Du bist nicht angemeldet.

Partner

DTH Merch - EMP

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die Toten Hosen - DTH-Live. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

RackerJ

Cenosillicaphobiker*in

Beiträge: 3 223

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2012

Fan seit: 1990

Danksagungen: 1482 / 1207

  • Private Nachricht senden

171

Mittwoch, 26. November 2014, 05:23

:s_thanks:
»RackerJ« hat folgende Datei angehängt:
  • ebola.jpg (87,31 kB - 41 mal heruntergeladen - zuletzt: 28. November 2014, 12:34)
Dies sollte uns aber nicht vergessen lassen, dass Al Bundy 1966 VIER (!) Touchdowns in einem Spiel gemacht hat und den Polk High School Panthers damit zur Stadtmeisterschaft verholfen hat.



Tickets - Laune der Natour

highlandermusic

unregistriert

172

Mittwoch, 26. November 2014, 08:34

wie schlecht....


GrauerPanther

... aber noch ganz gut zu Fuss

Beiträge: 1 129

Registrierungsdatum: 23. August 2006

Danksagungen: 554 / 213

  • Private Nachricht senden

173

Mittwoch, 26. November 2014, 09:59

"Do they know it's Xmas...? Gerade diese Strophe, ist die, die in Erinnerung bleibt... Was so viel bedeutet wie: Menschen in Afrika sind ungebildet, unchristlich und als Folge werden immer krank, können sich nicht organisieren etc.(keine nachhaltige Wirtschaft etc.) und müssen von den gebildeten Weissen im Westen gerettet werden... kurz gesagt: negative Stereotypen werden untermauert.

?( Diese Interpretation halte ich aber für sehr weit hergeholt: Weihnachten bedeutet doch im Christentum "Zeit der Nächstenliebe".

Meiner Meinung nach soll die Frage "Do they know it´s Christmas time?" eher bedeuten "bekommen sie überhaupt was von dieser Nächstenliebe mit? Werden sie erfahren, dass sie nicht allein gelassen werden?"

Aber doch nicht "die sind so ungebildet, dass sie nicht mal wissen, was Weihnachten ist". ;(

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

RedFox

DTH_HB_86

Verflucht, verdammt, gebrandmarkt

  • »DTH_HB_86« ist männlich

Beiträge: 2 259

Registrierungsdatum: 22. Mai 2013

Fan seit: 1994

Danksagungen: 1418 / 864

  • Private Nachricht senden

174

Mittwoch, 26. November 2014, 10:41

"Do they know it's Xmas...? Gerade diese Strophe, ist die, die in Erinnerung bleibt... Was so viel bedeutet wie: Menschen in Afrika sind ungebildet, unchristlich und als Folge werden immer krank, können sich nicht organisieren etc.(keine nachhaltige Wirtschaft etc.) und müssen von den gebildeten Weissen im Westen gerettet werden... kurz gesagt: negative Stereotypen werden untermauert.

?( Diese Interpretation halte ich aber für sehr weit hergeholt: Weihnachten bedeutet doch im Christentum "Zeit der Nächstenliebe".

Meiner Meinung nach soll die Frage "Do they know it´s Christmas time?" eher bedeuten "bekommen sie überhaupt was von dieser Nächstenliebe mit? Werden sie erfahren, dass sie nicht allein gelassen werden?"

Aber doch nicht "die sind so ungebildet, dass sie nicht mal wissen, was Weihnachten ist". ;(

Ich würde auch eher von GrauerPanthers Interpretation ausgehen, denn dieses unterschwelligen Rassismus (und christlichen Missionierungsgedanken) würde ich Bob Geldof sicher nicht unterstellen.
Was aber für mich wirklich in der Zeile mitschwingt und was vom Texter/den Textern sicher nicht beabsichtigt ist, ist eine Art "westliche Arroganz", dass man seine eigenen Werte (in diesem Sinne die "weihnachtliche Nächstenliebe") als den Status Quo hinstellt und Symbol dafür, dass es anderen nicht gut geht, ist, dass sie nicht einmal wissen, dass ja Weihnachten ist.

