Ballast der Republik

  • Nachdem ich gestern die Laune der Natur reingezogen hab, möchte ich nun hier bei Ballast der Republik weiterschreiben – ist da Album nach acht Jahren immer noch so gut, wie ich damals fand? Ich möchte hierbei meinen eigenen Geist rufen:

    Ballast der Republik also.
    Das Album ist irgendwie gemischt für mich.... [Blablabla] ...Als Komplett-Paket ein sehr solides Album mit Wiedererkennungswert. 4 von 5 Sternen!

    Ok, es hat sich einiges geändert, einiges nicht. Gleich vorwegs möchte ich sagen, dass vor allem die Bewertung sich geändert hat und möchte im Gegensatz zu meinen alten Ich diesmal alle Songs genauer erläutern:

    • Drei Kreuze (Dass wir hier sind) – Ohja, das hört sich vielversprechend an. Das Hundebellen ist echt die nötige Prise Salz, die das Intro so gut würzig macht. Und dann direkt weiter mit
    • Ballast der Republik. Fetzt für mich immer noch! Wenn die Hosen wohl offenbar was können, dann wie man ein Album startet. Nur textlich scheine ich irgendwie zu merken, dass er sich dieser abnutzt. Nach acht Jahren, also fast eine Dekade (aber nur fast) habe ich das Gefühl, dass die politische Aura des Songs nicht mehr zeitgemäß ist. Selbstverständlich lässt für mich der Text nach nochmaligem, genauerem Lesen keine Abnutzerscheinungen aufzeigen. Nur, wie bereits erwähnt, einfach die Ausstrahlung, Aura, whatever, des Liedes.
    • Tage wie diese wurde in meinen Augen einfach tot gespielt. Umso angenehmer wirkt auf mich der Song, nachdem ich ihn wieder nach langer Zeit anhören könnte. Eine schöne, nette Hymne, die im hinteren Drittel des Albums vielleicht besser aufgehoben wäre. Eventuell hätte die Hymne dann einen positiveren Beigeschmack bekommen. Aber egal, hätte, hätte, Fahrradkette.
    • Traurig einen Sommer lang hat mir damals super gefallen, heute weniger, aber immer noch gut genug. Lustigerweise denke ich dabei immer an eine Situation hier im Forum – irgendjemand hatte sich beschwert, dass sich die Hosen über Rex Guildo lustig machen und als Antwort darauf kam dann einfach nur "HOSSA!" und der/die VerfasserIn erntete soviele Daumen Hoch wie noch nie. Kann sein, dass meine Erinnerung mich auch täuscht ;)
    • Altes Fieber geht immer, berufsbedingt lebe ich ich seit längeren nicht mehr in meiner Heimatstadt, daher hilft mir der Song auch immer wieder an die gemeinsamen Abenden mit meinen Freunden damals zurückzuerinnern. Also die Nostalgie-Vermittlung kommt bestens rüber. Ich muss jetzt sowieso ein paar alte Freunde anrufen. Seufz.
    • Zwei Drittel Liebe, was ist mit dem passiert? Glaube damals fand ich ihn noch ok, mittlerweile aber nicht mehr.
    • Europa ist einfach nur traurig und zwar insofern, dass es nach wie vor aktuell ist. Gut, ich habe damals auch keine Wunderdinge á la "Die Hosen haben recht, ab jetzt ändern wir die Mittelmeer-Situation" erwartet. Aber trotzdem traurig, dass sich nichts geändert hat. Übrigens finde ich die Version mit Sinfonie-Orchester auf Entartete Musik noch besser und druckvoller.
    • Zu Reiß dich los hatte ich einmal hier erwähnt, dass mich der Text so berührt hat. Tut er es immer noch, aber mehr in Richtung Nostalgie. Denn Reiß dich los war Teil meines persönlichen Soundtracks, als ich allein auf der anderen Seite der Erde unterwegs war. Und: ich habe mich hier auch wohl über all die Jahre getäuscht. In der zweiten Strophe hörte und sang ich immer: Es sieht unerwartet Scheiße aus (statt Brechen aus der Warteschleife aus). Passen tut es trotzdem irgendwie. Für mich jedenfalls.
    • Drei Worte: Geht leider nicht (nach wie vor).
    • Schade, wie kann das passieren? Nun, kann passieren, und textlich kann ich mich als leidgeprüfter Fußballfan eh gut identifizieren. Sonst... Vielleicht bin ich auch einfach älter geworden, dass mich es nicht mehr wie früher vom Hocker reißt.
    • Draußen vor der Tür habe ich damals als Füller gesehen. Glücklicherweise sehe ich das heute anders und schätze ihn sehr und die Zeilen Dass es viele Freunde, doch nur einen Vater gibt wirkt wie eine kräftige Watschn, jedes Mal. Was für ein Song.
    • Das ist der Moment erlebt für mich mit der Alles ohne Strom-Version ein Revival. Aber eben nur als Reggae-Version, die find ich super. Sonst kann es gerne weitergeschaltet werden.
    • Hatte ich noch bei Laune der Natur Alles mit nach Hause als Übersong des Albums genannt, so ist für mich Ein guter Tag zum Fliegen DER Übersong von Ballast der Republik. Ich liebe den Song und er macht mir immer wieder gute Laune. Den Gorillaz-Bezug, den ich damals festgestellt habe, sehe ich mittlerweile aber nicht mehr. Egal, es rockt so gut für mich!
    • Oberhausen finde ich auch klasse und kann ich als Geheimtipp gelten lassen.
    • Bei Alles hat seinen Grund ergeht es mir gleich wie mit Alles passiert – 50/50, je nach Lust und Laune... Mal ist es Schall und Rauch, mal bin ich es halt auch.
    • Vogelfrei finde ich ebenfalls immer noch super. Am Besten mit Die Schöne und das Biest davor hören, das geht textlich so herrlich rüber.

