Pyro auf Konzerten

  • Danke für den Link. Genau deswegen hat sowas im Stadion absolut überhaupt nichts verloren. Wem nützen diese Dinger außer der Selbstdarstellung der sogenannten Ultras?
    Stimmung erzeugt sowas für mich jedenfalls überhaupt nicht, nur unnötige Gefahr für unbeteiligte Fans, die einfach nur ein schönes Fußball sehen und ihre Mannschaft anfeuern wollen.


    EDIT: Damit ich für biszumbitterenende79 nicht wieder als spießig erscheine: Stimmung im Stadion muss sein und kann auch anders erzeugt werden, wie zum Beispiel durch kreative Choreos. Pyrotechnik hingegen hat im Stadion für mich nicht nur aus umwelttechnischen Gründen (massive sinnlose Rauchentwicklung), sondern allein wegen der Gefährdung Anderer auf engem Raum nichts verloren.

    "der sogenannten Ultras", na da scheint ja die Boulevardhetze prima zu fruchten.


    Nutzen? Wem nutzen denn Choreos, Fahnen, Banner, Doppelhalter, Konfetti, Fanbekleidung, Hüpfen, Laolas, usw? Fällt alles in die gleiche Kategorie wie Pyro in der Hinsicht: Visueller Support.


    Diese ganze Debatte ist so dermaßen verlogen. Sobald ein südländisches oder südamerikanisches Spiel gezeigt wird wo es auf allen Tribünen brennt ist es es die tolle Atmosphäre, hier ist es Chaos und Randale. Trotzdem sind sich die TV Sender nicht zu schade Bilder von "brennenden" Blöcken in ihre "Leidenschaft" Trailer zu packen. Die Sportschau wirbt sogar monatelang mit einem Fanblock voll Pyro auf Plakaten, Werbeanzeigen und an Bushaltestellen. Und wenn direkt nach dem Sonder-Brennpunkt über die bösen Chaoten beim Fußball der Bericht vom Skispringen kommt, schämt sich keiner auf einmal vom "tollen Publikum mit einzigartiger Stimmung" zu sprechen, WEIL überall im Publikum Bengalen zu sehen sind.


    Es kann mir doch niemand erzählen das er die Meinung das es ach so gefährlich und unnötig ist sich selbst gebildet hat. Noch vor wenigen Jahren, bevor das Friede-Freude-Eierkuchen-Familienevent WM2006 stattfand, war Pyro Jahrzehnte lang nicht nur in jedem Bereich des Stadions üblich, die Medien sprachen auch noch von toller Atmosphäre (wie heute noch sobald es einfach nur in einem anderem Land ist). Und nirgends hat man von irgendwem diesen ganze Spießigen Quatsch gehört. Und jetzt, wo die Medien es als neues Angst-Hass Thema entdeckt haben ist auf einmal jeder der Meinung das es ja soo gefährlich ist, und alles nur Selbstdarstellung der Ultras (Pyro gab es übrigens schon Jahrzehnte bevor die Ultrabwegung losging) ist. Ist klar. Da sollte sich mal jeder selbst hinterfragen ob man nicht ein wenig differenzierter und eigenständiger denken sollte.


    Zur Gefährdung anderer: Warst du schonmal im Block wenn Pyro gezündet wurde? Pyro ist so ziemlich das letzte was für irgendeine Gefahr im Block sorgt. Becher, Sitze, Stangen, Fahnen... alles wesentlich gefährlicher und alles sorgt so ziemlich bei jedem Spiel für Verletzungen. Während es durch Pyro (ohne Missbrauch wie werfen) im Grunde überhaupt keine Verletzten gab. Viel wichtiger sit aber der Teil "Unbeteiligte". Gestern konnte jeder im Stadion schon 5 Minuten vorher sehen das gezündet wurde (Fahnen überm Block, Banner), Springerpressemanipulierte hätten also sogar das Stadion verlassen können für die 90 Sekunden "Randale". Generell ist aber der Ort WENN gezündet wird klar. Wer sich dort aufhält (Stehplatz, Supportbereich, vorne am Zaun) weiß worauf er sich einlässt, und selbst wer, nennen wir es mal naiv-unerfahren ist, hat alle Zeit der Welt sich vom "Gefahrenbereich" zu entfernen bevor er überhaupt gefährdet wird. Erstens sollte die Sturmmaske oder andere Maskierung stutzig machen, dann gibt es in der Regel eine Warnung vom Zünder, und selbst wer das alles nicht rafft oder mitbekommt, sollte nach dem deutlichen Zischen beim Zünden sich locker mehrere Meter entfernen können, bevor so ein Ding überhaupt brennt. Egal bei welchem Verein, egal in welchem Block, im Umkreis von 10m stehen ausschließlich diejenigen die Zünden und deren Gruppen. WENN sich also tatsächlich mal jemand verletzen sollte, dann garantiert kein unbeteiligter.


    Übrigens, eine Poppels-Wunderkeze wird genau so heiß wie eine Bengale, kann also die gleichen Brandflecken bzw. Wunden verursachen und sogar so einen Banner in Brand setzen (schafft ja sogar eine Zigarette).


    Aber wie gesagt, das ist alles so dermaßen verlogen und alleine auf Grund der Tatsache das vor der Medienhetze es jeder als Stimmung angesehen hat, kann man doch niemanden mehr ernst nehmen der jetzt dagegen wettert. Und als Highlight kommt dann in gut 5 Wochen der Abend, wo all die Leute ihr Heuchlertum zelebrieren und strunzbesoffen mit Feuerwerkskörpern hantieren bei denen Bengalos wie Kinderspielzeug im Vergleich wirken. ich bin mal gespannt, nach den ganzen Sprüchen die man dieses Jahr so gehört hat müssten sich ja eigentlich 99% der deutschen Bevölkerung Silvester im Keller einschliessen.

  • In dieser Pyrodebatte wird es nie eine Einigung geben, weil die unterschiedlichen Seiten einfach die jeweilige Gegenposition nicht verstehen können oder manchmal auch wollen. Und auch wenn ich den Pyrobefürwortern (ich selbst bin Gegner) in Punkto heuchlerische Berichterstattung durchaus zustimmen kann, stimmt es aber nicht zu sagen dass man das hier schon immer so gemacht hätte... Bengalos im deutschen Fußball sind ein noch relativ neues Phänomen- früher gab es die nicht. Jahrezehntelange Tradition hat das in unseren Stadien nicht- in anderen allerdings schon. Das nur mal am Rande. Wie solch ein Thema aber überhaupt für irgendwen so wichtig sein kann erschließt sich mir nicht, auch nicht als Kurvensteher und (sofern die Zeit es zulässt) Auswärtsfahrer.

    Megawatt aus Marienfelde:
    Die Nächste Etappe
    Download & Stream auf Amazon, Google Play, iTunes, Spotify, Deezer

  • In dieser Pyrodebatte wird es nie eine Einigung geben, weil die unterschiedlichen Seiten einfach die jeweilige Gegenposition nicht verstehen können oder manchmal auch wollen. Und auch wenn ich den Pyrobefürwortern (ich selbst bin Gegner) in Punkto heuchlerische Berichterstattung durchaus zustimmen kann, stimmt es aber nicht zu sagen dass man das hier schon immer so gemacht hätte... Bengalos im deutschen Fußball sind ein noch relativ neues Phänomen- früher gab es die nicht. Jahrezehntelange Tradition hat das in unseren Stadien nicht- in anderen allerdings schon. Das nur mal am Rande. Wie solch ein Thema aber überhaupt für irgendwen so wichtig sein kann erschließt sich mir nicht, auch nicht als Kurvensteher und (sofern die Zeit es zulässt) Auswärtsfahrer.

