Du bist nicht angemeldet.

Partner

DTH Merch - EMP

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die Toten Hosen - DTH-Live. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »VerschwendeDeineZeit« ist männlich
  • »VerschwendeDeineZeit« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 702

Registrierungsdatum: 15. Juli 2015

Fan seit: 1985

Danksagungen: 976 / 778

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 16. November 2018, 10:48

Setlist Varianz

Einfach mal zum Vergleich...
Ich will ja nicht sagen dass die Toten Hosen immer den selben Kram spielen wie es viele andere Bands auf ihren Touren oft machen. Bei manchen ist jeder Wimpernschlag einstudiert und wiederholt sich 50x auf Welttournee, die Ansagen die du selbst gehört hast sind mit maximal Austausch des Ortsnamen auf YT beim Upload vom Konzert aus Buxtehude genauso. Insofern ist das was ich hier vergleiche schon mal eher zwischen verschiedenen Oberklasse-Varianten.
Trotzdem: zufällig war ich 2018 bei Pearl Jam und bei den Hosen und die beiden Bands haben 2018 etwa gleichviele Konzerte gespielt. PJ spielen eher so 28 songs, die Hosen eher so 33. PJ ist natürlich ne völlig andere Richtung, die Band gibt es ein wenig kürzer. 10 Studioalben vs. 14 (je nach Zählung auch anders). Aber beide Bands haben eine feste Fanbase und "Ultras" die eine Vielzahl an Konzerten auf jeder Tour besuchen.
Was Pearl Jam aber auf die Bühne bringen ist eine wesentlich höhere Varianz ihrer Songs. Wenn man die Zahlen von setlist.fm für 2018 nebeneinanderlegt kann man das ganz gut sehen. Feste Bestandteile auf quasi jedem Gig gab es bei den Hosen 2018 wesentlich mehr als bei PJ. Man kann fast sagen: so ca. 20 meistgespielte Songs bei den Hosen hörst du auf quasi jedem Konzert. Bleiben also noch 13 zum variieren. Bei PJ sind es eher so 10, bleibt Platz für weitere 18.
Ich finde so ein Vergleich ist ein starkes Argument dafür, dass die Hosen ihr Potenzial weiter ausschöpfen sollten das ihre Riesenauswahl an guten Songs birgt. Eine Band wie Pearl Jam wird dafür geliebt. Der SO36 Gig hat uns gezeigt, dass sie das auch können. Das Konzert dort war echt ein Highlight, vor allem weil es zuvor recht wenig Neues zu hören gab. Das macht den Gig zu einem Leuchtturm. Es wäre ein Leichtes und kein Risiko für die Hosen, wenn sie auf mehr Konzerten ihre Varianz steigern würden und zudem immer mal "Ein Unbekannteres" zum Besten geben.
Nun ja, soviel mal zu "Wünsch dir was" für 2019.
index.php?page=Attachment&attachmentID=6226

A fallen wall becomes a bridge to connect us rather than divide. (Zeb Love)

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

DTH_HB_86, ewingoil72, BZBE89, Campi1995, real, Ewiggestriger



Tickets - Laune der Natour

Gabumon

Erleuchteter

Beiträge: 7 389

Registrierungsdatum: 21. Mai 2006

Fan seit: 1998-2002

Danksagungen: 1135 / 3

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 16. November 2018, 11:04

Die Ärzte hatten das auf mehreren Touren das die ungefähr das gleiche Gerüst spielen und dann in einem oder gar zwei Zugabenblocke einfach jedes Konzert was anderes Spielten. Die sogenannten 80er Blöcke

Da waren jetzt keine Absolute raritäten drin aber eben sehr viel Abwechslung. (Das man Für Immer und Für Uns ins Set packte noch ganz nebenbei)

TV Smith macht das auch, neben den Hits und neuen Songs ist immer noch platz für eine oder zwei raritäten. Das tut keinem Weh. Auch große Bands wie Bryan Adams tun das.

Es kommt die Zeit
in der das Wasser wieder steigt...
Es kommt die Zeit
in der der Airport wieder brennt...

  • »campino20« ist männlich

Beiträge: 518

Registrierungsdatum: 9. August 2007

Fan seit: 1996

Danksagungen: 36 / 28

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 16. November 2018, 11:52

Bei Bands wie AC DC, Guns' n Roses, Rammstein und vielen anderen Bands regt sich keiner über die ewig gleichen setlists auf, die gespielt werden. Man geht mit einer gewissen Vorstellung zu denen und bekommt bei jedem Konzert das gleiche geliefert.

Der Unterschied ist einfach der, dass man 1, 2 solche Konzerte einer Tour besucht.

Bei den Hosen geht man auf 10, 15 Konzerte einer Tour.
Dass, dann die ewig gleichen Lieder, die gespielt werden, nerven und man sich Abwechslung wünscht, ist doch klar.


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Johno, S-Man, dth-heidi

Mr. BammBamm

Germany´s next Topmodell

Beiträge: 3 558

Registrierungsdatum: 12. Mai 2008

Danksagungen: 3193 / 1229

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 16. November 2018, 11:58

Und der Boss spielt auf Zuruf.

