Du bist nicht angemeldet.

Partner

DTH Merch - EMP

Alles passiert

Alles passiert - ab 10.11.
Alles passiert

   Thema im Forum
   Info zur Single

  CD
   JPC    Amazon

  Vinyl
   JPC    Amazon

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die Toten Hosen - DTH-Live. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Devil76

Profi

  • »Devil76« ist männlich

Beiträge: 436

Registrierungsdatum: 6. November 2009

Fan seit: 1986

Danksagungen: 303 / 64

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 13. August 2015, 10:19

Müsste stimmen ;)




Tickets - Laune der Natour


Neue Single

marcostraub

unregistriert

12

Donnerstag, 13. August 2015, 10:35

Bin tatsächlich spontan hin weil mich ein Kumpel überredet hat, setlist war eigentlich nur langweilig das ham die 3-4 Guten songs und die ansage über den ev füssen leider auch nicht besser gemacht aber mehr will ich eigentlich dazu auch nicht sagen.
Meine Frage. Vor nur zu Besuch hat campino was über einen jungen gesagt, war das über den jungen der in Dresden aufm hosen Konzert gestorben is ? Hab das von ganz hinten nicht ganz verstanden was genau er gesagt hat.


Dommö

Geh'mer halt zu Slayer

  • »Dommö« ist männlich

Beiträge: 1 006

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2006

Fan seit: 1996

Danksagungen: 209 / 51

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 13. August 2015, 11:22

Ich kann das Gemeckere hier nicht nachvollziehen. Wir haben hier einen warm Up-Gig für Stadionkonzerte in einer Halle, die eine Größe besitzt, die bis sogar teilweise bei der Krach der Republik-Tour normale Konzertgröße hat. Da kann niemand Dinge wie in Dresden oder im Huxleys erwarten, sondern vielmehr ein normales Hosen-Konzert.

Ich fand das Konzert insgesamt sehr gelungen. Besonders positiv war, dass man der Band wieder den Spaß richtig ansieht und alles sehr viel lockerer wirkte als bei der KdR-Tour. Man hat es gemerkt, wenn Campi mal wieder ansagen verhaut, spontan BZBE gespielt wird oder auch wie ihn das Publikum bei DidM zerrupft hat, so dass nur noch Rauschen aus seinem Mikro kam. Das Publikum fand ich auch wirklich gut. Gerade zu Beginn war vorne in der ersten einiges los in Sachen Pogo, etc.

Zu Setlist: Für mich war sie insgesamt gelungen. Der Beginn mit B&C, Liebeslied (in der alten Version), Auswärtsspiel, Du lebst nur einmal, Altes Fieber, Halbstark hat richtig Zug und Power. So macht mir das Spaß. Unsterblich ist der Version mit den Streichern ist einfach nur mehr als großartig. Auch Nur zu Besuch und Willkommen in Deutschland geben die Streicher nochmal eine andere Intensität und zum Mädchen aus Rottweil passen sie natürlich sowieso. Das derzeit Songs wir Unsterblich oder Mädchen aus Rottweil gespielt werden, ist super. Endlich ein bisschen Abwechslung. Ich kann das Gemotze nicht nachvollziehen. Derzeit werden sehr häufig Helden & Diebe, Halbstark, Willkommen in Deutschland, Europa, Passenger, Unsterblich, Mädchen aus Rottweil etc. gespielt. Die Coverversionen sind auch wieder von Bands, die wohl jeder hier akzeptiert. Sloopy etc. sind raus. Ganz ehrlich, während der KdR-Tour wurden genau solche Songs und Forderungen gestellt und nun passt es auch wieder nicht. Nach so einer Setlist hätten wir uns 2012/13 wohl die Finger geleckt. Und der sogenannte Block des Grauens, mein Gut, der gehört halt dazu. Und ich freu mich zumindest jedes Mal über Wünsch dir Was und Schönen Gruß. Und ganz ehrlich, wenn ich das erste, zweite oder dritte Mal zu einem DTH-Konzert gehe und die Songs nicht gespielt werden, wäre ich mehr als enttäuscht. Und das wärt ihr damals auch gewesen. Das einzige, was mir aufgefallen ist, sind der doch recht große ruhige Teil im Hauptblock und der große ruhige Teil in den Zugaben. Da hätte ich mir je einen Power-Song mehr gewünscht, um das Tempo etwas höher zu
halten.

