Du bist nicht angemeldet.

Alles ohne Strom

toten hosen shirt

CD Digipack
   Amazon // JPC // EMP

CD/DVD Earbook
   Amazon // JPC // EMP

DVD
   Amazon // JPC // EMP

Blu-Ray
   Amazon // JPC // EMP

LP
   Amazon // JPC

   Thema im Forum

Partner

DTH Merch - EMP

Kuddel Fan 97

Erleuchteter

  • »Kuddel Fan 97« ist männlich
  • »Kuddel Fan 97« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 740

Registrierungsdatum: 6. Mai 2013

Fan seit: 2007

Danksagungen: 1508 / 3792

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 12. August 2019, 06:15

11.08.19 - Taubertal Festival

Setlist:
Intro (Wer bremst verliert)
Bonnie & Clyde
Du lebst nur einmal (vorher)
Liebeslied
Madelaine (aus Lüdenscheid)
Auswärtsspiel!
Das ist der Moment
Laune der Natur
Altes Fieber
Alles passiert
Niemals einer Meinung
Paradies
Alles was war
Unter den Wolken
Steh auf (wenn du am Boden bist)
Pushed again
Wannsee
Schrei nach Liebe (Die Ärzte)
Wünsch DIR was
Hier kommt Alex
———————
Alles aus Liebe
Wie viele Jahre (Hasta La Muerte)
Eisgekühlter Bommerlunder
Far far away (Slade)
Schönen Gruß, Auf Wiederseh‘n
———————
Freunde
Verschwende deine Zeit
Tage wie diese
You‘ll Never Walk Alone
The easiest thing to do.

Just say fuck you.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

hellkitten, Wehende Bayernfahnen, andy

  • »Wehende Bayernfahnen« ist männlich

Beiträge: 2 364

Registrierungsdatum: 16. April 2010

Fan seit: 1996/2005

Danksagungen: 1377 / 1125

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 12. August 2019, 20:00

Hier dann mal mein Tatsachenbericht von der Front:

Da ich über das komplette Wochenende auf dem Festival war, gab es ein paar Umstände, die den Tagesablauf etwas erschwert haben. Vielleicht haben es manche mitbekommen, am Freitag wurden aufgrund eines Unwetters einige Konzerte abgesagt und die Leute in ihre Zelte/Autos/Behausungen geschickt. Wir hatten zwar trotzdem eine sehr lustige, kurzweilige Nacht, aber eines unserer Zelte hat es nicht überlebt. Das gehörte ausgerechnet unserem Fahrer, welcher deswegen dann auch Samstagmittag abgereist ist. Für mich hieß es dann, entweder direkt mit abhauen oder Sonntagnacht/Montagmorgen zusehen, dass man irgendwie anders heim kommt. Die Frage stellte sich aber nicht wirklich, die Hosen verpasst man nicht aufgrund etwas so lapidarem wie einer ungeklärten Heimreise. Aufgrund der Umstände mussten wir unser Zeug aber schon im Laufe des Sonntags irgendwie nach Rothenburg schaffen, weil die Schließfächer auf dem Festival größenmäßig nicht mal einen Schulranzen hätten aufnehmen können. Die Reise war beschwerlich und nicht frei von Entbehrungen, unter anderem verpasste ich The Chats, auf die ich mich wirklich gefreut hatte, aber schlussendlich standen mein bester Freund und ich zu Bosse vorne rechts vor der Bühne. So ganz meine Musik ist das zwar nicht, aber der Auftritt hat echt Spaß gemacht, insbesondere hatte ich durch die Tagesstrapazen gar nichts gegen einen etwas ruhigeren Act zur Einstimmung.

Der Regen war zwar den Auftritt über da, aber so fein und nieselig, dass er geradezu angenehm war. Wann es aufgehört hat, kann ich gar nicht mehr genau sagen, so egal war mir das an diesem Tag. Als es auf die Hosen zuging, wurde die Stimmung immer besser und schon die Musik vom Band wurde lautstark mitgesungen. Das "Wer bremst verliert" Intro hat mir dann schon vor dem Konzert komplett den Rest gegeben. Ich hatte es mir nur einmal vorher angeschaut, was auch schon mehrere Wochen her war, also wusste ich nicht mehr viel vom Inhalt, nur noch, dass die Typen sich humormäßig wieder in die richtige Richtung bewegen. Der Scheiß war so dermaßen drüber, ich hätte mich am liebsten vor Lachen auf den Boden geschmissen, wenn da Platz gewesen wäre. :thumbsup:

