Du bist nicht angemeldet.

Partner

Neue DVD/BluRay

toten hosen shirt

   Blu-Ray
   DVD

   Thema im Forum

DTH Merch - EMP

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die Toten Hosen - DTH-Live. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

pillermaik

Teufelskerl

  • »pillermaik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 673

Registrierungsdatum: 6. April 2007

Fan seit: 2024

Danksagungen: 6842 / 3788

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 29. April 2016, 09:44

DTH Mythen zur Legendenbildung

In diesem Thread soll es darum gehen, in Interviews immer gerne erzählte Stories anzuzweifeln.
Die Hosen - allen voran Campino - reden viel, wenn der Tag lang ist und man ist sich nicht zu schade die eine oder andere Geschichte etwas auszuschmücken, damit sie der Legendenbildung dienlich sein kann.

Der Thread soll eure Gedanken dazu sammeln.. was zweifelt ihr an, was denkt ihr ist erfunden?

Ich fange mal mit einer spontanen Top 3 an:

Liebesspieler:
Den Scheiss mit dem Pferd und der Bandkasse, die man setzen hätte sollen aber es irgendwie immer verpasst hat oder den Wettschein nicht rechtzeitig hat lösen können. Glaub ich kein Wort von!

Zürich 1990:
Da weiss ich sogar aus eigener Erfahrung, dass es gelogen ist, dass das Konzert nach 15 Minuten abgebrochen wurde. Ich war da... Dass die band nicht in Bestform war und Campino sich beim entern der Bühne erstmal unelegant lang gelegt hat stimmt - dass sie das Konzert aber nach 15 Minuten abbrechen mussten stimmt allerdings nicht... Sie haben mindestens eine Stunde, wenn nicht länger gespielt!! Warum einen solchen Mist erfinden.. soll das cool sein?
Hier die Setlist (nicht in Reihenfolge) dazu:

- Alles wird gut
- Glückspiraten
- Liebeslied
- Liebesspieler
- Wort zum Sonntag
- Bis zum bitteren Ende
- Bommerlunder
- All die ganzen Jahre
- 1000 gute Gründe
- Mehr davon
- Musterbeispiel
- Opel Gang II
- Kein Gnadenbrot
- Azzurro
- First time
- Die Farbe grau
- Hier kommt Alex
- Ein Schritt zuviel
- Freitag der 13.
- Armee der Verlierer
- Altbierlied

Hier kommt Alex und Tage wie diese:
Das Märchen mit den aussortierten Songs, die man eigentlich gar nicht spielen und aufnehmen wollte, bis dann zufällig ein Freund - sei es Trini oder Birgit - dazu kam und es als gut empfand. Natürlich wurde dann die Meinung schlagartig geändert - wenn man Campino kennt weiss man ja, wie einfach sowas ist - und der Track wurde aufgenommen.. und ausgerechnet wurden "Alex" und "Tage.." 2 der grössten Hits.

Was fällt euch noch ein?

F!CKEN

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ewingoil72, Wehende Bayernfahnen

DTH_HB_86

Verflucht, verdammt, gebrandmarkt

  • »DTH_HB_86« ist männlich

Beiträge: 2 466

Registrierungsdatum: 22. Mai 2013

Fan seit: 1994

Danksagungen: 1559 / 933

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 29. April 2016, 09:53

Die Geschichte zum "Gutmensch"-Shirt von dem Typen, den man beim Fußball (?) getroffen hat, erzählt in Bochum und Wiesbaden 2014 fiele mir da spontan noch ein.
Nachzulesen auch im Shop: http://shop.dietotenhosen.de/index.php/n…ikes-Us_-jungs/

Da braucht man wenig Gespür, um das als Quatsch-Story zu entlarven ;-)

Die Hoffnung stirbt zuletzt. Aber sie stirbt.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ewingoil72

  • »Wehende Bayernfahnen« ist männlich

Beiträge: 2 347

Registrierungsdatum: 16. April 2010

Fan seit: 1996/2005

Danksagungen: 1367 / 1112

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 29. April 2016, 14:05

Sehr geiler Thread! :s_thanks:

Ich hab spontan auch an die Geschichte mit Tage wie diese und Alex gedacht. Bei Alex kann ich mir das noch irgendwie vorstellen, die Story zu Twd wirkt einfach konstruiert. Ob es wirklich eine Legende ist, weiß ich nicht, aber die Geschichte wie es zum "Cover" von "Lasset uns singen" kam, welches ja eigentlich eine Eigenkomposition ist, fällt mir dazu auch noch ein. Ich zweifle auch an der ein oder anderen Drogen- und Alkoholgeschichte. Ein Freund von mir trinkt mit mir zusammen eine Flasche Vodka, am nächsten Tag spricht er von zwei Flaschen und wenn man ihn Wochen später noch mal drauf anspricht, sind es schon drei. Dass die Hosen einiges weggelitert und weggezogen haben glaube ich sofort, aber dass da auch einiges hinzugedichtet wurde, denke ich ebenfalls. Zitat Campino: "Da wurde sich dann auch in Scherben gewälzt [...]"
Wahrscheinlich ist EINMAL jemand horizontal gegangen und in/neben einem Scherbenhaufen gelandet und konnte, weil er völlig drauf war, nicht sofort wieder aufstehen. Wenn man dann selbst drauf ist und daneben steht, muss man nicht mal bemerken, dass der das nicht mit Absicht gemacht hat. So kommen dann derlei Geschichten zu Stande. Und selbst wenn man weiß was abging, erzählt es sich so doch besser.

Kettenreaktion
-
Es ist das alte Leid im neuen Gewand!
Habt ihr das nicht kapiert, habt ihr das nicht erkannt?
Alles was hier passiert ist schon mal so gewesen!
Um das zu sehen muss man kein Geschichtsbuch lesen!

bassonkel

Erleuchteter

  • »bassonkel« ist männlich

Beiträge: 1 990

Registrierungsdatum: 16. April 2008

Fan seit: mitte der 90´er

Danksagungen: 1123 / 862

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 29. April 2016, 15:02

Alex und TwD schießt mir da auch als erstes in den Kopf. Als ich die Geschichte zu Twd das erste mal hörte, dachte ich sofort: "komisch, die Geschichte kennt man doch schon von "Hier kommt Alex" :whistling: ...kann stimmen, aber für mich hat das gerade im Bezug auf TwD eher so einen leichten Rechtfertigungscharakter.

Der Hund an der Leine
der hat keine Beine,
darum ist der Hund
auch untenrum wund!

Gabumon

Erleuchteter

Beiträge: 7 829

Registrierungsdatum: 21. Mai 2006

Fan seit: 1998-2002

Danksagungen: 1241 / 4

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 29. April 2016, 17:05

Vor allem ist diese Alex sache deswegen völlig unglaubwürdig da dies quasi der "Starttrack" des Theaterstückes ist, und die Songs wurden ja eben dafür geschrieben. Das wäre völliger humbug den Titeltrack dann nicht aufnehmen zu wollen, vor allem wenn man dann auch noch Zahltag und Bye Bye Alex sich vor augen führt die ja auch zum Theaterstück gehören.

Ich kann mir höchstens denken das man die Band gedrängt hat das als Single auszukoppeln ja. Aber nicht aufs Album oder gar nicht aufzunehmen ist ja mal echt blödsinn. Zudem wurd der ja auch noch im Schauspielhaus aufgenommen.

Bei Tage wie diese das gleiche, ich glaube eher das, dass Management sich da einmischt als irgendwelche "Freunde"

Es kommt die Zeit
in der das Wasser wieder steigt...
Es kommt die Zeit
in der der Airport wieder brennt...

RackerJ

Cenosillicaphobiker*in

Beiträge: 3 465

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2012

Fan seit: 1990

Danksagungen: 1616 / 1314

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 29. April 2016, 17:08

Ihr irrt hier!
Die Geschichten sidn tatsächlich so gelaufen wie sie erzählt werden.

Woher ich das weiß? Das hat mir mein Hausboot erzählt und ich weiß, dass es nie lügt.

NEIN :!:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Codie

oaausb

Profi

  • »oaausb« ist männlich

Beiträge: 543

Registrierungsdatum: 17. November 2011

Fan seit: 1984

Danksagungen: 227 / 184

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 29. April 2016, 19:33

Was mir aus aktuellem Anlass wieder eingefallen war, auch wenn es nicht ganz zum Thema passt:

Auf meinem ersten Konzert wurde mir von der Bühne zugerufen: Unser Drummer ist nicht nur in dieser Stadt geboren, er hat heute auch Geburtstag.
Und dann haben wir alle "Happy Birthday" gesungen...

Auch eine schöne Geschichte, die jeden Abend wiederholt wurde. Was vor Zeiten des Internes aber keiner wusste.


  • »Wehende Bayernfahnen« ist männlich

Beiträge: 2 347

Registrierungsdatum: 16. April 2010

Fan seit: 1996/2005

Danksagungen: 1367 / 1112

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 29. April 2016, 21:05

Vor allem ist diese Alex sache deswegen völlig unglaubwürdig da dies quasi der "Starttrack" des Theaterstückes ist, und die Songs wurden ja eben dafür geschrieben. Das wäre völliger humbug den Titeltrack dann nicht aufnehmen zu wollen, vor allem wenn man dann auch noch Zahltag und Bye Bye Alex sich vor augen führt die ja auch zum Theaterstück gehören.

Ich kann mir höchstens denken das man die Band gedrängt hat das als Single auszukoppeln ja. Aber nicht aufs Album oder gar nicht aufzunehmen ist ja mal echt blödsinn. Zudem wurd der ja auch noch im Schauspielhaus aufgenommen.

Bei Tage wie diese das gleiche, ich glaube eher das, dass Management sich da einmischt als irgendwelche "Freunde"


Ich weiß nicht, ob du selbst schon mal Musik gemacht hast, aber es kann durchaus sein, dass man einen Song zu einem bestimmten Thema schreiben will/muss und dann mit dem Ergebnis nicht zufrieden ist. Gerade der Textanfang im Refrain ist ja mit "Hey, hier kommt Alex" nicht unbedingt eine lyrische Meisterleisung und ich könnte mir schon vorstellen, dass es Campino zunächst peinlich war, das zu singen. Laut der Geschichte waren die Hosen ja unter Zugzwang und hatten 5-6 Lieder am Start, mit denen sie insgesamt nicht so ganz zufrieden waren bzw. die Trini auch nicht gefallen haben.
Ich will meine Hand nicht für den Wahrheitsgehalt dieser Geschichte ins Feuer legen, aber sie ist zumindest plausibel genug, um dein Argument zu entkräften. Das ist in meinen Augen nämlich nur dann eine Erklärung, wenn man ein paar Punkte im Entstehungsprozess eines Songs überspringt. Die Hosen hätten ja durchaus drei unterschiedliche Anfangsstücke schreiben können.
Kettenreaktion
-
Es ist das alte Leid im neuen Gewand!
Habt ihr das nicht kapiert, habt ihr das nicht erkannt?
Alles was hier passiert ist schon mal so gewesen!
Um das zu sehen muss man kein Geschichtsbuch lesen!

Gabumon

Erleuchteter

Beiträge: 7 829

Registrierungsdatum: 21. Mai 2006

Fan seit: 1998-2002

Danksagungen: 1241 / 4

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 29. April 2016, 21:16

War es nicht so das sowieso "Nur" 6 der Songs für das Theaterstück waren und der rest später Aufgenommen wurde?

Die geschichte passt irgendwie gar nicht zusammen

Es kommt die Zeit
in der das Wasser wieder steigt...
Es kommt die Zeit
in der der Airport wieder brennt...

  • »Wehende Bayernfahnen« ist männlich

Beiträge: 2 347

Registrierungsdatum: 16. April 2010

Fan seit: 1996/2005

Danksagungen: 1367 / 1112

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 29. April 2016, 21:49

Es steht trotzdem nirgends geschrieben, dass es sich dabei um exakt DIESE 6 Stücke handeln muss. Nicht jedes Lied, das man schreibt, ist gleich ein Treffer. Das waren vielleicht die ersten 6 Sachen, die den Hosen in dem Zusammenhang überhaupt eingefallen sind. Ich bin zugegebenermaßen auch nicht zu 100% überzeugt von der Geschichte, aber deine Argumente hauen in die völlig falsche Kerbe.
Wenn sie lügen wollten hätten sie auch von einer ganz anderen Anzahl geschriebener Stücke sprechen können. Eine, die nicht so nah an dem dran ist, was dann am Ende ins Theaterstück kam. So viel Intelligenz traue ich ihnen dann schon zu.

Kettenreaktion
-
Es ist das alte Leid im neuen Gewand!
Habt ihr das nicht kapiert, habt ihr das nicht erkannt?
Alles was hier passiert ist schon mal so gewesen!
Um das zu sehen muss man kein Geschichtsbuch lesen!

Social Bookmarks