Du bist nicht angemeldet.

Partner

Neue DVD/BluRay

toten hosen shirt

   Blu-Ray
   DVD

   Thema im Forum

DTH Merch - EMP

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die Toten Hosen - DTH-Live. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

nobody

Fortgeschrittener

  • »nobody« ist männlich

Beiträge: 484

Registrierungsdatum: 11. November 2006

Fan seit: 1996

Danksagungen: 5 / 1

  • Private Nachricht senden

21

Mittwoch, 8. Juli 2009, 18:36

is doch scheißegal
ich hasse musikrichtungen
man blickt ja eh nich mehr durch... tausende metal arten, tausende ...core arten
alternative und indie wat is das eigentlich?

wenn jemand sacht "diese band spielt rock" dann weiß man trotzdem so ziemlich garnix über die musikart

:baeee:

reutty95

Schwabenhose

  • »reutty95« ist männlich
  • »reutty95« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 204

Registrierungsdatum: 26. Mai 2008

Fan seit: 2006

Danksagungen: 2 / 0

  • Private Nachricht senden

22

Mittwoch, 8. Juli 2009, 19:42

ist doch auch gut so stell dir mal vor alle würden den gleichen einheitsbrei spielen. mann muss sich ja nicht alle subgenres merken und darüber streiten aber ich finde es gut dass man nicht gleich weiss was mit rock genau gemeint ist

5.12.08 Stuttgart
13.12.08 Friedrichshafen
04.06.09 Karlsruhe
10.07.09 Ludwigsburg
26.12.09 Düsseldorf
In den Straßen säuft die Armee der Verlierer

  • »WalterJoergLangbein« ist männlich

Beiträge: 4 141

Registrierungsdatum: 24. Mai 2008

Fan seit: ???

Danksagungen: 204 / 214

  • Private Nachricht senden

23

Donnerstag, 9. Juli 2009, 16:21

Schubladen

Journalisten stecken alles in irgendwelche Schubladen. Sie pappen Ettiketten drauf. Sie klassifizieren. In Musikgeschäften ist das vielleicht berechtigt... Irgendwie müssen ja die CDs, Vinyls usw. usw. eingeordnet werden. Aber letztlich sollte eher nur eine grobe Richtung vorgegeben werden, finde ich... Die Herzbuben zum Beispiel und die Hosen gehören nicht in eine Kategorie. Und Heino und Johnny Cash passen auch nicht zusammen.

Ich halte aber nichts von diesen unzähligen Unterteilungen in Hauptgruppen und Untergruppen und Unteruntergruppen. Die Toten Hosen sind Die Toten Hosen. Es gibt meiner Meinung nach keine andere Gruppe, die genau so sind wie sie. Man kann sie nicht einer Musikrichtung zuordnen... irgendwo lassen sie sich viel beeinflussen und übernehmen, was ihnen gefällt. Sie machen IHRE Musik... und die wird von allem Möglichen beeinflusst.

Aber.. die Hosen sind die Hosen, und lassen sich nicht wirklich in eine Kategorie schieben.. außer in die Kategorie DTH!

Walter

Helden und Diebe.... Helden und Diebe... Helden und Diebe...

Unicorn

Profi

  • »Unicorn« ist männlich

Beiträge: 1 383

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2005

Fan seit: 1999/00

Danksagungen: 5 / 13

  • Private Nachricht senden

24

Donnerstag, 9. Juli 2009, 17:12

Zitat

Original von pillermaik
KEINER - besonders ich nicht - behauptet, dass die Hosen Heavy Metal machen. Das wäre absurd...

Was absoluter Fakt ist, ist dass die Hosen aber immer wieder Metal-Elemente einfliessen lassen....

Bester Beweis; der Song von den Hosen "Geh aus dem Weg" beginnt Ton für Ton gleich wie "Wild child" der damals führenden Sleaze/HEAVY METAL-Band WASP! Dies mal dazu, dass ich oder sonst wer "keine Ahnung" hat.

Hier kann man sich gerne überzeugen:

Der Hosen-Song sollte bekannt sein, hier der Link zu...