    Relativ neu? Nur mal als Beispiel um auch direkt die genannte Heuchelei zu zeigen, ein Video von 1991:



    Die ersten Ultra-Gruppierungen gab es in Kaiserslautern übrigens erst ca 7-8 Jahre nach diesem Spiel im Video. Und wie man auch sieht war es nicht der Beginn, sondern schon normal und überall auf der Tribüne und nicht nur von einer Gruppierung. Heute würde man bei solchen Bildern von "Bürgerkriegsähnlichen Zuständen" sprechen und "Chaoten die mit ihrer Randale den Sport kaputt machen". Ohne Medienhetze und Volksmanipulation war es einfach nur Stimmung und ein tolles Bild.


    Bzgl. der Wichtigkeit geht es ja nicht um die pure Existenz von Bengalen in der Kurve. Das Thema ist ja wesentlich weitreichender und HEUTE (letzte Monate) ist Pyro fast schon mehr ein Symbol gegen diese ganze Verlogenheit von DFB, Medien und (sorry) Dummvolk sowie sinnlose Repression, als eigentliches Stilmittel.

    2 Mal editiert, zuletzt von Schabau ()

  • Zitat

    Zitat von »Medusa1599«


    Hat wer schon nähere Infos ob es Verletzte (Brandverletzte) geben hat und über die schwere ?


    Sorry bei 0.43 sah es für mich so aus als wenn ein Feuerball über die Köpfe/Körper der Zuschauer drüber hinweg ging.

  • Sorry bei 0.43 sah es für mich so aus als wenn ein Feuerball über die Köpfe/Körper der Zuschauer drüber hinweg ging.

    Die Fahne fängt aber erst bei ca 1:10 an zu brennen. Das was du bei 0:43 siehst ist ein optischer Effekt der Kamera. Das sind die selben Bengalen, also die selbe Situation, wie in der Nahaufnahme bei 0:37 zu sehen. Die darauf folgenden Sekunden, also auch 0:43, sind dem Zoom-Effekt der Kamera geschuldet, die Situation bleibt gleich.

  • Ok ich bin heute morgen schon erschrocken dachte gleich oh man wieviele Köpfe sind da in Brand gestanden wie schwer sind die Verletzungen deshalb mein Nachfragen.
    Bin aber auch erleichtert darüber das ich mich geirrt habe !

  • Ok ich bin heute morgen schon erschrocken dachte gleich oh man wieviele Köpfe sind da in Brand gestanden wie schwer sind die Verletzungen deshalb mein Nachfragen.
    Bin aber auch erleichtert darüber das ich mich geirrt habe !

    Naja, da bist du leider nicht die einzige. Die Presse macht sich diesen Effekt ja zu nutze und verkauft es wo es nur geht als "Randale", bis es sich auch beim letzten ohne Eigenerfahrung eingebrannt hat. Die eigentliche Situation siehst du eben bei 0:37, das ist harmloser als an Silvester.


    Oder guck dir das andere Video an das ich verlinkt habe. Das sieht auch aus als würde die Tribüne brennen, letztlich ist es aber alles harmlos und weil damals den Leuten niemand eingetrichtert hat das es Böse ist erfreuen sich alle an der Atmosphäre.

  • Pyor ja, aber nicht in einen geschlossenen Raum.
    Bin selber Pro Pyro, immer gerne wieder, aber nicht in einen geschlossenen Raum.

    "Alkohol ist ´ne komische Sache:
    Wenn man traurig ist trinkt man, um zu vergessen.
    Wenn man glücklich ist, um zu feiern.
    Und wenn nichts passiert trinkt man, DAMIT etwas passiert!"


    Zitat: Charles Bukowski

  • Wenn es Pyro braucht um die Stimmung anzuheizen oder zu heben, tut mir das leid für das anwesende Publikum... Wenn solcher Quatsch nötig wird, damit sie Stimmung gut ist, dann ist es armselig. Gab es früher auch nicht und ich denke nicht, dass die Stimmung da einen Deut schlechter war als anno 2012. Stimmung muss man SELBER erzeugen!


    So far, so good - wozu ist denn diese Bengalo-Scheisse notwendig?? Wie gesagt erzeugen sie Rauch, wie gesagt ist ein gewisses Risiko nicht auszuschliessen, wie gesagt trennt es Menschen eher als dass es Menschen zusammen bringt - jeder vernünftige Mensch geht lieber einen Schritt zurück.


    Also nochmals: Wozu soll der Scheiss gut sein ausser für unnötige Selbstdarstellung?


    Zu Hause macht das doch auch keiner, während im Wohnzimmer mit 3, 4 Leuten zu Hosen privat gerne mal gepogt wird, so dass die eine oder andere Blumenvase zu bruch geht. Luftgitarre kann zu Hause auch rausgeholt werden, mitschreien kann man zu Hause auch... Also wieso sowas gekünsteltes, das man sonst nicht macht?? Es kann sich nur um Selbstdarstellung handeln. Sorry. 0 Punkte.

  • man muss doch auch immer bedenke ,wer die Pyro ansteckt.Es sind zum teil stark angetrunkene Menschen die gar nicht mehr einschätzen können , welche Gefahr das mit sich bringt.Wenn Campi kontrolliert ein Pyro abfackelt iss das doch was ganz anderes.

  • Wenn solcher Quatsch nötig wird, damit sie Stimmung gut ist, dann ist es armselig.


    Also nochmals: Wozu soll der Scheiss gut sein ausser für unnötige Selbstdarstellung?

    Ich finde es schon ziemlich genial das ausgerechnet in einem Hosenforum zu lesen. Wurden doch Pyroaktionen von Campino in den letzten zig Jahren immer wieder als Highlight angesehen. Dieser blöde Selbstdarsteller. Stimmung macht man damit ja anscheinend nicht und es ist nur unnötiger Quatsch. Auch die Bilder von der Waldbühne wo es überall im Publikum brennt -> Fanden alle Blöd, waren nur Selbstdarsteller und der Stimmung hat es geschadet. Das die Hosen es sogar in den Trailer für die DVD gepackt haben muss ein Dummer Zufall sein. Da hat einer nicht aufgepasst, für gute Stimmungsbilder hätte man ja viel bessere Bilder nehmen können.


    Auch frag ich mich was die Sache mit den Fahnen soll Wer braucht die? Alles Selbstdarsteller! Wenn man die für gute Stimmung braucht dann ist es armselig.


    Und die Sache mit den Selbstdarstellern ist eh doppelt genial, wenn man mal das Publikum bei Konzerten oder vor allem Fussballspielen nimmt. Auf letzterem sind die Leute wegen dieser verlogenen Hetze vermummt, sie können sich also überhaupt nicht profilieren. Beim Konzert muss man seit dieser Gewalt-Kampagne der Medien seit ein paar Jahren auch Angst haben rausgeschmissen zu werden, deshalb liegen die Teile recht schnell auf dem Boden und der Zünder hat gar nicht die Chance sich zu profilieren: Aber klar, alles Selbstdarsteller :whistling:


    Auch wenn mich vielleicht manche für einen Spielverderber halten... : Ich möchte nicht, dass neben mir im Stadion so gezündelt wird. Schon der Qialm würde mich erheblich stören und beeinträchtigen.


    Walter

    Ist doch ok, in einem Stadion gibt es im Schnitt 100 Blöcke, es bleiben also 99 für dich.
    Der Qualm stört dich? Ich finds echt erstaunlich auf welche Argumente die Leute seit kurzem alles kommen. Gesundheitliche Bedenken werden es ja wohl kaum sein, die 5 Minuten alle paar Spiele sind nicht im entferntesten so ungesund wie der Zigarettenqualm an gleicher Stelle währen den kompletten 3 Stunden Stadionbesuch. Und das jedes mal. An Silvester stört der Qualm anscheinend auch nicht, obwohl er wesentlich intensiver ist und über mehrere Stunden geht. Da atmet man mehr ein als in einer ganzen Saison wenn man immer dabei ist.


