Du bist nicht angemeldet.

Spendenaufruf

Partner

DTH Merch - EMP

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die Toten Hosen - DTH-Live. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Shadow

Fortgeschrittener

  • »Shadow« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 232

Danksagungen: 7 / 4

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 18. Dezember 2008, 18:14

Wieviele Std. Fahrt zu einem Konzi - Schmerzgrenze??

Hoffe, dass das Thema hier rein passt und dass es das noch nich gab. ;)

Mich würde mal interessieren, wie viele Kilometer ihr zu einem Hosen Konzert fahren würdet, also wo ist die Schmerzgrenze, bei wievielen Stunden Autofahrt?

"Besondere" Konzerte würde ich jetzt mal rausnehmen, weil man da natürlich eher dazu geneigt ist, auch durch die halbe Republik zu fahren, geht mir zumindest so :D

Es geht also um die ganz normale Tour.
Ich weiß ja, dass viele Leute hier zig-Kilometer fahren und seeeehr viele Konzerte mitnehmen...

Aber habt ihr eine Schmerzgrenze - soviele Stunden Fahrt und nicht mehr?
Und wovon macht ihr das abhängig, ob ihr in eine Stadt fahrt oder nicht?




Tickets - Laune der Natour

wsv

Erleuchteter

  • »wsv« ist männlich

Beiträge: 4 984

Registrierungsdatum: 3. Januar 2008

Fan seit: 96

Danksagungen: 2386 / 911

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 18. Dezember 2008, 18:23

hm stunden sind mir eigentlich egal, es geht da eher um die kosten für benzin und so...


Shadow

Fortgeschrittener

  • »Shadow« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 232

Danksagungen: 7 / 4

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 18. Dezember 2008, 18:24

Zitat

Original von wsv
hm stunden sind mir eigentlich egal, es geht da eher um die kosten für benzin und so...


Ja okay, das fließt da natürlich mit rein ;)

Ploepp

Schüler

  • »Ploepp« ist männlich

Beiträge: 78

Registrierungsdatum: 30. November 2008

Fan seit: 1995

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 18. Dezember 2008, 18:26

ich bin berufsbedingt schon ziemlich viel im auto unterwegs. deswegen würde ich fürn konzert jetzt maximal 300km sagen. es sei denn man hat natürlich mitfahrgelegenheit etc pp... und so ein konzert in düsseldorf oder auch in köln wäre schon auch mal reizvoll. genauso wie der gedanke einer balkan-tour wie er hier im forum schon aufgekommen ist.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ploepp« (18. Dezember 2008, 18:30)


IROnese

Profi

  • »IROnese« ist männlich

Beiträge: 1 302

Registrierungsdatum: 12. September 2005

Fan seit: 1987

Danksagungen: 96 / 75

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 18. Dezember 2008, 18:30

nach Wien waren es 6 1/2 Stunden fahrt, ich hab glaub ich keine Schmerzen mehr

Insgesamt die 5 Konzerte dieses Jahr waren insgesamt ca. 3300 km hin und zurück (auweia und dann kommen noch Erfurt, Frankfurt und München)


andy

Admin

  • »andy« ist männlich

Beiträge: 5 322

Registrierungsdatum: 21. Mai 2005

Fan seit: 1990

Danksagungen: 799 / 560

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 18. Dezember 2008, 18:33

Fahrkosten sind mir egal. Ich achte nur auf die Fahrzeit.

Normal mach ich alles mit was in meinen Einzugsbereich liegt - ca. 2-3 h Fahrt, auch während der Woche.

Für zusammenhängende Konzerte an Wochenenden mit Hotel dürfen es auch schon mal mehr sein - 6 h von mir aus. So wie letztes Wochenende Freiburg/Friedrichshafen.
Da kenne ich keine Schmerzgrenze.

Ausnahmen sind natürlich die besonderen Gigs, wie Warmup-Bielefeld dies Jahr oder D´dorf im allgemeinen.
Manchmal ist auch der Weg das Ziel.


Hier kommt der Diktator!
wer ihm nicht folgt, der wird verbannt.
Er verlangt absoluten Gehorsam
von seiner kranken Anhängerschaft.

  • »firebass« ist männlich

Beiträge: 629

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2008

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 18. Dezember 2008, 18:48

naja, zum einen Fahrtkosten, dann wie z.B. die Zugverbindung ist, und dann eben wie lange, also 3 Stunden oder so geht gut, und muss auch sein, wenn man was sehen will. Und dann noch die sonstigen Gegebenheiten. Friedrichshafen ist von hier z.B. nur ne dreiviertel stunde weg, aber da ich an dem Termin das Auto nicht haben konnte, hätte ich da übernachten müssen, was teurer gewesen wäre, als in münchen, wo ich dann eben hingehe. Kommt aber hier sehr selten vor, dass in der nähe was stattfindet, Kempten ist für mich ein echter Glücksfall(ca.20min autofahrt)...Internationale Bands ist meistens München das nächste, und da ist man mit 2-3 Stunden (zug)fahrt dabei+übernachtung.

Rechtschreibung ist für Spießer!!!!

hose92

[ Sauerländer ]

  • »hose92« ist männlich

Beiträge: 3 522

Registrierungsdatum: 5. April 2007

Fan seit: 09/2005

Danksagungen: 11 / 2

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 18. Dezember 2008, 18:52

also ich fahre ja samstag erst auf mein zweites konzert, und es sind so knapp 300 km, wat solls, ich fahr mitm ice (:


Wir werden immer laut durchs Leben zieh'n, jeden Tag in jedem Jahr!



08.12. Dortmund / 20.12. Hannover / 26.12. Düsseldorf

Youtube Videos

DCO

Anfänger

  • »DCO« ist männlich

Beiträge: 41

Registrierungsdatum: 5. Juli 2007

Fan seit: 1987

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 18. Dezember 2008, 19:00

Hi,

Fahrtkosten sind mir auch egal, aber ich habe keine grosse Lust extrem weit zu fahren. Bin da nicht so fanatisch. Ich denke, wenn ich Bock hätte die Hosen zu sehen, würde ich schon 3 Stunden (hin und Rück)fahrt in Kauf nehmen.

Mehr nicht!!!!

Die Hosen sind mir zu kommerziell geworden über die Jahre gesehen. Die besten Konzerte waren noch vor 1995! Eventuell wissen die älteren was ich meine!

Oliver

10

Donnerstag, 18. Dezember 2008, 19:53

Sind seit Tourbeginn in Mannheim ca. 8500 km für die bisherigen 14 Konzerte auf der Bahn gewesen.

Jeder einzelne Kilometer hat sich gelohnt!


Social Bookmarks