• Dass er das letzte Wort hat, ändert ja aber nichts an der Ähnlichkeit im Stil. Vielleicht kam einfach jemand mit dem Vorschlag und er fand es gut.


    Das "Not a bad day"-Cover spricht mich nicht an, bei den nachfolgenden gebe ich dir ansonsten Recht, auch nicht mein Stil. Ausnahme: "Misinformation Overload" geht in seiner Einfachheit aber auch noch klar.

    R.T.B.A.M.

  • Naja das Cover bezieht sich ja auf den Song "Not a Bad Day"


    Allgemein mag ich so einfache Cover sehr. Stimmt Misinformation Overload hab ich komplett vergessen. Könnte TV mal wieder ein paar Songs von Spielen. Ghost of Westminster oder More than this...


    Diese "Live at NVA" find ich aber furchtbar, die Akustik kann ich mir nicht anhören

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Neues TV Album ist echt gelungen. Höre die Scheibe rauf und runter. Green Zone ist einer meiner Favoriten.


    ist immer interessant wie sich die Songs von der Uraufführung zum Album geändert haben


    Beim ersten mochte ich Green Zone überhaupt nicht, mittlerweile ist er einer meiner Favoriten, neben Satellites, aber TV weigert sich den zu Spielen :cursing:

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Selbst wenn TV Gästeliste hätte käm da nicht hinz und kunz drauf sondern echt enge Freunde...

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Wurd ja mittlerweile mehrmals gefragt was man bei TV Smith so erwartet und welche Alben empfehlenswert wären...


    Also im Grunde steht da ein 62 jähriger Mann mit Akustikgitarre auf der Bühne und spielt 120 Minuten (+/-) seine Songs und Erklärt auch gerne mal worum es dort eigentlich geht. Auch da gibts Hits (wo ich dann gerne mal aufs Klo gehe, zum 136x Generation Y (gerade nachgezählt) nervt dann irgendwann. Seltene Songs und superrares (letzteres gerne wenn man vorher nach fragt)


    Manchmal gibts unterstützung von befreundeten Musikern. Thomas Schneider z.b. oder auch mal der Schlagzeuger einer Hinterhofband die gerade mal so ein Wohnzimmer vollbekommt wie heißt der noch? irgendwas mit Vom. Das aber meist in/um Düsseldorf herum.


    Empfehlenswerte Platten (CDs.. Vinyl)


    Also sowieso immer das aktuelle Album, momentan ist das Land of the Overdose.
    Dann wirds schwieriger. Wer quasi ein Best Of haben will greift zur "Acoustic Sessions Vol 1" Hier sind Hits und Raritäten Versammelt. 1:1 im Studio eingespielt, nur TV mit Gitarre. Es gibt dann noch ein Livealbum: "Live at the NVA". Da ist aber der Sound eher, sagen wir speziell. Das ist mit 2 Audiencemicros aufgenommen daher klingt das etwas "Bootlegartig". Gewöhnungsbedürftig. Habs auch nur 1x gehört. Aber ich bin da keine Referenz da ich hier eh 250 TV Mitschnitte rumfliegen habe.


    Es gibt nich die "Useless - The Very Best Of TV Smith" die ist ja bekanntlich zusammen mit den Hosen aufgenommen, repräsentiert aber für mich eher nicht TV Smith, sondern die Hosen mit anderem Sänger. Als Hosenfan sollte man das Teil aber eh haben.


    Bei den Alben I Delete, Coming in to Land bekommt man eher rockige Alben. I Delete enthält zusätzlich noch die Songs der "Dangerous Playground" EP, aber in anderen Versionen. Die "In the Arms of my Enemy" ist eher ein Akustisches Album, verzichtet zwar nicht ganz auf Elektrik ist aber eher ruhiger. Ganz im Gegensatz zur Misinformation OVerload die ist ein ziemliches Brett wenn auch mit ruhigen Songs unterbrochen.


    Die Not a Bad Day hingegen ist sehr elektronisch. Also nicht E-Gitarre sondern extrem viel Syntie. Das Vorgängeralbum Generation Y ist seit bestimmt 15 Jahren nicht mehr erhältlich


    Immortal Rich ist ebenfalls Out of Print. March of the Gigants gibt es mitlerweile als Remastered, und zwar ein richtig gutes. Ist aber auch ein eher ruhiges Akustikalbum. Die Channel 5 TVs erstes Soloalbum von 1983 ist ebenfalls ewig out of Print


    Recht neu sind dann die beiden Anthologys Cheap und Explorers beide Bands die keine Sau kannte, zu unrecht. Explorers ist sehr elektronisch angehaucht, dass war eben Anfang der 80er Modern. Hatten sogar mit Tomahawk Cruise einen kleinen hit. Sehr speziell, würd ich nicht unbedigt für Einsteiger empfehlen. Die beiden Advertsalben Crossing the Red Sea und Cast of Thousands unterscheiden sich gravierend, ersters ist purer 1977er Punkrock. Zweiteres driftet ins New Wave ab. Wobei ich Cast of Thousands viel besser finde. Da ist I Surrender drauf... I Looked at the Sun... und war ein Totalflop


    Gibt dann noch Sleaze TVs dritte Band, war Glamrock, und die VInylneuauflage ist längst ausverkauft.


    Gibt noch 2 Demoalben Sparkle in th Mud und Lucky Us die sind sehr speziell, stellenweise ist die Aufnahmequalität grauenhaft, sind halt Demos die in den 80er jahren entstanden ist. Diverse Perlen dabei, spielt TV aber fast nie.


    Gibt dann noch das "Livealbum Crossing the Red Sea" ist halt eher was für Leute die die Adverts 1977 mochten


    Singles wie War Fever, Coming Round, We Want the Road, Thin Green Line, The Future used to be better, What If, Xmas bloody Xmas sind längst ausverkauft.

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

    Einmal editiert, zuletzt von Gabumon ()

  • Ich liebe dieses Lied... Unfassbar bewegend! (Adverts Version)


    musste ich reinrufen :D


    Diesmal hat TV es auch komplett hinbekommen, im Gegensatz zum letzten Jahr


    Der Song entstand ja schon auch als es mit den Adverts zuende ging, danach wurden noch I looked at the Sun, The Adverts und I will walk you home geschrieben (Und Cut up und Beat up your Boyfriend aber die wurden nie aufgenommen und die Demos sind wohl auch weg...) merkt man dem Song ja dann auch an das man da schon wusste das die Band am Ende war

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • 38 Songs am Samstag, viele Unterschiedliche Songs


    Unter anderem Dangerous Playground, We Who Wait, Tomahawk Cruise, Televisions over. Zusammenfasst hat TV an beiden Tagen das komplette aktuelle Album gespielt, sehr fein

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Robbie Williams auf dem Rhein?


    Alter, hast du mal geguckt, wie viel tausend Euro es kostet, einen Rheindampfer zu mieten?
    Die Gagen werden den kleineren Kostenpunkt ausmachen.
    Klar kann man sich das gleiche Programm für die Hälfte oder weniger in einem Club angucken, aber das Besondere ist ja die Rheinfahrt auf einem Schiff.
    Der maximale Umsatz beträgt 10.000€ pro Fahrt, aber wenn es nicht ausverkauft wird, kann man auch auf einer Stange Schulden sitzen bleiben.


    Wo geht das überhaupt los?


  • Alter, hast du mal geguckt, wie viel tausend Euro es kostet, einen Rheindampfer zu mieten?
    ?


    Es gab letztes Jahr (28.3.18) schon eine Schifffahrt, auf dem Rhein. Zwischen Monheim und Köln. Da kostete der ganze Abend (!) mit 7 Bands 35 Euro, dieses Jahr sinds 41 Euro, aber eben für den ganzen Tag. Ich glaube da passten auch keine 250 Leute drauf, hab aber nicht gezählt. War die MS Beethoven...


    Ich finde 40 Euro für 3 Stunden (und 3 Bands) VIEL zu teuer...würde man wenigstens ein Kombiticket anbieten oder sowas...

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

    2 Mal editiert, zuletzt von Gabumon ()

  • Abgesehen von der kuriosen Art der Bezahlung per Pay pal an eine private Adresse, finde ich das auch zu teuer. Dann lieber nochmal SO36 oder Wild at Heart und TV persönlich ansprechen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!