Man könnte über die Setlist streiten. Ich wusste, dass es mit Bonnie & Clyde losgehen würde, das in meinen Augen wirklich kein Opener ist, aber es war egal, es war mir alles egal! Vom ersten Ton an wurde gefeiert, gesprungen, geschubst und geschrien, als ob es kein Morgen gäbe. (War ja im Prinzip auch so :D ) Über Liebeslied habe ich mich sehr gefreut, das war mein wirklich realistischer Songwunsch für das Konzert. Bei dem Song bin ich dann auch von ganz vorne etwas weiter nach hinten, denn vorne war wirklich nur Gedränge, unter anderem von diesen paar Typen, die man auf jedem Konzert hat, deren einzige Aufgabe darin besteht, die Arme schützend um ihre Liebste zu legen. :rolleyes: Da war zwei bis drei Reihen weiter hinten weitaus mehr Action. :thumbup: Als dann übrigens Madelaine angekündigt wurde, habe ich ein Raunen im Publikum gehört. Das fand ich schon sehr witzig, dass selbst unter Festivalbesuchern der Song eher keinen guten Ruf zu haben scheint, aber scheiß drauf, der wurde dann, sobald er angespielt war, auch bedingungslos von mir geliebt. So wie (fast) jeder andere Song an diesem Abend. Alles war Emotion, alles war Liebe! Insbesondere ab Niemals einer Meinung ging meine Stimmungskurve noch mal nach oben, was ich eigentlich nicht für möglich gehalten hätte. Irgendwann wurde ich dann in ein Aufblas-Planschbecken gesetzt und über die Menge getragen, das war auch verdammt lustig. :D
Bei Wannsee habe ich mich dann etwas weiter nach vorne gestellt, weil ich eine kleine Tanzpause brauchte und bin noch für zwei Songs da stehen geblieben. Zu Schrei nach Liebe, weil die Pause da noch gut tat und zu Wünsch dir was, weil ich mir mal dieses abgefahrene Video auf der Leinwand anschauen musste. Mir kann keiner erzählen, dass da auch nur ein Funken Ernsthaftigkeit drin vorkommt, grandios, einfach nur grandios! Ich könnte tatsächlich zu jedem einzelnen Lied einen solchen Beitrag schreiben, weil alles so voller Eindrücke war, wie ich es vielleicht noch auf keinem Hosenkonzert erlebt habe. Aber um mich kurz zu fassen, folgt nur noch eine Pro/Contra-Liste:


Pro:
Pushed again! - Für mich das Highlight des Konzerts, könnte ich jetzt ausführen, würde aber die Kapazitäten eines einzelnen Posts sprengen.

Liebeslied - Wie bereits erwähnt.

Unter den Wolken - Lange nicht mehr bewusst gehört, fast schon vergessen und festgestellt, was das eigentlich für ein starker Song ist.

Verschwende deine Zeit - Hatte einfach nicht damit gerechnet und die Stimmung war Bombe! Etwas weniger Leute, die mitsingen konnten, aber gepogt wurde trotzdem gut und viel.

Niemals einer Meinung - Schön, den wieder in seiner originalen Version zu hören, dazu durfte ich Planschbecken fahren. :thumbsup:

Altes Fieber & Hasta la muerte - Hier zusammengefasst, da ich vor beiden Songs meinen besten Freund für mehrere Lieder aus den Augen verloren hatte und wir uns genau bei diesen Perlen jeweils wiedergefunden haben.

Steh auf - Hinsetzaktion nicht von der Bühne aus forciert, sondern kam vom Publikum, war insgesamt einfach schön.

Wünsch dir was - Leckomio, dieses Video! :D

Tage wie diese - Ja, selbst das!

Far far away - Vor dem Konzert hätte ich mir noch The Drink gewünscht, wenn schon ein Cover laufen muss, aber zufälligerweise lief das Original einen Tag vorher bei Freunden im Camp, wo wir uns alle nur glücklich in den Armen lagen, da war die Wertschätzung für das Spielen des Songs gleich mal eine andere.

