Du bist nicht angemeldet.

Partner

DTH Merch - EMP

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die Toten Hosen - DTH-Live. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Kuddel Fan 97

Erleuchteter

  • »Kuddel Fan 97« ist männlich

Beiträge: 3 466

Registrierungsdatum: 6. Mai 2013

Fan seit: 2007

Danksagungen: 1397 / 3569

  • Private Nachricht senden

921

Montag, 28. Mai 2018, 08:06

Also ich kann dir durchazs empfehlen ab 2002 nachzukaufen :D

The easiest thing to do.

Just say fuck you.



Tickets - Laune der Natour

pillermaik

Erleuchteter

  • »pillermaik« ist männlich

Beiträge: 7 384

Registrierungsdatum: 6. April 2007

Fan seit: 1988

Danksagungen: 6540 / 3683

  • Private Nachricht senden

922

Dienstag, 5. Juni 2018, 21:31

wo wir es grad von RFH hatten - die scheibe wird heute 25...

jay - bassist der band - postete heute dies hier... über sowas kann ich lachen.. :thumbsup:

»pillermaik« hat folgende Datei angehängt:
F!CKEN

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ewingoil72, BAB

BAB

Fortgeschrittener

Beiträge: 208

Danksagungen: 84 / 76

  • Private Nachricht senden

923

Dienstag, 5. Juni 2018, 23:05

:thumbsup::thumbsup:

Sascha89

Welcome to the new dark ages.

Beiträge: 13 089

Registrierungsdatum: 3. Januar 2008

Fan seit: 2000

Danksagungen: 2227 / 1427

  • Private Nachricht senden

924

Mittwoch, 6. Juni 2018, 00:50

Bin gerade aus Stuttgart zurück... BRETT!
Band und Publikum hatten m.M.n. richtig Lust auf den Abend. Die komplette "Suffer" LP wurde gespielt. Pogo ab dem ersten gespielten Ton (wenn wundert's wenn man mit dem Song anfängt...)
Nach den Zugaben hat das Publikum einige Minuten lang lautstark nach Zugabe(n) verlangt, leider gab's keine. Greg (in Handtüchern: eins um die Hüfte, eins über den Schultern) und Jay kamen nochmals raus um sich zu bedanken.
Super Auftakt würde ich sagen :) 8)

Für alle die es interessiert, hier die Setlist:

Setlist Anfang

Intro
Generator

Recipe for hate
Stranger than fiction
I want to conquer the world

Fuck you
Supersonic
We're only gonna die
You

No control
New dark ages
Modern man

Against the grain
Atomic garden
21st century (digital boy)

American Jesus
Infected
Sorrow
Fuck Armageddon... this is hell
---

You are (the government)
1000 more fools
How much is enough?
When?
Give you nothing
Land of competition
Forbidden beat
Best for you

Suffer
Delirium of disorder
Part II (The numbers game)
What can you do?
Do what you want
Part IV (The index fossil)
Pessimistic lines
Outro

Setlist Ende

BAD RELIGION - 30 years of SUFFER
05.06.18 Stuttgart | 06.06.18 Hamburg | 19.06.18 Saarbrücken | 17.08.18 Hannover

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nick 2912

Nick 2912

Fortgeschrittener

  • »Nick 2912« ist männlich

Beiträge: 184

Registrierungsdatum: 23. März 2008

Fan seit: 2007

Danksagungen: 36 / 53

  • Private Nachricht senden

925

Mittwoch, 6. Juni 2018, 11:45

Den Auftritt bei Rock am Ring gibt es hier als VoD: https://www.magenta-musik-360.de/bad-rel…205928595083663
Lädt das Video bei euch? Bei mir kommt nur eine endlose Ladeschleife.

010111001101 00001010101 0101 01 010 1010111 011101 01101011010110101010

maddin

Profi

  • »maddin« ist männlich

Beiträge: 477

Registrierungsdatum: 29. Juli 2009

Danksagungen: 167 / 440

  • Private Nachricht senden

926

Mittwoch, 6. Juni 2018, 12:04

Gestern auch in Stuttgart bei BR gewesen. Sehr geiles Konzert.

Allerdings kann ich mich nicht daran erinnern, jemals so geschwitzt zu haben wie gestern. Anfangs beim "nur" stehen gings noch. Aber beim Pogen wars heftig. Die Mitfahrer in der Bahn taten mir richtig leid

Gesendet von meinem SHIFT4.2 mit Tapatalk


MartinDortmund666

Fortgeschrittener

  • »MartinDortmund666« ist männlich

Beiträge: 258

Registrierungsdatum: 31. August 2017

Fan seit: 1996

Danksagungen: 21 / 76

  • Private Nachricht senden

927

Mittwoch, 6. Juni 2018, 13:52

Gutes Set. Kein PRS! Gab's in Deutschland länger nicht.


Dommö

Geh'mer halt zu Slayer

  • »Dommö« ist männlich

Beiträge: 1 125

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2006

Fan seit: 1996

Danksagungen: 334 / 74

  • Private Nachricht senden

928

Mittwoch, 6. Juni 2018, 14:07

Ich muss sagen, es war schon ein Brett, aber dennoch haben mich BR nicht so richtig abgeholt. Wer sich noch überraschen lassen will, sollte jetzt lieber nicht weiterlesen ;)Von ZSK habe ich leider nur den letzten Song mitbekommen, da ich Ewigkeiten im Stau stand. Sehr schade, hätte sie mir gerne angesehen. Wäre eine schöne Jugenderinnerung gewesen und das letzte mal habe ich sie 2005 in Hamburg ebenfalls als BR-Vorband gesehen. Das LKA ist wirklich eine coole Location mit super Thekenservice und das, obwohl sehr viel getrunken wurde, da es einfach nur extrem heißt war. Den Altersdurchschnitt des Publikums fand ich überraschend hoch, auch vorne. Da waren die Konzerte in München in den letzten Jahren doch etwas jünger. Ziemlich genau Punkt 21 Uhr kamen BR auf die Bühne. Das Intro war mal wieder eine etwas skurrile Elektroversion von "My Sharona". Es klang ein wenig so, als wenn Dave&Mighty die gemacht hätte (Kenner der thebrpage.net wissen Bescheid ;) ). Der Beginn war dann einfach nur unfassbar gut: Generator - Recipe for hate - Stranger than fiction - I want to conquer the world. Selten habe ich einen so starken Beginn erlebt. Großartig! Dann folgte, wie man auch an der Setlist von Sascha sehen kann, eine Art Best of-Set, welches aber wirklich runtergeknallt wurde. Keine Pausen, fast keine Ansagen. Da war unfassbarer Zug drin. Stark! Das Publikum hat das mit entsprechend guter Stimmung und teilweise sehr viel Pogo gewürdigt. Ich muss sagen, ich fand es etwas langweilig. Es wurden eigentlich nur Klassiker gespielt und die Reihenfolge hatte durchaus was von einem kompakten BR-Konzert, nur das eben die Raritäten, die sie ja eigentlich immer mal einbauen, fehlten. Sehr schade fand ich es auch, dass sie die Zeit nach 1994 quasi komplett weggelassen haben. Am ganzen Abend gab es nur 4 Songs von nach 1994. Da war die Setlist bei RaR/RiP deutlich abwechslungsreicher und interessanter. Gerne hätte ich, wie auch dort gespielt, Songs wie "Wrong way kids" gehört. Aber zumindest über "Supersonic" habe ich mich sehr gefreut! Nach etwas über 50 Minuten war dieses "Minikonzert" dann vorbei und BR gingen von der Bühne. Es hat relativ lange gedauert, bis sie wiederkamen. Das dürfte an der Hitze gelegen haben. In der zwischen Zeit wurde ein neues Backdrop mit dem Suffer-Coverbild hochgezogen. BR haben dann, wie erwartet, die Suffer gespielt. Ebenfalls quasi ohne Ansage. Es war schon sehr cool, mal Songs wir "give you nothing" zu hören. Ich hatte aber das Gefühl, dass das Publikum nur drei bis vier Songs des Albums wirklich kannte, wodurch die Stimmung deutlich schlechter als im ersten Teil des Konzertes war. Es wurde viel weniger mitgesungen und der Pit war deutlich kleiner. Überraschend war für mich das Ende. Ich hatte fest damit gerechnet, dass es nach "Pessimistic lines" noch eine Zugabe in form eines Songs gibt: "Punkrocksong". Dem war nicht so. Nach "Pessimistic lines" gab es das seit einigen Jahren bekannte Outro "Midnight cowboy" von Faith no more. Das Publikum schien auch etwas verwirrt und hat noch ziemlich lange gute Stimmung gemacht. Sascha hat ja schon gesagt, dass sich Jay und Greg dann nochmal verabschiedet haben. So war ich wirklich überrascht. Mein erstes BR-Konzert ohne "Punkrocksong". Ich hätte nicht gedacht, dass es das in Deutschland mal gibt. Aber egal. Den braucht's ja eigentlich eh nicht :D
Als Fazit muss ich sagen, dass es objektiv ein sehr gutes Konzert war. Subjektiv war es nicht so meins, da mir der Konzertaufbau einfach nicht gefallen. Ich habe es einfach nicht als rund und ausgeglichen empfunden. Mir ist es dann doch lieber, wenn sie neue und alte Songs abwechseln, die Schwerpunkte gleichmäßig verteilt werden und zwischendrin die ein oder andere Rarität eingestreut wird. Dadurch ist auch die Konzertstimmung deutlich ausgeglichener. Also eigentlich so, wie es BR sonst machen ;) Abschließend habe ich nur noch den Wunsch, dass die nächste Tour hoffentlich mit neuem Album ist und sie bitte endlich "Against the grain" und "Fuck you" nicht mehr spielen. Die finde ich live einfach nervig. Stattdessen bitte lieber "Turn on the light" und "True North" sowie generell etwas mehr von den letzten drei, vier Alben ;)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

VerschwendeDeineZeit, Sascha89

Gabumon

Erleuchteter

Beiträge: 7 385

Registrierungsdatum: 21. Mai 2006

Fan seit: 1998-2002

Danksagungen: 1135 / 3

  • Private Nachricht senden

929

Mittwoch, 6. Juni 2018, 14:25

Ich find das auch einen etwas seltsamen Aufbau, so mittendrin hätte man die Suffer ja spielen können, aber so das Konzert zweiteilen?...

Und die sollen lieber Losing Generation und Its Only over... spielen :D

Es kommt die Zeit
in der das Wasser wieder steigt...
Es kommt die Zeit
in der der Airport wieder brennt...

maddin

Profi

  • »maddin« ist männlich

Beiträge: 477

Registrierungsdatum: 29. Juli 2009

Danksagungen: 167 / 440

  • Private Nachricht senden

930

Mittwoch, 6. Juni 2018, 14:40

Das LKA ist wirklich eine coole Location mit super Thekenservice und das, obwohl sehr viel getrunken wurde,


So können die Meinungen auseinander gehen. Der enge Weg Richtung Ausgang / Toiletten nervt einfach. Und stimmt, die Bedienung war fix. Bringt allerdings auch nichts, wenn es nur schales, lauwarmes Dinkelacker gibt.

Social Bookmarks