    Bei der DEG gibt es seit Jahrzehnten Wunderkerzen vor dem Spiel. Der gleiche Qualm, aber nie hat man von irgendwem mal gehört das dieser Stören würde. Auch sonst gibt es bei vielen Sportarten und Vereinen organisierte Bengalen, z.b. beim Einlauf. Aber scheinbar ist das dann guter Qualm, die "Chaoten" und "Randalierer" machen natürlich bösen. Oh, und wie ist es mit Konzerten? Es gibt viele Bands die alle paar Minuten mit Pyrotechnik hantieren. Und das in der Halle! Das ist also noch intensiver wie eine Bengale im Stadion. bei diesen Toten Hosen soll es ja auch ab und an mal Bengalen vom Sänger geben....


    man muss doch auch immer bedenke ,wer die Pyro ansteckt.Es sind zum teil stark angetrunkene Menschen die gar nicht mehr einschätzen können , welche Gefahr das mit sich bringt.Wenn Campi kontrolliert ein Pyro abfackelt iss das doch was ganz anderes.

    Kontrolliert! Geil! Du meinst wenn er sich an einem Seil Kopfüber von der Decke hangelt, mitten überm Publikum und dabei rumturnt? natürlich komplett nüchtern! Oder wenn er angetrunken mit gebrochenem Fuss und Gips 30m hoch klettert um dann auf einem nassen Stoffdach rumturnt und eine Bengale zündet? Oder wie z.b. in der Waldbühne auch super stabil auf einer Traverse unterm Bühnendach. ist klar. Und beim Fussball oder im Konzertpublikum sind das alles nur verantwortungslose Betrunkene. "Hab ich irgendwo gelesen..."


    Zitat

    Bin selber Pro Pyro, immer gerne wieder, aber nicht in einen geschlossenen Raum.

    Oha. Sag das aber nicht dem Sänger deiner Lieblingsband. Der zündet immer wieder Pyro in geschlossenes Räumen.
    Und was sagst du zu Bands wie Rammstein!? Ich weiß da ist es kontrollierter, aber es geht dir ja um die geschlossene Halle. Da wird auf jeden Fall mehr Qualm verursacht als mal bei einer Bengale.

    Einmal editiert, zuletzt von Schabau ()

  • Düsseldorf wurde auch am Anfang eins abgefackelt...sah zwar gut aus, aber gutheißen möchte ich das nicht

    In Düsseldorf wurden an beiden Abenden jeweils 2 abgefackelt. Sah echt gut aus (von oben), aber daneben stehen hätte ich auch nicht wollen.

    11.06.09 DTH (Langenselbold), 08.08.09 DTH (Hofheim Black Devils), 22.12.09 DTH (Düsseldorf), 28.08.10 DTH (Rock am See), 30.06.12 DÄ (Frankfurt), 18.11.12 DTH (Frankfurt), 23.11.12 DTH (Düsseldorf), 24.11.12 DTH (Düsseldorf), 16.06.13 DTH (Kassel), 23.06.13 DÄ (Kassel), 09.08.13 DTH (Berlin), 10.08.13 DÄ (Berlin), 11.08.13 DÄ (Berlin), 11.10.13 DTH (Düsseldorf), 12.10.13 DTH (Düsseldorf)

  • Freund Schabau: Wenn Campino das macht, heisst das noch lange nicht, dass es gut ist. Campino ist für mich genauso fehlbar wie jeder Andere und oft überlegt er sowohl bei Aktionen (Oktoberfest, diverse Talkshows etc pp) als auch bei Aussagen (nie wieder Wetten dass..) nicht über den Moment heraus.


    Denkst du, der Herr Frege hätte 1998 bei den ersten Konzerten nach dem 1000. Konzert, wo ein Fan wegen Massendruck starb, öffentlich Pyros/Bengalos verherrlicht und gar dazu aufgerufen? Leider scheint die Zeit doch alle Wunden zu heilen und Lemminge, die alles was Campi sagt super finden, in Stein gemeisselt, gibt es leider auch immer. Es muss nur mal was passieren und dann ist dieser Thread nur noch ein lächerliches Relikt. Ich hoffe nicht, dass es soweit kommen muss, nur damit ich und Andere unser Recht behalten.


