Du bist nicht angemeldet.

Partner

DTH Merch - EMP

Alles passiert

Alles passiert - ab 10.11.
Alles passiert

   Thema im Forum
   Info zur Single

  CD
   JPC    Amazon

  Vinyl
   JPC    Amazon

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die Toten Hosen - DTH-Live. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

DTH_HB_86

Verflucht, verdammt, gebrandmarkt

  • »DTH_HB_86« ist männlich

Beiträge: 1 719

Registrierungsdatum: 22. Mai 2013

Fan seit: 1994

Danksagungen: 925 / 572

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 7. November 2017, 08:22

Ehrlich gesagt, weiß ich nicht, was alle an der "All die ganzen Jahre" rummaulen. Ich habe sie verschenkt, weil viele "Hits/ Klassiker" drauf sind und sie daher gut zum Rantasten an die Band dienen konnte.


Das fasst ja ein Stück weit schon zusammen, was einen Fan an der Scheibe stören könnte. Es wurden eben einfach die "Hits" zusammengeklatscht und das relativ lieblos. Dadurch ist die Scheibe für Einsteiger sicher keine schlechte Wahl, wenn sie einen Überblick über die Hosen von 1983-2008 haben wollen. Es wurde primär auf Singles gesetzt, die die meisten schonmal irgendwo gehört haben dürften. Das ist eine klassische "Greatest Hits" für Gelegenheitshörer und dadurch für Fans eben von der Sache her schon eher uninteressant.
Was mich persönlich damals sehr gestört hat, ist, dass eben viele der Songs schonmal auf den beiden R&S-Teilen drauf waren. Das wirkte dann eben ein wenig wie Recycling.
Bei der Songreihenfolge finde ich manches auch nicht optimal gelöst; "Alles was war" als zweiter Song ist einfach schlecht platziert, auch das Dreiergespann "Ertrinken", "Freunde", "Nur zu Besuch" hätte man lieber aufbrechen können und ganz übel wird es mit den 4 Schlusssongs, wo es dann "locker flockig am Stück" gibt.

Ebenso brauche ich auch keinen Restemüll als Beilage einer Best Of. Wenn die Songs zu mies für ein Album oder als B-Seite waren, warum dann als Lock-Beigabe einer x-ten Verwertung der Klassiker beilegen?


Es geht ja nicht immer um "zu mies", sondern teilweise auch darum, dass man es zu dem Zeitpunkt nicht als passend empfand oder so. Und selbst wenn: nur weil einer der 5 Bandmitglieder irgendwann mal vom Veto Gebrauch gemacht hat, weil er einen Song nicht mochte, ist das ja kein universell geltendes Geschmacksurteil. Wenn ich explizit an die "R&S 2" denke, würde ich "In Gottes Namen" oder "Geh aus dem Weg" sicher nicht als "Restmüll" bezeichnen. Oder bei den Remasterten Alben: "Gesicht 2000" oder "Einmal in vier Jahren", das sind ja keine Schrottsongs, im Gegenteil, die gefallen mir besser, als einige Songs, die später Single-A-Seiten geworden sind.
Die Hoffnungslosigkeit stirbt zuletzt.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

pillermaik, bzbe-hosen



Tickets - Laune der Natour

grover

Fortgeschrittener

Beiträge: 164

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2008

Danksagungen: 88 / 38

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 7. November 2017, 08:40

Mir ist das eigentlich scheißegal. Meinetwegen können die Hosen alle zwei Jahre ein Best of oder Gretest Hits veröffentlichen, ich ignoriere diese Scheiben weil sie mir nichts bringen, für Nicht-Fans ist so etwas immer ganz nett, so what.

Ärgerlich finde ich es eigentlich wenn dann auf so ein Album einige wenige unveröffentlichte Songs draufgepackt werden. Das ist doch die eigentliche Sauerei, weil man damit die Fans ködern möchte, die sonst das Album komplett ignorieren würden. Ich mache das Spiel nicht mit.


pillermaik

Erleuchteter

  • »pillermaik« ist männlich

Beiträge: 6 300

Registrierungsdatum: 6. April 2007

Fan seit: 1988

Danksagungen: 5457 / 2985

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 7. November 2017, 08:43

Was mich an "AdgJ" ebenfalls sehr stört - damit antworte ich auf Racker, der es demzufoge überlesen hat - ist der Zeitpunkt des Releases... Ein halbes Jahr VOR einem neuen Studioalbum nach 4 Jahren... Das ist einfach nur überflüssig.
"Reich und Sexy" - beide Versionen - erschienen jeweils ein halbes Jahr NACH dem damals aktuellen Release und man konnte die Scheiben durch damals neue und erfolgreiche Songs ergänzen (ca. 3 der neuen Songs) und war damit aktuell - bei "All die ganzen Jahre" konnte man das nicht. Da wurde NUR Altes aufgewärmt, wohlwissentlich, dass bald ein neues Album folgend wird. Völlig überflüssig.
Bei "R&S" gefiel mir auch der rote Faden der Covergestaltung, die man mit der englischen Version und Japan-Shoot auch aufgegriffen hatte. . Damit hatte man einen Aufwand und es schien so, als hätte man sich sogar für's Cover grosse Mühe gegeben. "AdgJ" fällt da einfach aus dem Rahmen und komplett durch. Das war einzig und allein lieblos gemachte Geldmacherei (jaja, ich weiss - JEDES Album verfolgt dieses Motiv im Ansatz). Es hatte nichts spezielles.

@grover

In der heutigen Zeit ist das doch kein Problem mehr, wo man einzelne Songs downloaden kann...
Only death is real...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pillermaik« (7. November 2017, 09:07)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ewiggestriger

grover

Fortgeschrittener

Beiträge: 164

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2008

Danksagungen: 88 / 38

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 7. November 2017, 08:52

So mache ich es ja auch, möchte aber nicht wissen wieviele das komplette Album kaufen nur wegen der wenigen neuen Songs.


RackerJ

düdeldü

Beiträge: 2 533

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2012

Fan seit: 1990

Danksagungen: 1118 / 901

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 8. November 2017, 21:25

Ich habe das schon gelesen, Mike, aber teile diese Auffassung nicht. Oder anders ausgedrückt - es ist mir schlichtweg egal.
Dass nicht alles nur "Restmüll" ist, sehe ich ein, aber ich brauche auch nicht unbedingt jeden halbwegs brauchbaren Song von DTH aus der Mottenkiste. Ich empfinde es tatsächlich auch als ärgerlicher, wenn es altes, unveröffentlichtes Zeug in kleinen Dosen zu den Best Of Platten gibt.
Oder die Remasterd-Dinger...soll ich alle Alben deswegen nochmal kaufen? Nein, da verzichte ich dann gerne und lebe mit Lücken in meinem DTH-Archiv.


DTH_HB_86

Verflucht, verdammt, gebrandmarkt

  • »DTH_HB_86« ist männlich

Beiträge: 1 719

Registrierungsdatum: 22. Mai 2013

Fan seit: 1994

Danksagungen: 925 / 572

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 9. November 2017, 08:23

Oder die Remasterd-Dinger...soll ich alle Alben deswegen nochmal kaufen? Nein, da verzichte ich dann gerne und lebe mit Lücken in meinem DTH-Archiv.

Hab ich auch mal genau so gesehen. Dann stand irgendwann die remasterte "Christkind" für 2,90 EUR im Media Markt. Dann hab ich die nächsten 2-3 remasterten gebraucht gekauft und dann mussten doch alle her.
Die Frage dabei ist halt, ob man primär "Hörer/Fan" ist oder eben auch "Sammler". Letzteres nimmt dann ja gerne mal absurde Züge an, die man einem Außenstehenden auch nicht mehr vernünftig erklären kann... Learning English habe ich bspw. glaube ich in 7 unterschiedlichen CD-Fassungen, dazu Vinyl aus Deutschland, UK und Brasilien, plus das Exemplar in der Holzbox. Da kommt es dann auf eine Best of mehr oder weniger irgendwie nicht mehr an...
Die Hoffnungslosigkeit stirbt zuletzt.

pillermaik

Erleuchteter

  • »pillermaik« ist männlich

Beiträge: 6 300

Registrierungsdatum: 6. April 2007

Fan seit: 1988

Danksagungen: 5457 / 2985

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 9. November 2017, 08:29

Ich habe mir die 2007-Versionen der für mich geilen Alben auch geholt. Hat mich immer geärgert, dass die Stücke sonst so unterschiedlich laut waren. Grad "Opel-Gang" vor dem Re-Release war deutlich leiser als zB "Auswärtsspiel". Dann kommen noch B-Seiten von CD-Singles... Totale Schwankungen bei den Lautstärken.

Only death is real...

DTH_HB_86

Verflucht, verdammt, gebrandmarkt

  • »DTH_HB_86« ist männlich

Beiträge: 1 719

Registrierungsdatum: 22. Mai 2013

Fan seit: 1994

Danksagungen: 925 / 572

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 9. November 2017, 08:32

Stimmt, Damenwahl und Horrorschau waren auch ziemlich leise, deshalb hab ich für Tapes früher oft bspw. "Das Wort zum Sonntag" oder "Hier kommt Alex" lieber von der "Reich & Sexy" genommen.
Die Hoffnungslosigkeit stirbt zuletzt.

pillermaik

Erleuchteter

  • »pillermaik« ist männlich

Beiträge: 6 300

Registrierungsdatum: 6. April 2007

Fan seit: 1988

Danksagungen: 5457 / 2985

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 9. November 2017, 08:33

"Kauf mich" ebenfalls und durch den eh schon dünnen Sound kaum auszuhalten.

Only death is real...

  • »Katastrophenkommando« ist weiblich

Beiträge: 10 599

Registrierungsdatum: 15. März 2006

Fan seit: der Opelgang

Danksagungen: 1025 / 573

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 9. November 2017, 11:34

Learning English habe ich bspw. glaube ich in 7 unterschiedlichen CD-Fassungen

Ach du lieber Himmerl, gibts die so oft? Dann fehlen mir ja noch 5.
Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!

Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

Social Bookmarks