Jahresrückblick Top-Flop-Newcomer

  • ...selbst wenn noch eine gute scheibe kommen sollte - wenn man nur wenige tage zeit hat sie bis jahresende zu hören, fällt ein objektives urteil mit substanz schwer; zündet es umgehend, fährt es ev. genauso schnell wieder aus. zündet es nicht sofort, kann es ein grower sein... insofern sind rückblicke um den 20.12. sicher ok.


    album des jahres:


    david bowie - "blackstar"


    konzert des jahres:


    new model army in winterthur


    flop des jahres:


    wie immer die menschen

    Einmal editiert, zuletzt von pillermaik ()

  • Beste Alben:


    Radical Face - The Leaves


    das letzte album der albumtrilogie "the family tree". hatte lange vorfreude auf das album und bin nicht enttäuscht worden.
    wer noch ein weihnachtsgeschenk für jemanden sucht, der auf geschichten erzählende, melancholisch schöne, akkustisch geprägte musik steht (die dabei nicht in einer reihe mit dem mainstreamgejaule von in den charts vertretenden typen mit gitarre steht), dem kann ich alle drei alben empfehlen. hier mal ein song vom aktuellen album:



    The Taxpayers - Big Delusion Factory


    und noch ein konzeptalbum, gewohnt stark! genre: kann man nicht wirklich zuordnen. einfach gute melodien, musikalisch abwechslungsreich, und teilweise gute texte.




    Bestes Konzert:


    Bad Religion - Rock am See
    leider das einzige bad religion konzert, zu dem ich es dieses jahr geschafft habe. für ein festival set sehr feine sachen bei! god song, against the grain, suffer, no control supersonic, sinister rouge... publikum war vorne drin auch ok.

    Neuentdeckung:


    Townes Van Zandt


    zufällig durch die serie true detective mit nem song im abspann drauf aufmerksam geworden. hat mich sofort gepackt. in mehr sachen reingehört und mittlerweile alle alben besorgt! genre: alternative country/folk. hier der song, der mich direkt zum fan gemacht hat. hat aber noch stärkere songs mit grandios starken texten. anspieltipps: waiting around to die, non but the rain, our mother the mountain, pancho and lefty.




    Song des Jahres:


    Green Day - Bang Bang


    für mich einfach genau das, was ich von green day 2016 hören möchte. wird mir nicht langweilig. da passt fast alles.


    Flop des Jahres


    trotz song des jahres für mich... Green Day - Revolution Radio


    nach der vorabsingle bang bang habe ich mir einfach viel mehr erwartet. schade. hat leider auch pber zeit nicht gezündet, sondern ist eher langweiliger geworden. ausnahme: too dumb to die und besagtes bang bang. daher hier nochmal einer der hoffnungsschimmer (zumindest musikalisch. textlich auch nix dolles):


  • Top Album:
    eindeutig David Bowie - Blackstar


    Top 10:
    Nevermen - Nevermen
    Kaada/Patton - Bacteria Cult
    Weezer - White Album
    Leonard Cohen - You Want It Darker
    Suede - NIght Thoughts
    Jean Michel Jarre - Oxygene 3
    Fanta 4 - Supersense Block Party
    Red Hot Chili Peppers - The Getaway
    Rolling Stones - Blue & Lonesome
    Metallica - Hardwired


    Song des Jahres:
    David Bowie - No Plan (Lazarus Soundtrack)


    Top-Konzert:
    alle meiner Band BADEKAPP! :D
    ich war dieses Jahr echt auf keinem.... :(


    Top Neuentdeckung:
    fällt mir grad nix ein...


    Flop:
    SPORTFREUNDE STILLER!!!!! GESCHENK!!!!!! würg...


    Es müsste immer Musik da sein.
    Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da.
    Und an der Stelle, wo es am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment.

    Einmal editiert, zuletzt von ewingoil72 ()

  • Wie ist die Fanta 4? Tatsächlich so'n guter Sound und so gute Laune?

    Du wartest auf die Liebe

    Und ich auf das letzte Bier

    Der Platz am Tresen neben mir bleibt heute leider leer

    Eine gute letzte Reise, zum Abschied leise winken

    Elektronische Musik kann man sich so selten schöntrinken


    Thees Uhlmann - Avicci

  • ich find die super! coole stimmung irgendwie. aber nach 25 reicht's dann auch... vor allem die single "eines tages" ist der hammer


    Es müsste immer Musik da sein.
    Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da.
    Und an der Stelle, wo es am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment.

  • Top Alben:


    1. Wizo - Der
    2. Beginner - Advanced Chemistry
    3. Metallica - Hardwire


    Top Konzert:


    Schwer, sind einfach zu viele gute gewesen...
    1. Boysetsfire im Zoom in Frankfurt
    2. Feine Sahne auf dem Schloßgrabenfest in Darmstadt sowie im E-Werk in Köln
    3. Lagwagon in der Batschkapp in Frankfurt


    Flop des Jahres:


    Das Konzert der RHCP beim Ring- größte Enttäuschung ever. Zum ersten Mal live gesehen und sprachlos über dieses unfassbar schlechte Konzert zurück zum Zelt gelaufen.


    Meine Neuentdeckung des Jahres:
    Schmutzki


    Meine Überraschung des Jahres:
    Sum41 beim Taubertal. Haben mich richtig geflasht- sehr überraschend!

    Einmal editiert, zuletzt von BAD'nerin ()


  • Flop des Jahres:


    Das Konzert der RHCP beim Ring- größte Enttäuschung ever. Zum ersten Mal live gesehen und sprachlos über dieses unfassbar schlechte Konzert zurück zum Zelt gelaufen.


    ich find die live auch so unfassbar schlecht, ich könnte die mir nie wieder ansehen - und ich bin ja echt seit den 80ern großer fan!
    groove-götter an den instrumenten aber große langeweile auf der bühne. kiedis ist definitiv einer der schlechtesten live-sänger aller zeiten!


    Es müsste immer Musik da sein.
    Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da.
    Und an der Stelle, wo es am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment.

  • naja, so unterschiedlich kann man das sehen: ich fand die peppers im park so gut dass ich sie mir in münchen nochmal gegeben habe. irgendwer sagte mal sie sind autisten, das passt auch zu den shows, die spielen mehr für sich als fürs publikum, aber sehr sehr gut.


    ok, nach dieser vorrede: top album:


    ich kann mich nicht entscheiden, 2016 war albenmäßig einfach saugut. meine top 3 alben sind ohne reihung:


    metallica - hardwired
    chilli peppers - getaway
    billy talent - afraid of heights


    aber auch saugut 2016: bowie, pixies, korn, deftones, nma.


    neuentedeckung (für mich, kein newcomer): disturbed, haben mir im park super gefallen und ich hab mir ein paar der scheiben zugelegt, gefallen mir allesamt.


    top live: billy talent, und das für mich eine überraschung, denn ich hatte kaum erwartungen.


    flop 2016:


    iggy pop: post pop depression, leider eine ziemlich fade nummer, wo doch zuvor mit den stooges das album sehr groovig war.
    richie ramone: cellophane - nach dem konzert hatte ich mich auf neues material der band gefreut, ist aber echt ein reinfall. live würde ich ihn aber wieder ansehen, das war nice.

    A fallen wall becomes a bridge to connect us rather than divide. (Zeb Love)

  • ich wundere mich, was hast du denn erwartet?


    nicht, dass sie NOCH schlimmer werden!


    Es müsste immer Musik da sein.
    Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da.
    Und an der Stelle, wo es am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment.

  • Top Alben:


    NH3 - Hate and Hope
    Stockkampf - Europa brennt
    Fahnenflucht - Angst und Empathie



    Top Konzerte:


    Alarmsignal in Halle
    Resist to Exist 2016
    Dritte Wahl u.a. in Göttingen



    Flop des Jahres:


    Musikalisch: Knasterbart - Superknasterbart
    Allgemein: Menschen



    Meine Neuentdeckung des Jahres:


    Die Wallerts, Stockkampf, Anschlag, Abbruch und für mich noch Slime

  • Platten kommen keine mehr raus, ich gehe auf kein Konzert mehr und das Radioprogramm wird auch nicht besser in den letzten 2 Wochen.

    Es geht mir nicht nur unbedingt um die 2 Wochen. Die großen Musikzeitschriften haben schon Anfang Dezember die Platten des Jahres rausgebracht. Und seitdem sind noch ein paar Veröffentlichungen hinzu gekommen, die hoch interessant sind und auf jeden Fall noch mal in die Top 50 gelangen könnten. Noch unverständlicher finde ich die Jahresrückblicke der Fernsehsender. Die sind alle schon gelaufen und trotzdem passiert noch etwas, was in dieses Jahr gehört. Siehe Anschlag von Berlin. Oder damals der große Tsunami, der war zu Weihnachten. Kann aber letztendlich jeder machen wir er will. Ich kann es nur nicht nachvollziehen.


    Edit: So taucht zum Beispiel der Tod von Lemmy in keinem Jahresrückblick auf. Für den Jahresrückblick 2015 ist er zu spät gestorben. Die wurden schon alle Anfang Dezember 2015 veröffentlicht. Und in der Liste der berühmten Toten von 2016 taucht er auch nicht auf, weil er 2015 gestorben ist.

    *****************************
    + + + SUCHLISTE + + +
    ... Helau (Promo CD) ... All For The Sake Of Love (Promo CD) ... Tout pour sauver l’Amour (Promo CD) ... Liebeslied (7‘ Promo Single) … Alles ohne Strom (Promo CD) … sonstige Promo CDs ab 2012

    3 Mal editiert, zuletzt von binda ()

  • ...selbst wenn noch eine gute scheibe kommen sollte - wenn man nur wenige tage zeit hat sie bis jahresende zu hören, fällt ein objektives urteil mit substanz schwer; zündet es umgehend, fährt es ev. genauso schnell wieder aus. zündet es nicht sofort, kann es ein grower sein... insofern sind rückblicke um den 20.12. sicher ok.

