Du bist nicht angemeldet.

Alles ohne Strom

toten hosen shirt

CD Digipack
   Amazon // JPC // EMP

CD/DVD Earbook
   Amazon // JPC // EMP

DVD
   Amazon // JPC // EMP

Blu-Ray
   Amazon // JPC // EMP

Vinyl
   Amazon // JPC // EMP

   Thema im Forum

Feiern im Regen

toten hosen shirt

Vinyl
   Amazon // JPC // EMP

   Thema im Forum

Partner

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die Toten Hosen - DTH-Live. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

DTH_HB_86

Verflucht, verdammt, gebrandmarkt

  • »DTH_HB_86« ist männlich

Beiträge: 2 564

Registrierungsdatum: 22. Mai 2013

Fan seit: 1994

Danksagungen: 1622 / 966

  • Private Nachricht senden

21

Donnerstag, 12. Juli 2018, 08:04

Wobei das Partymachen am Ballermann auch enormen Spaß macht.
Dann verstehe ich, warum du mein Problem nicht verstehst ;)

:D:D .... Nun ja. Ist ja nicht so, dass ich nicht weiß was du meinst. Habe es natürlich ganz bewusst spitz provokant formuliert, damit auch von mir aus klargemacht wurde, dass ich deine Aussage äußerst oberflächlich finde. Und dann auch noch so platte Vergleiche wie Ballermann und Sylt. Sorry aber :D... Klang für mich nach absolut unnötigem Meckern und das ohne richtige Begründung. Aber das scheint hier im Forum ja normal zu sein...

Wo ich mich aber nur wiederholen kann: Obertauern war echt nicht schlecht!
Bei mir ist eine provokante Formulierung (Ballermann/Sylt-Vergleich) also platt, oberflächlich und unnötig, bei dir hingegen ein gutes Stilmittel. Verstehe ich absolut.

Die Band entstammt eben einem subkulturellen Kontext und auch wenn sie sich natürlich schon vor etlichen Jahren aus dem Korsett gelöst hat und immer weiter in die Mitte der Gesellschaft und der Popkultur vorgedrungen ist, so stehen sie für mich nachwievor für eine Alternative zum normalen Mainstream und Trendgehabe oder auch "typisch deutschen [und jetzt bitte kein "aber das Konzert ist doch in Österreich"...] Gepflogenheiten" wie Schützenfesten und Bierzeltromantik.
Der Ballermann ist nichts anderes als die Export-Version der klassischen Bierseligkeit auf dem Schützenfest und eben an jenen erinnern mich Après Ski-Veranstaltungen frappierend. Dass es sich hier um ein "Ski Opening" handelt ändert die Sachlage da eher um Nuancen als grundlegend.
Der Sylt-Vergleich (im Übrigen sicher eine schöne Insel, möchte ich mir auch gerne nochmal vor Ort ansehen, bevor jetzt jemand denkt, dass ich pauschal alle Sylt-Touristen abkanzeln möchte) rührte dann daher, dass dem Ski-Fahren auch immer ein gewissen Oberklasse-Image anhaftet, das, wie bereits im ursprünglichen Posting angedeutet, natürlich nicht auf alle zutrifft, aber sicherlich auch nicht völlig aus der Luft gegriffen ist.

Ich erwarte keine Konzerte in der Roten Flora, zu einer Erwartungshaltung habe ich ohnehin kein Recht, aber eine solche Veranstaltung, die für mich eben [Achtung, Polemik!] das Klischee einer "364-Tage schreibe ich Falschparker auf, aber heute trete ich mal durch den Tisch-Veranstaltung" ist, finde ich persönlich einfach ätzend und wenn meine seit nunmehr 24 Jahren Lieblingsband da spielt, darf ich das auch doof finden.

Wenn du diese Art von Parties gut findest und Spaß am Ballermann haben kannst, zwischen aus Eimern saufenden Tittenwitzerzählern, dann haben wir wohl schlichtweg eine andere Sozialisation genossen und werden hier nicht auf einen Nenner kommen. Aber zumindest kannst du mir jetzt keine fehlende Begründung mehr unterstellen. ;)
Die Hoffnung stirbt zuletzt. Aber sie stirbt.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Köln, BzbE

toten hosen live

Tickets - Alles ohne Strom


Album - Alles ohne Strom

Köln

Kölsch mit Leib und Seele

  • »Köln« ist männlich

Beiträge: 2 071

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2007

Fan seit: Juli 1976

Danksagungen: 468 / 1102

  • Private Nachricht senden

22

Donnerstag, 12. Juli 2018, 08:25

Und was spricht gegen ne rockige Konzertparty im Schnee mit den Donots ohne Ski und Schischi?? Also von mir aus ein Nachholkonzi in Ösiland in ALTER Hosenmanier. Ist das so schwer?? :rolleyes:
Und dass die Hosen exzessiv Ski fahren, fand ich schon immer ökologisch bedenklich :D
Und um Gabumon vorwegzunehmen, die Ärzte tun sowat nich!??! :thumbsup:

"Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!"

