Ich finde die Entwicklung der Fans schade..

  • :!:

    3 Mal editiert, zuletzt von winter89 ()

  • naja machmapause: das, was Maik geschrieben hat, hat er schon zigfach vorher im rahmen von Rechtsfertigungsposts geschrieben.

    Menschen, die blind in Kollektive sich einordnen, machen sich selber schon zu etwas wie Material, löschen sich als selbstbestimmte Wesen aus. Dazu paßt die Bereitschaft, andere als amorphe Masse zu behandeln. (Adorno)



    "As long as the general population is passive, apathetic, diverted to consumerism or hatred of the vulnerable, then the powerful can do as they please, and those who survive will be left to contemplate the outcome." (Chomsky)

  • Nein nein nein. Ich grübel schon, aber nur, weil ich verstehen will.
    Ein Fels in der Brandung steht nicht so fest wie ich mit meiner Meinung...


    Ich nehme die Jungs, wie sie sind, auch mit den Höhen und Tiefen, die hier gerade so intensiv besprochen werden...

    Das hier ist ewig...

  • Ich glaube, dass dieser Thread zu dieser Zeit wichtig ist. Standpunkte sind ausgetauscht und ich hoffe, dass dieses jetzt dazuführen wird, dass man die andere Seite besser verstehen kann

    Menschen, die blind in Kollektive sich einordnen, machen sich selber schon zu etwas wie Material, löschen sich als selbstbestimmte Wesen aus. Dazu paßt die Bereitschaft, andere als amorphe Masse zu behandeln. (Adorno)



    "As long as the general population is passive, apathetic, diverted to consumerism or hatred of the vulnerable, then the powerful can do as they please, and those who survive will be left to contemplate the outcome." (Chomsky)

  • So ist es. Und obendrein noch friedlich und ohne Durchbeleidigungen… So ist das geil.
    Bleiben wir tolerant - wie es die Hosen auch tun…


    Viele Grüße

    Das hier ist ewig...


  • Wortwörtlich nicht. Aber das ist ja die Gefahr in Foren, dass Geschriebenes oft bzw. meist nicht die Emotionen wider gibt, die gemeint sind.


    Aber wenn 1000x drauf hingewiesen wird, dass sich wieder Handtaschen, Stöckelschuhe, Ohrringe, Typen in weißen Jeans, Leute die nicht tanzen/pogen/sich bewegen/mitsingen oder nur ab Twd etc. pp sich erdreistet haben, in der 1. Welle zu stehen, beginnt das ganze einen komischen Geschmack anzunehmen.

    Was ist schlimm daran wenn Fans vorne mitstehen die nicht unbedingt mittanzen!! Mein Sohn ist 11 er stand ganz vorne es war sein erstes Konzert! Ist es da nicht logisch, dass er noch nicht alles kennt und eigentlich einfach nur zuschauen will??

  • Zitat

    Was ist schlimm daran wenn Fans vorne mitstehen die nicht unbedingt mittanzen!! Mein Sohn ist 11 er stand ganz vorne es war sein erstes Konzert! Ist es da nicht logisch, dass er noch nicht alles kennt und eigentlich einfach nur zuschauen will??


    Liebe jdoc116


    Ich bezweifle, dass irgendjemand hier auch nur ein Wort gegen deinen 11 jährigen Sohn sagt. :) schick ihn ruhig immer wieder nach vorne und er soll mal einen fragen ob er auf die Schulter darf. Ich versichere dir, dass hier keiner etwas lieber macht als junge Hosenfans an das ganze ranzuführen. :)


    Guten Hunger und lang leben die Hosen.


    edit: er sollte vielleicht einfach nicht mit weissen lacost schuhen und dem Gucci-Bandana dort stehen. Das wäre dann echt nicht toll.^^

  • du wärst halt mit deinem sohn vor ballast der republik nach dem ersten lied gar nicht auf die idee gekommen da vorne stehn zu bleiben. weil "stehen" war da noch schlicht nicht möglich, es sei denn man hat sich vorne am rand aufgehalten. wenn die stadion konzerte das jetzt her geben ist das ja nicht schlimm, dann kann man es auch ausnutzen. sollte es dann aber doch mal wilder zugehen und sich beschwert werden, dann wird es strange.

  • Er stand weder mit dem einen noch mit der anderen Klamotte da er hat schon seine eigenen fanklamotten und das lange vor TWD! Aber auch solche Fans gab es auf dem Konzert die dann die Kids wegdrängeln wollten. Und jeder hat mal Jung angefangen!

  • Zitat

    Er stand weder mit dem einen noch mit der anderen Klamotte da er hat schon seine eigenen fanklamotten und das lange vor TWD! Aber auch solche Fans gab es auf dem Konzert die dann die Kids wegdrängeln wollten. Und jeder hat mal Jung angefangen!


    Na dann ist ja schon mal die Hälfte okay =D


    Wenn du das rumpogen als wegdrängeln bezeichnest, dann sind wir hier echt auf dem Holzweg.
    Denn vorne Links ist eigentlich immer Platz für Stehriesen. Aber wir sind hier hald nicht auf einem Byoncé Konzert wo man in der 5 Reihe vorne stehen kann und das Konzert wie im TV mitverfolgt.

  • Es würde sich glaube ich auch nie jemand beschweren, über Kinder, Mädels in Stöckelschuhen, Menschen mit Gucci-Bandana, oder ganz einfach andere Leute die nicht pogen oder sich bewegen wollen, solange diesen eben auch bewusst ist, dass im Innenraum und vor allem in der ersten Welle nun mal gepogt, gesprungen und getanzt und darauf in so fern Rücksicht genommen wird, dass nicht bei jedem Anrempler panisch aufgequiekt oder gemotzt wird. Wer Angst hat sich wehzutun, sich dreckig zu machen, oder das schlicht und einfach nicht möchte, soll doch bitte einfach etwas an den Rand, oder weiter nach hinten im Block gehen. In Köln hatten wir zum Beispiel die Situation, dass es jemandem vorne zu eng wurde, derjenige Angst bekommen hat und rausmusste und meinen Kumpel gebeten hat ihn hochzuheben, damit er sich rausziehen lassen konnte. In der Situation wurden dann wohl zwei Mädels angestupst, welche sich sofort lauthals beschwert und ihre Freunde dazugerufen haben (es könnte ja sein, dass sie in dieser Situation noch mal angerempelt werden). Warum so jemand mit ausgefahrenen Ellenbogen unbedingt ganz vorne in der Mitte stehen muss, verstehe ich wirklich nicht. Das versaut ihnen selbst das Konzert (weil sie ja die ganze Zeit aufpassen müssen nicht berührt oder angerempelt zu werden) und denjenigen die tanzen, pogen und springen auch (ich glaube niemand hat Lust angemotzt oder mit dem spitzen Ellenbogen weggestoßen zu werden).


    Ich glaube es wird auch oft missverstanden wenn jemand über neue Fans "motzt", was ich aber in besagten Situationen auch wirklich verstehen kann. Solange so jemand aber nicht missmutig mitten im Moshpit steht, würde glaube ich niemand was gegen Stöckelschuhe, Gucci-Bandanas, Lacoste-Schuhe, oder sonstige ungewöhnliche Konzertoutfits auf Hosen-Konzerten sagen. :D

    >>WEIL DU NUR EINMAL LEBST<<

  • Ich denke, es liegt aber auch vielleicht daran, dass viele das 1. Mal auf einem Hosen-Konzert sind/waren und nicht wissen, was da normalerweise (speziell in der 1. Welle) abgeht.
    Ich habe mir auch schon böse Blicke zugezogen, nur weil ich rumgesprungen und getanzt hab (und man dabei vielleicht auch absichtslosen Körperkontakt hat). Andersrum haben wir es aber auch schon geschafft, anfängliche Salzsäulen zu bewegen und mit in den Bann zu ziehen. ;)


    ...mein Herz das schlägt für Düsseldorf am Rhein...

  • Ich denke, es liegt aber auch vielleicht daran, dass viele das 1. Mal auf einem Hosen-Konzert sind/waren und nicht wissen, was da normalerweise (speziell in der 1. Welle) abgeht.

    Was ja auch völlig verständlich ist. Aber wenn derjenige doch dann merkt was abgeht (und daran nicht teil haben möchte), möge er doch bitte, auch zu seinem eigenen Besten und um sich und anderen nicht das Konzert mies zu machen, einfach einen Schritt an die Seite gehen, wo es doch sofort ruhiger zu geht. :D

    >>WEIL DU NUR EINMAL LEBST<<

  • Das "Problem" ist aber ja, dass gerade bei den großen Konzerten der Anteil der Newbies auch in der ersten Welle mittlerweile deutlich überwiegt und es bereits jetzt meiner Meinung nach viel zu ruhig dort ist.

  • Und warum wollen auch Newbies in die erste Welle?: Weil man vorne halt am besten sieht. Pogen könnte man auch am Ende der Halle, wenn man währendessen eh mit dem Rücken zur Bühne steht... :whistling:

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!