    Campi MUSS ein Selbstdarsteller sein, denn dafür steht er auf der Bühne. Ich sehe auch einen Unterschied, ob er ein Bengalo abfakelt oder irgendwelche Trottel im Publikum. Bei ihm ist es dämlich, bei den Trotteln dumm und unvernünftig.
    Fahnen tun niemandem weh, wobei ich auch diese als nicht zwangläufig nötig finde.
    Die Zuschauer, die ein Bengalo anstecken - was sind sie denn? Was bezwecken sie? Was ist ihre Absicht? Sie wollen damit auffallen, sie wollen gesehen werden... Denn Stimmung macht man durch AKTIVES Mitmachen, pogen, singen etc pp genug! Also überleg doch bitte etwas weiter als nur bis zu deinem Tellerrand.

  • Oha. Sag das aber nicht dem Sänger deiner Lieblingsband. Der zündet immer wieder Pyro in geschlossenes Räumen.
    Und was sagst du zu Bands wie Rammstein!? Ich weiß da ist es kontrollierter, aber es geht dir ja um die geschlossene Halle. Da wird auf jeden Fall mehr Qualm verursacht als mal bei einer Bengale.


    Rammstein spielt auch mit Pyro, wie viele andere Bands auch. Aber was Rammstein hat, ist was ganz anderes wie gestern, das in der Menge gezündet wurde.
    Das von gestern waren Bangalos, das sind keine Flammenwerfer, wie bei Frei.Wild, oder Rammstein.
    Ein Flammenwerfer verurlacht kein Qualm, wie gestern der Bengalo. Und genau das ist in geschlossenen Räumen das gefährliche.
    Wenn man bei OpenAri, wie RaR jetzt, einen Bengalo zündet, ist das gefährliche daran, wie einer von den Ordnern versucht, mit umhauen das Ding weg von den Fans zu bekommen.


    Zum HSV - F95 Video... Kontrolliertes abbrennen soll gekonnt sein, das sollen keine Anfänger machen.

    "Alkohol ist ´ne komische Sache:
    Wenn man traurig ist trinkt man, um zu vergessen.
    Wenn man glücklich ist, um zu feiern.
    Und wenn nichts passiert trinkt man, DAMIT etwas passiert!"


    Zitat: Charles Bukowski

  • Freund Schabau: Wenn Campino das macht, heisst das noch lange nicht, dass es gut ist. Campino ist für mich genauso fehlbar wie jeder Andere und oft überlegt er sowohl bei Aktionen (Oktoberfest, diverse Talkshows etc pp) als auch bei Aussagen (nie wieder Wetten dass..) nicht über den Moment heraus.


    Denkst du, der Herr Frege hätte 1998 bei den ersten Konzerten nach dem 1000. Konzert, wo ein Fan wegen Massendruck starb, öffentlich Pyros/Bengalos verherrlicht und gar dazu aufgerufen? Leider scheint die Zeit doch alle Wunden zu heilen und Lemminge, die alles was Campi sagt super finden, in Stein gemeisselt, gibt es leider auch immer. Es muss nur mal was passieren und dann ist dieser Thread nur noch ein lächerliches Relikt. Ich hoffe nicht, dass es soweit kommen muss, nur damit ich und Andere unser Recht behalten.


    Campi MUSS ein Selbstdarsteller sein, denn dafür steht er auf der Bühne. Ich sehe auch einen Unterschied, ob er ein Bengalo abfakelt oder irgendwelche Trottel im Publikum. Bei ihm ist es dämlich, bei den Trotteln dumm und unvernünftig.
    Fahnen tun niemandem weh, wobei ich auch diese als nicht zwangläufig nötig finde.
    Die Zuschauer, die ein Bengalo anstecken - was sind sie denn? Was bezwecken sie? Was ist ihre Absicht? Sie wollen damit auffallen, sie wollen gesehen werden... Denn Stimmung macht man durch AKTIVES Mitmachen, pogen, singen etc pp genug! Also überleg doch bitte etwas weiter als nur bis zu deinem Tellerrand.

