Du bist nicht angemeldet.

Partner

DTH Merch - EMP

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die Toten Hosen - DTH-Live. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

vampyrella

EinBierHase

  • »vampyrella« ist weiblich

Beiträge: 1 399

Registrierungsdatum: 10. September 2010

Fan seit: 1996

Danksagungen: 317 / 824

  • Private Nachricht senden

91

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 12:41

Die spielen schon vor großem Publikum - was i.d.R. homogen ist. Das DTH Publikum besteht aus allen Altersklassen, Gesellschaftsschichten und #leider# auch politischen Ansichten, von mitte rechts bis ganz links.

FSF spielen meistens vor, jungen Publikum, was sehr links ist.

Ende.



Tickets - Laune der Natour

DTH_HB_86

Verflucht, verdammt, gebrandmarkt

  • »DTH_HB_86« ist männlich

Beiträge: 2 105

Registrierungsdatum: 22. Mai 2013

Fan seit: 1994

Danksagungen: 1288 / 760

  • Private Nachricht senden

92

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 12:52

Korrekt. Und wenn ich vor überzeugten Linken linke Ansichten propagiere, betreibe ich eben das, was man "Preaching to the converted" nennt.
Wenn ich das hingegen vor einem heterogenen Publikum tue, dann habe ich -zumindest theoretisch- die Chance, Leute zu erreichen, die eben noch nicht genauso denken wie ich.

Und auch wenn FSF sicher nicht mehr nur in winzigen AZs spielen, so haben die Läden ja trotzdem nicht die Dimension der Hosen-Konzerte.

Die Hoffnungslosigkeit stirbt zuletzt.

EmslandDTH

Fortgeschrittener

  • »EmslandDTH« ist männlich

Beiträge: 362

Registrierungsdatum: 11. September 2005

Fan seit: 2002

Danksagungen: 51 / 10

  • Private Nachricht senden

93

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 14:31

Habe im Thread der Band mal geschaut, finde aber nicht wirklich was auf die schnelle, daher die Frage:

Warum wird hier FSF so kritisch gesehen? Was ist es? Musik, politische Einstellung (die welche wäre)?

Kenne nur "Komplett im Arsch", ansonsten ist die Band komplett an mir vorbeigegangen irgendwie.


Kuddel Fan 97

Erleuchteter

  • »Kuddel Fan 97« ist männlich

Beiträge: 3 169

Registrierungsdatum: 6. Mai 2013

Fan seit: 2007

Danksagungen: 1203 / 3309

  • Private Nachricht senden

94

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 14:45

Also ich feiere Feine Sahne sehr ab - verstehe es auch nicht wirklich. Kann mir nur vorstellen, dass sie einigen zu links ist.

The easiest thing to do.

Just say fuck you.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

vampyrella

DTH_HB_86

Verflucht, verdammt, gebrandmarkt

  • »DTH_HB_86« ist männlich

Beiträge: 2 105

Registrierungsdatum: 22. Mai 2013

Fan seit: 1994

Danksagungen: 1288 / 760

  • Private Nachricht senden

95

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 14:54

Das ist sicherlich nicht der einzige Grund...

Ich spreche jetzt mal für mich: rein aus musikalischer Sicht wird die Band tendenziell etwas überbewertet, insbesondere wenn man sich ältere Sachen zu Gemüte führt. Das liegt aber auch daran, dass die sich in einer Gegend, die ja schon recht stark von rechtem Gedankengut durchzogen ist, seit Jahren konsequent dagegen aussprechen. Auf die Art haben sie eine recht breite Wahrnehmung erhalten und das auch durchaus zu Recht.
Dass dieses Standing für manchen die Musik aber eben nicht besser macht, ist auch völlig legitim.

Und zumindest oberflächlich betrachtet ergibt sich zudem schnell das Bild, die Texte der Band würden sich ausschließlich mit "Gegen Rechts"-Sein befassen, das finden dann viele schnell mal zu einseitig. Dass das Themenfeld so dünn dann unterm Strich doch nicht ist, bekommt man als Gelegenheitshörer, den die Musik (samt leicht schiefem Gesang) erst einmal nicht anspricht, einfach nicht mit.

Also: nicht jeder, der FSF nicht mag, findet die schlicht "zu links". Das ist sicherlich kein so seltener Grund für Ablehnung, aber sicher nicht der einzige ;)

Die Hoffnungslosigkeit stirbt zuletzt.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

vampyrella, Wehende Bayernfahnen

  • »Katastrophenkommando« ist weiblich

Beiträge: 10 881

Registrierungsdatum: 15. März 2006

Fan seit: der Opelgang

Danksagungen: 1086 / 641

  • Private Nachricht senden

96

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 15:38

Warum wird hier FSF so kritisch gesehen? Was ist es? Musik, politische Einstellung (die welche wäre)?

Ich kann da nur für mich sprechen:
- ich tue mich generell schwer, mir Nachwuchs- bzw. Newcomerbands, deren Mitglieder, meine Kinder sein könnten (alterstechnisch gesehen).
- ich habe, nachdem der Hype um diese Band hier im Forum größer wurde, mal in i-ein Video reingeguckt/reingehört: da bestand so ca. jeder 2. Satz aus "F**k Nazis". Ist ja gut und schön, hatte aber schon was von "Nazi-Wahn" und nervte auf Dauer. Man kann sich auch hinter jeder Äußerung und hinter jedem Busch nen Nazi oder nen Rassisten einreden.
- ist "Extrem-Polit"-Punk nicht meine Baustelle. Ich hab nix gegen unseren "bösen" Staat und halte Cops auch nicht für Bastards, muss daher auch nicht dagegen sein.
- find ich auch den Gesang grausam

Wie gesagt, ich kann mich da nur auf die 2-3min berufen, die ich von diesem Video gesehen habe. Aber alleine die extreme, neurotische Haltung ist mein Ablehnungsgrund.
Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!

Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

Conse

Der Mann aus Laramie (und Marienfelde)

Beiträge: 1 583

Registrierungsdatum: 13. Februar 2006

Fan seit: 1996

Danksagungen: 742 / 230

  • Private Nachricht senden

97

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 16:46

Mir gehts da so:

Ich "durfte" die schon nun mehrmals als Vorband erleben und hab mich dementsprechend schon damals schlau gemacht. Fuer mich war der erste Eindruck damals auch eher der einer Schuelerband, in der die "uncoolen" halt ne Clique gegruendet haben, in der sie einem neurotischen dicken Selbstdarsteller hinterher rennen, der ihnen was von Nazis erzaehlt. Dazu noch die grandiose Ausdrucksweise, "Weisst du Digga das sind Nazis, aber die wahren Nazis digga sind die, die nicht den ganzen Tag gegen Nazis sind, weil sie nicht die ehrlichen Nazis sind". Der Kampf gegen Rechtsextremismus mag wichtig sein, sicherlich auch besonders da wo die Band herkommt, aber wenn der ganze Lebenssinn andauernd nur aus Konfrontation mit Nazis und Hetze gegen das eigene Land besteht, stimmt halt vielleicht auch einfach mit dem eigenen Leben etwas nicht. Und klar, es sind immer "Die Bullen" und "Der Staat" - aber wenn dann mal wieder Hamburg brennt, moege man doch bitte differenzieren wer das war.

...vor allem finde ich aber auch die Musik in erster Linie einfach schlecht. Das koennte sich in den letzten Jahren eventuell etwas gebessert haben, aber zumindest das letzte was ich gehoert habe, hat mich immer noch nicht angesprochen. Da gibts so viele musikalisch bessere und/oder textlich interessantere Punkbands. Dass ich mich von denen von der Buehne als Naziunterstuetzer schimpfen lassen soll, nur weil ich deren zwangsneurotische Scheuklappen nicht teile, sehe ich allerdings nicht ein.

Megawatt- Die Band von Constantin aus Marienfelde:
Neues Album: Die Nächste Etappe
Jetzt als Download und Stream auf Amazon, Google Play, iTunes, Spotify, Deezer
http://www.megawatt-berlin.de

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bassonkel, Katastrophenkommando, Hendrik91, Fat_Mike

bassonkel

Erleuchteter

  • »bassonkel« ist männlich

Beiträge: 1 990

Registrierungsdatum: 16. April 2008

Fan seit: mitte der 90´er

Danksagungen: 1123 / 862

  • Private Nachricht senden

98

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 16:53

Besser kann man es nicht auf den Punkt bringen! :daumen:

Der Hund an der Leine
der hat keine Beine,
darum ist der Hund
auch untenrum wund!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Conse

  • »Katastrophenkommando« ist weiblich

Beiträge: 10 881

Registrierungsdatum: 15. März 2006

Fan seit: der Opelgang

Danksagungen: 1086 / 641

  • Private Nachricht senden

99

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 19:11

Genau so! :thumbup:

Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!

Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Conse

Gabumon

Erleuchteter

Beiträge: 6 753

Registrierungsdatum: 21. Mai 2006

Fan seit: 1998-2002

Danksagungen: 957 / 3

  • Private Nachricht senden

100

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 19:35

Das einzige interessante an der Band ist das DIE vom Verfassungsschutz beobachtet wurden. Aber der Verfassungsschutz hat ja auch die NPD finanziert.

Warum heißen die Knalltüten eigentlich Verfassungsschutz? Die tun ja viel aber keine Verfassung schützen

Es kommt die Zeit
in der das Wasser wieder steigt...
Es kommt die Zeit
in der der Airport wieder brennt...

Social Bookmarks