Du bist nicht angemeldet.

Partner

DTH Merch - EMP

Alles passiert

Alles passiert - ab 10.11.
Alles passiert

   Thema im Forum
   Info zur Single

  CD
   JPC    Amazon

  Vinyl
   JPC    Amazon

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die Toten Hosen - DTH-Live. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

RackerJ

düdeldü

  • »RackerJ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 533

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2012

Fan seit: 1990

Danksagungen: 1118 / 901

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 11. März 2017, 05:26

DTH = Schlager

Wo die überall drauf gelandet sind auch schon vor TWD....

http://www.ebay.de/itm/CD-deutsche-Schla…fgAAOSwt5hYfRY-



Tickets - Laune der Natour

pillermaik

Erleuchteter

  • »pillermaik« ist männlich

Beiträge: 6 283

Registrierungsdatum: 6. April 2007

Fan seit: 1988

Danksagungen: 5446 / 2974

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 11. März 2017, 09:17

Das Ding ist nicht echt, oder?? :D

Aber Hosen vor TwD... Klar. Die Hosen sind seit ZK-Tagen mit dem Schlager verknüpft. Das fing mit "Heimweh" oder "100 Mann und ein Befehl" an - Freddy Quinn Songs - die ZK coverten. Man nahm das "Altbierlied" und "Bommerlunder", man bediente sich alter Schlager für das "Nevermind the Rosen" Album... Sprich: Schlager ist unbewusst ein Teil der DNA der Toten Hosen, so absurd das klingen mag. Songs wie "Freitag der 13." bedienen sich in Sachen Melodie beim Schlager. Immer wieder taucht das auf - allerdings selten wirklich textlich. Auch "Alles aus Liebe" oder "Er denkt, sie denkt", "Rest der Welt", "Faust in der Tasche", "Schön sein" oder gar "Reisefieber" sind schlageraffin, auch wenn es nicht immer auf Anhieb so klingt. Reduziert man die Lautstärke und Verzerrung und produziert die Songs etwas anders, hat man in der Discographie der Hosen einige lupenreine Schlagersongs.

Only death is real...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pillermaik« (11. März 2017, 09:23)


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kuddel Fan 97, bassonkel, meijel

Kuddel83

Voll Profi

Beiträge: 555

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2013

Danksagungen: 234 / 715

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 11. März 2017, 15:06

Sascha soll Schlager sein? Pfff, das ist ein hartes Stück Volksmusik :D


  • »Wehende Bayernfahnen« ist männlich

Beiträge: 1 884

Registrierungsdatum: 16. April 2010

Fan seit: 1996/2005

Danksagungen: 994 / 880

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 12. März 2017, 16:04

Das war meines Erachtens auch ne große Stärke der frühen Hosen - harte Gitarrenmusik mit singbaren Texten zu kombinieren, welche im Ohr bleiben. Wenn man sich die textliche Komponente anschaut, hat man solche Trinklieder wie "Bis zum bitteren Ende" im Schlager massenweise, nur dass da die Produktion glattgebügelt ist.

Kettenreaktion
-
Es ist das alte Leid im neuen Gewand!
Habt ihr das nicht kapiert, habt ihr das nicht erkannt?
Alles was hier passiert ist schon mal so gewesen!
Um das zu sehen muss man kein Geschichtsbuch lesen!

RackerJ

düdeldü

  • »RackerJ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 533

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2012

Fan seit: 1990

Danksagungen: 1118 / 901

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 13. März 2017, 07:51

Da mögt Ihr alle Recht mit haben.
Dass die Hosen Anfang der 90er (ein genaues Datum sehe ich auf den Fotos nicht) auf einer Schlager-Sampler vertreten sind, fand ich dennoch bemerkenswert. Damals bestand ja nicht nur von der musikalischen "Härte", sondern auch vom äußeren und inhaltlichen Auftreten der Band her noch ein deutlicher Unterschied zwischen dem Katastrophenkommande und der Schlagerwelt.

Bevor die Auktion nicht mehr aufrufbar ist, hier mal die Trackliste:

Zitat

CD deutsche Schlagerparade (2) – M.Reim/Grönemeyer/Waggershausen

•Küssen oder so (M. Reim) – 3:21
•Chaos (H. Grönemeyer) – 4:47
•Viel zu weit (S. Zauner – Edition Freiheit) 2:57
•Sascha…ein aufrechter Deutscher (Frege/Müller) 2:34
•Mehr (P. Werner – Kick(Nobile) 4:11
•Saft (Gudenberg/Stahl/Rieke/Schmidt/Dürr/Beck) 3:45
•Für mich solls rote Rosen regnen (Hammerschmidt/H.Knef – Schacht) 4:30
•Tausend Augen (A.Strobel/S.Zauner – Edition Freiheit/Mambo Musik) 3:38
•Jenseits von Liebe (S. Waggershausen/O.Haza – B.Aloni/Miau) 6;09
•Canzone di luna (Frankfurter / Offierowsky – Epos/Baff) 3:24
•Wenn ich dich nicht lieben würde (R. Siegel / B. Meinunger – Meteor Musik) 3:22
•Bis in alle Ewigkeit (A. Windorf / B. Meinunger – Koch/Vine Musik) 3:25

  • »Katastrophenkommando« ist weiblich

Beiträge: 10 599

Registrierungsdatum: 15. März 2006

Fan seit: der Opelgang

Danksagungen: 1025 / 573

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 13. März 2017, 08:32

Herbert finde ich da auch eher unpassend. Der Rest sagt mir weitestgehend auf Anhieb zwar nix, sieht aufgrund der Interpreten und Liednamen aber passender aus. Ganz ohne Vorurteile natürlich. ;)

Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!

Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

DTH_HB_86

Verflucht, verdammt, gebrandmarkt

  • »DTH_HB_86« ist männlich

Beiträge: 1 716

Registrierungsdatum: 22. Mai 2013

Fan seit: 1994

Danksagungen: 921 / 572

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 13. März 2017, 08:48

Das scheint ja auch weniger ein Sampler als eher ein Coveralbum zu sein, da ja keine Interpreten sondern nur die Songschreiber genannt werden. Komische Sache.

Was aber positiv zu erwähnen wäre: es schadet sicherlich nicht, wenn schlageraffine Menschen auf diese Art mit einem Song wie "Sascha" in Berührung kommen.

"Chaos" von Grönemeyer wirkt auf mich übrigens auch deplatziert, da hätte vielleicht eher "Land unter" gepasst ;)

Die Hoffnungslosigkeit stirbt zuletzt.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks