06.06 Rock im Park

  • Ich weiß wirklich nicht was mir dauernd unterstellt wird dass ich ein User wäre welcher unter anderem Namen hier schon einmal war.Ich denke Du spielst wieder auf diesen User an oder?

  • Nein. Aber da ich jetzt schon mehrmals darauf angesprochen wurde muss ich mich auch mal wehren da ich mit diesem User nichts zu tun habe, und mich zum ersten mal hier angemeldet habe.Mir geht das nämlich langsam ein bißchen auf den Wecker.

  • Naja egal.ich kann ja auch nichts weiter machen als zu sagen dass ich dieser Glühdings nicht bin.Und was ich oben zum Konzert geschrieben habe ist meine Meinung.Ich fand das Konzert ok aber als den absoluten Hammer habe ich das beim besten Willen nicht empfunden.

  • Aber die liefen doch mit den Bierfässern am Rücken und mit Eis immer durch?
    Aber die Wasserversorgung war echt schlecht gemanagt. Die versprochenen Wasserstellen rechts und links der Bühne waren abwesend. Ich bin zwischen den Bands immer TetraPack mit Wasser auffüllen gewesen und war immer wieder in die erste Welle reingekommen. Bei den Hosen wars mir dann aber zu voll, da bin ich freiwillig in die zweite.


    Ansonsten ist es immer Geschmackssache ob man ein Konzert gut oder schlecht empfindet. Darüber lässt sich bekanntlich nicht streiten :-). Aber die fehlenden 5 Minuten bis 23 Uhr hätte man gerne noch füllen dürfen, da geb ich Dir Recht.
    Ich bin echt kein Festivalfan, geh lieber gezielt auf Konzerte, fand den Tag aber trotz der Hitze super.

    2 Mal editiert, zuletzt von Andrea ()

  • Ja ok.Wenn wir gewusst hätten dass man ohne Probleme wieder in die 2. Welle kommt wären wir auch mal raus.Aber da wir ortsfremd waren sind wir halt drin geblieben.Habe mir gerade das Konzert vom Ring angeschaut und muss sagen dass mir die Setlist vom Park echt besser gefallen hat und das es doch vieleicht etwas arg negativ rüberkam wie ich geschrieben habe.Die haben echt im Vergleich zum Ring mehr Gas gegeben

  • So unterschiedlich sind die Empfindungen.


    Wir hatten bei uns im Camp Havanna Nachmittag im Schatten unterm Pavillon, danach 10 Minuten vor Beginn schön in die zweite Welle gelaufen (wenn ich mich nicht täusche war sogar der erste Brecher noch offen). Abschließend Kalkbrenner zum Chillen, Top Tag :thumbsup:

  • hab ich vorher nicht gewusst, außer das es auf der rechten Seite normal leerer ist als links.


    Was ich aber vorher gewusst habe sind die Wettervorhersagen. Und irgendwie ist doch ziemlich klar das 6 Stunden in der prallen Hitze nicht gesund für den Körper sein können. Also geh ich lieber viel weiter hinten mal in den Schatten und nehm auch locker in Kauf das der zweite Brecher voll sein könnte.

  • Ganz so relaxed war es aber auch nicht in die erste Welle reinzukomme ......ich war mehrmals vorne am Eingang und es standen ziemlich viele Leute davor die darauf gewartet haben dass sie reingelassen werden. Ich glaube du/ihr hattet einfach Glück. Ich hätte nicht riskieren wollen rauszugehen um dann eventuell ganz hinten zu stehen.
    Nur Bier zu verkaufen und nix antialkoholisches (mit Ausnahme von Eis) find ich schon ziemlich mies. Vor allem bei den Temperaturen X( Echt grenzwertig.
    Mich wundert dass nicht mehr umgekippt sind.

  • Hey Leute,


    also ich hab mich zu den Broilers in Zeppelin Stage begeben, erst einmal ganz hinten, dann zu Rise Against vor in die 2. Welle....Bierversorgung war da gut ;) Dann zu den Hosen in die erste Welle...hab dann das Konzert mittig so aus der 12. Reihe genossen...es wurde gut gepogt, die Leute dort waren textsicher und man hatte gut Platz...der Sound war diesmal überragend gut, hab ich so klar auf nem Open Air selten erlebt.


    Und dass es vorne nur Bier zu kaufen gab, fand ich gut...denn so gibt es immer wieder Platz für neue Leute in der 1. und 2. Welle....würde man Essens- und Getränkestände dort aufbauen, würde es keine Rotation geben und viele würden den ganzen Tag den Platz "besetzen".


    Alles in allem gelungende Tage mit einem Top Abschluss an einem lauwarmen Samstagabend.


    So long !


    Machts besser

  • ?(
    da sollten sie doch eher nur Wasser verkaufen dann wäre die Rotation noch höher! Für mich ist es nicht nachvollziebar warum nur Bier verkauft wird.

  • Nur Bier zu verkaufen und nix antialkoholisches (mit Ausnahme von Eis) find ich schon ziemlich mies. Vor allem bei den Temperaturen Echt grenzwertig.
    Mich wundert dass nicht mehr umgekippt sind.


    Das kann ich nur unterstreichen. Ich wette, die meisten Leute hätten für Wasser deutlich mehr bezahlt als für Bier. Wir hatten zum Glück unsern Vorrat im Tetrapack, den wir gut eingeteilt haben. Man wurde dauernd um Wasser angebettelt: Hast du da etwa Wasser drin? Gibst mir nen Schluck ab? Usw. :D Hab so gut es ging was abgegeben, aber man muss eben einteilen. Man kam sich vor wie in der Wüste. :D


    Und dass es vorne nur Bier zu kaufen gab, fand ich gut...denn so gibt es immer wieder Platz für neue Leute in der 1. und 2. Welle....würde man Essens- und Getränkestände dort aufbauen, würde es keine Rotation geben und viele würden den ganzen Tag den Platz "besetzen".


    Damit gehöre ich wohl auch zu den Besetzern. :P Wir hatten ja mehrmals den Versuch gestartet, doch kurz rauszugehen, um Wasser zu holen, aber jedes Mal waren ewig lange Schlangen am Einlass. Da hätte man sicher keine Chance gehabt wieder reinzukommen. Also blieb nur: ausharren. Das ging relativ gut mit dem mitgebrachten Wasser, Wassereis und zwischendurch doch mal nem Bier. Nur das Eis konnte man nach dem dritten oder so nicht mehr sehen. :P Aber würdest du auch von denen, die sich Stunden vorher für die erste Reihe anstellen, verlangen, dass sie die dann irgendwann mal räumen, damit auch andere mal ne Chance haben? Das ist eben einfach so. Wer vorne dabei sein will, muss was aushalten. Da dann eine Rotation zu erwarten oder erhoffen, finde ich etwas fies. Bzw. von besetzen zu sprechen.


    Broilers, Bad Religion und Donots an einem Tag: :thumbsup: Kurze Frage zu A day to remember, mit denen ich mich bisher nie näher auseinandergesetzt habe: sind die eher für die jüngere Generation? War erstaunt, wie die auf einmal abgingen, die bisher stocksteif herumstanden. 8o:D


    Zu den Hosen: genial. Man spürt deutlich die Veränderung, sie hatten Spaß ohne Ende. :thumbsup::thumbsup:


    Die Stimmung an sich: vorne gut, nachdem kurz nach Beginn ne ganze Gruppe Mädels rausgezogen werden musste, die das wohl unterschätzt hatten, gab es Platz ohne Ende. So habe ich selten ein Konzert miterlebt, man konnte sich richtig gut bewegen. Die allgemeine Stimmung konnte ich echt schlecht einschätzen. Fand es teils ein bisschen verhalten. Auch die Mitsingparts waren manchmal leiser. Ob mich das täuscht, weiß ich nicht. Ich fand es auf jeden Fall ein gelungenes Konzert, da ich meine eigene Stimmung nicht vom restlichen Publikum abhängig mache.


    Nur zu Besuch für Jochen und Steh auf für Wölli: Gänsehautmomente. Dazu muss ich nicht mehr sagen.


    Ein genialer Tag, tolles Konzert. Es hat sich auf jeden Fall gelohnt! :thumbup:

  • Jetzt muss man aber auch sagen, dass es in der ersten Welle auch Trinkwasserstationen gab. Noch dazu wurde von der Securitys reichlich Wasser ausgeschenkt...


    Edit: Blödsinn! So war es am FReitag am Ring :D Im Park gab es tatsächlich keine alkoholfreien Getränke, keine Trinkwasserstationen und keine Wasser auschenkenden Securitys (zumindest habe ich letztere glaube ich nicht gesehen...)

  • Bier ist das Wasser der Männer... :P;)


    Es haben uns ausschließlich Männer um Wasser angefleht.....aber sorry wahrscheinlich waren dass dann keine "richtigen" Männer :wacko:
    .....ich für meinen Teil krieg gerne noch was von dem Konzert mit zu dem ich gehe.....ist aber nur meine Meinung, kann ja jeder machen wie er meint ;)

  • ok, anscheinend ist der hier -> :s_iro: <- in diesem forum zwingend...

  • Wobei mich das mit den "Bierläufern" auch bei Hallenkonzerten schon öfter gestört hat, wo´s keine Hitze durch Sonneneinstrahlung gibt.
    Find ich auch immer bissel blöd, dass es nur Allohol gibt. Müssen ja keine mit je für Limo, Cola, Wasser etc. sein, eins davon würde den meisten, die kein Bier/Alkohol mögen, sicher schon reichen.

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • Jetzt muss man aber auch sagen, dass es in der ersten Welle auch Trinkwasserstationen gab. Noch dazu wurde von der Securitys reichlich Wasser ausgeschenkt...


    Edit: Blödsinn! So war es am FReitag am Ring :D Im Park gab es tatsächlich keine alkoholfreien Getränke, keine Trinkwasserstationen und keine Wasser auschenkenden Securitys (zumindest habe ich letztere glaube ich nicht gesehen...)


    Bei RiP wurde es kurz vorher noch toll angekündigt (war glaube ich in der app), es werde zusätzliche Wasserstellen geben. Auch rechts und links von der Bühne. Tja, das hatten sie dann wohl doch irgendwie vergessen. :down:


    toller33: jetzt wo du's sagst... Das waren tatsächlich nur Männer. :D

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!