Das ist sicherlich nicht böse gemeint, hat auf mich aber beim Hören des Liedes auch sofort einen negativen Touch von westlich/christlichem Chauvinismus.
Die Hoffnungslosigkeit stirbt zuletzt.

pillermaik

Erleuchteter

  • »pillermaik« ist männlich

Beiträge: 7 310

Registrierungsdatum: 6. April 2007

Fan seit: 1988

Danksagungen: 6486 / 3652

  • Private Nachricht senden

175

Mittwoch, 26. November 2014, 12:20

Die Refrainzeile bezieht sich meiner Meinung nach eher darauf, dass die Menschen, die Hunger leiden etc anderes zu tun oder im Kopf haben als an Weihnachten zu denken, dem FEST mit fettem Essen, dekorierten Weihnachtsbäumen und all der Dekadenz... Der Refrain klagt unsere westliche Wegwerfgesellschaft, unsere Sattheit und eben diese Arroganz an!! Er soll uns aufzeigen, dass während wir einen auf Nächsteliebe machen und frömmeln, in Kirchen rennen 1x im Jahr und uns wichtig fühlen, andere Menschen mit Tod und Elend konfrontiert sind...Und deswegen einfach nicht wissen können, was bei UNS Weihnachten ist. Guckt euch doch mal das Cover der Single an - eine überladene Weihnachtssituation voller Geschenke, Luxus und eigentlich unnötigen Dingen.. Und vorne 2 hungernde Kinder.. Das sollte alles sagen.

Wer da wieder was rassistisches rausliest, scheint echt mit sich selber ein bisschen zu hadern.

F!CKEN

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Conse, RedFox

Conse

Der Mann aus Laramie (und Marienfelde)

Beiträge: 1 647

Registrierungsdatum: 13. Februar 2006

Fan seit: 1996

Danksagungen: 769 / 238

  • Private Nachricht senden

176

Mittwoch, 26. November 2014, 13:43

Genau so hab ich das auch immer verstanden.
Eine kuschelige Bestandsaufnahme der westlichen Weihnachtswelt und im Gegenzug eine Welt wo Leute nicht mal ansatzweise wissen (können) was diese "Bedeutung" hier für uns ist- oder aber leider gerade andere Dinge zu tun haben als ein kuscheliges Weihnachten zu verbringen...

Megawatt- Die Band von Constantin aus Marienfelde:
Neues Album: Die Nächste Etappe
Jetzt als Download und Stream auf Amazon, Google Play, iTunes, Spotify, Deezer
http://www.megawatt-berlin.de

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

RedFox

GrauerPanther

... aber noch ganz gut zu Fuss

Beiträge: 1 129

Registrierungsdatum: 23. August 2006

Danksagungen: 554 / 213

  • Private Nachricht senden

177

Mittwoch, 26. November 2014, 14:53

Im Grunde ist der gesamte Text selbsterklärend:

Zitat

It's Christmas time, and there's no need to be afraid
At Christmas time, we let in light and we banish shade
And in our world of plenty, we can spread a smile of joy
Throw your arms around the world at Christmas time

But say a prayer to pray for the other ones
At Christmas time, it's hard, but when you're having fun
There's a world outside your window
And it's a world of dread and fear
Where the only water flowing is the bitter sting of tears
And the Christmas bells that ring there
Are the clanging chimes of doom
Well, tonight, thank God it's them instead of you

And there won't be snow in Africa this Christmas time
The greatest gift they'll get this year is life
Where nothing ever grows, no rain or rivers flow
Do they know it's Christmas time at all?

Here's to you, raise a glass for everyone
Here's to them underneath that burning sun
Do they know it's Christmas time at all?

Feed the world
Feed the world

Feed the world, let them know it's Christmas time
And feed the world
let them know it's Christmas time
And feed the world
let them know it's Christmas time
And feed the world
let them know it's Christmas time...


Gerne auch in der deutschen Übersetzung:

Zitat

Es ist Weihnachten, es gibt keinen Grund Angst zu haben
An Weihnachten lassen wir Licht hinein und verbannen die Schatten
Und in unserer Welt des Großen, können wir ein Lächeln von Freude verbreiten
Schmeiß' deine Arme um die Welt an Weihnachten

Aber bete ein Gebet für die Anderen
An Weihnachten ist es schwer, aber wenn du Spaß hast
Es gibt eine Welt vor deinem Fenster
Eine Welt der Furcht und Angst
In der das einzige fließende Wasser der bittere Stachel der Tränen ist
Und die Weihnachtsglocken, die dort leuten
Sind die klingenden Glocken des Schicksals
Nun, heute Nacht, danke Gott dafür das es sie sind statt dir

Und es wird dieses Jahr keinen Schnee zu Weihnachten in Afrika geben
Das größte Geschenk das sie dieses Jahr bekommen, ist das Leben
Wo nichts jemals wächst, kein Regen oder Fluss fließt
Wissen sie überhaupt, dass Weihnachten ist?

Das ist für sie, hebe ein Glass für jeden
Das ist für sie, unter der brennenden Sonne
Wissen sie überhaupt, dass Weihnachten ist?