Schönen Gruß, auf Wiedersehen - Einfach mal ohne Sinn und Verstand abwechselnd mit den Fäusten in die Luft ballern. Ja! Verdammt noch mal, ja!

Eisgekühlter Bommerlunder - Ein großartiger Circlepit, der aus einer Polonese heraus entstanden ist. An diesem Abend in dieser Konstellation war das tatsächlich genau das richtige.


Contra:
Wannsee - Irgendwie mag ich den Song immer weniger.

Der Sound - Da wo ich die meiste Zeit über war, ging es einigermaßen, aber speziell von Leuten weiter hinten hab ich gehört, dass einige sogar Probleme hatten, die Lieder zu erkennen. Da es mir bei Du lebst nur einmal, Alles passiert und Niemals einer Meinung sehr ähnlich ging, kann ich mir das für weiter hinten auch gut vorstellen.

Aber das war wirklich alles an negativer Kritik. Ansonsten war es - und ich bin selbst überrascht - das beste Hosenkonzert, auf dem ich bisher war. Besser als Polen, besser als Düsseldorf, besser als mein erstes vor fast auf den Tag genau zehn Jahren an gleicher Stelle. Ich bin immer noch komplett geflasht und quittierte den gestrigen Abend mit einem: "Ich hätte nicht gedacht, dass die alten Säcke mich noch mal so abholen!" :love:


***Ach ja***
Bevor diese Vermutung eventuell jemand *hust* RackerJ *hust* anstellt: nein, ich hab mir das Konzert nicht schön gesoffen. Drei Bier hatte ich den ganzen Tag über, zwei davon noch bevor wir unseren ganzen Krempel nach Rothenburg geschleppt haben. :P
Kettenreaktion
-
Es ist das alte Leid im neuen Gewand!
Habt ihr das nicht kapiert, habt ihr das nicht erkannt?
Alles was hier passiert ist schon mal so gewesen!
Um das zu sehen muss man kein Geschichtsbuch lesen!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wehende Bayernfahnen« (12. August 2019, 23:02)


Es haben sich bereits 19 registrierte Benutzer bedankt.

pillermaik

Teufelskerl

Beiträge: 7 731

Registrierungsdatum: 6. April 2007

Fan seit: 1988

Danksagungen: 6878 / 3812

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 12. August 2019, 20:52

Schöner Bericht, thanks. Da melde ich mich gerne kurz an, nur um ein like dafür zu geben! :thumbup:

F!CKEN

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ringo, Wehende Bayernfahnen

  • »Wehende Bayernfahnen« ist männlich

Beiträge: 2 364

Registrierungsdatum: 16. April 2010

Fan seit: 1996/2005

Danksagungen: 1377 / 1125

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 13. August 2019, 10:40

Vielen Dank der warmen Worte, Mike ;)

Ein kleines Highlight noch hinterher, das ich leider vergessen habe:
Am Ende des Konzerts, als die Hosen sich noch vom Publikum verabschiedet haben, hat Campino seinen LFC-Schal (könnte auch Fortuna gewesen sein, hab ich leider nicht genau erkannt) einem Fan schenken wollen und meinte: "Hey du, mit dem Anker auf der Stirn! Ich hoffe, du kannst fangen." Campi wirft, man sieht wie der Schal ziemlich schnell an Höhe verliert und erkennt schließlich nicht, wo er landet. Alles, was man vernimmt ist, wie Campino seinen Wurf mit einem peinlich berührten: "Shit." kommentiert. :D:D:D

Kettenreaktion
-
Es ist das alte Leid im neuen Gewand!
Habt ihr das nicht kapiert, habt ihr das nicht erkannt?
Alles was hier passiert ist schon mal so gewesen!
Um das zu sehen muss man kein Geschichtsbuch lesen!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kuddel Fan 97

RackerJ

Cenosillicaphobiker*in

Beiträge: 3 470

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2012

Fan seit: 1990

Danksagungen: 1619 / 1320

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 13. August 2019, 15:31

Dir hat bestimmt die Sonne zu stark auf den Kopf geknallt.
Hättest mal besser einen Hut mitgenommen. :!:

NEIN :!:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wehende Bayernfahnen

Kirschwasser König

Ein alter (Kommerz) Punk

  • »Kirschwasser König« ist männlich

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 19. Mai 2019

Fan seit: 1984

Danksagungen: 24 / 21

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 13. August 2019, 19:33

Ein herzliches Danke an #Wehende Bayernfahnen für den ausführlichen und vor allem sachlichen Bericht den ich 1:1 so unterschreiben kann.

Da u. a. auch Sonntags ich da war (schade das wir voneinander nicht wussten) ein paar Erweiterungen von mir:

Soweit ich mich erinnern kann war es mein erstes Festival überhaupt und meine Erwartungen gingen daher gegen Null, auch da ich noch das Tonhallen Event im Kopf habe. Mein begleitendes Pflegepersonal gab mir den Antrieb mich überhaupt in Bewegung zu setzen.

Die erste Dame (hier nicht angemeldet, nennen wir Sie Birgit M. , richtiger Name der Redaktion bekannt) mit dem gleichen Hosen Nagel im Kopf auf die Reise gemacht. Da Birgit beim Black Devils Konzert war, auf der Dachterasse mit Andi und Breiti geplaudert hatte und ich von der Sonntags Tonhallen Konzert berichtet habe war die Fahrt sehr kurzweilig.

Erste Bands am Hang sitzend genossen. Nothing but Thieves hat mir gut gefallen, bei einem Abstecher zu Zebrahead dann gemerkt das hier noch mehr Stimmung war.

Nächstes Highlight war dann die Ankunft von #Kessyhexe :love: auf die ich mich sehr gefreut habe. Meine Stimmung sehr gut bis der nächste „Künstler“ (Namen vergessen, irgendwas mit B. Osse X( ..) auftrat. Alleine das für mich schon schlimm genug aber dann fing es an zu regnen. Grund meinen Stehplatz kurz jemand anders zu überlassen.


Zum Hosenauftritt ist bereits alles gesagt und gibt es nix hinzuzufügen :!: .Die Stimmung allgemein war bombastisch, ich habe noch nie so viele Crowd Surfer über mich tragen müssen bzw. bin von meinem ursprünglichen Parkplatz mehrmals gut durchgemischt worden :D .

Das Katastrophenkommando war wirklich sehr gut aufgelegt, besonders wenn man bedenkt das in 72 Stunden drei Auftritte hingelegt wurden. Meine Rekonvaleszens Zeit betrug nach dem einem Konzert 36 Stunden und ich bin 4 Jahre jünger wie Campi :whistling: .

Wieder mal neu verliebt habe ich mich, wenn man als Mann das sagen darf, in Kuddel :rolleyes:

Besonders gefreut habe ich mich, ja ich bin einfach gestrickt, über VdZ. Hier war übrigens schön zu sehen das wenige mitgesungen haben, entweder waren die Stimmen weg oder Lied nicht gekannt.

Zum VIP Ticket:
Ja ich oute mich, hatte eins. :whistling: Muss man nicht haben, aber ein Dank gilt den Shuttle Fahrern (die wissen schon warum). Cool war der VIP Bereich wo die Infrastuktur um einiges cooler war als „Draussen vor der Tür“ besonders im Regen. Gesehenhabe ich dort auch viele mit Kutte, also nicht nur die augenscheinlich gutsituierten TwD Eventies.

Fazit:
Die Audience auf einem Festival meine ich als eine besondere kennenlernt zu haben. Da wird abgefeiert ab dem ersten Lied, egal was gespielt wird. Einfach eine geile große Party :thumbsup:

Bengalo Dampf in der hohen Konzentration muss ich nicht so oft haben, tat meiner Stimmung aber keinen Abbruch.

Und gute Besserung an „Mr. Vom Bienenstich“. Ich hoffe es geht im wieder gut!

Auch wenn ich gerne das ein oder andere Lied gehört habe erinnere ich mich sehr gerne an diesen Ausflug da sehr vieles gepasst hat, vorallem das Abfeiern mit Brigit und #Kessyhexe. Leider kann ich da nicht mehr mithalten, man merkt halt doch >20 Jahre Altersunterschied. :wacko:

Es ist schade, das nicht mehr das Erreichte zählt sondern das Erzählte reicht

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Kirschwasser König« (13. August 2019, 19:44)


Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kessyhexe, Alpengucker, ewingoil72, Wehende Bayernfahnen

Köln

Kölsch mit Leib und Seele

  • »Köln« ist männlich

Beiträge: 2 042

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2007

Fan seit: Juli 1976

Danksagungen: 464 / 1099

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 13. August 2019, 20:46

Und was hat euch davon abgehalten, im Regen zu tanzen und weiter zu feiern? Die Hosen haben doch so viele "Regen"-Lieder, die dann noch mal viel besser kommen.

"Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!"

Kirschwasser König

Ein alter (Kommerz) Punk

  • »Kirschwasser König« ist männlich

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 19. Mai 2019

Fan seit: 1984

Danksagungen: 24 / 21

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 13. August 2019, 21:06

Und was hat euch davon abgehalten, im Regen zu tanzen und weiter zu feiern? Die Hosen haben doch so viele "Regen"-Lieder, die dann noch mal viel besser kommen.


Vorsicht, Falle? :whistling: Ich erkläre es Dir trotzdem ;)

Ich habe meinen Platz nur während diesem o. g. Schlagergott vor dem Hosen Auftritt verlassen. Meine Begleitung hielt tapfer durch, aber ich konnte die Kombination von seiner Musik und den Regen nicht ertragen (wobei die Nässe das kleinere Übel war) .Sofort nach seiner Abschlußkundgebung und dadurch für mich erlösenden Worten dieses Künstlers war ich wieder genau an Ort und Feier Stelle, wenn auch nur kurzfristig bis zum ersten Lied :D

Feiern kann ich wetterunabhängig fast bei jedem Lied. Getränke abholen oder ausgeben gerne bei den Mädels aus Lüdenscheid und Rottweil (die kommen bei mir dann noch besser)
Es ist schade, das nicht mehr das Erreichte zählt sondern das Erzählte reicht

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kirschwasser König« (13. August 2019, 21:10)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kessyhexe

kessyhexe

Fangirl

  • »kessyhexe« ist weiblich

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 30. Mai 2019

Fan seit: 2002

Danksagungen: 11 / 12

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 13. August 2019, 21:54

Huhu ihr Lieben Leute

muss mich schnell dazugesellen und meinen Konzertbericht abliefern. Eigentlich ist schon alles gesagt worden.

Das letzte Mal war ich vor 10 Jahren in dem schönem Taubertal, als dort eben die Hosen gespielt haben und heuer wieder. Es ist mir ein Rätsel warum ich diesem kleinem schnuckligem Festival so lange den Rücken gekehrt habe. Na gut ich werde halt auch älter gel… Daher heuer nur Tagesticket geholt, nachdem feststand dass die Hosen dort ihr letztes Tourkonzert geben. 80 Pipen, um eigentlich nur DIESE EINE Band zu sehen ist schon ein Ding, dass ich so nicht machen würde, ABER es hat sich so was von gelohnt. Man oh Man war das schön.

#Kirschwasserkönig hat es ja schon erwähnt, wir waren zusammen dort und Birgit war auch dabei. Klasse dass ich immer mehr Menschen kennenlerne, die genauso verrückt sind wie ich und diese Band lieben. So bin ich da immer recht allein...

Jaaa die "Vorband" vor den Hosen war schon ähmmm schwere Kost und die Zeit bis zum Start der Hosen zog sich sooooooooooo dermassen in die Länge, ich hab nicht gewusst wie lange eine Stunde sein kann. Bei Pommes war die Vorband leichter zu ertragen, stimmts!?! @Kirschwasserkönig. Dass war es nämlich was er gemeint hat.

Um den Opener wurde bei Regen gerätselt, ich hatte mir ja STROM gut vorstellen können, aber die Herren der Schöpfung bleiben gern beim Altbewährten hab ich das Gefühl, daher Bonny und Clyde. Ging aber trotzdem mega ab und es hat einfach nur Spaß gemacht, vor der Bühne zu tanzen. Da standen aber auch die richtigen Leute, keine Groupies, keine "Ich guck sie mir mal an" Menschen. Ne ne die standen alle am Hang. Daher echt geil.

Passender Opener wäre aber auch "Entschuldigung, es tut uns leid" gewesen, denn schließlich kam die Band satte 20 Minuten zu spät was wirklich ungewöhnlich ist für sie. Wir wurden aber im Laufe des Abends aufgeklärt, und hier mein Respekt an Vom, da kommt der Profi zum Vorschein, weil wenn er wirklich was gegen den Bienenstich bekommen hat, dann sicher kein einfaches "0815 Pillchen". und dann noch so professionell spielen Hut ab!!