    Insgesamt hat es sich etwas abgenutzt, weil einige Songs sind selbst zu Ballast geworden. Aber andere hingegen gehen immer noch ins Herz für mich, sodass ich das Album heute wohl drei von fünf Sternen geben kann.

    Sometimes I throw my telescope in the air, singing

    AYYYYYYOOO, I'M GALILEO

  • Ich find die Ballast auch deutlich besser als die Laune ... aber sowas von.


    Bei den B-Seiten tun sich beide Alben nichts, die hätten aufs Album gehört und dafür die Stinker raus

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Am 06.05.2022 erscheint fast exakt 10 Jahre später ein Reissue des Albums auf Vinyl, dieses mal offenbar ohne die Bonus-Scheibe "Die Geister, die wir riefen".


    Gegenwärtig schon vorbestellbar bei JPC:
    https://www.jpc.de/jpcng/popro…er-republik/hnum/10892879

    Es hat sich vieles getan, auf Dosenbier gibt es jetzt Pfand,
    aber die meisten von uns leben noch, das war nicht immer so geplant.
    (Koyaanisqatsi)

  • Zitat

    Liebe Freundinnen und Freunde,

    vor zehn Jahren, 2012, erschien „Ballast der Republik“. Als wir die Scheibe damals im Presswerk ablieferten, konnte niemand ahnen, wie das Ding wenig später durch die Decke gehen würde. Denn der Weg dahin war ein harter Kampf, die Platte sollte pünktlich zum 30-jährigen Bandbestehen erscheinen – was uns dann auch gelang. Aber wir haben mehrere Monate vertrödelt und waren plötzlich zeitlich ziemlich unter Druck. Im Studio lief es lange nicht so, wie wir uns das vorgestellt hatten. Schließlich platzte der Knoten aber dann doch, auch, weil uns ein paar Freunde zur Seite sprangen. So verbrachte der Arrangeur Tobi Kuhn einige Tage mit uns im Proberaum und zum ersten Mal wirkte bei einigen Texten Marteria mit. Und wenn unsere Freundin Birgit Minichmayr nicht darauf bestanden hätte, dass es sich lohnen würde, ein Lied namens „Kreise drehen“ nochmal komplett zu überarbeiten, wäre unser größter Hit vielleicht nie erschienen. Denn daraus entstand dann schließlich „Tage wie diese“. Das Vinylalbum war damals sofort ausverkauft und weil gerade in letzter Zeit viele von Euch sich die Scheibe wieder als LP gewünscht haben, legen wir das gute Stück zum Jubiläum nochmal neu auf. Am 6.5.22 gibt’s also „Ballast der Republik“ endlich wieder als Vinyl-LP im schicken Klapp-Cover mit Goldprägedruck, vorbestellbar ab sofort hier und überall, wo es gute Schallplatten gibt: http://www.dietotenhosen.lnk.to/Ballast2022

    Quelle: DTH Facebook

  • Ein Album von dem ich auf Grund es Namens eine andere Erwartung gehabt habe wie das ich dann wirklich zu hören bekommen habe.


    Es ist OK zählt allerdings nicht zu meinen Favoriten der Hosen.

    Narren sind bunt und nicht braun!

  • Vielleicht sollte man von Anfang an mal die Auflagen der Vinyls herhöhen, die würden statt 5000 auch 10000 verkaufen, oder vielleicht 15000.