Füttert die Welt
Füttert die Welt

Füttert die Wlt, lasst sie wissen, dass Weihnachten ist
Und füttert die Welt
Lasst sie wissen, dass Weihnachten ist
Und füttert die Welt
Lasst sie wissen, dass Weihnachten ist
Und füttert die Welt
Lasst sie wissen, dass Weihnachten ist

  • »ewingoil72« ist männlich

Beiträge: 1 321

Registrierungsdatum: 16. August 2005

Fan seit: 1986

Danksagungen: 998 / 1315

  • Private Nachricht senden

178

Mittwoch, 26. November 2014, 15:19

unfassbar, was manche leute da rein interpretieren... ;(
da muss man schon viel fantasie haben


Es müsste immer Musik da sein.
Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da.
Und an der Stelle, wo es am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment.

Köln

Mac-Tussi

Beiträge: 1 735

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2007

Danksagungen: 419 / 1021

  • Private Nachricht senden

179

Mittwoch, 26. November 2014, 15:40

HIlfe zur Selbsthilfe

"Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!"

GrauerPanther

... aber noch ganz gut zu Fuss

Beiträge: 1 129

Registrierungsdatum: 23. August 2006

Danksagungen: 554 / 213

  • Private Nachricht senden

180

Mittwoch, 26. November 2014, 16:37


Meine Güte. Ich frage mich, wie Mr. Abiona reagiert hätte, wenn Bob Geldof gesagt hätte "Nee, das lassen wir mal mit dem Lied. Das ist ja so negativ. Dabei gibt es doch sooo viel Schönes in Afrika. Na ja, das bisschen Ebola. So what? So´ne Single dient eh nur dazu, den satten Industriestaaten ein "warmes Gefühl" zu schaffen."

Wenn nur Afrikaner Afrikanern helfen können, dann können doch die "Ärzte ohne Grenzen" auch abziehen, oder?

Toll finde ich ja die Botschaft des Songs "Geh zum Arzt. Es gibt Hoffnung, Ebola zu stoppen". Topp!! Gut, dass auch ohne Geld (das ja mit der Geldof -Single gesammelt werden soll), die ärztliche Versorgung in Afrika gesichert ist. Ich glaube, ich spende dann doch lieber für den Toilettenbau in indischen Slums, wenn´s in Afrika so einfach ist.


Hier von mir mal ein paar Vorschläge, wie man das aktuelle "Do they know.." politisch korrekt ergänzen könnte. Vielleicht trommeln wir doch noch mal 20 Musiker zusammen, die das dann neu aufnehmen

[One Direction]
It's Christmas time there's no need to be afraid

[Ed Sheeran]
At Christmas time we let in light and we banish shade

[Rita Ora]
And in our world of plenty we can spread a smile of joy

[Sam Smith]
Throw your arms around the world at Christmas time

[Paloma Faith]
But say a prayer and pray for the other ones

[Emeli Sandé]
At Christmas time its hard but while you're having fun
Es sei denn, du hälst dich gerade in den bezaubernden Urlaubsregionen Westafrikas auf

[Elbow]
There's a world outside your window and it's a world of dread and fear
Aber es gibt auch so viel Schönes in Westafrika!

[Dan Smith]
Where a kiss of love can kill you
Aber natürlich nicht überall!

[Angelique Kidjo]
And there's death in every tear
Aber bitte nicht vergessen, dass das nicht für die nicht-ebola-Infizierten gilt

[Chris Martin]
And the Christmas bells that ring there are the clanging chimes of doom

[Bono]
Well tonight we're reaching out and touching you

[Seal]
Bring peace and joy this Christmas to West Africa
Allerdings nur in die Gegenden, in denen nicht schon Frieden und Freude herrscht

[Ellie Goulding]
A song of hope where there's no hope tonight (ooh)

[Sinead O'Connor]
Why is comfort to be feared, why is to touch to be scared

[Bono]
How can they know it's Christmas time at all

[One Direction]
Here's to you

[Olly Murs]
Raise a glass to everyone

[Bastille]
Here's to them

[Sam Smith]
And all their years to come

[Rita Ora]
Can they know it's Christmas time at all

[Chorus - all singers]
Feed the world let them know it's Christmas time again
Feel the world let them know it's Christmas time again
Heal the world let them know it's Christmas time again
Feed the world let them know it's Christmas time again
Feel the world let them know it's Christmas time again
Heal the world let them know it's Christmas time again
Feed the world let them know it's Christmas time again
Feel the world let them know it's Christmas time again

Read more: Band Aid 30 - Do They Know It’s Christmas? Lyrics | MetroLyrics

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

wsv

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Social Bookmarks