Was die Setlist betrifft, hatte ich keine Erwartungen weil wer nix erwartet kann nicht enttäuscht werden. Hab zwar extra ein Schild gebastelt #Alles wird gut#, dieses jedoch vor lauter Vorfreude im Auto oben in Rothenburg vergessen und den berg nochmal hoch laufen? Jaaa ich weiß bin halt ein Fangirl :P:rolleyes:

Die Stimmung war echt der Hammer, so viel getanzt, gehüpft und Energie rausgelassen, dass ich am nächsten Tag völlig platt war, was aber bestimmt auch an dem Berg lag, den ich nachdem Konzert zu bewältigen hatte, bin halt auch keine 20 mehr. :baeee:
Ich hatte es schon mal geschrieben, ich mag die Standardsachen wie "ALEX " und "Alles aus Liebe" die gehören zu den Hosen, mit den Liedern bin ich aufgewachsen.
Alles passiert reisst mich jedesmal mit, weiß auch nicht warum dass so ist, es ist einfach so.

Megageil war als der liebe Andi mitsamt seiner Gitarrre bei "Schönen Gruss auf Wiedersehen" in die Menge gehüpft ist und jaaaaaaaaaaa ICH hab seine Haare durchwuscheln dürfen :love::love:

Gut gefallen hat mir, dass diesmal nicht so viel gelabert worden ist. Ein Lied nachdem anderen durchgezogen und wie eingangs schon erwähnt wurde, durchgespielt haben sie 1.5h bis die erste Zugabe anstand.
Kuddel ging bei Bommerlunder voll ab, da hat man richtig gesehen wie er ein Dauergrinsen im Gesicht hatte und es im voll taugt hat :daumen:

Verschwende deine Zeit war wunderbar, aber ja ich hatte auch das Gefühl es ward kurz stiller um uns herum. Dabei ist der Text sooooooooooo einfach zum Mitsingen.

Für Madelaine hätte ich mir Sascha oder Willkommen in Deutschland viel besser vorstellen können. Da ich aber beide in Bayreuth gehört habe, wars nicht soooooooo schlimm. Wäre halt nur geil gewesen.

Wie zum Geier kamen die Haufen Bengalows da rein? Na gut die Kontrollen am Eingang waren eher mau. Woran dass liegt weiß ich nicht. Gut der Rauch ging wieder weg, beim Hallenkonzert wäre es nicht so luftig gewesen.

Jaaa und die Gerüche in der Menge zwischen all den Menschen überrascht mich doch immer wieder sooo schön  8):s_iro::s_thanks:

Alles in allem ein fantastisches Konzerterlebniss, jeden Cent wert gewesen. Freu mich auf die neu Tour mit vielen lieben neuen Mensch, die ich bereits kennenlernen dürfte. Hat echt Spaß gemacht mit euch @Kirschwasserkönig und Birgit :D:daumen:


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Alpengucker, Kirschwasser König, Wehende Bayernfahnen

  • »Wehende Bayernfahnen« ist männlich

Beiträge: 2 364

Registrierungsdatum: 16. April 2010

Fan seit: 1996/2005

Danksagungen: 1377 / 1125

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 14. August 2019, 14:22


Da u. a. auch Sonntags ich da war (schade das wir voneinander nicht wussten) ein paar Erweiterungen von mir:


Ja, das stimmt. Ich hatte auch eigentlich vor, Samstagabend noch mal kurz im Forum zu posten, ob noch jemand am Start ist, aber mein Handyakku ist irgendwann leer gewesen und wir hatten nur eine Powerbank dabei, die irgendwann auch keinen Saft mehr hatte. Passiert mir leider nicht zum ersten Mal, ich lern's anscheinend einfach nicht. :D

@kessyhexe:
So weit ich das einschätzen konnte, waren die Bengalos kontrolliert gezündet worden. :)
Kettenreaktion
-
Es ist das alte Leid im neuen Gewand!
Habt ihr das nicht kapiert, habt ihr das nicht erkannt?
Alles was hier passiert ist schon mal so gewesen!
Um das zu sehen muss man kein Geschichtsbuch lesen!

Social Bookmarks