Hilfe bei der Wahl des Studiums

  • Hallo Leute,


    habe schon etliche Seiten abgeklappert,Tests gemacht usw aber dabei ist nie was sinnvolles dabei rausgekommen.
    Bin auf der Suche nach einem Studium ohne Programmieren(kein C,C++,C#,Java usw),Buchhaltung(Rechnungswesen) und keine Sprachen.


    Daher meine Frage hier im Board:
    -Kennt jemand gute Test die Empfehlungen für ein Studium abgeben?
    -Kann jemand nach den oben genannten Kriterien ein Studium empfehlen?


    Bin für ALLE Vorschläge offen und biete auch alle Studierenden ihr Studium kurz vorzustellen.

    12.12.2008 Wien,13.05.2009 Passau,12.08.2009 Chiemsee,28.11.2009 Obertauern,25.12.2009 Düsseldorf,21.08.2010 Frequency,09.10.2010 Krakau,28.05.2012 Innsbruck,03-27.09.2012 Argentinien 22.12.2012 Wien 20.05.2013 Passau 24.05.2013 Regensburg 11.10.2013 Düsseldorf 12.10.2013 Düsseldorf,12.05.2015 Dresden, 14.08.2017 Wiesen, 01.12.2018 Schladming, 11.06.2019 Linz, 04.07.2020 Wien, 29.08.2020 Graz, 02.07.2022 Wien

  • In welche Richtung soll es denn gehen? Irgendwelche Vorstellungen?


    Ich selbst hab BWL studiert, wo als vorbereitendes Fach im 1. Semester jedoch noch Buchhaltung dazu gehört (danach je nach Spezialisierung eher weniger) und für dich daher wohl ausscheidet;)

  • Richtung? Technik,Wirtschaft,Maschenbau,Recht,allg Sozial Bereich,usw..
    Sehr breit gefächtert das ganze ich weiß, aber vl lässt sich trotzdem was finden.


    Danke Problem-Maus , aber BWL fällt für mich definitiv schon mal weg*g*

    12.12.2008 Wien,13.05.2009 Passau,12.08.2009 Chiemsee,28.11.2009 Obertauern,25.12.2009 Düsseldorf,21.08.2010 Frequency,09.10.2010 Krakau,28.05.2012 Innsbruck,03-27.09.2012 Argentinien 22.12.2012 Wien 20.05.2013 Passau 24.05.2013 Regensburg 11.10.2013 Düsseldorf 12.10.2013 Düsseldorf,12.05.2015 Dresden, 14.08.2017 Wiesen, 01.12.2018 Schladming, 11.06.2019 Linz, 04.07.2020 Wien, 29.08.2020 Graz, 02.07.2022 Wien

  • Zählt zum Sprachenausschluss auch Englisch? ... das braucht man mittlerweile ja fast überall.


    Alles was Richtung Management geht (Sport, Tourismus, Medien, Musik, whatever) hat leider mindestens 1 - 2 Semester Buchhaltung dabei. Aber alles nicht so schwierig, mit ein wenig lernen auf Lücke packt man das. Im späteren Job ... egal was es sein wird ... kommt man um das Thema Buchhaltung sowie kaum herum :-)


    Bei sämtlichen technischen Studiengängen kommt man um das Thema Programmieren nicht drum herum. Kann sich aber auch in Grenzen halten. Beim Wirtschaftsingenieurwesen sind wir mit 1 Semester C++ davon gekommen, das war machbar.


    Schau doch einfach mal, was dich auch im Privatleben interessiert/fasziniert und guck dann, welche Studienmöglichkeiten es mit diesen Schnittpunkten gibt. Es wird immer irgendwelche Fächer geben, die zum kotzen aber leider unvermeidlich sind :-)

  • nein Englisch natürlich nicht, war auf eine neue Sprache bezogen.


    Ja wenn dies nur ein kleiner Bereich Buchhaltung ist könnte ich mich noch damit abfinden, kein Problem.
    Aber auf Programmieren habe ich absolut keine Lust mehr, in der Schule(Wirtschaftsingenieurwesen) jetzt 5 Jahre genug damit zu tun gehabt, daher diese abneigung.(von C++ bis Assembler)


    Im Privatleben intressiert mich eigentlich Sport,Internet,Sicherheit,Bankgeschäfte,Sozial Bereich,...
    Hätte aber derzeit noch nichts passendes dazu gefunden.

    12.12.2008 Wien,13.05.2009 Passau,12.08.2009 Chiemsee,28.11.2009 Obertauern,25.12.2009 Düsseldorf,21.08.2010 Frequency,09.10.2010 Krakau,28.05.2012 Innsbruck,03-27.09.2012 Argentinien 22.12.2012 Wien 20.05.2013 Passau 24.05.2013 Regensburg 11.10.2013 Düsseldorf 12.10.2013 Düsseldorf,12.05.2015 Dresden, 14.08.2017 Wiesen, 01.12.2018 Schladming, 11.06.2019 Linz, 04.07.2020 Wien, 29.08.2020 Graz, 02.07.2022 Wien

  • Zitat

    Original von Daniel9999
    Richtung? Technik,Wirtschaft,Maschenbau,Recht,allg Sozial Bereich,usw..
    Sehr breit gefächtert das ganze ich weiß, aber vl lässt sich trotzdem was finden.


    Danke Problem-Maus , aber BWL fällt für mich definitiv schon mal weg*g*


    Wenn du was mit Maschen machen willst, dann kannst du bei uns in Dresden Textiltechnik studieren (ist ein Spezialisierungsfach im Maschinenbau). Kuckst du hier:
    http://tu-dresden.de/die_tu_dr…ultaet_maschinenwesen/itm
    Ich könnte auch beratend zu Seite stehen. :daumen:


    Aber mal im Ernst: Muss es denn ein Studium sein? Wenn du nicht recht weißt, was du so machen willst...Ich habe das Gefühl, du bist eher praktisch interessiert (klingt so, nach dem was du so ausschließt) -> Warum dann nicht ne ordentliche Lehre?

  • Zumschwein
    eine Lehre? Ich habe bereits Matura, was soll ich dann mit einer Lehre?*g*


    klubis
    Verstehe unter Sozialbereich arbeit mit Behinterten/Älteren Menschen usw! Finde ich persönlich auch sehr intressant

    12.12.2008 Wien,13.05.2009 Passau,12.08.2009 Chiemsee,28.11.2009 Obertauern,25.12.2009 Düsseldorf,21.08.2010 Frequency,09.10.2010 Krakau,28.05.2012 Innsbruck,03-27.09.2012 Argentinien 22.12.2012 Wien 20.05.2013 Passau 24.05.2013 Regensburg 11.10.2013 Düsseldorf 12.10.2013 Düsseldorf,12.05.2015 Dresden, 14.08.2017 Wiesen, 01.12.2018 Schladming, 11.06.2019 Linz, 04.07.2020 Wien, 29.08.2020 Graz, 02.07.2022 Wien

  • Ich hab an meiner Schule einen Test, der - soweit ich mich erinnern kann - vom Arbeitsamt kam.
    Der kostete was, dauerte mehrere Stunden und konnte dann relativ gute Vorschläge machen.


    Weiß nicht, ob's sowas auch bei euch gibt?

  • @Pennsocke
    Hab bisher nur kostenlose Tests gefunden, die waren aber wirklich alle nur Müll.
    Werde mich aber diesbezüglich mal umhören, Danke.


    @Melli
    Matura = Abitur
    Bin aus AT, daher bin ich es gewohnt Matura zu sagen.
    Und unter eine Lehre versteht man in AT das man nach der 9. Schulstufe also mit 15 Jahren mit der Arbeit beginnt.
    Was bedeutet bei euch eine Lehre?


    Vl kann noch der ein oder andere Student hier sein Studium kurz vorstellen, wäre super!

    12.12.2008 Wien,13.05.2009 Passau,12.08.2009 Chiemsee,28.11.2009 Obertauern,25.12.2009 Düsseldorf,21.08.2010 Frequency,09.10.2010 Krakau,28.05.2012 Innsbruck,03-27.09.2012 Argentinien 22.12.2012 Wien 20.05.2013 Passau 24.05.2013 Regensburg 11.10.2013 Düsseldorf 12.10.2013 Düsseldorf,12.05.2015 Dresden, 14.08.2017 Wiesen, 01.12.2018 Schladming, 11.06.2019 Linz, 04.07.2020 Wien, 29.08.2020 Graz, 02.07.2022 Wien

  • Bei uns bedeutet eine Lehre z.B. eine klassische Berufsausbildung über ca. 2,5 bis 3 Jahre. Normalerweise bedeutet dies 1 - 2 Tage Berufsschule pro Woche und den Rest der Zeit Fachausbildung im Unternehmen.
    Da gibt es unterschiedliche Möglichkeiten ... Kaufmann Medien ... Kaufmann Medienkommunikation ... Kaufmann Sportmanagement ... klassischer Verkehrskaufmann ... whatever, da gibt es 1000 Möglichkeiten, einfach mal googlen.


    Kurze Vorstellung Studium Wirtschaftsingenieurwesen Fachrichtung Bau (Melli):
    Grundstudium ist eine Kopplung aus Wirtschaft und Bau ... die klassischen Fächer wie BWL, VWL, Rechnungswesen, Personalwirtschaft, Marketing, Unternehmensführung, Operations and Research, Recht ... etc., fachliche Fächer Richtung Bau: Technische Mechanik, Statik, Baukonstruktion, Technisches Zeichnen, Grundbau und Bodenmechanik, Hydromechanik, Wasserbau, etc.


    Hauptstudium kann man sich dann spezialisieren. Ich habe das dann Richtung Marketing und Unternehmensführung gemacht und Bautechnisch nur noch die Pflichfächer und das Prüfungsfach gewählt (Sanierung & Denkmalpflege).


    Im Endeffekt hab ich nach dem Studium nur noch wenige Schnittpunkte mit dem Bau gehabt und leite jetzt seit 5 Jahren in einem Logistikunternehmen eine Abteilung, die sich mit den Themen Process Engeneering und Qualitätsmanagement befasst.


    Das Studium ist manchmal halt nur eine Basis um Dipl. Ing. oder Dipl. Wirtsch. Ing. oder Whatever zu werden und im Nachgang macht man eh was anderes :-)

  • Bei uns ist es mittlerweile so, dass man selbst für viele Lehrberufe Abitur braucht. Die, die nach 9 -10 Jahren Schule ne Lehre machen, das sind i.a. die klassichen Hanwerksberufe. Alles, wo es darüber hianus geht, wird eigentlich fast nur noch mit Abiturienten abgedeckt. Z.B. muss man neuerdings sogar schon als Krankenschwester Abitur haben...


    Ich finde wirklich, dass eine ordentliche Lehre in einem Fach, das einen interessiert und in dem auch Bedarf an Leuten besteht eine Ernst zu nehmende Alternative bzw. sogar eine Grundlage für ein späteres Studium sein kann.


    Ich persönlich habe übrigens Maschinebau studiert. Das ist sicher nicht immer einfach, aber die Job-Aussichten sind, je nach gewählter Spezialisierung, gut bis hervorragend.
    Aber ist eben auch viel mit rechnen, bissl programmieren und auch BWL war dabei...

  • Hej, wie wichtig ist dir denn z.B. der Kontakt zu Menschen? Ist es für dich wichtig, direkt im Team zu arbeiten und Kontakt zu anderen zu haben oder wäre auch was anderes, ohne vielfältigen Kontakt zu immer neuen Menschen, denkbar?
    Und wie sieht's mit naturwissenschaftlichen Sachen aus, also Chemie, Bio etc? Ok, muss nicht sein oder auf gar keinen Fall?
    Sport und Soziales kann man übrigens gut im Lehrberuf vereinbaren, Sport und ein anderes Fach studieren geht bei vielen meiner Freunden sehr gut. Die Frage ist natürlich, ob du dir vorstellen kannst zu unterrichten.


    Ich studiere Medizin im klassischen Studiengang (in DE gibt's noch den Modellstudiengang an einigen Unis), sprich 4 Semester Vorklinik mit den ganzen theoretischen Grundlagenfächern (sehr naturwissenschaftslastig und lernintensiv) und anschließend der klinische Abschnitt (6 Semester + 1 Praktisches Jahr). Sobald man aus der Vorklinik in die Klinik kommt wird's richtig medizinisch und spannend :)
    Medizin ist super faszinierend, macht mir auf jeden Fall total Spaß und einen Job bekommt man in der Regel auch. Was man mitbringen muss ist (neben der Resistenz gegenüber Blut und ekligen Dingen ;) )natürlich Lernbereitschaft und viel Durchhaltevermögen, aber das ist glaub ich bei vielen anderen Studiengängen auch so..

    Jedes noch so schöne Erlebnis, jeden Triumph und jeden Sieg..meine allerbesten Momente -- ich würd sie tauschen, gegen dich..

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!