  • »Katastrophenkommando« ist weiblich

Beiträge: 11 391

Registrierungsdatum: 15. März 2006

Fan seit: der Opelgang

Danksagungen: 1179 / 741

  • Private Nachricht senden

23

Donnerstag, 12. Juli 2018, 08:48

Der Sylt-Vergleich [...] rührte dann daher, dass dem Ski-Fahren auch immer ein gewissen Oberklasse-Image anhaftet, [...]

?(
Sylt hätte ich damit ja auch noch in Verbindung gebracht, aber Ski fahren? Vllt wohnst du in HB zu weit von den Ski-fahr-Möglichkeiten weg (;) ), aber in meinem Umfeld fährt so ziemlich jeder 2. Ski, allen Alters, alle "Klassen".
Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!

Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

DTH_HB_86

Verflucht, verdammt, gebrandmarkt

  • »DTH_HB_86« ist männlich

Beiträge: 2 564

Registrierungsdatum: 22. Mai 2013

Fan seit: 1994

Danksagungen: 1622 / 966

  • Private Nachricht senden

24

Donnerstag, 12. Juli 2018, 08:54

Die Distanz zu den Bergen mag da in der Tat eine nicht ganz kleine Rolle spielen, ich habe ja auch bewusst angefügt, dass das natürlich kein Pauschalurteil ist, sondern Teil einer subjektiven Wahrnehmung, die natürlich Ergebnis persönlicher Eindrücke (geht ja damit los, wer zu Schulzeiten so in den Skiurlaub fuhr... das waren da eben eher die, bei denen die Jahreseinkommen der Eltern sechsstellig gewesen sein dürften) ist.
Eine belastbare empirische Erhebung der Einkommensverhältnisse aller Skifahrer, die vielleicht zu dem Ergebnis kommen würde, dass das ein völlig normaler Gesellschaftsquerschnitt ist, fand nicht statt ;)

Die Hoffnung stirbt zuletzt. Aber sie stirbt.

  • »Gwendoline2000« ist männlich

Beiträge: 499

Registrierungsdatum: 4. Juli 2005

Fan seit: 1996

Danksagungen: 193 / 96

  • Private Nachricht senden

25

Donnerstag, 12. Juli 2018, 10:16

Letztes Jahr waren auf dem Planai Ski Opening 16.000 Zuschauer.
Ich erwarte eine abgespeckte Festival Setlist mit ca. 27 Songs, aber vielleicht haben wir ja Glück und es gibt ein komplettes Hosen Konzert mit ca. 30 Songs.


matthi2805

Meister

  • »matthi2805« ist männlich

Beiträge: 2 343

Registrierungsdatum: 6. April 2009

Fan seit: 1993

Danksagungen: 221 / 50

  • Private Nachricht senden

26

Donnerstag, 12. Juli 2018, 10:34

Ich verstehe nicht so ganz, was daran so schlimm ist, dass die Hosen bei diesem Ski-Opening spielen (noch dazu, wo der Rest des Line-Ups ja auch nicht gerade übel ist)
Das Ski-Opening find ich gar nicht sooo schlimm - auch wenn ich nicht versteh, wieso man da nicht einfach was eigenes macht, wenn man so eine Winterlocation machen will.

Furchtbar finde ich aber das Unterstützen und damit auch weiter Etablieren von teureren Front-of-Stage-Tickets, dieser ekligen Endkapitalisierung, die jeglichem alten Punkrock-Wert ins Gesicht spuckt. An dem Punkt, wo bei einer Veranstaltung das in die erste Reihe kommen allein davon abhängt, ob man zum ohnehin nicht günstigen Innenraumticket noch einen 1.-Welle-Aufpreis (der immer Leute finanziell ausschließt) zahlen kann und will, bin ich raus.
Da hätte ich mir gewünscht, dass DTH sagen "Bei uns sind die vorne, die am frühsten kommen und nicht die mit dem meisten Geld. - FoS könnt ihr machen, aber dann ohne uns".
Vielleicht ist ihnen, der Aufwand, ein eigenes Winter-Open-Air auf die Beine zu stellen, einfach zu groß.

Ich will natürlich auch nicht, dass es bei Hosen-Konzerten in Zukunft zum Standard wird, dass es VIP-Tickets oder einen FOS-Bereich gibt (wobei es, so wie ich die Hosen einschätze, zumindest bei ihren regulären Konzerten so eine Entwicklung auch nicht geben wird). Umgekehrt finde ich aber auch nichts Verwerfliches daran, wenn sie hin- und wieder bei Veranstaltungen spielen, wo es eben solche Kategorien gibt. Ist ja nicht so, dass das regelmäßig der Fall ist, soweit ich es mitbekommen habe, war Rock im Pott so eine Veranstaltung und jetzt eben dieses Ski-Opening in Schladming, das sind somit genau ZWEI Konzerte und das sind noch nicht mal reguläre Hosen-Konzerte.

