Lena-Meyer-Landrut

  • Zitat

    Original von matthi2805
    "ich finde es langweilig und verstehe nicht, wie man mit so einem Lied überhaupt gewinnen kann. Außerdem, seit wann gehört Aserbaidschan zu Europa? Ich hab gedacht, da wären nur europäische Länder dabei, Aserbaidschan gehört doch aber schon zu Asien, oder nicht?
    (...)
    Ich war übrigens sehr überrascht, dass Nadine von Deutschland 12 Punkte bekommen hat, das hätte ich nie gedacht, umgekehrt hat Lena auch 10 Punkte von Österreich bekommen, auch damit hätte ich nicht gerechnet. Ich bin fest davon ausgegangen, dass man sich wie immer gegenseitig keine Punkte geben wird, das war doch schon sowas wie eine Tradition :D.
    Ansonsten hat man wieder mal deutlich gesehen, dass die Musik bei dem Bewerb eher zweitrangig ist, entscheidend für die Punktevergabe ist in erster Linie, in welchem Verhältnis die Länder zueinander stehen, ob es Nachbarländer sind usw. Die skandinavischen Länder z.B. geben sich immer gegenseitig die meisten Punkte, ebenso die ehemaligen Ostblockstaaten oder die Balkanstaaten. Mich hat es auch nicht gewundert, dass Zypern Griechenland bzw. San Marino Italien 12 Punkte gegeben haben.


    Das ist ein eingängiger Popsong mit hohem Wiedererkennugswert mit diesem Oh Oh am Anfang - Ich hatte ja eine vordere Platzierung erwartet.


    Aserbeijan gehört zwar nicht zur EU, liegt aber geografisch eindeutig zu Europa: Wie hieß es in einem Lernreim zur Grenze Europas:
    Uralgebirge, Uralfluss,
    Kaspisches Meer und Kaukasus.
    DaAserbaidschan nördlich des Kaukasus und westlich des Kaspischen meeres liegt, ist dieses Land eindeutig Europa - anders als Israel, aber Israel ist Mitglied der Eurovision. Es gibt also in Europa durchaus islamisch geprägte Länder, aber wir denken zu eng in den Grenzen der EU
    Es ist ja nicht der Europesn Song Contest, sondern der Eurovision Song Contest, wie Lena Frank Elstner richtig korrigierte..
    Da dürfen alle Mitgliedsstaaten mitmachen.



    Zitat

    Original von Katastrophenkommando
    Komischerweise gibts/gabs auch andere Veranstaltungen aus D., die in die Welt übertragen werden und die werden/wurden auf deutsch moderiert. Außerdem wars doch eine Übertragung des NDR (oder?), also einem deutschen Sender, dann kann man doch wohl verlangen, dass es auf deutsch gesendet wird. Was ist an der deutschen Sprache so schlimm, dass wir uns fremdsprachig anbiedern müssen?


    Wie ich bereits schrieb, hatte ja wsl eh jedes Land seine eigenen Dolmetscher gehabt, dann isses ja wohl wurschd.
    Von mir aus hätten die in Oslo auch norwegisch moderieren können, und in den jew. Austragungsländern in ihrer Sprache - so dass sich jedes EU-Land auf seine Weise darstellen kann.


    @ Matthi:
    Naja, zur UEFA gehören ja auch Länder, die im eigenlichen Sinne nicht Europa sind. Dort gehört Aserb. auch dazu.


    Beim Grand Prix wurde schon immer Englisch und Französich gesprochen.
    Französisch ist wohl ein Anachronismus, weil di Franzosen kein Englisch können und der erste grand Prix in der frankophonen Schweiz statt fand.
    Russisch würden inzwischen mehr Zuschauer verstehen, als Französich....
    ;-)
    Dolmetscher im Fernsehen sind ja OK, aber mehr als zwei drittel der Zuschauer in der Veranstalltungshalle sind Ausländer. Die haben keinen Fernseher, keine Untertitel und für die wird halt in der meist verstandenen Sprache Englisch moderiert.
    Französisch moderiert man wahrscheinlich nur noch aus Tradition und weil sich "duce points" schöner anhört, als" twelve points"
    Wenn die Punkte abgefragt werden, grüßen die Länder gerne in der Sparche des Veranstalterlandes - oder sie singen... Alles Show.


