. September 2007

Fan seit: 999

Danksagungen: 966 / 280

  • Private Nachricht senden

211

Dienstag, 11. Dezember 2012, 13:09

Wurde glaube ich auch schon mal damals bei FoS diskutiert, aber warum nochmal nimmtVom nicht an der Blauen Stunde teil?


Na ich nehme mal an, dass es damit zu tun hat, dass Vom nur auf Honorarbasis trommelt und nicht an der Firma "Die Toten Hosen" beteiligt ist. Es gibt doch diesen Zeitungsartikel Das lukrative Firmenimperium, in dem das genau beschrieben ist.
*****************************
+ + + SUCHLISTE + + +
... Helau (Promo CD) ... All For The Sake Of Love (Promo CD) ... Tout pour sauver l’Amour (Promo CD) ... Liebeslied (7‘ Promo Single)

toten hosen live

Tickets - Alles ohne Strom


Album - Alles ohne Strom
  • »YNWA1512« ist weiblich

Beiträge: 680

Registrierungsdatum: 19. September 2012

Fan seit: 2011

Danksagungen: 92 / 84

  • Private Nachricht senden

212

Dienstag, 11. Dezember 2012, 19:34

War Wölli eigentlich damals bei der "Blauen Stunde" beteiligt???

Am Anfang war der Lärm- und dieser Lärm hört niemals auf!



djrj

Erleuchteter

  • »djrj« ist männlich

Beiträge: 5 142

Registrierungsdatum: 2. Januar 2008

Fan seit: 1987

Danksagungen: 1117 / 213

  • Private Nachricht senden

213

Dienstag, 11. Dezember 2012, 19:42

Der Drummer hat keine Stimme...
... habe ich mal gelesen, kann sein, dass einer mal eine hatte...
Vom darf trommeln und sich vom "Boss" anmachen lassen, wenn er zu spät kommt...
;-)

also mein Halbwissen wurde doch um ein paar Erkenntnisse bereichert.
Mir war z.B. nicht klar, dass die Jungs immer noch so heftig proben müssen. Vor einer Tour ist das ja normal, aber das ist schon ein guter Grund für manchmal mangelnde Spontanität auf konzerten...
Was die Ärzte gesagt haben, hat Hand und Fuß.
Man kann als alternder wohlhabender mann kein Punk mehr sein.
Wer fnanziell ausgesorgt hat, der hat nun mal ein anderes lebensgefühl, als die Punks,. die ich kenne.
Natürlich gibt es da auch den einen oder anderen,. der sich keine Sorgen


Mungomunk

Meister

Beiträge: 1 794

Danksagungen: 617 / 367

  • Private Nachricht senden

214

Dienstag, 11. Dezember 2012, 21:24

So jetzte will ich auch mal kurz meinen Senf zur Doku dazu geben.
Sie hat mir wirklich sehr gut gefallen. Natürlich kannte man schon sagen wir mal 99% der Infos, trozdem hate ich das Gefühl dass die Aufmachung einfach großartig war. Die Interviews waren sehr gut - vor all em Jon, Trini, Ärzte, Campi's Schwester und natürlich von den Hosen selbst:) Dass die Musik zu kurz kam hat mich auch überhaupt nicht gestört. Besser als jedes MTV Special zuvor. Allen in allem: Daumen hoch.


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

pillermaik, Nisilein

idlum

Schüler

Beiträge: 42

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2007

Fan seit: 1996

Danksagungen: 5 / 2

  • Private Nachricht senden

215

Dienstag, 11. Dezember 2012, 21:34

Campis Schwester war wirklich beeindruckend. Wie viel hatte sie insgesamt gesagt, 3 Sätze? :P


pillermaik

Teufelskerl

Beiträge: 7 841

Registrierungsdatum: 6. April 2007

Fan seit: 1988

Danksagungen: 7042 / 3853

  • Private Nachricht senden

216

Dienstag, 11. Dezember 2012, 21:36

Man kann als alternder wohlhabender mann kein Punk mehr sein.
Wer fnanziell ausgesorgt hat, der hat nun mal ein anderes lebensgefühl, als die Punks,. die ich kenne.


Ja, das ist so. Definitiv.
Dennoch - ohne noch "Punk" zu sein - kann man das einstmals aufgesogene Gefühl des Punk immer noch auf modifizierte Art und Weise in sich tragen und gegen aussen bringen. Ich denke, das tun die Hosen noch sehr gut. Sie selber sagen ja nicht, dass sie noch Punks sind, insofern passt das schon alles.

Es wundert mich allerdings, dass Jon Caffery, dessen Wortbeiträge ich SEHR gut finde in dieser Doku, bei der heutigen Musik von "pop" redet. Klar ist "Tage wie diese" oder "Das ist der Moment" purer Pop, doch dem gegenüber stehen Kracher wie "Traurig einen Sommer lang", "Vogelfrei", "Drei Worte", "Ballast der Republik" oder auch "Oberhausen" und "Altes Fieber". Letztere beiden Songs klingen doch wie original aus den 80ern, als den Hosen ja niemand den Punk-Status absprach. Zudem hatte auch der Caffery-freie Vorgänger "In aller Stille" Hämmer zu verzeichnen, die teils auf Caffery-Alben fehlen... Diese Aussage ist demzufolge etwas ungerecht und grad "Traurig einen Sommer lang" hat die üblichen 3, 4 Punkrock-Akkorde, die auch in jedem Ramones-Song genutzt werden... Also unter "Pop" würde ich die Hosen genauso wenig einordnen wie unter "Punk". Für mich ist das deutsche Rockmusik, die mal etwas Punk drin hat, mal etwas pop - und immer viel Sympathie!
F!CKEN

