Du bist nicht angemeldet.

Partner

DTH Merch - EMP

Maulde

Profi

  • »Maulde« ist männlich

Beiträge: 1 128

Registrierungsdatum: 27. März 2012

Fan seit: 2005

Danksagungen: 226 / 499

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 15. November 2013, 06:29

Ich bin da auf Conses Seite.
Sollte man wirklich nur Kleinigkeiten mal auf ebay verkaufen ist es doch völlig legitim, dafür ist diese Seite doch da.

Aber wenn jemand so regelrecht ein Geschäft aufbaut und diese Person mit dem Hartz IV lediglich ein kleines Taschengeld von Vater Staat verdient, sollte man schon eingreifen!
Haut rein, gebt Gas!



Tickets - Laune der Natour

Zumschwein

Meister

  • »Zumschwein« ist männlich

Beiträge: 1 175

Registrierungsdatum: 28. Juni 2009

Fan seit: 1996

Danksagungen: 501 / 1376

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 15. November 2013, 08:26

Ich bin da auf Conses Seite.
Sollte man wirklich nur Kleinigkeiten mal auf ebay verkaufen ist es doch völlig legitim, dafür ist diese Seite doch da.

Aber wenn jemand so regelrecht ein Geschäft aufbaut und diese Person mit dem Hartz IV lediglich ein kleines Taschengeld von Vater Staat verdient, sollte man schon eingreifen!

So wird das aber nicht kommen. Sondern man wird dann wohl einer alleinerziehenden Mutter, die irgendetwas bei ebay verkauft, um vielleicht ihren Kindern mal was nebenbei kaufen zu können das Hartz4 kürzen. Es ist echt zu schreien, wenn man sieht, mit welcher Selbstverständlichkeit in diesem Land Empfänger von Sozialleistungen als Betrüger dargestellt werden. Einer, der dagegen absichtlich und wissentlich und ohne Not Millionen von Euro am Fiskus vorbeischmuggelt wird mit minutenlangem Beifall bedacht. :kotz: :kotz: :kotz:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

wsv

RackerJ

Cenosillicaphobiker*in

Beiträge: 3 425

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2012

Fan seit: 1990

Danksagungen: 1589 / 1284

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 15. November 2013, 12:27

Ich frage mich, wie konkret diese Internet-Überwachung aussehen soll. Gibt es da einen armen Honsel, der dann über Google nach Namen und Angeboten sucht oder nutzt man wirklich staatliche Macht, indem man Ebay oder andere Betreiber zwingt, Userdaten preiszugeben? Weiß dazu einer etwas genaueres?

Ansonsten ist nicht alles hier genannte richtig. Die alleinerziehende Mutter, die ihr Tafelsilber versteigert, um ihren Kindern ein Fahrrad zu kaufen, betreibt keine Nebentätigkeit, sondern lediglich eine Vermögensumschichtung. Gleiches gilt z.B. beim üblichen Trödelmarkt – das ist nichts anderes- Kein Jobcenter dürfte die erzielten Einnahmen daraus als Einkommen berücksichtigen; es wäre rechtswidrig.

Werden jedoch regelmäßig Sachen, möglicherweise wertsteigernd verkauft, würde es sich zum einen nicht mehr um einen Privatverkauf handeln (=> andere Widerrufsrechte des Ebay-Käufers) und zum anderen wäre es dann wahrscheinlich eine selbständige Tätigkeit, deren Einnahmen – im Interesse aller Steuerzahler - leistungsmindernd beim Hartz 4 zu berücksichtigen wären.

Dass man es hier meist auf kleinere Fische absieht, ist richtig. Dennoch sollte das Ausnutzen der Solidargemeinschaft verhindert werden



Daher ist der Zweck einer solchen Internetrecherche zwar grds. gut, die Mittel jedoch nicht heilig.

Gleiches gilt auch für sich von Vereinsmitgliedern sich zujubeln lassenden Fußballpräsidenten.
NEIN :!:

Maulde

Profi

  • »Maulde« ist männlich

Beiträge: 1 128

Registrierungsdatum: 27. März 2012

Fan seit: 2005

Danksagungen: 226 / 499

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 15. November 2013, 16:27

Ich bin da auf Conses Seite.
Sollte man wirklich nur Kleinigkeiten mal auf ebay verkaufen ist es doch völlig legitim, dafür ist diese Seite doch da.

Aber wenn jemand so regelrecht ein Geschäft aufbaut und diese Person mit dem Hartz IV lediglich ein kleines Taschengeld von Vater Staat verdient, sollte man schon eingreifen!