    Übrigens hat keiner der Moderatoren frei geredet, alle Texte konnte man auf dem Teleprompter mitlesen, auch die kleinen Witzchen am Rande. Da wird nichts dem Zufall überlassen.


    Welches nichteuropäische Land (außer Israel, aber die haben es mit ihren Nachbarn nicht einfach) ist denn Mitglied der UEFA?
    Ich glaube, einige denken, dass Europa hinter der EU-Grenze aufhört, aber selbst von Kasachstan liegt ein kleiner Teil des Landes in Europa - wie bei der Türkei.

  • Zitat

    Original von djrj
    "duce points"


    *Korrekturmodus an*
    Mein Französich ist zwar (inzw.) bescheiden, aber dass es douze heißt, weiß ich noch. ;)

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • Sorry für den Doppelpost, aber was zog Lena denn in dem Interview mit Frank Elstner ab?
    Zusammenfassung: *klick* :down: :down: :down:


    Wären i-welche Sympathien für Lena vorhanden, wären die jetzt bei mir schlagartig weg.
    Ich mag F. Elstner auch nicht besonders, aber wenn Frau M-L mal i-wann auch nur nen Bruchteil dessen für die europ. Medienlandschaft geleistet hat, was F. Elstner vorzuweisen hat, kann sie gerne Contra geben, sofern es berichtigt ist. Aber einfach nur frech die Klappe aufreißen kann jeder. :down:

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • Stimmt, Lenas Benehmen bei diesem Interview war wirklich ziemlich daneben, finde ich (allerdings kenne ich nur die Zusammenfassung, das ganze Interview habe ich nicht gesehen). Allmählich scheint sie wirklich abzuheben und zu glauben, dass sie sich alles erlauben darf, nur weil sie Deutschland zwei Mal beim Song Contest vertreten hat. Wird Zeit, dass der Hype um sie nachlässt, damit sie wieder auf den Boden kommt.


    Frank Elstner hat aber eigentlich genau das Richtige gemacht, denke ich: er hat einfach weiter gemacht und ihre Antworten mehr oder weniger ignoriert. Auf mich hat er jedenfalls nicht den Eindruck gemacht, als wäre er sauer, aber vielleicht hat er sich auch nur vor der Kamera nichts anmerken lassen und ihr dafür nachher einen ordentlichen Anschiss verpasst :D. Verdient hätte sie´s!

  • Das Interview war ziemlich amüsant, aber nicht wegen Elsnter, sondern wegen Lena. DANKE, HANDWERKER! Besser konnte man Elstner nicht kontern, das kam super! Ja, das war ein bisschen "böse" (?), aber in lustiger Form. Und die kleinen Besserwisserein vorher (bei der Diskussion, ob sich Lena da ganz alleine auf der Bühne vielleicht einsam fühle etc.) waren lustiges Geplänkel, sorry, ihr habt einfach Null Humor! Gottschalk, Elstner ... ein SKANDAL jagt den anderen ... Mann, Mann, Mann, seid doch froh, dass Lena auch mal a bisserl "frech" reagiert (im Allgemeinen aber immer sehr höflich) - langweilige Interviews gibt´s doch wahrlich genug, in Lena-Interviews ist ab und zu a bisserl was los,


    Elstner hat einfach saublöse Fragen gestellt bzw. Schmarrn geredet. "In den letzten 2 Jahren..." - "Das war doch nur 1" - "Heuer und letztes Jahr, also 2."Ach so - na ja...."


    Was würdest ihr jetzt sagen - wie lange ist´s von 2010 bis 2011? Ich würde ja auch sagen 1 Jahr und nicht 2! Genau genommen waren´s natürlich 15 Monate. Wäre Elstner gut vorbereitet gewesen, hätte man sich schnell auf diesen Zeitraum "einigen" können!

  • Naja, Humor ist für mich was anderes. Das Lena gerne "ausgefallene" Antworten gibt und nicht die, die man erwartet, ist ja bekannt, damit spaltet sie auch die Lager in mögen/nicht mögen.
    Aber die Antworten die sie gab, inkl. der Grimassen, sind mMn einfach nur dummes Teenie-Gehabe.


    Ok, bei den "2 Jahren" kann man Haarspalterei betreiben, denn sie ist ja (immerhin) im zweiten Jahr im Showbiz (wow, wie "lange"). ;)

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • Na ja, sie spaltet halt die Lager, recht so - auch wenn die Reaktionen manchmal übertrieben sind - irgendeine spitze Äußerung - und gleich SKANDAL SKANDAL überall, Mann Mann... Die Fans mögen sie auch genau wegen dieses Verhaltens. Es gab glaub schon lange niemanden mehr, der so polarisiert hat (vielleicht kommt´s aber auch nur in Presse und Internet so rüber, kann auch sein, privat diskutiert man über sowas glaub ich gar nicht so breit, man mag sie halt oder nicht...). Also, ich mag sie auf alle Fälle albern und immer gern ein kleines bisschen unbequem. Letzteres ergänzt Ersteres doch eigentlich auch ganz gut. Immer nur harmlos rumalbern wär doch auch fad, oder? Es gab übrigens auch immer wieder ernsthaftere Interviews (auch über den Umgang mit ihrem Privatleben etc. pp), meistens eher in Printform, aber dafür müssen eben auch die Fragen passen! Das langweilige oberflächliche Frage-Antwort-Geplänkel, das sich Elstner wohl vorstellte, brauch ICH jedenfalls NICHT!


    Und wer Lenainterviews nicht mag, kann ja immer noch überlegen, ob er einfach die Musik mögen will oder nicht. Der große "Hype" dürfte jetzt, wo es keine (aktuelle, also nur noch ex-) ESC-Lena mehr gibt, erstmal vorüber sein - bzw. wird etwas "normaler" werden... Auch Campino in allen möglichen Talkshows fanden ja nicht immer alle toll und daneben benommen haben sich die Hosen bestimmt auch schon gelegentlich mal. Und wenn man jung ist... :)


    Sie IST übrigens ein Teenie (grad noch...), drum darf die sich auch so verhalten, Gott sei Dank tut sie´s, das ist doch das Normalste der Welt!!! Agierten die Hosen mit 20 ernstaft und erwachsen? Oder war das nur einfach cooler, weil sie dabei Bier in der Hand hielten? Warum soll sie als Popstar unbedingt seriös & möglichst erwachsen wirken, es geht auch nicht immer um ernste Dinge, also muss auch nicht immer ernst gesprochen werden!!!! Auch der ESC ist nicht unbedingt die ernsteste aller Angelegenheiten...

  • Liegt in einem Hosenforum doch nahe. :) Ich rede einfach von einem gewissen jugendlichen Wahnsinn - äh, jugendlicher Albernheit, die ich okay finde.


    Es wird gerne übersehn, dass es hier um Popmusik / Entertainment geht. Lena ist (ebenso wie meinetwegen auch die Toten Hosen oder die Rolling Stones oder Tokio Hotel *ggg*) keine Poltiikerin oder oder was weiß ich, die in öffentlichen Auftritten zwingend Seriosität auszustrahlen hätte. Sie darf auch einfach mal Blödsinn machen - macht sie ja gar nicht ausschließlich, aber immer gerne mal zwischendurch. Fans & "Gegner" ihrer Art haben sich glaub recht konstant gehalten. Wer sie damals nicht ertragen konnte, kann´s immer noch nicht, und wer mit ihrem Humor, ihrer Art etc. was anfangen konnte (und diese Art trug ja, Hand in Hand mit den musikalischen Darbietungen, wohl auch nicht ganz unerheblich zum sagen wir "kleinen Lena-Hype" schon zu USFO-Zeiten bei), der wird diese auch auch heute noch gut ertragen. :) Im Allgemeinen ist bei Lena-Interviews doch immer wieder was los und diese sorgen für gewisse Furore - und ich jedenfalls fühle mich auch ganz gut unterhalten.

  • Zitat

    Original von soylent_gelb
    Die stand auch gestern schon im Laden! Recht gelungen, würd ich sagen! Man kann also auch 3 Wochen nach einem Konzert dieses auf DVD rausbringen - wenn man denn will...


    Naja, in dem Fall musste man ja auf den Zug aufspringen, so lange er noch fährt. Will sagen, aktuell war sie ja wieder auf allen Bildschirmen durch den ESC, da verkauft sich die DVD wohl am besten. 3 Wochen nach dem ESC, wenns wieder ruhiger um sie ist, hätte man eher einen Ladenhüter befürchten müssen.