Menschen, die blind in Kollektive sich einordnen, machen sich selber schon zu etwas wie Material, löschen sich als selbstbestimmte Wesen aus. Dazu paßt die Bereitschaft, andere als amorphe Masse zu behandeln. (Adorno)


"As long as the general population is passive, apathetic, diverted to consumerism or hatred of the vulnerable, then the powerful can do as they please, and those who survive will be left to contemplate the outcome." (Chomsky)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kuddel Fan 97, Campi1995

  • »VerschwendeDeineZeit« ist männlich
  • »VerschwendeDeineZeit« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 702

Registrierungsdatum: 15. Juli 2015

Fan seit: 1985

Danksagungen: 976 / 778

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 16. November 2018, 12:05

Und der Boss spielt auf Zuruf.

hm, dieses jahr jedenfalls eher nicht: https://www.setlist.fm/stats/bruce-sprin….html?year=2018

2012 sah das noch ganz anders aus...
A fallen wall becomes a bridge to connect us rather than divide. (Zeb Love)

BZBE89

Alter Sack

  • »BZBE89« ist männlich

Beiträge: 1 318

Registrierungsdatum: 2. Juni 2015

Fan seit: 89

Danksagungen: 585 / 1164

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 16. November 2018, 12:18

Der Unterschied ist einfach der, dass man 1, 2 solche Konzerte einer Tour besucht.

Aber genau deswegen vergleicht ja VDZ die Hosen mit Pearl Jam, beide haben 'ne Fanbase, die sehr viele Konzerte einer Tour besuchen. Und da ist es dann schon ein Unterschied ob man immer die gleichen 20 Songs (bei den Hosen, also ca. 2/3) serviert bekommt oder nur 10 (bei PJ, also ca. 1/3). Ist ja wahrscheinlich auch nur als, etwas durch Zahlen untermauerter, Denkanstoß gedacht.
Was man bei diesem Vergleich allerdings beachten sollte, ist der viel höhere Anteil an Eventfans bei den Hosen. Zu PJ gehen die meisten wegen der Musik, zu den Hosen zum Feiern. Ist zumindest mein Eindruck. Und wenn die Hosen da dann alles "richtig" machen möchten, kommt eben so was bei raus. Ob wir wollen oder nicht. Ich befürchte das mindestens 90% der Besucher eben genau diese Songs hören wollen. Schwieriges Thema, mal toll mit den Zahlen.
Spürst du die Ruhe? Das ist die Ruhe vor dem Sturm
Unsre Wut bricht aus! Zu viel Wut im Bauch!

Irie Révoltés

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

VerschwendeDeineZeit, Ewiggestriger

Gabumon

Erleuchteter

Beiträge: 7 389

Registrierungsdatum: 21. Mai 2006

Fan seit: 1998-2002

Danksagungen: 1135 / 3

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 16. November 2018, 12:19

hm, dieses jahr jedenfalls eher nicht: https://www.setlist.fm/stats/bruce-sprin….html?year=2018
2012 sah das noch ganz anders aus...



Vielleicht ruft keiner :D
Es kommt die Zeit
in der das Wasser wieder steigt...
Es kommt die Zeit
in der der Airport wieder brennt...

BZBE89

Alter Sack

  • »BZBE89« ist männlich

Beiträge: 1 318

Registrierungsdatum: 2. Juni 2015

Fan seit: 89

Danksagungen: 585 / 1164

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 16. November 2018, 12:20

Dieses Jahr hat er auch nur Solokonzerte am Broadway gegeben, und ich denke nicht, dass da viele Fans jeden zweiten Abend waren.

Spürst du die Ruhe? Das ist die Ruhe vor dem Sturm
Unsre Wut bricht aus! Zu viel Wut im Bauch!

Irie Révoltés

BZBE89

Alter Sack

  • »BZBE89« ist männlich

Beiträge: 1 318

Registrierungsdatum: 2. Juni 2015

Fan seit: 89

Danksagungen: 585 / 1164

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 16. November 2018, 12:23

Ich befürchte das mindestens 90% der Besucher eben genau diese Songs hören wollen


Und die 10%, die was anderes hören wollen, schreien auch nur immer nach den gleichen Songs.
Spürst du die Ruhe? Das ist die Ruhe vor dem Sturm
Unsre Wut bricht aus! Zu viel Wut im Bauch!

Irie Révoltés

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

S-Man

  • »campino20« ist männlich

Beiträge: 518

Registrierungsdatum: 9. August 2007

Fan seit: 1996

Danksagungen: 36 / 28

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 16. November 2018, 12:37

Wieviele Fans stimmen denn Bommerlunder an? Mir wäre es auch lieber, wenn Verschwenden deine Zeit,.... stattdessen vom Publikum gerufen werden würde.

Leider waren wir da nur zu zweit, die das geschrien haben.
Wurden bei 15.000 Fans also nicht wirklich gehört.


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

S-Man, dth-heidi

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks