8.12.12 Erfurt Messehalle

  • Standardset (siehe DTA), die Songzeile "zwischen Störkraft und Freiwild" bei "Schrei nach Liebe" freut mich sehr! Ich hoffe, das wird konsequent aufrechterhalten!

    Campi: "Jetzt muss ich mal von Amateur zu Amateur fragen: Wollen wir hier stimmen an dieser Stelle? Breiti muss die Gitarre wechseln! Das hätten wir uns früher nicht erlaubt so ne Scheiße!"
    Andi: "Früher hatte Breiti nur eine Gitarre!"


    S036, 2. September 2009

  • Nach 3 Jahren war es doch ein ergreifender Moment, als es losging. Werd beim Intro immer ein bisschen Sentimental ;-)


    Das Set war ok. Ein paar Highlights gab´s, aber leider ist der Zuspruch bei " Schade, Scheiße..." größer als bei Reisefieber... leider.



    Garderobe hatte ich keine, deswegen weiß ich nicht wie es da war. Schön war, dass nach Campi´s Ansage zur Pyro direkt im Anschluss ein Bengalo gezündet wurde. Hat mir sehr gefallen. Die Leute waren auch definitiv nicht dumm und haben einen schönen Kreis gebildet. Security kam allerdings nicht.

    Jeden Tag geht irgendjemand, zum Zigarettenautomat.
    Sagt ich bin mal eben los und sofort wieder da.
    Und auf der Straße denkt er plötzlich, über sein ganzes Leben nach.
    Zieht in 30 Sekunden Bilanz.

  • Ja, haben sie. Kam auch etwas überraschend muss ich sagen!


    Garderobe war eine Katastrophe, da die im Ausgangs- und Toilettenbereich war und sich dort einfach alles anstaute.
    Das Konzert war echt gut, hat mega Spaß gemacht! Dumm nur das es Menschen gibt die meinen, sie müssten mitten im Lied und im Gedränge sich nach draußen durchgequetschen und dass manche Konzertbesucher einem den Ellbogen konsequent in den Rücken rammen, wenn man am Springen ist! Solche Leute sind einfach nur peinlich!
    Vor dem Konzert kamen noch Andi, Kuddel und Vom raus und haben an die durchgefrorenen Leute vor der Halle Glühwein vergeben und sich ein bisschen Zeit für die Fans genommen. Fand ich eine sehr nette Geste^^

    Wir werden immer laut durch's Leben zieh'n, jeden Tag in jedem Jahr :thumbup:

  • Die Garderobe war wirklich eine Katastrophe - gut das ich nichts abgeben musste. Und das ein Getraenkestand um 20:00 Uhr kein Bier, bzw. keine Kohlensaeure mehr hat ist auch ganz schoen peinlich..
    Das Konzert war sehr gut, nur sind mir einige Leute unangenehm aufgefallen :D .Es gab echt Frauen, die sich beschwerten, bzw. einen sogar schupsten, wenn man tanzen wollte.. Und das bei der Vorband.. Naja, als dann zwei!! Leute anfingen zu pogen waren se weg :D . Leute, das ist ein Hosen-Konzert und keine Steh-Party... Aber mit dieser Mahnung bin ich hier eh falsch, da ich bezweifel, dass die hier in diesem Forum sind ;)
    Leider war fuer mich das Konzert, aufgrund eines Ellenbogens unter die Rippen, nach schon ner halben Stunde erst einmal "kurz" beendet und ich musste es mir dann leider von aussen weiter ankucken und tanzen war auch nicht mehr wirklich moeglich.
    Im Vergleich zum Konzert in Leipzig (14.) fand ich gestern die Stimmung der Fans noch besser, sie waren lauter und haben auch vor dem Konzert schon mehr Stimmung gemacht.

    "Angst zu sterben, Angst zu leben, Angst vor Menschen und vor mir. Du hast Angst vor Liebe und vor jedem, doch am meisten Angst vor dir."


    Letzte Instanz

  • Garderobe war wirklcih eine katastrophe, wirklich der wahnsinn. KOnzert anscih war in ordnung, musste nur nach steh auf echt mal nach draußen und was trinken, hätte es sonst nicht mehr ausgehalten da ichs wahsninnig anstrengend fand. Danach war der gute platz zwar weg, aber naja egal. Wurd während royal republic noch von nem schwulen angegraben, der meinte mir die ganze zeit unauffällig über den allerwertesten zu streichen. hab mich dann aber auch gelich weg gestellt von ihm. nicht nur mädchen können auf konzerten sexuell belästigt werden ;-)


    Vor der halle hat man sich fast den arsch abgefroren, dass vom&co da nach draußem kamen, fand ich auch ne spitzen aktion. VOm wollte mir dann auf meinem t-shirt unterschreiben, dummerweise war mein edding kaputt ;( :thumbdown: . sehr ärgerlich, naja kann man nix machen.


    Insgesamt aber doch ein recht netter abend muss man sagen.

  • Diabolo, dann stand ich genau neben dir, hab das nämlich mitbekommen :-D

    Wir werden immer laut durch's Leben zieh'n, jeden Tag in jedem Jahr :thumbup:

  • haben sie die textzeile wirklich so geändert und "zwischen störkraft und frei.wild" gesungen???


    Leider ja....


    bin zwar kein frei.wild Fan aber muss denn sowas wirklich sein? Hat man wohl aus der Vergangenheit nicht gelernt. Und da brauch man sich denn auch nicht mehr wundern wenn sich die Fans irgendwann untereinander wieder die Köppe einschlagen.

    ...aber leider ist so viel soziale Intelligenz für Männer eher untypisch...

  • Ich finde es richtig, Stellung zu beziehen und zum Audruck zu bringen wenn man eine Band auf Grund ihrer politischen Gesinnung fragwürdig findet.


    EIn Zitat von Nicholas Müller (Jupiter Jones): „Wer sich nicht klar
    distanziert, distanziert sich überhaupt nicht. Das gilt für die Band
    genau so wie für ihre Hörer. Bah!“

    04.06.04 Rock im Park/ 11.12.04 FFM/ 27.05.05 Würzburg/ 13.08.05 Open Flair/ 10.09.05 Düsseldorf/ 06.06.08 Rock im Park/ 26.12.08 FFM/ 12.05.09 Bamberg/ 09.08.09 Taubertal/ 23.08.09 Highfield/ 19.12.09 Düsseldorf/ 02.06.12 Rock im Park/ 18.11.12 FFM/ 20.07.13 Schweinfurt/ 12.10.13 Düsseldorf/ 06.06.15 Rock im Park / 02.06.17 Rock im Park/ 09.07.17 Ludwigsburg/ 01.12.17 FFM/ 20.05.18 Braunschweig

  • haben sie die textzeile wirklich so geändert und "zwischen störkraft und frei.wild" gesungen???


    Leider ja....


    bin zwar kein frei.wild Fan aber muss denn sowas wirklich sein? Hat man wohl aus der Vergangenheit nicht gelernt. Und da brauch man sich denn auch nicht mehr wundern wenn sich die Fans irgendwann untereinander wieder die Köppe einschlagen.


    prügeln sich jetzt auch kuschelrockfans mit den hosen? fangt doch mal an das lied zu verstehen.

  • war ein geiles konzi 450km haben sich gelohnt :) um eingies geielr als in düsseldorf! viel bessere stimmung und war vorne voller und lauter :)

    Smash Fascism


    15.5.05 Münster | 8.12.08 Dortmund | 22.12.09 Bremen | 29.12.08 Köln | 30.12.08 Oberhausen | 19.12.09 & 22.12.09 Düsseldorf | 24.11.12 Düsseldorf | 08.12.12 Erfurt | 26.12.12 & 27.12.12 Dortmund | 15.5.13 Bielefeld | 21.6.13 Bocholt | 29.06.13 Köln | 12.10.13 Düsseldorf | 11.08.15 Esch-sur-Alzette (L) | 26.12.17 & 27.12.17 Dortmund | 18.05.18 Esch-sur-Alzette (L)

  • Erfurt - nie wieder!
    Es zog ein roter Faden durch den Abend. Angekommen und von Garderobe zu Garderobe - leider voll! Wer hat das Konzept für die Halle entwickelt? Der freundliche Hinweise, "Bringen Sie die Jacke ins Auto." war der Oberbrüller. Mit dicker Jacke und weiterem Zwiebellook in eine Halle mit zwei Ein- und Ausgängen. Und dann bestellte ich mir als ich irgendwann mal dran war zwei leckere "Thüringer Waldquell". Eigene Dummheit musste bestraft werden.
    Kurz um, ich saß die meiste Zeit im Vorraum und lauschte der Truppe. Vom Set her eine gelungene Mischung und akustisch eine super Stimmung. Dennoch, Erfurt nie wieder!
    P.S. Die Ansage gegen die Hilfstruppe aus Südtirol ist längst überfällig gewesen.

    In diesem Sinne, rinn in die Rinne!

  • Absolut toll, Freiwild Beachtung zu schenken, eine derart erfolgreiche Band wie die Hosen hilft Freiwild damit nur... vor Schrei nach Liebe 93 kannte niemand Störkraft...


    Darüber habe ich auch schon nachgedacht.



    ....aber bei Frei.Wild ist es ja nunmal leider so, dass sie schon in den deutschen Charts platziert sind und sie sehr wohl schon recht bekannt geworden sind.

  • Absolut toll, Freiwild Beachtung zu schenken, eine derart erfolgreiche Band wie die Hosen hilft Freiwild damit nur... vor Schrei nach Liebe 93 kannte niemand Störkraft...

    Ganz genau! Diese ungewollte Hilfe der Ärzte hatte 1993 zu folge dass die besagte Band in diverse Sendungen "zum Diskutieren" eingeladen wurden und somit noch mehr Publicity ernten durfte. Ähnlich läuft das heute auch schon ab, und in Brixen reibt man sich die Hände. Die ganze Diskutierei ist mit schuld daran dass die Band so erfolgreich ist, und gewiss nicht weil sie so tolle Musik macht, geschweige denn tolle Texte...

  • Leider muß auch ich sagen:einmal und nie wieder!


    Band und Vorgruppe kann man wie immer nichts gegen sagen. Stimmung war auch super. Aber die Ordner und auch viele sogenannte Hosenfans waren unter aller Kanone.
    Man wurde dumm angemacht wenn von hinten geschoben wurde, Man konnte nicht richtig feiern weil sofort wenn sich einer bedrängt fühlte nach den Ordnern gerufen wurde.
    Mensch Leute wenn es euch da vorne zu eng ist und zu wild zugeht, geht nach Wendler oder den anderen Blumentopfsängern oder geht auf die Tribühne oder sucht euch ein Konzert was bestuhlt ist, aber nicht nach den Toten Hosen.
    Gehe seid 20 Jahren auf Konzerte von DTH, aber sowas wie in Erfurt hab ich noch nicht erlebt. Das Problem dabei ist, das die Hosen mittlerweile in sind und immer mehr Leute hingehen die da einfach nichts zu suchen haben.

  • Ich fand Erfurt spitze. War ein Hexenkessel. Organisatorisch geht es im übrigen nie ander szu in der Messehalle. Da hilft es auch nix sich zu beschweren, denen ist das total egal. Aus den letzten Jahren weiss man, dass die es in der Messehalle nie ordentlich gebacken kriegen. Von daher wusste ich schon was auf mich zukam.


    Im übrigen wurde in Chemnitz "Onkelz" mit "B*sh*do" ersetzt.

    Ende.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!