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • Wenn ich mich recht entsinne, werden die DVD's der Hosen auch nicht einfach so von einem Produzenten gemacht, sondern die band beteiligt sich dran und deshalb gibt es einen längerwährenden Abstimmprozess.
    Teilhabe braucht Zeit.


    Lena sollte jetzt erst einmal ausgiebigst Urlaub machen und genießen, dass sie sich nun weitere Verpflichtungen aussuchen kann.

  • Ein paar Monate Urlaub sind wohl drin. Für Herbst oder Frühjahr ist eine Akustik-Tour im Gespräch - mehr Konzerte als bei der letzten Tour, aber kleinere Hallen, klingt doch ganz interessant...

  • Oha, der Autor dieses Artikels scheint auch Lena-Fan zu sein... :rolleyes:


    Zitat

    Elstner mag der Gott der deutschen Unterhaltung sein, doch er hatte in diesem Gespräch keine Ahnung, wovon er überhaupt redete. Nicht einmal den Namen dieses kleinen europäischen Musikfestivals, das sich da am Samstag in Düsseldorf abspielte, brachte er zusammen.


    Achso, Versprecher sind gleich zu setzen mit Ahnungslosigkeit, is klar. Ich red auch nach wie vor vom Grand Prix und ich red auch noch vom Westfalenstadion und vom Volksparkstadion etc. Warum soll man sich die neuen Namen merken, ändern sich doch eh andauernd.


    Zitat

    Oder dass Lena gerade mal ein wenig länger als ein Jahr im Showgeschäft ist und keine zwei. Sie korrigierte ihn. Wie sie das so oft in dem Interview tun musste, um eine allzu große Desinformation der deutschen Fernsehzuschauer zu verhindern.


    Hab ich ja schon mal geschrieben, kann man sehen wie man will: 2010 = 1. Jahr, 2011 = 2. Jahr. Aber gut, dass Lena die Nation vor vollkommener Verdummung gerettet hat...


    Zitat

    Denn die Bild lebt davon, dass Personen der Öffentlichkeit mit Peinlichkeiten in den Schlagzeilen stehen. Es handelt sich um eine Zeitung, die von Sensationsmedeldungen lebt.


    Von wat lebt die?
    Aber dann kommt im nächsten Abschnitt folgende Bemerkung:

    Zitat

    Den Vogel abgeschossen hat folgender Kommentar (Orthographie und Satzzeichen des Verständnisses halber angepasst):


    Den o. verlinkten Artikel kann man also genauso wenig ernst nehmen, wie seine Hauptdarstellerin.
    Ein Glück, ist vom ESC derzeit schon nix mehr zu hören/sehen/merken.

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • Sorry, aber "in den letzten 2 Jahren" würde ich auch eher als eine Beschreibung eines Zeitraums von ca. 2 Jahren und nicht als eines Zeitraums von knapp über 1 Jahr interpretieren. Wir haben jetzt kurz vor halb 4. Seit ca. halb 3 schau ich mir grad ne AC/DC-DVD an. Also quasi die letzten 2 Stunden, oder? Da müsste das Konzert eigentlich so langsam aus sein. :) Und Lena hat Elstner daraufhin doch verdammt nochmal nicht beleidigt oder sonstwas, sie hat das mit "Ah - ja" oder so sagen wir leicht schnippisch kommentiert!!! IT´S ONLY ENTERTAINMENT!!! War Elstner daraufhin eigentlich irgendwie sauer? Hat er dazu mal irgendwas gesagt? Ich fänd´s zumindest albern, denn ohne Lenas Reaktionen wär das Interview recht fad gewesen. Aber eine langweilige Frage-Antwort-Routine ohne kleinste "Boshaftigkeiten" wär euch wohl lieber gewesen. Dasselbe gilt für den Rest des Interviews.


    Ich nehme Lena eher als ziemlich höfliche Person wahr, die auch nicht darauf aus zu sein scheint, auf Teufel Komm Raus provozieren zu müssen, sie ist halt nicht auf den Mund gefallen und macht ihre Späßchen... Aber solche Einschätzungen können ja bekanntlich extremst divergieren.