Die BigBox hat mir ganz gut gefallen. Gute Akkustik, sehr gut klimatisiert (gerade bei dem Wetter!) und Rolltreppen zu den Klos ;-) Was gar nicht ging, war die Bändchenvergabe. Ich kann doch nicht 10 Minuten vor Einlassbeginn die Bändchen einfach in die Menge schmeißen. Ein Gedrücke und ein Chaos, furchtbar.

Triggerfinger fand ich ganz in Ordnung, etwas zu Stoner-Rock-lastig und wohl nicht ganz passend für eine DTH-Vorband.

Insgesamt ein Abend, der mir viel Spaß gemacht hat!

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hoernchen, wsv, aok123, Glueckspiratin

dth-heidi

Meister

  • »dth-heidi« ist weiblich

Beiträge: 1 121

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2012

Danksagungen: 549 / 428

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 13. August 2015, 15:29

Ich hab nur die ersten Kritiken über die Setlist gelesen. Und mal ein paar Worte dazu.
Da man ja wunderbar aus der Setlist etwas über die Stimmung vom Publikum, Laune der Band, Textaussetzer, Aktionen, Zwischenrufe aus dem Publikum und Campis Sprüche etc..herauslesen kann, braucht ja derjenige, der auf dem Konzert war, nix mehr erzählen. Super, spart man sich schon mal Zeit und Arbeit! :thumbup:
2. Ich verstehe nicht, warum die gestrige Setlist schlechter sein soll, als aus Luxemburg. Mit Halbstark, All die ganzen Jahre, Bis zum bitteren Ende waren einige der absoluten Lieblingslieder hier aus dem Forum dabei. Von Helden und Diebe und Willkommen in Deutschland will ich gar nicht reden.
3. Ihr meckerts über die Setlist, aber ich muss ehrlich sagen, die Fans die nach Liedern schreien sind auch nicht besser. Ich weiß nicht, wie oft ich auf meinen letzten 20 Konzerten ich hab Fans nach Eisgekühlten Bommerlunder oder Verschwende deine Zeit rufen hören. Campis muss sich auch denken, die wollen auch immer nur die gleiche SCH....

Wenn man die ersten Post liest, vergeht einem die Lust irgendwelche Highlights aus dem Konzert zu erzählen. Und wenn ich sehe, wie wenige ausführliche Berichte es mittlerweile gibt, scheine ich nicht die einzigste zu sein.
Mein persönlichste Highlight gestern war beim (gehassten) Das ist der Moment. Die, die dabei waren, wissen was ich meine.


Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Roadtrip, Johno, Hoernchen, PimpGywer, Svetislav, Campi1995, toller33, Heldin-und-Diebin, Glueckspiratin

PimpGywer

HessenHose

Beiträge: 658

Danksagungen: 258 / 211

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 13. August 2015, 16:12

Ich plädiere für vorgefertigte Satzbausteine, dann muss jeder nur nach Gusto einfügen und es erspart jede Menge Zeit.

Ohne die jeweiligen Threadtitel ist es zu 90 Prozent austauschbar.


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Johno, Campino_Junior_1992

pillermaik

Erleuchteter

  • »pillermaik« ist männlich

Beiträge: 6 256

Registrierungsdatum: 6. April 2007

Fan seit: 1988

Danksagungen: 5419 / 2965

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 13. August 2015, 16:28

WICHTIG: "einzigst" gibt es nicht - bitte ein und für alle mal :P!

So...
Sorry Heidi, aber du musst in einem Forum mit x Membern damit rechnen, dass man die Dinge nicht nur so bespricht und hochjubelt wie du das tust und gerne haben willst. Es gibt Menschen hier, die seit 25 Jahren und länger zu Konzerten fahren - und es immer noch tun. Ohne Unterbruch. Ohne mal 2, 3 oder gar 10 Jahre Pause zu machen und ohne erst mit "Ballast.." live Konzerte der Band zu besuchen. Diese Menschen - und da reihe ich mich ein - haben vielleicht einen etwas anderen Anspruch an die Hosen als diejenigen, die seit 3, 4 Jahren im Hosen-Fieber sind und dieses auch ausleben können. Allerdings anders präsentiert als bei uns, die vielleicht schon 25 Jahre am Start sind. Es ist die gleiche Band, es war eine andere Zeit. Aber es ist in den Hosen drin, was wir 1989 gesehen haben...