    Genau wie bei den Singles, diese künstliche Verknappung ist einfach nur dämlich


    Mir gefällt die Ballast allerdings immer noch besser als die Laune der Natur. Auf der Ballast sind weniger rohrkrepierer drauf. Wobei das hier auch schon recht viel ist.


    Dafür sind die B-Seiten der Singles grandios. Alleine "Auf Reise" "Spazieren" "Du und Ich" "Halt mich" "über-leben" "Was macht Berlin" (gut das hat die Laune der Natur auch, fast alle guten Songs sind B-Seiten..)

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

    Einmal editiert, zuletzt von Gabumon ()

  • Vielleicht sollte man von Anfang an mal die Auflagen der Vinyls herhöhen, die würden statt 5000 auch 10000 verkaufen, oder vielleicht 15000.

    Haben sie ja auch gemacht; 2012 war der Hype sowohl für die Hosen als auch für Vinyl noch nicht abzusehen. Die Laune der Natur wurde auf Vinyl dann deutlich höher angesetzt (10.000 Boxsets und dann noch das normale Vinyl, da gibt es auch nach 5 Jahren keine Mondpreise). Bei der Mersey Beat fand ich 7.500 Stück beim Vinyl jetzt auch nicht gerade wenig, da das ja schon eine sehr spezielle Platte ist.

    Es hat sich vieles getan, auf Dosenbier gibt es jetzt Pfand,
    aber die meisten von uns leben noch, das war nicht immer so geplant.
    (Koyaanisqatsi)

  • 10 Jahre "Ballast der Republik".

    Hundegebell. Die ersten Töne. Wie Nebel am frühen Morgen schleicht sich das Intro an, verdichtet sich und breitet sich aus. Die Streicher lassen den Song anschwellen bis er nahtlos in die ersten peitschenden Gitarrentöne von "Ballast der Republik" übergeht. Der Nebel lichtet sich, die Stimme erklingt und mit Einsatz des Schlagzeugs ist die Sicht klar und man weiß wo man ist und wo es lang geht. Gleich ein Kracher mit gesellschaftskritischen Text zum Auftakt. Was für ein epischer Einstieg in das Album.

    Es folgt "Tage wie diese" mit einer Melodie an der man sich schnell besoffen hören kann. Man kennt das im Song besungene Gefühl von Momenten, die am besten ewig sein sollten. Die man festhalten möchte. Die niemals enden sollten. Es trägt auch ein wenig die Tragik in sich, dass die schönen Momente immer wieder so schnell vergehen. Ich mag diesen Song weiterhin, auch wenn er aufgrund des Erfolgs für viele ein Symbol für Anbiederung an den Massengeschmack gilt. Das ist er nicht und das war auch sicher nicht so geplant.

    Es folgt mit "Traurig einen Sommer lang" eine lässige Punk-Rock-Nummer, die sich nicht selbst so ernst nimmt und mit dem Wechsel von ernst gemeint (Tod von Sid Vicious oder Bon Scott) und Ironie (Tod von Rex Gildo "Hossa" und Michael Jackson) spielt. Das Musikanten-Leben ist eben kein Zucker schlecken.


    [Fortsetzung folgt...]


    "Das Kennzeichen des unreifen Menschen ist, dass er für eine Sache nobel sterben will, während der reife Mensch bescheiden für eine Sache leben möchte" Wilhelm Stekel

    Einmal editiert, zuletzt von binda:re ()

  • [Fortsetzung...]


    Als nächstes schleicht sich die Hymne "Altes Fieber" im gemäßigten Tempo und geführt vom gedämpften Hosen-Hobel heran. Zeit zum ersten Mal ein bisschen Luft zu holen und sich selbst abzufeiern. Dankbar sein, dass man immer noch aus dem gleichen Grund zusammen da ist und immer noch das macht was man vor drei Jahrzehnten begonnen hat. Und auch Zeit auf diejenigen das Glas zu erheben, die bereits nicht mehr dabei sein können auch wenn sie es gerne gewollt hätten.

    "Zwei Drittel Liebe" ist dann der erste schwächere Song auf dem Album, obwohl er viel Potenzial hat. Aber er funktioniert einfach nicht, weil er zu kantig, zu hölzern ist. Der Text über eine leidenschaftliche obsessive Affäre gemixt mit reichlich Alkohol, die am Ende zum totalen Absturz führt, kann sich in diesem sperrigen musikalischen Gewand nicht wirklich entfalten und zum Ausdruck bringen.