    Ich glaub, das Katastrophenkommando mag Lena irgendwie nich...


    Lena lebt glaub ich schon ganz gut von ihrer Musik, und die Bild (ob man grad dieses Presseorgan nun verteidigen müsste, egal wie man nun zu Lena steht, weiß ja nich!!!) braucht sie dazu eher ich nicht unbedingt... Lena - Star durch Skandale (Sensationsmeldungen)? Willst du das in den Raum stelen ("Wovon lebt sie?")?Scheint mir doch eher abwegig.

  • Zitat

    Original von soylent_gelb
    War Elstner daraufhin eigentlich irgendwie sauer? Hat er dazu mal irgendwas gesagt?


    Er wird sich seinen Teil dabei gedacht haben, denn ganz der Medienprofi der er ist, wird er sich nicht auf das Niveau herablassen, bzw. sich während eines laufenden Interviews dazu äußern.


    Zitat

    Original von soylent_gelb
    Ich glaub, das Katastrophenkommando mag Lena irgendwie nich...


    Naja, sagen wir mal so, mein Interesse an ihr kommt dem eines umgefallenen chinesichen Reissacks ziemlich nahe... ;) Musiktechnisch liegt sie bei mir im Bereich einer One-Hit-Castinggruppe, also nix, was man wirklich ernst nehmen muss/sollte. Deshalb nervt mich der Hype um sie etwas.
    Aber wie gesagt, gut, dass der ESC vorbei ist, denn dann liest man nur noch über sie, wenn man wirklich will und wird nicht zwangsläufig mit LML-News konfrontiert.


    (Edit sagt: zitieren kann ganz schön schwer sein... :rolleyes: )

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

    2 Mal editiert, zuletzt von Katastrophenkommando ()

  • Ja, nach dem ESC könntest du den größten Hype (den bringt der manchmal halt mit sich - Gott sei Dank, muss man sagen - bei den No Angels war er ja eher nich so vorhanden und zurecht, so hat man gesehn - Lena war ja nun immerhin 2 x in den ESC-Top 10) überstanden haben. :)


    Interessant an der Diskusssion zu "gewünschtem Lenaverhalten": Wie sich einige "ihre Popstars" wohl so idealerweise vorstellen: Interviews bitte brav & seriös absitzen, ohne irgendwie anzuecken (also ohne freche Antworten, ohne vielleicht kleine Sticheleien o. Ä.), am besten so wie sich das der Interviewpartner vorher zurecht gelegt haben könnte - weiß nicht, ob Elstner "DANKE, HANDWERKER!" hören wollte - ich fand´s auf alle Fälle gut...- Albernheiten bitte strikt unterlassen (auch wenn man eigentlich ein aufgedrehter Teenager ist, aber auch das mögen nicht alle), denn so ein Interview ist immer eine ernste Angelegenheit... Und bitte immer schön bescheiden und im Hintergrund und sich bloß nicht für was irgendwas Besonderes halten. Also, meine Vorstellung vom Pop- (aber auch vom Rockstar oder was weiß ich) schaut anders aus - da schaden auch ein bisschen Verrücktheit, eine gesunde Selbstsicherheit nicht, das heißt, in gewissem Maße braucht dieser auch nicht immer ein Blatt vor den Mund nehmen - um bloß jedem zu gefallen. Heißt ja nicht, dass man unverschämt sein muss, aber das ist bei Lena ja auch nicht der Fall.


    Und ich mag mir jetzt Lena nicht grundlegend anders (in ihrem Auftreten etc.) vorstellen, neben der Musik gehört das doch auch irgendwie zu ihr dazu... ich sag jetzt nicht "zum Gesamtpaket", denn vom üblichen Castingmüll solllte man Lena doch bitte klarst und deutlichst absetzen, "Castingstar" wurde in den letzten Jahren - wen wundert´s - ja eher zum Schimpfwort...


    Dass Elstner da drübersteht, glaub ich eigentlich auch. Als Medientprofi ist er ja vielleicht sogar froh, dass seine Interviewspartnerin etwas Pep in das Gespräch brachte - is ja auch wichtig, denn die Beantwortung seiner Fragen hätte per se ja nicht viel Interessantes versprochen. :)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!