    Mir ging es nicht darum zu sagen, weil Campino es auch macht ist es gut, sondern um deine Aussage das es keine Stimmung bringt und auch sonst totaler Quatsch ist. Wenn es keine Stimmung bringt, warum jubeln dann alle wenn Campino es macht? Warum zücken dann alle ihre Kamera? Warum sind die Pyroaktionen, ganz egal ob von Campino oder aus dem Publikum, sofort in jedem Trailer? Warum sind seit Ewigkeiten jegliche Bilder von Konzerten, Sportereignissen, usw (zumindest bis die Medien ihre Hasskampagne gestartet haben) wenn es um tolle Stimmung geht immer mit Pyrotechnik untermalt? Darum ging es mir, du hast behauptet es würde keine Stimmung bringen und wäre nur Quatsch.


    Und was hat das mit dem 1.000 zu tun? Warum sollte er es nicht getan haben? Aufzurufen brauchte er ja nicht, damals gab es niemanden der etwas dagegen hatte, BILD hat einem da ja nicht eingeredet das es Randale ist. Ich bin mir auch ziemlich sicher das er auf der ersten Tour nach dem 1.000 Pyro gezündet hat. Übrigens hat er da zumindest gegen die Wellenbrecher gewettert ("Vorsicht vor den unnötigen Dingern die das Ordnungsamt hier hingestellt hat", "Verletzt euch nicht dran!").


    "Fahnen tun nicht weh". Auch wieder so eine geile Aussage. Ich gehe jetzt seit 20 Jahren zu Konzerten und zum Fussball. Ich habe mich selbst schon öfters an einer Fahne verletzt (wehende Fahne ins Auge bekommen, Stock hier und da rein gerammt), und das auch ziemlich häufig mitbekommen. Aber NIE habe ich irgendwo mitbekommen das sich jemand an einer Bengale verletzt hat. Und das bei locker 500-1.000 Stück die in meiner Nähe brannten.


    Was die Zuschauer bezwecken? Was bezwecken die Zuschauer mit einer Fahne? Was bezweckt Campino wenn er eine anzündet? Wenn das alles nicht bewirken würde, warum wird dann gejubelt (zumindest bis vor kurzem)? Warum wird es immer wieder in Trailern, usw gezeigt? Und wie kann man bitte gesehen werden wollen, wenn man sie direkt weglegt bevor jemand weiß wer sie angezündet hat (Konzert) oder wenn man eine Maske trägt (Fussballspiel)? Das ergibt NULL Sinn. Aber genau, ich denke nur bis zum Tellerrand.


    Weißt du, das Problem ist, in diesen 20 Jahren fand es 15 Jahre niemand schlimm. Im Gegenteil. Es gab Leute die nichts damit anfangen konnten, klar. Aber die haben sich nciht weiter daran gestört. Der Rest empfand es als optisches Highlight, visueller Support bzw. Stimmung und selbst die Medien sprachen von toller Stimmung wenn mal wieder ein ganzer Block gebrannt hat (siehe das Video aus Kaiserslautern von 1991!). Dann gab es nach der WM 2006 auf einmal Strafen und die ersten Stimmen wurden laut die dagegen waren WEIL es Strafen gab (nicht wegen der Pyrotechnik ansich). Und jetzt gibt es seit knapp 2 Jahren eine unfassbar verlogene Hetzkampagne, und auf einmal muss Campino sich rechtfertigen wenn er eine Bengale anzündet (was vorher nie der Fall war und sich auch kein Gesetz geändert hat) und 99% der Bevölkerung OHNE eigene Erfahrung (im Fanblock selbst seht es genau anders rum aus) ist auf einmal dagegen als wäre es das schlimmste und unverantwortlichste der Welt. Genau. Alles purer Zufall. Bestimmt wart ihr alle immer schon dagegen, traut euch aber erst seit 2 Jahren etwas dagegen zu sagen, stimmts?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!