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kingofkings92

Mungomunk

Meister

Beiträge: 1 794

Danksagungen: 617 / 367

  • Private Nachricht senden

217

Dienstag, 11. Dezember 2012, 21:39

@idlum: vielleicht hat sie nicht viel gesagt, aber das was sie gesagt hat fand ich ziemlich gut. qualität und quantität und so ;)

EDIT sagt: seh ich genauso pillermaik. Pop sind da ganz andere Sachen...Dieser Panda-Junge zum Beispiel :D


valdezz

rock´n´roll

  • »valdezz« ist männlich

Beiträge: 1 097

Registrierungsdatum: 30. November 2008

Fan seit: 2000

Danksagungen: 367 / 232

  • Private Nachricht senden

218

Dienstag, 11. Dezember 2012, 22:34

Es wundert mich allerdings, dass Jon Caffery, dessen Wortbeiträge ich SEHR gut finde in dieser Doku, bei der heutigen Musik von "pop" redet. Klar ist "Tage wie diese" oder "Das ist der Moment" purer Pop, doch dem gegenüber stehen Kracher wie "Traurig einen Sommer lang", "Vogelfrei", "Drei Worte", "Ballast der Republik" oder auch "Oberhausen" und "Altes Fieber". Letztere beiden Songs klingen doch wie original aus den 80ern, als den Hosen ja niemand den Punk-Status absprach. Zudem hatte auch der Caffery-freie Vorgänger "In aller Stille" Hämmer zu verzeichnen, die teils auf Caffery-Alben fehlen... Diese Aussage ist demzufolge etwas ungerecht und grad "Traurig einen Sommer lang" hat die üblichen 3, 4 Punkrock-Akkorde, die auch in jedem Ramones-Song genutzt werden... Also unter "Pop" würde ich die Hosen genauso wenig einordnen wie unter "Punk". Für mich ist das deutsche Rockmusik, die mal etwas Punk drin hat, mal etwas pop - und immer viel Sympathie!

Hmhm...geb ich dir prinzipiell Recht. Aber hat es Jon wirklich so negativ gemeint? Ich glaube nicht, dass er bestreiten würde, dass die Hosen "unter ihm" auch schon Pop germacht haben. Man denk nur mal die "Unsterblich"-Platte oder Lieder wie "Alles aus Liebe" die doch teils recht poppig ist. Ich finde auch nciht, dass Rock nur durch "Härte" oder "Schnelligkeit" charakterisiert ist. Songs wie "Altes Fieber" haben einfach Popqualitäten.
Strophe - Refrain - Strophe - Refrain - Bridge - Refrain - Refrain --> so ist jeder ordentliche Pop-Song aufgebaut. Ich glaube Popstrukturen haben die Songs der Hosen schon seit mindestens 20 Jahren. Was aber wie gesagt nicht unbedingt schlecht sein muss.
Ich würde die Hosen als "PopRock" bzw. "PopPunk" bezeichnen....aber die Hosen sind halt die Hosen. Musikalisch seh ich unter Vincent Sorg keine großen Unterschiede zu Jon Caffery. Vllt kam das ein wenig verzerrt rüber?
04.06.04 Rock im Park/ 11.12.04 FFM/ 27.05.05 Würzburg/ 13.08.05 Open Flair/ 10.09.05 Düsseldorf/ 06.06.08 Rock im Park/ 26.12.08 FFM/ 12.05.09 Bamberg/ 09.08.09 Taubertal/ 23.08.09 Highfield/ 19.12.09 Düsseldorf/ 02.06.12 Rock im Park/ 18.11.12 FFM/ 20.07.13 Schweinfurt/ 12.10.13 Düsseldorf/ 06.06.15 Rock im Park / 02.06.17 Rock im Park/ 09.07.17 Ludwigsburg/ 01.12.17 FFM/ 20.05.18 Braunschweig

pillermaik

Teufelskerl

Beiträge: 7 841

Registrierungsdatum: 6. April 2007

Fan seit: 1988

Danksagungen: 7042 / 3853

  • Private Nachricht senden

219

Dienstag, 11. Dezember 2012, 22:42

Strophe - Refrain - Strophe - Refrain - Bridge - Refrain - Refrain --> so ist jeder ordentliche Pop-Song aufgebaut


So ist das ganze "Damenwahl" Album aufgebaut und auch das ganze "Kauf mich" Album, mal von 2, 3 Songs abgesehen... Ich finde "Damenwahl" musikalisch das popigste Werk der Hosen. Und dennoch mag ich es enorm!

Was Caffery angeht: Wie gesagt; ich finde den super. Was er sagte war kritisch mit Hand und Fuss. Nur eben mit der Genrebezeichnung habe ich Mühe. Ob er das böse meinte, kann ich nicht sagen - so wie es geschnitten war, könnte man es zumindest als negativ auffassen.
Und da hast du Recht: "Unsterblich" ist musikalisch bis auf 1, 2 Songs sehr weich, sehr popig, sehr massentauglich. Sehr sanft produziert und am wenigsten "laut". Also haben die Hosen schon immer "Pop" gemacht..? Oder eben nie. Poprock, Poppunk, Rockpunk, Rockpop - ja, aber NICHT purer Pop! :)
F!CKEN

Sersheimer

Anfänger

  • »Sersheimer« ist männlich

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 10. Januar 2008

Fan seit: 1986

Danksagungen: 2 / 0

  • Private Nachricht senden

220

Dienstag, 11. Dezember 2012, 22:52

Punk, Pop, Rock...

Ist doch egal unter was man die Hosen-Musik einordnet, sie ist einfach geil und macht Spass, mehr ist dazu nicht zu sagen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

bis zum bitteren Ende...

Ähnliche Themen

Social Bookmarks