    Wie gesagt, das kann jeder für sich selbst entscheiden. Ich finde es nicht nachvollziehbar. Nur weil ein Album wenig Tage Zeit hat, würde ich es nicht ausschließen wollen.

    *****************************
    + + + SUCHLISTE + + +
    ... Helau (Promo CD) ... All For The Sake Of Love (Promo CD) ... Tout pour sauver l’Amour (Promo CD) ... Liebeslied (7‘ Promo Single) … Alles ohne Strom (Promo CD) … sonstige Promo CDs ab 2012

  • Liebe aufs erste Hören trotz etlicher Vorbehalte: New Model Army - Winter. Ich kann an dem Album immer noch nichts zu mosern finden, gar nichts.


    Bestes Konzert: New Model Army - Weihnachtskonzert 17.12., Palladium/Köln, leider zu kurz... Der Bassist mit der roten Löwenmähne ist abgegangen wie Schrödingers Katze. Der Typ ist süß! :love:



    Flop: Kein neues Hosen Album dieses Jahr!

    "Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!"

  • Top Album:
    Metallica - Hardwired ... to Self - Destruct!


    Top 3 Konzerte:
    Donots in Münster (1000. Konzert)
    Billy Talent bei Rock am Ring
    Adam Angst in Düsseldorf


    Song des Jahres:
    Bin schwer am überlegen ob "Splitter von Granaten" von Adam Angst oder "Halo on Fire" von Metallica .. Kann mich leider nicht entscheiden


    Schlechtestes Konzert
    Eindeutig die RHCP am Ring .. Einfach nur grottenschlechte Darbietung. Keine Kommunikation mit dem Publikum - gar nichts!


    Top Neuentdeckung:
    Adam Angst .. Hab ich erst sehr spät auf dem Zettel gehabt .. Hab Anfang des Jahres zu ihm gefunden und bin seitdem nicht mehr losgekommen. Hab mir dann auch das letzte Ticket für das Düsseldorfer Konzert geschnappt und war auch dort restlos begeistert :) !! Die Truppe hat Potenzial und wird noch größer!


    Genereller Flop:
    Die deutsche Musikindustrie .. Einfach nur Müll was dort rauskommt!

    Korn, Bier, Schnaps und Wein


    und wir hören unsere Leber schrein'

  • Top Alben:


    Fahnenflucht - Angst und Empathie
    Disco//Oslo - Tyke
    New Model Army - Winter



    Top Konzerte:


    New Model Army - irgendeins oder alle von den 5, die ich besuchte, weil irgendwie hatte jedes seinen ganz besonderen Augenblick, deshalb kann ich mich nicht entscheiden, welches nun tatsächlich das beste war



    Neuentdeckung:


    Rev Hammer bzw. The Levellers. - Ich habe mir eine Red Sky Coven CD gekauft, also dieses Side-Projekt von Justin Sullivan. Und ich muss gestehen, dass ich an dem Abend, als ich sie zum ersten Mal hörte, gar nicht bis zu JS vorgedrungen bin, weil die CD mit dem Rev Hammer Set begann. Hat mich wirklich sehr beeindruckt!

    "When everyone’s so sensitive it’s easy to be tougher than the rest" - NMA

  • So... nachdem das Jahr nun offiziell zu Ende ist, kommt hier meine musikalische Abrechnung mit 2016:


    Album des Jahres: Future Of The Left - The Peace & Truce Of Future Of The Left


    Konzert des Jahres: 24.06., Hamburg, Docks, Bad Religion


    Neuentdeckung des Jahres: G.L.O.S.S. - Girls Living Outside Society's Shit


    Flop des Jahres: Hab das Schlimmste einfach verdrängt. Mir fällt zumindest nichts ein...


    Witziges Detail: Ich habe mir zwischen Weihnachten und Sylvester noch mal die wichtigsten Alben angehört und habe mich erst dann für das erwähnte Album entschieden. Hätte ich also am bereits am 20.12. oder früher festlegen müssen, dann wäre es wohl ein anderes Album geworden.

    *****************************
    + + + SUCHLISTE + + +
    ... Helau (Promo CD) ... All For The Sake Of Love (Promo CD) ... Tout pour sauver l’Amour (Promo CD) ... Liebeslied (7‘ Promo Single) … Alles ohne Strom (Promo CD) … sonstige Promo CDs ab 2012

  • Hätte es auch verdient gehabt, ist bei mir auch knapp gewesen.

    Du wartest auf die Liebe

    Und ich auf das letzte Bier

    Der Platz am Tresen neben mir bleibt heute leider leer

    Eine gute letzte Reise, zum Abschied leise winken

    Elektronische Musik kann man sich so selten schöntrinken


    Thees Uhlmann - Avicci

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!