Du bist nicht angemeldet.

Alles ohne Strom

toten hosen shirt

CD Digipack
   Amazon // JPC // EMP

CD/DVD Earbook
   Amazon // JPC // EMP

DVD
   Amazon // JPC // EMP

Blu-Ray
   Amazon // JPC // EMP

Vinyl
   Amazon // JPC // EMP

   Thema im Forum

Feiern im Regen

toten hosen shirt

Vinyl
   Amazon // JPC // EMP

   Thema im Forum

Partner

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die Toten Hosen - DTH-Live. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

valdezz

rock´n´roll

  • »valdezz« ist männlich
  • »valdezz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 103

Registrierungsdatum: 30. November 2008

Fan seit: 2000

Danksagungen: 367 / 232

  • Private Nachricht senden

21

Freitag, 11. Oktober 2019, 14:26

Zitat

Also DTH haben defintiv 1988 nicht in Hamburg gespielt.

Das ist auch solange Fakt bis er eine Konzertkarte von 1988 hat.. oder ein Poster, oder es müsste ein Geheimer Geheimging gewesen sein.


Laut DTH-DTA gab es aber 1988 ein Konzert in Hamburg!
> https://dth-dta.de/index.php?option=com_…mid=149&lang=de
Was sich insofern deckt, dass er im Podcast über einen Zirkus spricht.

Also gehe mal davon aus, dass der Musikzirkus Hamburg ein Zirkuszelt war?!

Gesendet von meinem ANE-LX1 mit Tapatalk
04.06.04 Rock im Park/ 11.12.04 FFM/ 27.05.05 Würzburg/ 13.08.05 Open Flair/ 10.09.05 Düsseldorf/ 06.06.08 Rock im Park/ 26.12.08 FFM/ 12.05.09 Bamberg/ 09.08.09 Taubertal/ 23.08.09 Highfield/ 19.12.09 Düsseldorf/ 02.06.12 Rock im Park/ 18.11.12 FFM/ 20.07.13 Schweinfurt/ 12.10.13 Düsseldorf/ 06.06.15 Rock im Park / 02.06.17 Rock im Park/ 09.07.17 Ludwigsburg/ 01.12.17 FFM/ 20.05.18 Braunschweig

toten hosen live

Tickets - Alles ohne Strom


Album - Alles ohne Strom

wordsworse

Schüler

Beiträge: 113

Registrierungsdatum: 14. Mai 2017

Danksagungen: 18 / 1

  • Private Nachricht senden

22

Donnerstag, 17. Oktober 2019, 22:48

Buchmesse

Don't feed the fanboys.

"Wenn Eltern sich freuen, dass ihre Kinder zu unseren Konzerten kommen, höre ich auf"
Campino

meijel

Profi

  • »meijel« ist männlich

Beiträge: 566

Registrierungsdatum: 26. März 2012

Fan seit: 1990

Danksagungen: 586 / 403

  • Private Nachricht senden

23

Donnerstag, 7. November 2019, 08:10

SO kurzweilig, daß ich mir "Sophia, der Tod und ich", das ich in der Buchhandlung schon oft in der Hand hatte, aber irgendwie doch immer liegengelassen habe, in nächster Zeit doch mal besorgen werde...

Lohnt sich, das Buch ist wirklich klasse.
Puh. Ich habe das Buch im Urlaub auf diesen Verweis hin hier gelesen und muss sagen, dass es mich maximal gelangweilt hat. Wie viel kann man schwafeln, ohne wirklich eine echte Handlung voranzutreiben? Nach einem Viertel des Buches haben es die Protagonisten gerade einmal in eine Kneipe und wieder raus geschafft. Klar kam der Kerl mit unserer Sprache umgehen, aber wenn diese zum Selbstzweck wird, wird es doch sehr zäh.

DTH_HB_86

Verflucht, verdammt, gebrandmarkt

  • »DTH_HB_86« ist männlich

Beiträge: 2 603

Registrierungsdatum: 22. Mai 2013

Fan seit: 1994

Danksagungen: 1646 / 976

  • Private Nachricht senden

24

Donnerstag, 7. November 2019, 08:36

Ich mag vor allem den Humor in den Dialogen, da ist das -zugegeben- niedrige Tempo in der Handlung für mich überhaupt kein Problem. Ich bin allerdings generell kein Mensch, der zwingend viel "Action" in einem Buch braucht, da sind mir andere Dinge wichtig -eben vor allem Sprache und Atmosphäre.

Ich gebe dir aber Recht, dass, wenn Sprache und Ausdruck zum Selbstzweck werden, es anstrengend werden kann. Thomas Mann hat mich diesbezüglich immer furchtbar angeödet, wobei ich mir die Texte vielleicht mit dem Abstand, den ich inzwischen habe, nochmal anschauen sollte.
Oder Joyce' "Ulysses", das ist sicherlich das Extrembeispiel für niedriges Erzähltempo. Hat mich auch zur Verzweiflung getrieben.

Ist aber wie das meiste im Leben natürlich Geschmackssache ;)

Die Hoffnung stirbt zuletzt. Aber sie stirbt.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

meijel

binda

Erleuchteter

  • »binda« ist männlich

Beiträge: 2 087

Registrierungsdatum: 23. September 2007

Fan seit: 999

Aktuelle Marktplatzeinträge: 1

Danksagungen: 980 / 286

  • Private Nachricht senden

25

Donnerstag, 7. November 2019, 17:52

Ich habe das Buch tatsächlich gekauft, aber seit dem nicht in die Hände genommen. Das hat hauptsächlich damit zu tun, dass es wichtigeres und interessanteres zwischendurch noch zu lesen gab. Aber der Unterschied zwischen keine Zeit für etwas haben und Zeit haben ist Interesse. Wahrscheinlich werde ich es erst lesen, wenn ich aufgrund einer hitzigen Debatte hier dazu gezwungen werde. ;) Bei mir hat aber auch das Album von Thees nicht so richtig gezündet. Vielleicht habe ich das Buch auch deswegen direkt nach dem Kauf erstmal wieder zur Seite gelegt. Ich bin leider in unserem Buchladen auf die anpreisende Auslage des Buches verleitet worden zu kaufen.

*****************************
+ + + SUCHLISTE + + +
... Helau (Promo CD) ... All For The Sake Of Love (Promo CD) ... Tout pour sauver l’Amour (Promo CD) ... Liebeslied (7‘ Promo Single) … Alles ohne Strom (Promo CD) … sonstige Promo CDs ab 2012

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »binda« (8. November 2019, 03:43)


Social Bookmarks