Du bist nicht angemeldet.

Partner

DTH Merch - EMP

  • »VerschwendeDeineZeit« ist männlich
  • »VerschwendeDeineZeit« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 608

Registrierungsdatum: 15. Juli 2015

Fan seit: 1985

Danksagungen: 822 / 728

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 13. November 2017, 20:15

Wen haltet Ihr für die beste, geilste, krasseste Rampensau - DEN Frontman

Wo das gerade aufkam, das würde mich mal interessieren. Ich meine damit die Frontmans von Bands, nicht Solisten. Soll natürlich Frauen auch beinhalten, aber ich fürchte fast, da werden wenige dabei sein, ohne da Vorurteile zu haben. Wer hat Euch da einfach umgehauen? Wer war der Geilste?

Bitte unterscheiden in:
- habt ihr schon live erlebt und wart völlig geflasht
- über TV oder sonstige Medien grandiose Show gesehen

Bei mir ist da spontan folgendes im Programm:
LIVE: Ben von Billy Talent
TV: Zack von RATM sowie Iggy Pop als Stooges Frontman

A fallen wall becomes a bridge to connect us rather than divide. (Zeb Love)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »VerschwendeDeineZeit« (14. November 2017, 08:36)




Tickets - Laune der Natour

Glueckspiratin

Rock'n'Roll hey! Rock'n'Roll...

  • »Glueckspiratin« ist weiblich

Beiträge: 239

Registrierungsdatum: 6. Juli 2013

Fan seit: ca. 1993

Danksagungen: 99 / 128

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 13. November 2017, 20:24

Campino.

So, der wäre damit abgehakt.

...du bist nur ein Tagedieb, ein Glückspirat auf dem falschen Weg... :whistling:

jmrsmr

Fortgeschrittener

  • »jmrsmr« ist männlich

Beiträge: 140

Registrierungsdatum: 14. November 2008

Fan seit: 1987

Danksagungen: 32 / 92

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 13. November 2017, 20:24

Da muss ich nicht groß nachdenken:

Freddie Mercury

viele grüsse aus südbaden

mike

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

oaausb, Drog'nRoller

BzbE

Profi

  • »BzbE« ist männlich

Beiträge: 1 125

Registrierungsdatum: 30. Juni 2005

Danksagungen: 555 / 498

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 13. November 2017, 20:39

Ich glaube von denen, die ich live sehen durfte tatsächlich Campino. Die früheren Kletteraktionen sind einfach legendär und die Bühnenpräsenz immer noch unglaublich intensiv.


Chester hatte auch krasse Tage, z.B. den RockamRing 2004-Gig, gibts bei Youtube.
Dave Grohl und Billie Joe find ich auch stark auf ihre Art, aber die leiden für als Frontman mich sehr unter dem Gitarrespielen.

"Mit 15 schrieben wir noch Parolen an die Wand,
die keiner von uns damals...so ganz genau verstand."

Beiträge: 609

Registrierungsdatum: 8. April 2017

Danksagungen: 97 / 73

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 13. November 2017, 20:54

- Der Sänger von Papa Roach ging beim Clubgig gut ab.
- Miles Kane hat mich mehr geflasht als der Hauptact(Artic Monkeys)


Bei den Solisten
- Tim Fite zieht live auch ne Hammershow ab. So eine Interaktion mit dem Publikum sieht man selten


pillermaik

Meister der Nervensägen

  • »pillermaik« ist männlich

Beiträge: 7 247

Registrierungsdatum: 6. April 2007

Fan seit: 1988

Danksagungen: 6422 / 3629

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 13. November 2017, 20:59

Ausstrahlung/Präsenz: David Bowie

Acting: Campi in den spät80ern/früh 90ern

Energie: Henry Rollins

Leidenschaft: Nick Cave

Coolness: James Hetfield ab mitte der 80er bis 95

Psycho: Mike Patton

Müsste ich davon einen wählen: Wohl Bowie. Oder den jungen Campino.