...WASP:

http://www.youtube.com/watch?v=e6QbwZq3pGs



Nu bleib ma locker Alter ^^ du hast viel zu viel Musiktheorie im Kopf für viele hier und deine Sätze wie "guter alter Trash Metal ausse 70/80er" gehen einfach unter. Metal ist heute was ganz und gar anderes als "damals". Grad der Wasp Song beweißt das. Hat, wenn man es nicht gesagt bekommt, nichts mit Metal mehr zu tun. Wenn ich den höre, dann denk ich immer SOFORT an Scorpions. Weils irgendwie gleich klingt, von der Gesangstruktur, vom Hall....
Und ums jetzt mal auf den Punkt zu bringen: MUSIKTHEORETHISCH haben die Hosen Metalelemente in ihren Songs, ganz klar und jeder, der Gitarre spielt und sich das mal anschaut, der stellt das auch fest. Aber, und das ist der Punkt, Musikhörer kümmern sich in der Regel NICHT um Musiktheorie und erst recht nicht um irgendwelche Akkordpatterns und riffs die da irgendwo in irgendwelchen Intros zu vergleichen wären. So, und diese Leute sagen dann völlig zu recht, dass Hosen gar kein Metal sind und sie sagen auch völlig zu recht, dass sie da keine/kaum Metaleinflüsse hören. Für die meißten ist Metal das, was in den 90ern kam. Und das hat mit den Hosen absolut NIX mehr zu tun, ausser, dass es auf Gitarren gespielt wird. Highgain Stacks und Shredding bis zum umkippen, getappte Soli (und ich meine nicht das, was Kirk Hammett oder Phil Campbell tabben) etc. du weißt was ich meine.
Ich kann dich absolut verstehen und stimme dir auch zu mit den Metalelementen, nur is das in diesem Thread glaub ich bisschen deplaziert, bzw wird leicht falsch verstanden. Ich kann ja auch spontan mal in den Raum werfen, dass Metal und Rock alles Blues ist! So, jeder Musiktheoretiker wird mir da jetzt sagen, dass es da wohl sehr viele gleiche Ansätze gibt und trotzdem ist das absolut was anderes. Und darauf wollte der Threadstarter hinaus.
You like Rock'n Roll, don't you? SAY YES!!!!

Lemmy Kilmister

pillermaik

Alleskönner

  • »pillermaik« ist männlich

Beiträge: 7 622

Registrierungsdatum: 6. April 2007

Fan seit: 1988

Danksagungen: 6799 / 3767

  • Private Nachricht senden

25

Donnerstag, 9. Juli 2009, 19:05

Du siehst es so, ich sehe es anders und jüngere Member sehen es nochmals anders... Das ist ok.

Flasch ist jedoch dein Satz:
"Für die meißten ist Metal das, was in den 90ern kam." - Metal in den 90er = fast schon inexistent und unten durch, tot - look at Metallica (Reload, Load) oder der Untergang des THRASH (nicht Trash) Metal, der Untergang des Death Metal und der Untergang des Black Metal! Alle Metal-Stilrichtungen waren am Ende, da Grunge und danach HipHop/RnB/Eurodance/Techno das Zepter übernahmen... Man mag von Musikgeschichte- und Theorie halten was man will, leugnen jedoch kann man sie nicht. Erst ende der 90er wurde der traditinelle Metal wieder entdeckt, jedoch enorm billig gespielt und danach kam all der "Core"-Shit den keiner braucht. Ich zumindest nicht.

Und wenn du sagst WASP seinen = Scorpions, dann hast du eben genau nicht verstanden was ich sage - genauso wenn du sagst, dass der Metal von damals nix mit dem Metal von heute zu tun hat.
Ich rede vom 80er Metal, die Zeit in der Metal sich definierte und die Stilrichtungen Form annahmen - und in der Zeit haben die Hosen auch die von mir genannten Einflüsse in den Songs gehabt - ich kann "Unter falscher Flagge" nicht mit einem Metalalbum von 2005 vergleichen, sondern eben mit Metal der damaligen Zeit. Dann macht es Sinn, sonst nicht.

Aber nun gut, ich halte nun meinen Rand, macht wenig Sinn hier was zu erläutern. Das ist nicht böse gemeint, nur ist es etwas "frustrierend", wenn man etwas zu erklären versucht und es eigentlich gut meint (reale Beispiele anfügt und eifach über etwas besser Bescheid weiss) und vorallem junge Members hier so sack arrogant und ignorant darauf reagieren... Der Ton macht die Musik und viele haben da echt ein Defizit, das ist an dieser Community echt etwas ermüdend!

