Du bist nicht angemeldet.

Alles ohne Strom

toten hosen shirt

CD Digipack
   Amazon // JPC // EMP

CD/DVD Earbook
   Amazon // JPC // EMP

DVD
   Amazon // JPC // EMP

Blu-Ray
   Amazon // JPC // EMP

Vinyl
   Amazon // JPC // EMP

   Thema im Forum

Feiern im Regen

toten hosen shirt

Vinyl
   Amazon // JPC // EMP

   Thema im Forum

Partner

Erdbeertoertchen

Held vom Erdbeerfeld

  • »Erdbeertoertchen« ist weiblich

Beiträge: 350

Registrierungsdatum: 19. November 2015

Danksagungen: 107 / 266

  • Private Nachricht senden

111

Samstag, 2. Februar 2019, 13:57

Vorne weg ich bin auch nicht gerade Begeistert von Tatsache das für einen Hosen-Tour- Film Fördergelder eingestrichen werden, wenn die Hosen einen solchen Film wollen dann können die das auch selbst finanzieren.
Aber es gibt neben allem Punk auch ein Unternehmerherz bei den Hosen und das hat schon immer gerne mal mitgenommen was so ging. "Nichts als die Wahrheit" ist warscheinlich GEZ bezuschusst, die Touren nach Mayanmar , Usbekistan, Mexico ( China?) ect. vom Goethe Institut. Das kann man jetzt alles zum Kotzen finden aber so läuft der Hase im Business nun mal und am Ende ist JKP ein Unternehmen wie alles anderen auch.
Warum hängt man sich eigentlich selbst den Titel " Erfolgreichste Rockband Deutschlands " an? Ist das noch Clickbait oder schon Bildzeitungsniveau ???

.... das hat wahrscheinlich hormonelle Gründe!

toten hosen live

Tickets - Alles ohne Strom


Album - Alles ohne Strom

Beiträge: 533

Registrierungsdatum: 27. Januar 2015

Danksagungen: 122 / 143

  • Private Nachricht senden

112

Samstag, 2. Februar 2019, 13:58

Ich habe überlegt, ob ich die Kopfhörer im Fundbüro abgebe, aber laut Internet wären dann Gebühren angefallen beim Abgeben. Und über soziale Medien den Besitzer zu finden wäre schwierig, weil wie nachweisen, dass der, der sich meldet der wahre Besitzer ist? Da habe ich mich entschieden, die Dinger zu behalten, zumal ich schon echt lange große Kopfhörer haben wollte, ich aber keine 100 € dafür zahlen will/ kann.
Wenn die Kopfhörer dem Besitzer viel bedeutet hätten, hätter er besser auf sie aufgepasst.
Egoistisch von mir? Vielleicht - ich kann damit leben.

NEVER SORRY


https://www.boredpanda.com/funny-comics-…haqLiU557Q0Pl_E


"Wenn es mit der Liebe nicht klappt, bleibt einem immer noch die Selbstverwirklichung."

  • »Wehende Bayernfahnen« ist männlich

Beiträge: 2 417

Registrierungsdatum: 16. April 2010

Fan seit: 1996/2005

Danksagungen: 1411 / 1151

  • Private Nachricht senden

113

Samstag, 2. Februar 2019, 14:53

In welchem (Bundes-)Land lebst du? Ich habe schon diverses im Fundbüro abgegeben und musste noch nie Gebühren zahlen ?(

Ganz toll sind ja auch die Leute, die aus nem Geldbeutel das Bargeld rausnehmen und ihn dann entweder leer zum Fundbüro bringen oder (richtig dreist) einfach liegen lassen... Loses Bargeld würde ich auch mitnehmen, das gebe ich zu, aber einen Geldbeutel, bei dem der Besitzer bestimmbar ist? Come on... Vor nicht all zu langer Zeit habe ich meine Bahncard verloren. Trotz mehrmaliger Anrufe in diversen Fundbüros ist sie nicht aufgetaucht. Wer behält so was ein? Da steht mein Name drauf...

Kettenreaktion
-
Es ist das alte Leid im neuen Gewand!
Habt ihr das nicht kapiert, habt ihr das nicht erkannt?
Alles was hier passiert ist schon mal so gewesen!
Um das zu sehen muss man kein Geschichtsbuch lesen!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

DTH_HB_86

Beiträge: 533

Registrierungsdatum: 27. Januar 2015

Danksagungen: 122 / 143

  • Private Nachricht senden

114

Samstag, 2. Februar 2019, 15:07

Berlin. Ich habe es wohl verwechselt damals - der Eigentümer muss Gebühren bezahlen, wenn er die Fundsache im Fundbüro abholt, nicht der Finder. Ich wollte die wohl einfach behalten ;)

Bei Geldbeuteln oder Ausweisen oder Schlüsseln ist es was anderes, das würde ich auch nicht behalten bzw. aber auch gar nicht erst mitnehmen - ist mir aber ehrlich gesagt noch nie passiert

NEVER SORRY


https://www.boredpanda.com/funny-comics-…haqLiU557Q0Pl_E


"Wenn es mit der Liebe nicht klappt, bleibt einem immer noch die Selbstverwirklichung."

Gabumon

Erleuchteter

Beiträge: 7 979

Registrierungsdatum: 21. Mai 2006

Fan seit: 1998-2002

Danksagungen: 1278 / 4

  • Private Nachricht senden

115

Samstag, 2. Februar 2019, 15:26

Also ich nehm mein Portmonai lieber ohne Geld zurück als GAR NICHT, alleine was Führerschein etc kosten ist nicht mehr Feierlich

Es kommt die Zeit
in der das Wasser wieder steigt...
Es kommt die Zeit
in der der Airport wieder brennt...

  • »Der König aller blinden« ist männlich

Beiträge: 2 649

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Fan seit: 1989

Danksagungen: 2542 / 1240

  • Private Nachricht senden

116

Samstag, 2. Februar 2019, 15:37

Konnte sich der BESITZER vielleicht auch nicht! Vielleicht hat er lange darauf gespart, vielleicht war es ein Geschenk - vielleicht hat er ihn sich beim grossen Bruder „entliehen“ und kriegt nun übelst Ärger... All diese „Vielleichts“ bewegen mich dazu, Dinge die mir nicht gehören nicht mitzunehmen.
Finde ich von dir mega egoistisch und kurz gedacht! Du hattest bestimmt Kopfhörer (wie gesagt; wird mit jedem Handy mitgeliefert), die gehören dir und die sollten dir auch reichen! Hättest du dir mühselig Kopfhörer zusammengespart, wärst du auch froh, wenn sie in einem Fundbüro abgegeben würden.

Aber wir schweifen ab. Zurück zum Thema bitte.
:daumen:

Zitat

(... )Geld kann jeder immer brauchen - im Falle der Hosen denke ich, dass es
sein könnte, dass der Hörsturz trotz Versicherung etc. ein
Finanzierungsloch hat entstehen lassen und es geht ja nicht nur um die
Bandmitglieder sondern bei JKP arbeiten auch andere Menschen und die
müssen auch bezahlt werden, ob von Fördergeldern oder nicht, aber wenn
man Verantwortung für Mitarbeiter hat, muss man sich halt überlegen ob
man Geld das einem angeboten wird/ zur Verfügung steht aus ideologischen
Gründen ablehnt oder nicht....)

die doku ist allerdings vor dem hörsturz geplant gewesen. dazu frage ich mich: welchen finanziellen verlust hat jkp, wenn sich ein paar konzerte "nur" verschieben? tickets waren zu diesen zeitpunkt schon viele monate vorher bereits ausverkauft. ich denke, dass sie auch weit vor der tour, dem album, der promo etc.pp voraus planen, wie sie alle angesellte über wasser halten können.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

pillermaik, Kuddel Fan 97

meijel

Profi

  • »meijel« ist männlich

Beiträge: 557

Registrierungsdatum: 26. März 2012

Fan seit: 1990

Danksagungen: 571 / 398

  • Private Nachricht senden

117

Samstag, 2. Februar 2019, 15:59

Bei der ganzen Diskussion ist bislang ein wichtiger Aspekt überhaupt nicht berücksichtigt worden, weswegen ich dann doch noch mal reinrufen möchte:

Die Toten Hosen sind nicht Produzent des Films.

"Weil Du nur einmal lebst - Die Toten Hosen auf Tour" wurde von Cordula Kablitz-Posts Firma avanti media fiction in Kooperation mit Opus R produziert.