F!CKEN

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ewingoil72

oaausb

Profi

  • »oaausb« ist männlich

Beiträge: 457

Registrierungsdatum: 17. November 2011

Fan seit: 1984

Danksagungen: 191 / 162

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 13. November 2017, 21:01

Da muss ich nicht groß nachdenken:

Freddie Mercury
Ja, wird wohl passen. Den habe ich live aber nie gesehen...

Von denen, die ich selbst erlebt habe fälllt mir der gute, alte Mick Jagger als erstes ein.

Ewiggestriger

Erleuchteter

  • »Ewiggestriger« ist männlich

Beiträge: 1 803

Registrierungsdatum: 4. Juli 2013

Fan seit: 1988

Danksagungen: 2394 / 3049

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 13. November 2017, 21:02

Männer: Mr.David Bowie (wer sonst bitte?),auch wenn er solokünstler war.mit band: Marylin Manson.beide live gesehen,beide der wahnsinn...
Deutsche bands:der junge rio reiser mit den scherben,hab da auf youtube ein altes video gesehen,wo die meute diebühne stürmt,und er mittendrin im wahnsinn.
Frauen: Wendy O. Williams von den Plasmatics,krassere frontfrau ist mir nicht bekannt

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ewiggestriger« (13. November 2017, 21:09)


dth-heidi

Meister

  • »dth-heidi« ist weiblich

Beiträge: 1 376

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2012

Danksagungen: 641 / 584

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 13. November 2017, 21:10

Bei der Ramensau fehlt ein P.
Zum Thema: Für mich ganz klar Campino.


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

VerschwendeDeineZeit

Glueckspiratin

Rock'n'Roll hey! Rock'n'Roll...

  • »Glueckspiratin« ist weiblich

Beiträge: 239

Registrierungsdatum: 6. Juli 2013

Fan seit: ca. 1993

Danksagungen: 99 / 128

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 13. November 2017, 21:42

Zitat von »
Freddie Mercury[/quote«



Ohne Frage ganz weit vorne! Queen war mein Einstieg in die Musik, bis sie die Hosen recht schnell abgelöst haben. Leider nie live gesehen, das Pech der späten Geburt. Freddie hatte neben seiner Stimme so eine spezielle Bühnenpräsenz. Wenn man als Sänger einer Band eben noch mehr zu bieten hat als nur den Gesang, dann macht das viel mehr her.

Ich habe mal vor ein paar Jahren Sisters of Mercy live gesehen, das heißt eigentlich nur gehört. Columbiahalle, also klein genug, um auch gut auf die Bühne gucken zu können. Leider war der Sänger Andrew Eldritch vor Nebel so gut wie nicht zu sehen. Und soweit ich mich erinnern kann, gabs nur ein oder zwei Ansprachen ans Publikum. Ich hab immer auf ein “Hallo Berlin!“ gewartet, aber das kam nicht. Musikalisch war das Konzert in Ordnung aber mir hat total das persönliche gefehlt. Da kann ich mir auch gleich ne CD anhören.

Ich muss zwar nicht persönlich vom Sänger per Handschlag begrüßt werden (obwohl :D das wär doch mal was) aber ich finde gerade die Interaktion mit dem Publikum wichtig, damit so ein Konzert eine runde Sache wird. Das kann Campi halt schon ziemlich gut, ob große oder kleine Bühne. Und ja, die Hopser ins Publikum oder Hangelei an Traversen und Balkonen sind die i-Tüpfelchen und ein Anzeichen dafür, dass er grad so richtig Bock hat (mM), was mir dann gleich nochmal so viel Freude macht.

Und nicht zuletzt, das darf man auch nicht unerwähnt lassen, ist Campi ohne Frage noch immer was fürs weibliche Auge. Für einen Entertainer ein nicht unerheblicher Aspekt.
...du bist nur ein Tagedieb, ein Glückspirat auf dem falschen Weg... :whistling:

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Social Bookmarks