    Weiter geht es auf dem Album mit "Europa", dem nächsten gesellschaftskritischen Thema. Es fängt sehr emotional die Tragik der Flüchtlinge ein, die versuchen über das Mittelmeer nach Europa zu gelangen und oft genug auf diesem Weg scheitern. Erwähnenswert an diesem Song ist, dass er schon lange vor der großen Flüchtlingskrise entstand. Ein Zeugnis dass sich die Band nicht nur sozial engagiert, wenn man damit im Rampenlicht stehen kann. Trotzdem hätte ich es unterstützt, wenn zur europäischen Flüchtlingskrise 2015 eine Benefizsingle erschienen wäre.


    [Fortsetzung 2 folgt...]


    "Das Kennzeichen des unreifen Menschen ist, dass er für eine Sache nobel sterben will, während der reife Mensch bescheiden für eine Sache leben möchte" Wilhelm Stekel

    Einmal editiert, zuletzt von binda:re ()

  • Heute vor zehn Jahren: „Ballast der Republik“ erscheint und Henrik, unser dualer Student bei Jochens kleine Plattenfirma (JKP), muss nachsitzen, weil er sich das Album während der Schulzeit im Informatik-Unterricht runtergeladen hat …


    279698531_533280404817300_5411883387055402177_n.jpg?stp=dst-jpg_p526x296&_nc_cat=1&ccb=1-5&_nc_sid=730e14&_nc_eui2=AeF3USo66Ks8AuxFaNisUMg6dli5_vX5TwB2WLn-9flPAE6QIlolHlzfaNaOH5aPPcW-hX1EnjHU4G0ocd2_AYys&_nc_ohc=IO53Qf0OamwAX9742wb&_nc_ht=scontent-muc2-1.xx&oh=00_AT9bCMGA7RXn0sFUOaSz274w88lwmINB183pW3pfqkUcpg&oe=6277D1EB


    Link: DTH-Facebookseite

    Klar Apple schrott nutzen aber die Wand nicht mal richtig streichen können

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Wurde die morgen rauskommende LP schon bei jemandem versendet? Ich habe/musste bei Amazon bestellen und habe noch keine Versandbestätigung. Zustellung soll morgen erfolgen... Wird eng :D

    Meine (bestellt bei Kauf Mich) soll ebenfalls morgen eintrudeln. Eine Sendungsnummer habe ich seit Montag.

    Es hat sich vieles getan, auf Dosenbier gibt es jetzt Pfand,
    aber die meisten von uns leben noch, das war nicht immer so geplant.
    (Koyaanisqatsi)

  • Am 04. Mai 2012, also fast auf den Tag genau vor zehn Jahren, erschien "Ballast der Republik". Die vorherigen Monate im Studio sind ein steiniger, anstrengender Weg gewesen – um so fantastischer, dass das Album nach Erscheinen dann in völlig ungeahnten Ausmaßen durch die Decke ging. Der Rest ist, wie man so schön sagt, Geschichte. Ohne diese Scheibe und das, was aus ihr wurde, wäre die letzte Hosen-Dekade sicher anders verlaufen. Auf Vinyl war „Ballast der Republik“ damals in kürzester Zeit ausverkauft – bis jetzt. Zum zehnten Geburtstag haben wir das gute Stück noch einmal neu aufgelegt. Mit wunderschönem Klappcover, Goldprägedruck auf der Vorderseite und bedruckter Innenhülle eine wahre Zierde für jede Plattensammlung! Die Vinyl-Wiederauflage von "Ballast der Republik" gibt’s ab heute bei uns im Kaufmichofficial-Shop und im gut sortierten Schallplatten Fachhandel » www.dietotenhosen.lnk.to/Ballast2022


    280169606_534407791371228_6049834663613855579_n.jpg?stp=dst-jpg_p180x540&_nc_cat=1&ccb=1-6&_nc_sid=730e14&_nc_eui2=AeGES--kZJsU0UEsb6VBW6dWwzLawz4bjoPDMtrDPhuOg-PmaIIWSudr__6P-GAgYp3T2l4r5N6x90M6jV5SefYg&_nc_ohc=NyfrxiiDmawAX8WxbYn&_nc_ht=scontent-muc2-1.xx&oh=00_AT_TduP96_lCN_Qpn0ecMqg7GZacPz2VCHZX3zCLdiGLWA&oe=62798627


    Link: DTH-Facebookseite

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Registrierte Mitglieder haben die folgenden Vorteile:
  • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
  • ✔ direkter Austausch mit anderen DTH-Fans
  • ✔ keine Werbung im Forum
  • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • ✔ kostenlose Nutzung unseres Marktbereiches
  • ✔ eigene Konzertübersicht
  • ✔ und vieles mehr ...