Du kannst nicht davon ausgehen, dass man alles super findet - das ist immer noch Geschmacksache. Wenn du dich davon so demrassen bedroht fühlst, dass du nichts positives schreiben magst, dann ist es a) deine Sache und b) muss ich mich aus meiner Warte fragen, ob es dann wirklich so dermassen geil war, dass man sich von etwas Gegenwind kleinkriegen lässt. Wenn ich an etwas Freude habe dann habe ich das - egal was Andere sagen. Und da wir hier in einem Forum sind, gebe ich das auch gerne zum Besten. Wen es nicht interessiert - so what, interessiert wiederum mich nicht!

Die Toten Hosen - das war mal eine PUNKROCK Band, Stimmen einer Richtung, die nicht zimperlich war, wo es rauh zu und her ging. Das ist bis heute teilweise so geblieben; Pogo gibt es noch immer. Das ist nicht PUR, wo sich alle nur lieb haben. Das ist nicht Brad Pitt, den alle schön finden und schmelzen bei seinem Anblick. Das ist eine Band, die mal gestunken hat 10km gegen den Wind. Die Drogen nahm bis zum umkippen. Die sich selber gegenüber enorm hart sind. DAS sind auch die Toten Hosen - und das steckt auch in so manchem Fan. Der harte Ton ist deswegen völlig ok und Teil davon.

Mir ist klar, dass schon 1988 wo ich dazu kam und dabei blieb der PUNK/Underdog-Status etwas angekratzt war, schliesslich ging die "Horrorschau" in die Charts. Aber es gab damals noch sowas wie Punk und wenn man das öffentlich zeigte, war man nicht IN oder cool - man war ein verdammtes Dreckschwein, dem Manieren eingeprügelt gehörten. Man musste gucken, dass man öffentlich nicht gedemütigt wurde - sei es von Bullen mit peinichen Razzien auf offener Strasse oder von Popern und Nazipack, die uns nicht geil fanden.
Heute ist das anders. Punk gibt es sozusagen nicht mehr. Die Subkulturen mischen sich und sind am Aussterben - das was mal Punk sein sollte und Provokation ausdrücken sollte, ist längst salonfähig geworden. Die Hosen, diese bunten, Drogen konsumierenden, volltrunkenen Chaoten, die man 1988 noch gehasst hat, sind die Band der Stunde. Campino das Sprachrohr von Wasweissichwas. Von fast allem...

Deswegen verstehe ich die etwas "naivere" und zerbrechlichere Haltung von einigen Fans hier, die eben den Dreck nicht mitgemacht haben und nicht kennen. Bei den Hosen anno 2012 dabei zu sein ist in etwa so dreckig wie meine Wäsche nach einem Waschgang bei 60° . Aber bitte habt auch ihr Verständnis für Diejenigen, die eben auch volltrunken waren, die auch mal im besetzten Haus übernachtet und vielleicht die eine oder andere Droge ausprobiert haben. Die mit den Hosen andere Dinge assoziieren als nur Spass und einen guten Moment, für die die Hosen tiefer gehen und wichtig sind bei allem was sie gemacht haben und noch machen - und da entsteht Kritik, und sei das nur an der Setlist! Das soll dann auch ok sein.

Was ich sagen will: JEDER soll hier kritisieren was und wieviel er will. Jeder soll sagen dürfen, welche Songs er scheisse findet und welche geil. Und welche er sich wünscht - wem tut denn ein Wunsch weh???
Genauso soll auch gleichviel Platz sein für die Fans hier, die halt weniger anspruchsvoll sind, Dinge weniger hinterfragen und einmal mehr jubeln. Meinetwegen - auch wenn es arg an meiner Toleranz kratzt - soll auch Platz sein für die Weiber hier, die Campino als Popstar und Sexobjekt sehen und für ihn schwärmen... Ich frage mich einfach immer, hätten sie auch für den Stinker von 1986 geschwärmt, der ihnen das Klo zugekotzt hätte? Denn - und da bin ich mir sicher - das wird er haute noch ab und an tun!

Hier gilt leben und leben lassen. Jeder hier ist mit dem Anderen auf irgendeine Weise verbunden - und sei es eben nur, weil man mal gleichzeitig mit 65'000 Menschen bei einem Konzert Spass hatte.

Only death is real...

Es haben sich bereits 14 registrierte Benutzer bedankt.

kateissa

Gib mir mehr

Beiträge: 904

Registrierungsdatum: 17. April 2012

Fan seit: 1990

Danksagungen: 618 / 536

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 13. August 2015, 16:43

@pillermaik schön geschrieben! so sehe ich das auch.


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

pillermaik

Hoernchen

lebenslang Grün-Weiß

  • »Hoernchen« ist weiblich

Beiträge: 2 040

Registrierungsdatum: 9. September 2008

Fan seit: 1989

Danksagungen: 547 / 480

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 13. August 2015, 16:44


Es gibt Menschen hier, die seit 25 Jahren und länger zu Konzerten fahren - und es immer noch tun. Ohne Unterbruch. Ohne mal 2, 3 oder gar 10 Jahre Pause zu machen und ohne erst mit "Ballast.." live Konzerte der Band zu besuchen. Diese Menschen - und da reihe ich mich ein - haben vielleicht einen etwas anderen Anspruch an die Hosen als diejenigen, die seit 3, 4 Jahren im Hosen-Fieber sind und dieses auch ausleben können.

nein haben sie nicht!!!
Ich gehe genauso gerne 2015 dahin wie ich 1994 da hin gegangen bin. Hören tue ich die Hosen seit 1989. Vor 1994 hat sich bei mir keine Gelegenheit ergeben sie zu sehen, sonst wäre ich schon eherda gewesen.
Es nervt verdammt, daß du sofort darauf anspringst wenn auch nur eine negative Kritik auftaucht. Da können vorher 30 positive stehen, für dich ist diese eine Kritik die einzige Wahrheit.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Johno, Heldin-und-Diebin

pillermaik

Erleuchteter

  • »pillermaik« ist männlich

Beiträge: 6 256

Registrierungsdatum: 6. April 2007

Fan seit: 1988

Danksagungen: 5419 / 2965

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 13. August 2015, 16:46

Ich weiss was du meins GP - aber ich glaube du verstehst hier etwas verkehrt... Hier geht es nicht um Sensationsgeilheit - hier ist es ähnlich wie beim 1000. Konzert, wo jemanden mit den Hosen um's Leben kam. Dafür interessieren sich eigentlich alle Fans, alle kennen den Namen des Mädchens. Alle kennen "Alles ist eins".
Da ist man sensibilisiert und wenn man wieder einen Fetzen vernimmt von jemandem, der - wie hier eben nicht genau bekannt - eventuell bei einem Hosen-Konzert sein Leben lassen musste, dann mancht das betroffen. Das hat nichts mit Campino zu tun, ob er den Menschen kannte oder nicht. Dann leidet man mit. Kann jedem passieren. Campino schneidet das LIVE an, es ist auf youtube zu sehen - es gehört zum Hosen-Konzert - warum also, wenn schon eine Ansage zu einem "bedeutungsschwangeren" Song wie "Nur zu Besuch", nicht die Hintergründe in Erfahrung bringen? Klar stinkt danach die Kacke immer noch, wenn ich auf Klo sitze und klar wird dadurch die Welt nicht besser... Aber es gehört dann halt auch zum Hosen-Kosmos (auch wenn es mich persönlich wenig interessiert - vielleicht habe ich dann auch deswegen zu wenig Empathie).

Only death is real...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ericdraven99

pillermaik

Erleuchteter

  • »pillermaik« ist männlich

Beiträge: 6 256

Registrierungsdatum: 6. April 2007

Fan seit: 1988

Danksagungen: 5419 / 2965

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 13. August 2015, 16:48

Es nervt verdammt, daß du sofort darauf anspringst wenn auch nur eine negative Kritik auftaucht. Da können vorher 30 positive stehen, für dich ist diese eine Kritik die einzige Wahrheit.


Ich nerve also, nur weil ich nicht deiner Meinung bin. Alles klar, muss nicht weiter kommentiert werden :)
Only death is real...

Ähnliche Themen

Social Bookmarks