F!CKEN

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pillermaik« (9. Juli 2009, 19:33)


  • »Punksympathisant« ist männlich

Beiträge: 146

Registrierungsdatum: 9. Juli 2009

Fan seit: ca. 2006

  • Private Nachricht senden

26

Donnerstag, 9. Juli 2009, 19:35

Lol, gerade kam auf RTL(beim Zappen hängen geblieben^^) ein Bericht über irgendein Metal-Festival. Dann haben sie so "Wall of Death" erklärt, und die ganze Zeit "Metal-Freaks" gesagt^^

Berichte von RTL über metaler und Punks sind immer so ein Witz, dass ich über die sogar lachen muss :D

»Das darf ich nicht zulassen, das werd ich nicht zulassen, und es wird auf gar keinen Fall passieren!« - Homer S.

Wie verdoppelt man den Wert eines Packard-Bell-Computers? - Man schiebt eine leere Diskette ins Diskettenlaufwerk!


Besucher des ersten Konzertes der Machmalauter-Tour, auf dem Sascha gespielt wurde! :]

utii1965

Schüler

  • »utii1965« ist weiblich

Beiträge: 69

Registrierungsdatum: 11. Februar 2009

Fan seit: 1984

Danksagungen: 1 / 4

  • Private Nachricht senden

27

Donnerstag, 9. Juli 2009, 19:38

@pillermaik:
besser kann man es nicht beschreiben, bin vollkommen deiner meinung. allerdings muss man das alter von unicorn berücksichtigen. für die jüngere generation mag das was damals unter metal lief sich gleich anhören-der vergleich scorpions und wasp zeigt das. für uns damals wäre das echt der oberhammer gewesen diese beiden bands zu vergleichen. ich denke auch, das das was heute unter metal läuft, nix aber auch garnix mehr mit dem zu tun hat was wir damals in den 80ern gehört haben-ganz gleich in welche metalsparten es damals unterteilt war. selbst das was damals für mich übelster metal war (death-metal oder trash) ist, und das ist nur meine persönliche meinung, besser als all das was heute so unter metal durchgeht. und ich bin nur jemand der musik hört-ohne mich in der mit der art dessen wie es gespielt wird auseinander zu setzten-ich bin kein musiker. ich höre-es gefällt mir oder nicht! in den 80ern waren die hosen punk, dazwischen mit metaleinflüssen-inzwischen sind sie wohl bei rock angekommen. das ist aber nur meine meinung. denn wie gesagt: alles auslegungssache, wie man musik empfindet! meine tochter die hipphopp hört-...für die sind und bleiben die hosen punk! :D

ute


pillermaik

Alleskönner

  • »pillermaik« ist männlich

Beiträge: 7 622

Registrierungsdatum: 6. April 2007

Fan seit: 1988

Danksagungen: 6799 / 3767

  • Private Nachricht senden

28

Donnerstag, 9. Juli 2009, 19:49

Danke für dein Posting - da fühlt man sich verstanden :-)!

F!CKEN

nobody

Fortgeschrittener

  • »nobody« ist männlich

Beiträge: 484

Registrierungsdatum: 11. November 2006

Fan seit: 1996

Danksagungen: 5 / 1

  • Private Nachricht senden

29

Donnerstag, 9. Juli 2009, 22:25

die toten hosen machen schlager (nur anders)
die toten hosen machen metal (nur anders)
die toten hosen machen punk (nur anders)

wo is da der unterschied

:baeee:

Arschbär

Fortgeschrittener

  • »Arschbär« ist weiblich

Beiträge: 155

Registrierungsdatum: 18. Mai 2009

Fan seit: ~ 2000

Danksagungen: 3 / 18

  • Private Nachricht senden

30

Freitag, 10. Juli 2009, 10:41

Ich bin auch der Meinung, dass es total egal ist, in welche Kategorie man die Hosen steckt oder nicht. So lange die Musik noch gut abgeht, is doch alles okay. Mir geht diese ganz Theoriegeschwafel sowieso tierisch auf die Nerven, Musik sollte man genießen und nicht analysieren (wer's trotzdem tun will, soll sich von mir nicht stören lassen).
Und auch bzw.gerade die großen Elektrofachgeschäfte scheinen nicht sicher zu sein, wohin sie die CDs der Hosen einsortieren sollen. Da steht dann eine bei Deutschrock, eine bei Rock/Pop und noch eine bei Heavy/Alternative :D


Social Bookmarks