Learning English Lesson 2?

  • Geiler Song!Wo gibts eigentlich die Setlist von Chemnitz?

    Das DTH-Tourdatenarchiv hat eine bei Facebook gepostet, habe sie vorhin in den Chemnitz-Thread (Beitrag 11) kopiert. Ist allerdings unvollständig.

    Es hat sich vieles getan, auf Dosenbier gibt es jetzt Pfand,
    aber die meisten von uns leben noch, das war nicht immer so geplant.
    (Koyaanisqatsi)

  • Fight to be yourself - und ich Eule such mich dumm und dusselig nach dem Original :D

    Hey Johnny, kannst du uns jetzt sehen? Wir vergessen dich nicht. Wir werden überall von dir erzählen, damit dein Name ewig weiterlebt."

  • Weiss nicht wohin und wollte keinen neuen Thread starten. Wie sieht euere Wunsch-Learning english-Scheibe aus (bitte weitgehendst Künstler, die noch nicht verbraten wurden)?


    Fände sowas cool:


    MC5 - „Kick out the jams“ / „Miss X“
    The Sparkles - "No friend of mine"
    Radio Birdman - „455 SD“
    Them! - „Gloria“
    The Jades - "You have to walk"
    DOA - „Fuck you“
    Misfits - „Astro zombier“
    Sonic's Rendez-Vous Band - „City slang“
    The Enfileds - „I'm for things you do“
    Cool Stove - "Big sensation"
    The Adicts - „I am yours“ (Sorry, ein Muss)
    Fear - „I don't care about you“
    The Sonics - „The witch“
    Love - „A house is not a motel“
    The Nomads - "Please don't hurt me"
    Anti Nowhere League - „So what“
    X Ray Spex - „Bondage up yours“
    The 4-Skins - „One law for them“
    The Exploited - „SPG“
    The Stooges - „Search & destroy“
    T. Rex - „20th century boy“
    The Rich Kids - "Ghosts of princes in towers"
    Vanguards - "I know a girl"

    5 Mal editiert, zuletzt von pillermaik ()

  • Ich beschränke mich mal weitestgehend auf Punkbands, da ja die ersten beiden LE Platten ja auch nur Punkrock beinhaltet. Und auch nur Punkbands, die in den 70ern und Anfang der 80er aktiv waren.


    Blag Flag: Rise above
    Agent orange: Bloodstains
    GBH: sick boy
    D.O.A.: Disco sucks
    Plasmatics: butcher Baby
    Lurkers: go ahead punk
    The Outcasts: Self-Conscious Over You
    Penetration: Don't Dictate
    Joan Jett - Bad Reputation
    The Jam - In The City
    Anti Nowhere League - streets of London
    Toy Dolls: dig that groove
    Adolescents: amoeba
    D.I.: Richard hung himself
    T.S.O.L. : Code Blue
    The Partisans - Police Story
    Circle Jerks: american way
    Poison Idea: plastic bomb (der Song ist zwar aus dem Jahr 1990, aber die Band gibt es ja schon bedeutend länger)

  • Naja, in meiner Liste ist viel Garage/Fuzzrock aus den 60ern enthalten, was man guten Gewissens als Protopunk sehen darf. Damals gab es die Bezeichnung einfach noch nicht, macht die Songs jedoch nicht weniger punkig als die von Wreckless Eric, Radio Stars oder The Boys ;)! Insofern volle Berechtigung sie aufzuführen und für mich persönlich deutlich spannender und ursprünglicher als all das Zeugs, das man eh schon kennt.
    Und "Search & destroy" von den Stooges aus dem Album "Raw power" ist aus dem Jahr 1973, also eigentlich auch vor Punk, der ja so offiziell erst Mitte der 70er losing. Dem Stück muss man nun jedoch Punkrock 100% attestieren!


    Btw: "Streets of London" von Anti Nowhere League ist mehr oder weniger selber ein Cover (ich glaube der Text ist nicht der gleiche) - das Original ist ein sanfter Folksong von Ralph McTell, 1975.

    3 Mal editiert, zuletzt von pillermaik ()

  • Cooles Gedankenspiel & auch einige coole Songs, die schon genannt worden sind, daher wird es bei mir auch ein paar Überschneidungen geben. Habe mich bis auf 2 kleinere Ausreißer auf Punkrock beschränkt, die Zeitgrenze reizt Social Distortion ( 1988 ).


    Here we go:


    Agent Orange: Bloodstains
    GBH: Generals
    Conflict: Mighty and superior
    The 4-Skins: One law for them
    The Jam: Going underground
    Black Flag: Wasted
    Chaos UK: 4 minute warning
    English Dogs: Left me for dead
    Angelic Upstarts: Last night another soldier
    The Exploited: Jimmy Boyle
    Adolescents: Amoeba
    Dickies: Gigantor
    Social Distortion: Lost child
    Misfits: Die, die my darling
    Wipers: D7
    Girlschool: Emergency
    Trashmen: Surfin' bird

    Es hat sich vieles getan, auf Dosenbier gibt es jetzt Pfand,
    aber die meisten von uns leben noch, das war nicht immer so geplant.
    (Koyaanisqatsi)

    Einmal editiert, zuletzt von DTH_HB_86 ()

  • Fand die erste Scheibe vorallem sensationell - als sie 1991 erschien, war ich 14 und kannte natürlich noch nicht all diese von den Hosen auf LE1 vorgestellten eher "unbekannten" Punkbands. Gab damals ja kein Internet und es war nicht grad in Mode "gammlige" Punkbands aus der Versenkung zu holen. Darum bin ich den Hosen für das Album sehr dankbar. Ich weiss nicht, ob ich "Do anything you wanna do", das Lebenssoundtrack und auch ein bisschen Lebensberater für einen jungen Teenager wurde, sonst - zumindest so jung - kennengelernt hätte. Macht für mich also mega Sinn, diese Scheibe, und deswegen mag ich auch das ganze LE Konzept. Auch die 2. Scheibe von 2017 finde ich mehr als gelungen. Darum hätte ich auch nix gegen eine 3. irgendwann... Natürlich nicht in den nächsten 2 Jahren.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Registrierte Mitglieder haben die folgenden Vorteile:
  • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
  • ✔ direkter Austausch mit anderen DTH-Fans
  • ✔ keine Werbung im Forum
  • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • ✔ kostenlose Nutzung unseres Marktbereiches
  • ✔ eigene Konzertübersicht
  • ✔ und vieles mehr ...