Du bist nicht angemeldet.

Alles ohne Strom

toten hosen shirt

CD Digipack
   Amazon // JPC // EMP

CD/DVD Earbook
   Amazon // JPC // EMP

DVD
   Amazon // JPC // EMP

Blu-Ray
   Amazon // JPC // EMP

LP
   Amazon // JPC

   Thema im Forum

Partner

DTH Merch - EMP

S-Man

Profi

  • »S-Man« ist männlich
  • »S-Man« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 427

Registrierungsdatum: 8. August 2013

Danksagungen: 277 / 261

  • Private Nachricht senden

51

Mittwoch, 19. Juni 2019, 01:18

Ich habe das aus der anderen Perspektive einen Tag vorher bei The Cure erlebt. Während ich als Nur-Radiohit-Kenner mich über 1-2 Songs zum Mitsingen gefreut hätte, hat der Typ mir mit dem immer gleich klingenden Brei die Ohren vollgeheult. Nach 5 Songs bin ich dann, wie viele andere auch, Metal hören gegangen. Hätten sie was bekanntes gespielt, wäre ich bestimmt länger geblieben und hätte mich gefreut.

Die Hosen haben diesen Fehler nicht gemacht. Wenn man auf einem Festival spielt, dann vor einem hohen Prozentsatz Nicht-Kenner. Die wollen Party machen, und Hits gröhlen, die sie kennen. Und das haben die Hosen getan und damit einige Tausend glücklich gemacht.

Gönnen wir denen das doch einfach. Wir wissen doch, dass es auch anders geht. Sich jetzt seitenlang über ein wahrlich nicht überraschendes Festival-Set den Kopf einzuschlagen ist doch Quatsch. Tausende hatten einen super Abend. Wir sind das nächste Mal wieder dran. Dass die Hosen auch anders können und die coolen Konzerte nicht in den 90ern aufgehört haben, haben in der nähen Vergangenheit bspw. Polen, SO36, Mendoza und natürlich die Indoor Tour 2017 grandios gezeigt.

Warum meckern? Einfach mal gönnen und sich auf kleinere Gigs freuen. Es wird ja niemand gezwungen, auf nem Festival die Hosen zu hören. Die Alternative wäre In Flames gewesen. Auch nicht schlecht, denke ich.

27 (+0)
Narf.

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Katastrophenkommando, Blackout, Johno, pillermaik, Der König aller blinden

Köln

Kölsch mit Leib und Seele

  • »Köln« ist männlich

Beiträge: 2 042

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2007

Fan seit: Juli 1976

Danksagungen: 464 / 1099

  • Private Nachricht senden

52

Mittwoch, 19. Juni 2019, 07:47

Das Heimspiel war im September 2005 und die komische Stimmung habe ich genauso mitbekommen wie Gabumon. Woran das lag, keine Ahnung. Wenn ich mich mies fühlen möchte, gehe ich nicht auf ein Hosen Konzert. Da will ich den Alltag vergessen, eins sein mit der Masse und feiern, den "Moment würdigen". Und sorry, bei "Alles was war" und "Alles passiert" klappt das bei mir nicht. Wenn andere dabei steil gehen und auch auf "perfekte Cornflakes" abfahren wie Schmitzens Katze, gerne, es sei ihnen von Herzen gegönnt :D . Aber deswegen muss ich die Setlist nicht gleich auch toll finden und alles facebookmässig abfeiern, was mir da von vorne serviert wird. Und zwangsweise schön saufen möchte ich mir die Setlist auch nicht, dafür sind mir die Getränkepreise zu heftig.

Um das hier von meiner Seite zum Abschluss zu bringen: ihr habt alle Recht, und ich auch, und ich werde weiter meckern, wenn ich das für richtig halte und etwas los werden möchte. :rolleyes: Versprochen! Über Geschmäcker lässt sich halt doch herrlich "streiten"... Ich lege schonmal Papier und Bleistift für den nächsten Festival-Hosen-Livestream bereit und freue mich schon jetzt auf die nächste Setlistkritik und eure Reaktionen darauf :thumbsup: Dann kann ich auch endlich wieder über Frisuren und Outfits moppern :love:

"Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!"

pillermaik

Teufelskerl

Beiträge: 7 731

Registrierungsdatum: 6. April 2007

Fan seit: 1988

Danksagungen: 6877 / 3812

  • Private Nachricht senden

53

Mittwoch, 19. Juni 2019, 09:04

Aber was ist bitteschön an "Alles was war" und "Alles passiert" festival- oder stimmungstauglich? Da kriegt man doch glatt nen November Blues. Das haut für mich nicht hin.