So wird das aber nicht kommen. Sondern man wird dann wohl einer alleinerziehenden Mutter, die irgendetwas bei ebay verkauft, um vielleicht ihren Kindern mal was nebenbei kaufen zu können das Hartz4 kürzen. Es ist echt zu schreien, wenn man sieht, mit welcher Selbstverständlichkeit in diesem Land Empfänger von Sozialleistungen als Betrüger dargestellt werden. Einer, der dagegen absichtlich und wissentlich und ohne Not Millionen von Euro am Fiskus vorbeischmuggelt wird mit minutenlangem Beifall bedacht. :kotz: :kotz: :kotz:


Ich habe auch nicht gesagt, dass es so kommt. Ich bin da auch total auf deiner Seite, dass den Leuten denen es eh schon nicht so gut geht auch noch was genommen wird und das geht absolut nicht!
Haut rein, gebt Gas!

Totenkopfgitarrist

~~~~~~~~~~~~~~~

  • »Totenkopfgitarrist« ist männlich

Beiträge: 1 477

Registrierungsdatum: 27. Juli 2009

Fan seit: 2000

Danksagungen: 271 / 56

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 15. November 2013, 17:05

Ich frage mich, wie konkret diese Internet-Überwachung aussehen soll. Gibt es da einen armen Honsel, der dann über Google nach Namen und Angeboten sucht oder nutzt man wirklich staatliche Macht, indem man Ebay oder andere Betreiber zwingt, Userdaten preiszugeben? Weiß dazu einer etwas genaueres?

Dafür brauchst du weder das eine noch das andere. Da wird unser geliebter Bundestrojaner (vllt ja dann in einer brauchbareren Version) auf die Endgeräte der ALG II - Empfänger eingeschleust und dann wird von der IP aus mitgetrackt. Sobald du dann die aktiven Nutzeraccounts hast, kannst du dann ohne Probleme automatisch auch alle Ebay-Aktivitäten auslesen. Ich denke dazu wird deine Konto-Aktivität per Beschluss offen gelegt und alle Pluszahlungen mit möglichen Nebeneinkünften verglichen. Das Ganze lässt du durch nen Algorithmus laufen und der schreit irgendwann "TERRORIST!" öhm... "ALG II SÜNDER!" natürlich ;)
Technisch ist sowas schon längst Gang und Gebe und wird auch schon lange so durchgeführt. Der einzige Knackpunkt bei dem Vorgehen war bisher, dass ein Gerichtsbeschluss für diese Art der Überwachung notwendig war. Mit dem richtigen Gesetz kannst du dann genau diese Hürde umgehen und über die Hintertür dann die Überwachung flächendeckend einführen...

Andererseits stellt sich Deutschland - das Land der Denker und Erfinder (jaja) - bei der neuen Technik derart bescheiden an, dass ich es auch nicht ausschließen würde, dass da Leute sitzen und in ihrer Arbeitszeit Ebay-Angebote googlen. Eine Bearbeitung per Hand von Verdachtsfällen wäre an sich die einzig rechtlich richtige Variante, aber wird dafür auch keine brauchbaren Ergebnisse bringen. Aber vllt kann man dann - wie so oft bei dem Thema - wenigstens über die Bundesregierung lachen...

Unterwegs auf der Strasse, die dich nach morgen führt,
im Rückspiegel siehst du all die Jahre hinter dir.

Keine Chance groß zu bereuen, niemand gibt dir was zurück,
pack deine Sachen und mach dich auf den Weg...

WEIL DU NUR EINMAL LEBST UND WEIL ES UNS NICHT EWIG GIBT!

Gabumon

Erleuchteter

Beiträge: 7 735

Registrierungsdatum: 21. Mai 2006

Fan seit: 1998-2002

Danksagungen: 1221 / 4

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 15. November 2013, 17:13

Scheinbar soll auch das Finanzamt das überwachen und es der BA melden, die werden sich bedanken als wenn das Finanzamt nicht schon chronisch unterbesetzt wäre.

Vielleicht sollten die Arbeitsämter mal lieber ihre Mitarbeiter Schulen damit die wirklich vermittlungen machen können und nicht nem Maurer sagen "Bewerben sie sich mal als Metzger" da braucht man kein Arbeitsamt für...

Es kommt die Zeit
in der das Wasser wieder steigt...
Es kommt die Zeit
in der der Airport wieder brennt...

Ähnliche Themen

Social Bookmarks