Außerdem hat man, wenn man unbedingt zu so einem Konzert will, sich die FOS-Tickets aber nicht leisten kann oder will, immer noch die Möglichkeit, sich mit normalen Stehplatz-Tickets zu begnügen. Man kann auch mal ein Hosen-Konzert von weiter hinten erleben, die Welt wird nicht untergehen, wenn man einmal nicht in der ersten Reihe steht.

Was die Ticketpreise betrifft: Stimmt schon, aus der Sicht des Hosen-Fans sind sie nicht gerade billig, man darf aber nicht vergessen, dass Schladming zu den Nobel-Skiorten in Österreich zählt. Da sind die Preise in allen Belangen einfach in höheren Kategorien angesiedelt, man muss sich nur die Hotelpreise ansehen oder was ein Skipass kostet (Tageskarte in der Hauptsaison 53 Euro). Die meisten Schladming-Urlauber/Ski-Opening-Besucher werden also vermutlich gut gefüllte Konten haben und sich dementsprechend die Tickets für das Konzert locker leisten können.

Hier noch ein Artikel (samt Video) zum Konzert:

https://www.krone.at/1737394

Ich freue mich schon auf die Bühne in Form einer überdimensionalen Skihütte :D.

Hab mir schon überlegt ob Schladming eine Art Wiedergutmachung für das ausgefallene Konzert von Nova Rock ist. Schliesslich finden gerade keine weiteren Konzerte in Österreich statt.
Gut möglich, vielleicht hat ihnen aber auch einfach das Angebot, dort zu spielen, Bock darauf gemacht, sowas wieder mal zu machen, nachdem das letzte Mal doch schon länger her ist. Oder vielleicht hat ihnen der Veranstalter so viel Kohle geboten, dass sie nicht ablehnen konnten :D.



Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »matthi2805« (12. Juli 2018, 10:37)


DTH_HB_86

Verflucht, verdammt, gebrandmarkt

  • »DTH_HB_86« ist männlich

Beiträge: 2 564

Registrierungsdatum: 22. Mai 2013

Fan seit: 1994

Danksagungen: 1622 / 966

  • Private Nachricht senden

27

Donnerstag, 12. Juli 2018, 10:38

Die meisten Schladming-Urlauber/Ski-Opening-Besucher werden
also vermutlich gut gefüllte Konten haben und sich dementsprechend die Tickets
für das Konzert locker leisten können.
:s_thanks:
Die Hoffnung stirbt zuletzt. Aber sie stirbt.

  • »ewingoil72« ist männlich

Beiträge: 1 408

Registrierungsdatum: 16. August 2005

Fan seit: 1986

Danksagungen: 1092 / 1444

  • Private Nachricht senden

28

Donnerstag, 12. Juli 2018, 10:53

egal, wie man dazu steht: fakt ist, das plakat/ticket ist ziemlich abschreckend!
das sieht nunmal eher nach gabalier-hüttenparty aus...


Es müsste immer Musik da sein.
Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da.
Und an der Stelle, wo es am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

DTH_HB_86, Svetislav

Gabumon

Erleuchteter

Beiträge: 7 989

Registrierungsdatum: 21. Mai 2006

Fan seit: 1998-2002

Danksagungen: 1281 / 4

  • Private Nachricht senden

29

Donnerstag, 12. Juli 2018, 13:19

egal, wie man dazu steht: fakt ist, das plakat/ticket ist ziemlich abschreckend!
das sieht nunmal eher nach gabalier-hüttenparty aus...


Willkommen in Deutschland feat. Gabalier
Schrei nach Liebe feat. Frei.Wurst...

:cursing:
Es kommt die Zeit
in der das Wasser wieder steigt...
Es kommt die Zeit
in der der Airport wieder brennt...

DTH_HB_86

Verflucht, verdammt, gebrandmarkt

  • »DTH_HB_86« ist männlich

Beiträge: 2 564

Registrierungsdatum: 22. Mai 2013

Fan seit: 1994

Danksagungen: 1622 / 966

  • Private Nachricht senden

30

Donnerstag, 12. Juli 2018, 13:26

Willkommen in Deutschland feat. Gabalier
Schrei nach Liebe feat. Frei.Wurst...
Dann würde ich tatsächlich meine Sammlung auflösen.
Zum Glück bin ich da sicher, dass die solchen Scheiß nicht bringen.
Die Hoffnung stirbt zuletzt. Aber sie stirbt.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks