Du bist nicht angemeldet.

Partner

DTH Merch - EMP

Alles passiert

Alles passiert - ab 10.11.
Alles passiert

   Thema im Forum
   Info zur Single

  CD
   JPC    Amazon

  Vinyl
   JPC    Amazon

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die Toten Hosen - DTH-Live. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Agent1873

:..Beissreflex..:

Beiträge: 3 146

Danksagungen: 369 / 300

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 20. Dezember 2005, 12:13

Ich glaube, Fans heutzutage erwarten viel zuviel von ihrer Band. Und wenn die Band diese Erwartungen nicht erfüllt, dann ist die Band total arrogant.

Andy, geh doch mal ins Detail.. in wie weit kannst du dir eine erweiterte Zusammenarbeit zwischen Fans und Management der Hosen vorstellen? Und was läuft denn genau bei anderen Bands (ausser DÄ, die haben wir ja nun schon zu genüge genannt) ab?

Ich kann mich nur wiederholen: für mich ist das Management dazu da, die Konzerte zu organisieren und mich als Fan zu informieren über das was bei der Band musikalisch läuft: also Konzerte und Neuveröffentlichungen. Und wenn Aktionen seitens der Band durchgeführt werden, dann sollten die auch korrekt ablaufen. Da gebe ich den Hosen bzw. JKP Minuspunkte, weil da einiges verkehrt läuft. Unter anderen ist es völliger Hohn Dinge wie Fan-Pokale anzubieten, wenn man sie nachher nicht auch verteilt.
Aber welche Punkte habt ihr denn sonst noch?

Ja, Campe.. du hast recht, aber das ist sicherlich nicht nur bei den Hosen so. Und auch das wiederrum ist nicht die Schuld der Band, sondern es liegt daran, dass die meisten Menschen einfach total egoistisch sind. Das einzige was du tun kannst, ist zu versuchen, dagegen anzuwirken. Wobei das ein ganz schwieriges Unternehmen ist.. weil du irgendwann an den Punkt kommst, wo du dir denkst "Die anderen Fans ziehen mich bis aufs Hemd aus".. ich bin da selbst manchmal am Zweifeln, in wie weit ich da noch weitergehen möchte. Und eventuell werd ich dann irgendwann als arrogant bezeichnet..

Timbo, ich glaube nicht, dass die "Kiddypunks" besonders "treu" sind. Die meisten sind für eine Saison dabei. Mir persönlich stinkt dieser MTV Kram auch total (mir stinkt übrigens auch der neue MTV Banner auf diesem Board, der nun in jedem Thread zum Vorschein kommt). Ich finde es nicht so toll, was da momentan abläuft, aber wie die Hosen sich vermarkten lassen, ist nicht meine Angelegenheit. Was sind denn deiner Meinung nach die "negativen Auswirkungen" von denen du sprichst?

Und wie meinst du das, dass nur eine kleine "Fangemeinde hofiert" wird?

Ich denke, das ist mal einer der interessanteren Threads hier.. und hoffe, dass da noch ein paar Gedanken von euch kommen.. ;)

"It’s not where you run but who you run with " - NMA



Tickets - Laune der Natour

Timbo

Fortgeschrittener

  • »Timbo« ist männlich
  • »Timbo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 338

Registrierungsdatum: 4. September 2005

Fan seit: 1654

Danksagungen: 11 / 1

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 20. Dezember 2005, 13:26

Zitat

Original von Agent1873

Timbo, ich glaube nicht, dass die "Kiddypunks" besonders "treu" sind. Die meisten sind für eine Saison dabei. Mir persönlich stinkt dieser MTV Kram auch total (mir stinkt übrigens auch der neue MTV Banner auf diesem Board, der nun in jedem Thread zum Vorschein kommt). Ich finde es nicht so toll, was da momentan abläuft, aber wie die Hosen sich vermarkten lassen, ist nicht meine Angelegenheit. Was sind denn deiner Meinung nach die "negativen Auswirkungen" von denen du sprichst?

Und wie meinst du das, dass nur eine kleine "Fangemeinde hofiert" wird?



Treu meine ich in diesem Zusammenhang mal rein wirtschaftlich. Die laufen sofort und beim ersten Konzert in voller Hosen-Kluft rum, kaufen die CD´s und DVD´s und rennen zu den Konzerten. Die paar Euro Taschengeld gehen für die Band drauf - das ist für mich (im wirtschaftlichen Zusammenhang) treu.

Zu MTV gebe ich keinen weiteren Kommentar ab. Aber das hat mich auch bei den Ärzten genervt! Nur das Farin, als ich ihn per e-mail darauf angesprochen habe, mir die Zusammenhänge erklärt hat und zugegeben hat, dass ihn das selber nervt... (Aber er beantwortet wenigsten alle Anfragen - und das sogar persönlich!!!)

Negative Auswirkungen sind das "normale" Star-Dasein. Fans, die einen auf der Strasse und beim Einkauf ansprechen, kreischende Massen, Verlust (zumindest teilweise) der Privatspähre und das wir hier über jeden Pups und jeden Satz der Hosen seitenweise diskuttieren! So ist das halt, wenn man eine Person der Öffentlichkeit ist. Und wenn man das durch penetrante Medienpräsenz forciert, darf man sich hinterher nicht beschweren.

Die kleine "Fangemeinde" ist nicht abwertend gemeint. Fans, die seit Jahren zu ihrer Band stehen, die zu Konzerten reisen und ne Menge geben, sollten auch was zurück erhalten. Nur bei den Hosen sind es halt nur wenige, die ihre Karten für das Unplugged unaufgefordert zugesendet bekommen haben und zwei Tage in der ersten Reihe saßen. Die selben Fans werden zu Fernsehaufzeichnungen eingeladen, bekommen gesagt, wann und wo Wohnzimmer-Konzerte stattfinden etc.. Find ich alles klasse, aber es gibt halt noch hunderte weitere Fans, die gleiches tun, aber völlig ignoriert werden! Nimm dieses Forum! Die Arbeit, die Zeit und auch das Geld und die Verantwortung dafür - für mich ne echte Spitzenleistung! Und die Seite wird nichteinmal auf der DTH-Homepage verlinkt... Aber nen haufen völlig überalterter Seiten sind dort zu finden. Es sollen ja nicht alle Fans von der Band und dem Management umarmt werden, aber bemerkt werden sollten sie schon..

Und ein Management hat für mich weit mehr Aufgaben, als nur Konzerte zu organisieren und uns zu sagen, wann und wo die Band auftritt!!! Die erwarten auch von uns weit mehr, als nur zu den Konzerten zu gehen. Mein Gefühl bei JKP ist, dass die Fans und die Band viel aus Leidenschaft machen, das Management das aber als Job sieht und Kohle machen will. Und wenn das Mangement die Fans schon nicht unterstützt, sollten sie wenigstens aufhören, engagierte Fans zu kriminalisieren. Bootlegs und Mitschnitte sind kein Verbrechen - oder sind wir hier bei Tokio-Hotel. Die Band sollte es als Ehre und Anerkennung sehen, wenn sich Fans solche Mühe machen.

Wo ist der Punk geblieben, den ein Patrick Orth in seinem Interview auf der DTH-Homepage beschreibt? Klar ändert sich die Welt und es ändern sich die Menschen. Aber man muss doch nicht alles vergessen und wegwerfen, was die Hosen, den Punk und die Musik ausgemacht hat!

Ein gutes Bespiel für einen warmherzigen und ehrlichen Umgang mit den Fans ist hier Manfred Meyer! Der kümmert sich, besorgt Fotos und gibt einem immer das Gefühl, ernstgenommen zu werden. Und wenn er einem mal einen Wunsch abschlagen muss, begründet er dies und behandelt einen trotzdem absolut sauber! Danke Manfred! Das selbe kann ich in vollem Umfang für die Band sagen! Auch die verhalten sich klasse gegenüber den Fans! Fotos machen? Kein Problem! Autogramme? Sofort und gut gelaunt! Nur das Management ist mir halt nen Dorn im Auge... Ich mag es halt nicht, wenn ich auf der DTH-Homepage aufgefordert werde, Kontakt aufzunehmen, mir die Finger wund schreibe und nie eine Antwort erhalte. Und wenn ich die Beiträge hier im Forum richtig gelesen habe, hat noch nie jemand eine Antwort erhalten...
Das größte kleinste Festival der Welt




Rhein91 - Pokalsiegerbesieger

andy

Admin

  • »andy« ist männlich

Beiträge: 5 256

Registrierungsdatum: 21. Mai 2005

Fan seit: 1990

Danksagungen: 738 / 423

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 20. Dezember 2005, 19:24

Zitat

Original von Agent1873
Andy, geh doch mal ins Detail.. in wie weit kannst du dir eine erweiterte Zusammenarbeit zwischen Fans und Management der Hosen vorstellen? Und was läuft denn genau bei anderen Bands (ausser DÄ, die haben wir ja nun schon zu genüge genannt) ab?


Wie der Name schon sagt: die Betreuung der Fans. Für mich ist das Management auch nicht nur dazu da die Veröffentlichungen mit Werbug zu pushen und Konzerte zu organisieren.

Für mich ist DTH/JKP eine gottverdammte Firma!
Ich hab kein Problem damit - nur sollen sie sich dann auch nach aussen hin so verhalten.

Zur Zeit läuft es da typisch deutsch ab: Gutes Produkt, aber beschissener Service.

Warum gibt es ein Kontaktformular wenn niemand darauf eine Antwort verfasst? Wozu tippt man da sein Anliegen rein - ich hab nich NIE eine Antwort bekommen. Und wenn kein Feedback zurückkommt wird man automatisch sauer und fragt sich ob die Meinungen und Fragen der Fans überhaupt wichtig sind.
Wie Timbo schon schrieb, wird zum Beispiel unübersehbar eine kleine Gruppe von Hardcorefans unterstützt, aber was ist mit den anderen? Dass so dann Neid untereinander entsteht ist für mich die logische Folge.

Dann hat die fehlende Unterstützung. Auf der Ärzte-Page (hab gerade kein anderes Beispiel ;) ) gibt es ein Formular wo man seine Ärzte-Party promoten lassen kann. Warum geht sowas nicht bei den Hosen - sowas wünsche ich mir bestimmt nicht nur allein.

Dann die Aktualität der Homepage. Bis jetzt haben sie es nicht geschafft die Unplugged-CD in der Discographie aufzunehmen. Oder halt die Links dort.

Dann die mehr als fragwürdige Einstellung des offiziellen Hosen-Forums auf www.dth.de . Das kann ja auch nicht sein, dass von einen Tag auf den anderen ohne Vorankündigung einfach dicht gemacht wird. Da fühlt man sich irgendwie links liegen gelassen.

Dann die falschen Versprechen in Bezug zum Fanpokal.

Zitat

Original von Agent1873
Mir persönlich stinkt dieser MTV Kram auch total (mir stinkt übrigens auch der neue MTV Banner auf diesem Board, der nun in jedem Thread zum Vorschein kommt).


Der ganze aktuelle Hype geht mir auch auf den Sack und ist nur dafür da, ALLES aus dem aktuellen Produkt rauszuquetschen ("unplugged") - ist halt eine Firma, wo der Gewinn entscheidet.
Was das Banner hier im Forum angeht: dort kommt demnächst immer ein interner Hinweis hin (Forumtreffen, ...). Bis dahin erst mal das MTV-Banner mit den nächten TV-Sendezeiten.

Heute habe ich sogar schon Werbeplakate an der Strasse gesehen für die CD!

Zitat

Original von Timbo
Aber man muss doch nicht alles vergessen und wegwerfen, was die Hosen, den Punk und die Musik ausgemacht hat!


Den Satz kann ich nur unterstreichen. Gut gesagt!


andy

Hier kommt der Diktator!
wer ihm nicht folgt, der wird verbannt.
Er verlangt absoluten Gehorsam
von seiner kranken Anhängerschaft.

agentin

Anfänger

  • »agentin« ist weiblich

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 15. August 2005

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 20. Dezember 2005, 21:07

Ist es nicht ziemlich egal wie JKP ist oder was andere von denen halten????

Wollt ihr die Hosen hören oder wollt ihr JKP hören? Die Hosen machen Musik und wollen damit Ihre Fans ereichen. Wenn jemand meint, er müsse mehr wissen über die einzelnden Bandmitgliedern etc. der hat doch schon dann schlechte Laune wenn Campino mal kein Bock auf Autogramm schreiben hat.

Jkp ist eine Firma die die Arbeit der Hosen unterstützt und ist keine Anlaufstelle für unorientierte Fans , die sich zu viel Gedanken um die Jungs machen.

Klar war JKP mal anders, besondes in der Zeit als Andrea Berzen noch mit dabei war, aber die Zeiten sind vorbei.


Agent1873

:..Beissreflex..:

Beiträge: 3 146

Danksagungen: 369 / 300

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 20. Dezember 2005, 21:46

Nee Timbo, ich glaube, das stimmt so nicht, was du über die "Ultras" schreibst. Hast du dich mal mit denen unterhalten? Soviel ich weiss, haben Melli & Pinki eine begrenzte Anzahl von Karten zur Verfügung gehabt für das "Unplugged" in Wien. Und diese Karten (ich glaube, 30 Stück waren es) haben sie an andere Fans verteilt. Und natürlich suchen die sich Leute aus, die sie kennen.. nämlich Leute, die fast immer dabei sind. Zum Beispiel eben Finn und Co. Ich hab Finn in Argentinien näher kennengelernt, und der Mann ist wirklich aus den tiefsten Tiefen seines Herzens Hosenfan und das nicht erst seit gestern. Ich hab gesehen, wie der einfach dasteht und das Publikum anfeuert. Ihr wart doch in Hamburg, dann werdet ihr sicherlich so einiges mitbekommen haben. Der stand da und hat so laut ganz alleine gesungen bis endlich alle auf den Rängen mitsangen. Der hatte nachher keine Stimme mehr. Aber ich wollte über das "unplugged" schreiben: ich denke, der Grund, weshalb Melli & Pinki die ersten Reihen besetzen durften, war eben, dass die Hosen gerne vorne Leute wollten, von denen sie wussten, dass sie hundertpro Stimmung machen würden. Und ich hätte es vermutlich genauso gemacht anstelle der Hosen.

Für die "Abvent" und auch für die Argentinien- Shows haben alle Karten selbst kaufen müssen. Und zeitweise hatten sie echt genauso schlechte Abvent Karten auf dem zweiten Rang wie der Rest.

Wer hier als Neider auftritt, der sollte sich selbst mal an die Nase fassen. Da kommen ja Leute, die machen eine Tour mit und meinen, sie seien jetzt aber die absoluten Hardcore-Fans und sie vergessen, dass es andere Menschen gibt, die bereits seit ewigen Zeiten hinter dieser Band stehen und deren Gesichter der Band natürlich auch bekannt sind. Und bei jedem Konzert hast du einige Tausend Leute. Und die Hälfte davon ist natürlich überzeugt, der grösste Hosen-Fan aller Zeiten zu sein. Wie würdest du denn das Problem lösen?

Momentan habe ich etwas das Gefühl, dass ihr beide, Timbo und Andy, euch benehmt, wie zwei Kinder, die nicht das gewünschte Spielzeug bekommen. Und Dittsche würde sagen "Da schliesst sich der Kreis" :D Oder wie ich anfangs sagte, einige Leute erwarten einfach zuviel von einer Band und wenn die Band das nicht macht, dann ist die Band aber fies und blöd und arrogant.

Andy, wenn du glaubst, dass die Hosen eine Firma sind und wenn du nicht erkennst, dass es wohl in erster Linie für einen Fan auf die Musik ankommen sollte, dann geh doch zu den Ärzten. Wenn dir die Musik scheinbar so egal ist, dann ist es doch gleich. (Ich versuche das etwas überspitzt darzustellen, also nimm es mir nicht böse! ;) )

Und mal ganz ehrlich, wenn du weisst, dass JKP nicht auf deine schriftlichen Anfragen reagiert: der Patrick Orth stand in Hamburg eine ganze Weile 2 Meter von dir entfernt. Dann hättest du doch einfach hingehen können und dich bemerkbar machen.
Und wenn du was gegen den MTV Müll hast, warum ist es dir dann so wichtig, dass diese Seite "MTV approved" ist? Das ergibt alles gar keinen Sinn für mich.
"It’s not where you run but who you run with " - NMA

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Agent1873« (20. Dezember 2005, 21:48)


batschkapp

Erleuchteter

  • »batschkapp« ist männlich

Beiträge: 3 498

Registrierungsdatum: 6. September 2005

Fan seit: > 15 Jahren

Danksagungen: 328 / 219

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 20. Dezember 2005, 22:02

Zitat



Ein etwas älterer Artikel zu den geschäftlichen Aktivitäten der Hosen.
Ob die Toten Hosen nun in erster Linie Band/Firma/odersonstwas sind, muss jeder für sich entscheiden. Ich lass es einfach mal so stehen, vielleicht kennt der ein oder andere den Bericht ja noch nicht. ;)
Signatur wird gewartet und steht Ihnen bald wieder zur Verfügung.

andy

Admin

  • »andy« ist männlich

Beiträge: 5 256

Registrierungsdatum: 21. Mai 2005

Fan seit: 1990

Danksagungen: 738 / 423

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 20. Dezember 2005, 22:03

Zitat

Original von Agent1873
Andy, wenn du glaubst, dass die Hosen eine Firma sind und wenn du nicht erkennst, dass es wohl in erster Linie für einen Fan auf die Musik ankommen sollte, dann geh doch zu den Ärzten. Wenn dir die Musik scheinbar so egal ist, dann ist es doch gleich. (Ich versuche das etwas überspitzt darzustellen, also nimm es mir nicht böse! ;) )


Ich hab nicht geschrieben, dass die Hosen eine Firma sind, sondern DTH/JKP eine darstellen.
Ärzte habe ich als kleiner Junge gehört, da war es einfach nur Spass - heute ist mir die Musik wichtiger.
Wie hat doch mal jemand so schön gesagt: "Toten Hosen sind das wahre Leben". Und das ist es was zählt: Die Musik. Für mich gibt es nix besseres als eine geile Scheibe der Hosen zu hören und die Musik zu geniessen. Aber trotzdem sollte auch das Drumherum wie oben beschrieben stimmen. Kann ja nicht schaden ...

PS: Ich hab die Spitze schon verstanden.

Was das "MTV approved" betrifft: Ich war und bin stets auf der Suche nach potentiellen Linkpartnern. Du kannst dir garnicht vorstellen, wie schwer es ist bei MTV gelistet zu werden, weil die halt nicht jeden nehmen. Dann darf man damit schon mal angeben. :D
Mir geht der generelle Hype auf den Sack; MTV natürlich in der Hauptschuld.

So ... genug der Rechtfertigung. ;)
Aber wir schweifen vom Thema ab.


andy

Hier kommt der Diktator!
wer ihm nicht folgt, der wird verbannt.
Er verlangt absoluten Gehorsam
von seiner kranken Anhängerschaft.

Agent1873

:..Beissreflex..:

Beiträge: 3 146

Danksagungen: 369 / 300

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 20. Dezember 2005, 22:05

Ich kenne den.. :) Hatte den Link aber verloren, danke fürs Posten.

EDIT: ich meinte den Link von batschkapp

"It’s not where you run but who you run with " - NMA

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Agent1873« (20. Dezember 2005, 22:06)


Timbo

Fortgeschrittener

  • »Timbo« ist männlich
  • »Timbo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 338

Registrierungsdatum: 4. September 2005

Fan seit: 1654

Danksagungen: 11 / 1

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 21. Dezember 2005, 09:45

Hey Agent, da hast du was völlig falsch verstanden. Es geht mir nicht um den Fan als Individuum, sondern um die Fans allgemein! Und ich halte die Band und das Management da auseinander.

Ja, ich kenne und schätze die "Ultras". :winker: Ich weiss auch, was die auf sich nehmen. Und ich hatte ausdrüchlich angemerkt, dass das nicht als Angriff oder Vorwurf zu werten ist! Aber ich meine, dass man darüber nicht die restlichen Fans vergessen darf. Ob es der Support für eine Homepage, eine Fan-Party oder einen Fanclub ist.

Ich selber fahre seit Mitte der 80er auf Hosen-Konzerte. Ich brauche also kein "Spielzeug", Autogramme oder sonstwas. Ich finde es aber traurig zu erleben, wie sich das Umfeld der Hosen in den letzten Jahren zum negativen verändert hat.

Wie sagte die Agentin so schön: "Klar war JKP mal anders, besondes in der Zeit als Andrea Berzen noch mit dabei war, aber die Zeiten sind vorbei."

Da machen sich diverse Fans riesige Mühe und werden letztendlich fast kriminalisiert, nur weil sie nen Mittschnitt auf der Homepage einstellen. Und den Vergleich mit den Ärzten werden sich die Hosen wohl gefallen lassen müssen. Dabei geht es nicht um die Musik, sondern den Umgang mit den Fans. Und wem das zuviel ist, für den vergleiche ich die Hosen nun mit den Stones und Robbie Williams: Bei beiden haben die Fanclub-Mitglieder ein Vorkaufsrecht für Tickets. Bei den Hosen sind Konzerte teilweise nach Minuten ausverkauft. Die Tickets erscheinen dann zu gigantischen Preisen bei Ebay. Verkäufer sind meist kommerzielle Ticket-Händler, die gleich hunderte Karten zum Verkauf anbieten. Auch sowas fällt für mich unter Fan-Support.