In der RAR Session von 2004 hat Campino meiner Meinung nach die beste Live Performance von "Nur zu Besuch" ever hingelegt (soweit ich das beurteilen kann). Da war ich dann auch mal echt bewegt.


Finde den Widerspruch - ich glaube, wenn ein Song nicht zum Feiern tauglich ist, dann ist das "Nur zu Besuch" und dennoch warst du davon bewegt, hat dir also gefallen. Könnte es sein, dass andere bei "Alles passiert" ähnlich bewegt sein könnten..? ;)


Da will ich den Alltag vergessen, eins sein mit der Masse und feiern, den "Moment würdigen". Und sorry, bei "Alles was war" und "Alles passiert" klappt das bei mir nicht. Wenn andere dabei steil gehen und auch auf "perfekte Cornflakes" abfahren wie Schmitzens Katze, gerne, es sei ihnen von Herzen gegönnt :D . Aber deswegen muss ich die Setlist nicht gleich auch toll finden und alles facebookmässig abfeiern, was mir da von vorne serviert wird. Und zwangsweise schön saufen möchte ich mir die Setlist auch nicht, dafür sind mir die Getränkepreise zu heftig.


Ich vergesse den Alltag auch gerne - und "feiere" dann zum bewegenden "Nur zu Besuch" den "moment würdig"..? ?(:D Du schreibst hier so ein Quatsch gerade, sorry, von A - Z widersprüchlich und dann noch zusammenhanglos..
Zwischen "facebook-mässigem" Abfeiern und einfach etwas differenzierterem Analysieren besteht ein grosser Unterschied. Keiner feiert hier alles ab oder findet alles gut, nur kann man bei genauerer Betrachtung Verständnis haben für die Wahl der Festival-Setlist. Hier ist auch nicht Fabecook sondern dth-live.

und ich werde weiter meckern, wenn ich das für richtig halte und etwas los werden möchte. :rolleyes: Versprochen! Über Geschmäcker lässt sich halt doch herrlich "streiten"...


Das ist auch ok und das möchte dir keiner verbieten. Nur bleib dabei doch bitte sachlich und nicht "kindergartenmässig" provokant - allein irgendwas von 2004 oder 2005 anzubringen, als die Hosen einen komplett anderen Status hatten als heute, 3, 4 Platten und x Erfolge weniger, also ein komplett anderes Standing hatten, ist einfach nur unpassend und sogar etwas doof (ich sage damit nicht, dass du doof bist). Ich weiss nicht, wie intensiv du die Hosen mitverfolgt hast, doch zwischen 1997 und bis 2012 hatten sie schwere Jahre, viele Niederlagen (1000. Konzert, mit "Unsterblich" eine sehr suchende Platte, Wöllis Abgang/Ausscheiden, Mitwirkung bei MTV mit "FoS", würden sie heute ablehnen, Produzentenwechsel nach über 20 Jahren, Verluste in der Crew etc) - im neuen Jahrtausend hatten die Ärzte gegenüber den Hosen die Nase vorn, ich glaube nicht, dass dem heute noch so ist in Sachen Bekanntheitsgrad und kommerziellem Erfolg.

Was "Alles was war" und "Das ist der Moment" angeht: Sind beides auch nicht meine Lieblingssongs, doch live funktionieren die nunmal total. "Aww" ist eine Art Hymne, da lässt es sich hüpfen, mitsingen und wenn man den Text nicht kann, wird ein "schollolloooo" drauf gesungen - klappt wunderbar, weil der Song eine Akkordabfolge mit sich bringt, die dem Ohr vertraut ist (gibt es in 1000 Songs). Der bleibt hängen. Der ist einfach und insofern ein Ohrwurm. Ich denke die Band kann besser beurteilen wie das Publikum abgeht von der Bühne aus - da stehen 4 Musiker die eine gewisse Übersicht haben (Vom wird nicht allzuviel sehen) mit 40 Jahren Bühnenerfahrung, dazu noch andere die sich das angucken mit dem Augenmerk auf Reaktionen. Das ist mit Sicherheit aussagekräftiger als dein subjektives Empfinden bei einem Lieblingssong, wenn du dazu noch abgehst und das drum herum für 4 Minuten vergisst. Da würdest du nicht mal mitkriegen, wenn sich um dich herum 67 Leute auf den Boden legen würden, weil ihnen der Song nicht zusagt.

Ich rede und argumentiere hier NUR von der Festival-Setlist, nicht von eigentlichen Hosen-Konzerten!! Weil es im Moment um Festivals geht.
F!CKEN

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pillermaik« (19. Juni 2019, 09:11)


Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

S-Man, Köln, Kuddel Fan 97, Der König aller blinden

Sascha89

Welcome to the new dark ages.

Beiträge: 13 388

Registrierungsdatum: 3. Januar 2008

Fan seit: 2000

Danksagungen: 2325 / 1477

  • Private Nachricht senden

54

Mittwoch, 19. Juni 2019, 09:32

(...)
Ein kleines Rätsel:

Haben die Hosen eine Setlist mal so angefangen, ja oder nein? Und wenn ja, wo und wann?

01. - Intro -
02. Hier kommt Alex
03. Du lebst nur einmal (vorher)
04. Auswärtsspiel
05. Niemals einer Meinung
06. Friss oder stirb


:)


Rock am Ring 2004, die DVD bzw. deren Tonspur hab ich so oft gehört, dass ich das auswendig weiss.

Meiner Meinung nach ist es jammern auf hohem Niveau. Die Hosen passen ihre Setlist der jeweiligen Veranstaltung bzw. der Größe des Konzerts an.
DTH 27.07.2019 Wiesbaden SAMPLE
https://www.dropbox.com/s/1sq59pc9xhtopc…SAMPLE.mp3?dl=0
(Die Aufnahme ist bisher nicht geschnitten, Anfragen per PN oder Mail also komplett sinnlos.)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Köln

Köln

Kölsch mit Leib und Seele

  • »Köln« ist männlich

Beiträge: 2 042

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2007

Fan seit: Juli 1976

Danksagungen: 464 / 1099

  • Private Nachricht senden

55

Mittwoch, 19. Juni 2019, 10:17

@pm: 4 mal zitiert von dir! :D Danke, zu viel der Ehre...

Ich habe so das Gefühl, dass du dich von meinem kindergartenmässigen Geplapper persönlich angriffen fühlst. Bist du Campinos Festivalsetlist-Ghostwriter? Das würde natürlich alles erklären...

Zwei Dinge noch zur Klarstellung, total nüchtern und wissenschaftlich fundiert für die ganz Korrekten:

Ad 1)
Ich mache einen Unterschied zwischen "bewegt sein" und "abfeiern"; "Nur zu Besuch" ist auch Welten entfernt von AP und AWW, hat für mich also immer Relevanz.

Ad 2)
Da die Hosen Menschen sind, haben sie wie alle Menschen in diesem Alter auch Umbrüche erlebt, Menschen verloren, berufliche und private Krisen durchlebt. Dies spiegelt sich in ihrem Werk wider, klar. Aber - und da hakt deine Argumentation - die Fans, Zuhörer, die Leute vor der Bühne, haben in dieser Zeit Ähnliches erlebt und sich auch weiterentwickelt. Und bei Künstlern ist es doch gang und gäbe das Frühwerk mit dem Spätwerk zu vergleichen und so die Entwicklung des Künstlers nachzuzeichnen. Und da ich ja schlau bin, habe ich eine Festivalsetlist mit einer anderen Festivalsetlist verglichen.

Ad 3)
Wenn 67 Leute neben mir kollabieren, würde ich sofort erste Hilfe leisten, auch wenn du darunter wärst.

Du darfst gerne noch weiter verbal auf mich einprügeln. Da ich extremst gute Laune habe z.Zt. :D spiele ich gerne deinen Forums-Sandsack. Ich hoffe, es hilft. Go for it!

"Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!"

  • »Milhouse« ist männlich

Beiträge: 1 164

Registrierungsdatum: 31. Januar 2009

Fan seit: 1996

Danksagungen: 39 / 128

  • Private Nachricht senden

56

Mittwoch, 19. Juni 2019, 10:18

Da gebe ich dir recht, wobei wir uns die kompletten 2,5 Std. angeschaut haben, die Überlegung zu gehen aber auch da war.

Im Grunde kann man bzgl.der Hosen sagen, ja korrekt die Setlist so zu spielen, ich habe mich tierisch über Niemals einer Meinung gefreut, da ich das Lied seit dem ich mit den Hosen zu tun habe mag, um mich herum selbst bei dem Lied Stille.
Es kommt halt darauf an was man aus so einem Abend macht, man muss sich die Setlist nicht zwangsläufig schön saufen, so schlimm ist es noch nicht.
Aber ein "Kauf mich" z. B vor "Das ist der Moment", hätte den Abend auch für den nicht "Harten Kern" nicht ruiniert.

"Ich bezahle dich gut,
ich geb dir alles, was ich noch hab.
Meinen Charakter, meinen Selbstrespekt,
jedes letzte Gefühl von Moral"

pillermaik

Teufelskerl

Beiträge: 7 731

Registrierungsdatum: 6. April 2007

Fan seit: 1988

Danksagungen: 6877 / 3812

  • Private Nachricht senden

57

Mittwoch, 19. Juni 2019, 10:51

@pm: 4 mal zitiert von dir! :D Danke, zu viel der Ehre...

Ich habe so das Gefühl, dass du dich von meinem kindergartenmässigen Geplapper persönlich angriffen fühlst. Bist du Campinos Festivalsetlist-Ghostwriter? Das würde natürlich alles erklären...

Zwei Dinge noch zur Klarstellung, total nüchtern und wissenschaftlich fundiert für die ganz Korrekten:

Ad 1)
Ich mache einen Unterschied zwischen "bewegt sein" und "abfeiern"; "Nur zu Besuch" ist auch Welten entfernt von AP und AWW, hat für mich also immer Relevanz.

Ad 2)
Da die Hosen Menschen sind, haben sie wie alle Menschen in diesem Alter auch Umbrüche erlebt, Menschen verloren, berufliche und private Krisen durchlebt. Dies spiegelt sich in ihrem Werk wider, klar. Aber - und da hakt deine Argumentation - die Fans, Zuhörer, die Leute vor der Bühne, haben in dieser Zeit Ähnliches erlebt und sich auch weiterentwickelt. Und bei Künstlern ist es doch gang und gäbe das Frühwerk mit dem Spätwerk zu vergleichen und so die Entwicklung des Künstlers nachzuzeichnen. Und da ich ja schlau bin, habe ich eine Festivalsetlist mit einer anderen Festivalsetlist verglichen.

Ad 3)
Wenn 67 Leute neben mir kollabieren, würde ich sofort erste Hilfe leisten, auch wenn du darunter wärst.

Du darfst gerne noch weiter verbal auf mich einprügeln. Da ich extremst gute Laune habe z.Zt. :D spiele ich gerne deinen Forums-Sandsack. Ich hoffe, es hilft. Go for it!


Sehr gerne, ADHS Patienten sind da ja relativ einfach zufriedenzustellen.. ;):P !

Persönlich angegriffen? Wie kommst du denn bitte darauf, wo ich während Jahren die Setlist hier kritisiert habe wie kein Zweiter? Überschätz dich nicht.. :D
Nö, ich finde einfach nur dein Gequassel doof.

Was mir auffällt ist bei deinen Postings das "ich-ich-ich", während S-Man oder ich versuchen die allgemeine Sicht zu vertreten. Klar sind "NzB" und "AP" nicht direkt zu vergleichen, aber beide Songs sind ruhig und je nach Erlebtem können beide Songs Emotionen bedienen, auslösen oder hervorrufen. Es kann kein Zufall sein, dass sich viele Fans "Alles passiert" tätowieren haben lassen, weil sie damit viel verbinden (ob man das nun gut oder schlecht findet, sei dahingestellt). Nur weil DIR das eine Stück nicht zusagt bedeutet das nicht, dass das beim Gros der Zuschauer auch so ist. Ich persönlich kann hingegen auf "NzB" live verzichten, auch wenn ich den Song sehr mag.

Ad(hs) 2)
Das würde bedeuten, dass die Hosen eine Setlist mit gleichwertiger Berücksichtgung aller Alben erstellen. Das geht allein deswegen nicht, weil man in der Regel ein neues Album vorstellt und bewirbt.. Dann gibt es Dinge mit denen man sich nicht mehr identifizieren kann. Es gibt Stücke die man nicht mehr mag. Es gibt Stücke die nicht auf ein FESTIVAL passen, Songs die live nicht umsetzbar sind oder nicht funktionieren. Wo auch Kids vor der Bühne stehen (die solche Umbrüche und Schicksalsschläge hoffentlich noch nicht erlebt haben und zu jung sind um mitgewachsen zu sein), die vielleicht die letzten 3 Hosen-Alben als Passiv-Hörer/Fans mitgeschnitten haben. Die Band schreibt kontinuierlich neue Musik, neue Platten, womit eine Setlist immer schwieriger zu gestallten wird. Dazu kommt, dass da 5 Menschen mit 5 unterschiedlichen Präferenzen und Emotionen den Stücken gegenüber einen Konsens finden müssen. So einfach ist das also nicht wie du das darstellst, schon gar nicht, wenn du eine Setlist zum Vergleich hinzuziehst, die aus einer komplett anderen Zeit kommt.

Was den Sandsack angeht - ich weiss nicht wie passend das optisch ist, jedoch habe ich mich in den letzten Monaten selten hier angemeldet und entsprechend selten kommentiert. Deine häufig seltsamen und selbstdarstellerischen Posts habe ich meist grosszügig überlesen - insofern kommt das mit dem Sandsack nicht hin, auch wenn du es vielleicht gerne so hättest und meine Aufmerksamkeit suchst.. Keine Ahnung ;)!
F!CKEN

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pillermaik« (19. Juni 2019, 10:56)


Beiträge: 525

Registrierungsdatum: 2. Dezember 2017

Danksagungen: 77 / 106

  • Private Nachricht senden

58

Mittwoch, 19. Juni 2019, 11:33

Ich muss mich auch nochmal wiederholen...Was würden sich die Hosen einen abbrechen wenn sie genau die Setlist vom Novarock spielen aber zwischendurch für *die wenigen Hosenfans :s_iro: * so wie 2017 2-3 Überraschungen einbauen .....mal spielt aber lieber irgendwelche scheiss Cover!!


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Köln, Mäc Gates, Fabsi

Gabumon

Erleuchteter

Beiträge: 7 883

Registrierungsdatum: 21. Mai 2006

Fan seit: 1998-2002

Danksagungen: 1250 / 4

  • Private Nachricht senden

59

Mittwoch, 19. Juni 2019, 12:14

Das Problem ist auch einfach das die Setlist einfach "Lahm" ist...

Ich meine Alles passiert. Alles was war sind so dermaßen Lahme nummern, die nehmen den kompletten "Druck" weg. Mal so ein Song geht sicher, wie ein "Nur zu besuch" vor "Pushed Again" aber wenn gleich so 5 lahme Nummern hintereinander kommen? Da kann man auch zu den Amigos gehen. Das Problem hat auch die Ballast der Republik scheibe. Da kommt erst ein schon schneller Opener wie "Ballast der Republik" und gleich danach "Tage wie diese"...

Die Laune der Natur hat genau das gleiche Problem. "Urknall" knallt. Dann "Alles mit nach Hause"... und dann "Wannsee"? ... Den gleichen Effekt hat man auch in den Setlisten. Oftmals sind die ruhigen Songs dann auch gleich noch die "Hits" die man ja unbedingt nacheinander Spielen muss... Ertrinken ist zwar ruhiger aber immer noch 1000x besser als ein Alles was war...

Es kommt die Zeit
in der das Wasser wieder steigt...
Es kommt die Zeit
in der der Airport wieder brennt...

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Köln, Fabsi

Köln

Kölsch mit Leib und Seele

  • »Köln« ist männlich

Beiträge: 2 042

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2007

Fan seit: Juli 1976

Danksagungen: 464 / 1099

  • Private Nachricht senden

60

Mittwoch, 19. Juni 2019, 13:08



(...) Deine häufig seltsamen und selbstdarstellerischen Posts habe ich meist grosszügig überlesen - insofern kommt das mit dem Sandsack nicht hin, auch wenn du es vielleicht gerne so hättest und meine Aufmerksamkeit suchst.. Keine Ahnung !


Erwischt! :D

Aber die Setlist war trotzdem scheiße :rolleyes:

Ich freue mich aufs Hurricane :thumbsup:
"Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!"

Ähnliche Themen

Social Bookmarks