An die geht die Förderung. Ein Teil der Diskussion suggeriert, die reichen Hosen würden sich die Taschen voll machen, was Unsinn ist. Bitte mal vorher informieren und nicht mit gefühlten Wahrheiten jonglieren. Das w9llen wir schließlich in viel wichtigeren Themen auch nicht.


Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Der König aller blinden, pillermaik, Wehende Bayernfahnen, Ehrenmann

oaausb

Profi

  • »oaausb« ist männlich

Beiträge: 551

Registrierungsdatum: 17. November 2011

Fan seit: 1984

Danksagungen: 227 / 185

  • Private Nachricht senden

118

Samstag, 2. Februar 2019, 16:18

Wenn ich Geld auf der Strasse finde - letztens vor der Post zwei 20CHF-noten - dann stecke ich das nicht ein sondern gebe es am Postschalter ab.


Unfassbar. Da hättest Du Dir in Zürich immerhin einen Hamburger mit Pommes für kaufen können :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

pillermaik

pillermaik

Teufelskerl

Beiträge: 7 820

Registrierungsdatum: 6. April 2007

Fan seit: 1988

Danksagungen: 7028 / 3845

  • Private Nachricht senden

119

Samstag, 2. Februar 2019, 16:36

Bei der ganzen Diskussion ist bislang ein wichtiger Aspekt überhaupt nicht berücksichtigt worden, weswegen ich dann doch noch mal reinrufen möchte:

Die Toten Hosen sind nicht Produzent des Films.

"Weil Du nur einmal lebst - Die Toten Hosen auf Tour" wurde von Cordula Kablitz-Posts Firma avanti media fiction in Kooperation mit Opus R produziert.


An die geht die Förderung. Ein Teil der Diskussion suggeriert, die reichen Hosen würden sich die Taschen voll machen, was Unsinn ist. Bitte mal vorher informieren und nicht mit gefühlten Wahrheiten jonglieren. Das w9llen wir schließlich in viel wichtigeren Themen auch nicht.


aber das macht doch keinen unterschied, lieber meijel!
für wen/was genau das geld eingefordert wurde, ändert doch nichts daran, dass es sich um einen „werbefilm“
für die toten hosen handelt, den sie auch selber hätten realisieren können. böse gesagt sind die hosen so nutzniesser, die sich prostituierend (achtung; überspitzt!!) und risikoarm vor den karren spannen lassen. der film bringt die hosen ins gespräch, denn er dreht und handelt von derer tour! das ist - wie ich schon erwähnte in post 100 - gute werbung für die band, risikofrei mitfinanziert mit fördergeldern. macht einfach keinen unterschied!
genannte produzenten haben das geld nicht für „ihr“ produkt bekommen - zb einen naturfilm über das liebesleben des schlüsselblümchens - sondern im endeffekt für ein hosen-produkt. das hätten die hosen mit denselben produzenten, demselben kamerteam, demselben schnittteam etc auch in eigenregie machen können.

dass sich die hosen kohle in die tasche stecken war nie thema, wo hast du das her? es geht um gelder die da angenommen wurden, die dann dort fehlen, wo andere künstler selber nicht die möglichkeit haben ihr projekt zu realisieren.
F!CKEN

meijel

Profi

  • »meijel« ist männlich

Beiträge: 557

Registrierungsdatum: 26. März 2012

Fan seit: 1990

Danksagungen: 571 / 398

  • Private Nachricht senden

120

Sonntag, 3. Februar 2019, 17:46

Für mich macht das einen riesengroßen Unterschied, lieber Pillermaik. Denn ich finde es schon sehr weit hergeholt, die Hosen dafür in Sippenhaft zu nehmen, dass sich die Produktionsfirma hinter der Doku fördern lässt, weil sie den Film vielleicht sonst nicht hätte stemmen oder vorfinanzieren können. Als Produzent gehst ja erstmal in Vorleistung bei all den Dienstleistern.

Aber da haben wir einfach zwei komplett verschiedene Sichtweisen und das ist okay. Jetzt ist von meiner Seite aus wirklich alles dazu gesagt ;) Mir war nur wichtig, dass mal Fakten auf den Tisch kommen. Wie man die dann bewertet bleibt dann freilich jedem selbst überlassen.


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Azzurro08, Breiti92, VerschwendeDeineZeit

Social Bookmarks