Findest du es wirklich richtig, dass man sich hier im Forum genau überlegen muss, was man schreibt oder einstellt, aus Angst davor, dass JKP das Forum dicht macht!? Ich meine, dass Angst kein Thema im Zusammenspiel der Band mit den Fans sein darf!

Und nochmal: Nicht der Fan als einzelner (und schon gar nicht ich) zählt, sondern die Gemeinschaft. Und da bleibt für JKP noch viel zu tun. Klar kann man Patrick auch direkt ansprechen, nur fühlt sich der geneigte Fan doch echt verarscht, wenn er aufgefordert wird, Kontakt aufzunehmen und Fragen zu stellen, was dann stumpf ignoriert wird. Ich habe da kein Verständnis für.

Dabei geht es für mich auch nicht um Fragen zur Band. Mir ist echt egal, wo die ihren Urlaub verbringen, wohnen oder wie der Lieblings-Italiener heisst. Außerdem treten die Hosen das selber ausreichend breit... Aber bei Fragen zu rechtlichen Dingen (Verwendung von Fotos, Mitschnitten etc.), Infos zu Fan-Partys oder zu Veröffentlichungen sollte schon eine Kommunikation möglich sein.

Die Musik ist und bleibt das wichtigste!! Aber für mich ist Punk mehr, als ein Klingelton fürs Handy! O.K., ich habe verstanden, was die Hosen in ihren Texten und Ansagen sagen, hat also nicht mit ihrer wahren Einstellung zu tun, sondern muss als kommerzieller Zweck gesehen werden... neee, tut mir leid, da macht ihr es euch zu leicht! Ich will Musik nicht nur konsumieren, sondern brauche auch ein Stück Ehrlichkeit. Sonst lande ich schnell bei Jaenette Biedermann oder sonstwo. Solche Stars, die immer ihre Fans loben und sagen, wie sehr sie die schätzen und das sie denen ihren Erfolg zu verdanken haben, um dann täglich zu zeigen, wie egal ihnen die Fans sind, können nicht das Ziel sein! Davon sind die Hosen zwar noch sehr weit entfernt, aber zumindest das professionelle Umfeld entwickelt sich in diese Richtung!
Das größte kleinste Festival der Welt




Rhein91 - Pokalsiegerbesieger

schusta

Mädchen für Alles

  • »schusta« ist männlich

Beiträge: 381

Registrierungsdatum: 14. September 2005

Fan seit: 1994

Danksagungen: 11 / 86

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 21. Dezember 2005, 10:01

JKP und so

Hallo zusammen,

also ich hab mir eure Beiträge jetzt eine ganze Weile angeguckt und aufmerksam durchgelesen. Ich denke das einige von euch einfach zuviel erwarten. Sicher ist es schade das konkrete Fragen per Kontaktformular net beantwortet werden, aber vielleicht kriegen die bei JKP an einem Tag ja auch "nen ganzen Haufen" von mehr oder weniger qualitativen Fragen.
Und da können die nun mal nicht jede beantworten bzw. bräuchten jemanden, der nur Fragen beantwortet und sich um die Fans kümmert.

Ich denke die bei JKP machen ihre Sache schon gut... Nur eine kleine Anekdote ist jetzt knapp über ein Jahr her... Ich war damals zufällig in Düsseldorf um meine Schwester auf den Flughafen zu bringen... danach hab ich bei JKP angerufen und gefragt, ob ich mir nicht eine Autogrammkarte von den Hosen im Büro der Plattenfirma abholen kann... nach kurzer Diskussion durfte ich schließlich vorbeikommen und mir die Karte persönlich bei der Dame (Sonja) am Empfang abholen... Respekt... die hätten auch sagen können schick nen Brief mit Rückporto und gut ist.

In erster Linie sollte es schon um die Musik gehen und vielleicht erwarten die bei JKP bzw. die Hosen, dat denen ihre Fans selbst kreativ werden und net alles in Form von Fanklubs o.ä. angeboten bekommen... Dieses Forum hier spricht für die vielen Fans der Hosen und natürlich auch die vielfältigen Webseiten...

Schönen Gruß,
Schusti


P.S.: Wer denkt genauso wie ich?

... ein Leben voller Heimspiele...

Social Bookmarks