Ruhrpott Rodeo 2016 (5-7 August)

  • Ja ist schon vorbei, will aber meine Meinung wo loslassen.


    Organisatorisch war das ganze dieses Jahr besser Organisiert als letztes jahr, deutlich mehr Platz, auch wenn nur details geändert wurden. Selbst der Rettungsdienst war dieses Jahr deutlich besser, alkoholleichen wurden schnell versorgt und nicht einfach liegen lassen. Nachts besser Ausgeleuchtet, allerdings auch die Preise mal wieder leicht angehoben, wass bei vieln "Asselpunks" wohl zu protesten führte. 3€ fürn Bier liegt allerdings noch im Normalbereich für Festivals, blöderweise nur Königs-Pilsener Plörre, trotzdem eure Armut kotzt mich an :thumbsup:


    Tag 1


    My Punkrock Karaoke - Einige waren da echt gut, andere zum Fortlaufen. Karaoke halt
    Bonsai Kitten - 2013 schon gesehen, waren wieder richtig gut
    BUster Shuffle - Die ersten 20 Minuten waren ganz cool, dann wurds höllisch nervig
    The Baboon Show - Gingen mir schon beim letzten mal tierisch auf die Eier mit ihrem gepose. Dabei ist die Musik ganz gut, aber dass nervt einfach
    Michael Monroe - Klang auf Platte ganz gut, Live.. ähm... ne
    Jello Biafra - ist wohl so eine "mag man" oder "Mag man nicht" sache, California über Alles kannte ich ja, aber der Rest?
    Dritte Wahl - schon wieder, jedesmal wirds langweiliger
    Suicidal Tendencies - ich komm mit US Punkgedöns einfach nicht klar, furchtbar...
    WIZO - Spießerpunk ... die unnötigste Reunion ever. Neue Songs durch die bank mist, alte Songs verhunzt, Kurth braucht wohl wieder mal Kohle...


    Zwakkelmann - Diesmal mit kompletter Band, war gut und spassig und zu kurz
    The Slackers - Eigentlich ja mal gar nicht meine Musik, aber die waren sehr sehr geil
    Knochenfabrik - Proben? Nö, realistische Setlist schreiben? Nö, trotzdem super geil
    Idolized - 80er JAhre coverband, kamen defintiv nicht mit der Abba Coverband mit war dennoch ganz gut
    Kids of the Black Hole - Sehr geil, und auch wenn der Sänger sehr agressiv rüberkam, der war ganz ganz harmlos, Highlight


    Übrigens Regen setzte quasi pünklich ein, um dann als jeder Nass war wieder aufzuhören, super!


    Tag 2


    Monsters of Liedermaching - Regen, also so richtig regen. BAnd war trotzdme geil, mal wieder Türen gehört nach so 10 Jahren.
    The Prosectution - Wollte ich eigentlich gar nicht sehen, waren dann aber doch richtig geil, und hey Sonne
    Asta Knast - Hatte ich mir jetzt besser vorgestellt.
    Useless ID - Die waren mal richtig gut
    Regan Youth - Kling als Studioversion eigentlich recht gut, live aber... wäh
    The Casualities - örk, waren die scheisse
    The Locos - Spielten nicht, dafür spielten Schmutzki. Ganz ok mehr aber nicht
    Lagwagon - ich dachte ehrlich die wären besser, war so durchschnittlich wie es nur geht
    Irie Revoltes - Naja war ok, hatte aber Hunger...
    Turbonegro - Anderes Set als letztes mal, wirkte irgendwie recht Lustlos, und kein Prince of the Rodeo?
    Descedents - Hatte ich mir besser erhoft, nach 3 Songs gegangen...


    Dick York - Mit Thomas Schneider, spielten ein paar Cryssis Songs, war ganz gut. Vom hatte keine Zeit.
    El Fish - Diesmal ohne Band dafür mit leere Batterie. War trotzdem gut
    Sookee - Wollte ich gar nicht sehen, stand halt zufällig da. War ehrlich gesagt sogar ganz gut, so ok wie Rap halt sein kann. Was aber gar nicht geht ist, wenn man schon genau so aufhört das die andere band -> Lagwagon, genau dann Anfängt und dann doch noch 10 Minuten überzieht. Das ist reichlich unverschämt gegenüber der anderen Band und deren Fans, denn die kleine Bühne hört man bis in den ersten Wellenbrecher. Ich hätte der den Saft abgedreht.
    Berlin Weisse - Ging gar nicht, schnell Essen ...
    Fucking Faces - Altpunkband, ... sollte mal langsam auf den Sperrmüll
    The Creepshow - Sehr geil, gerne wieder


    Tag 3


    Christian Steiffen - 3x Rodeo, aber irgendwie ist da bei mir die Luft raus
    Pipes and Pints - Fand ich eifnach nur krach...
    Leftover Crack - geht ja mal gar nicht...
    Swiss & die anderen - Ja so als Gitarre, Bass, Schlagzeugband wäre das sicher geil. So ist es genau das was ich hasse Hip Hop...
    UK Subs - Anderer Gitarrist, hörte und merkte man sofort. War irgendwie seltsames Feeling bei den Subs, auch das Ziezo das letzte Album ist, die UK Subs sind defintiv auf ihrer letzten Dekade.
    Talco - Waren Super, so bis zur 30 Minute. Dann wurds doch nervig irgendwie.
    Flag - AmiPunkrock, siehe oben
    Sondaschule - Die werden echt jedes mal schlechter und belangloser wenn ich die sehe. Ganz ganz schlimm.
    Sick of it All - Amipunk...
    NOFX - Hätte ich gerne ganz gesehen, aber musste Montag arbeiten und es fing massiv an zu Regnen. Sind dann nach so 25 Minuten doch gegangen, die waren aber geil


    Mann kackt sich in die Hose - Laut, geil...
    The Dwarves - Laut, ungeil... lieber weg
    Eisenpimmel - Auch mal gesehen, war sehr geil, aber länger als 30 Minuten, ich weiss nicht...
    TSOL - Fand ich geil, durften auch etwas länger Spielen da man bei Sick of it all länger brauchte.
    CJ Ramone - Ein paar eigene Songs, ein paar Ramones songs (auch welche die die Ramones nicht gespielt haben) war ganz ok.
    Henry Rollins - Spoken Word gedöns, nicht gesehen.


    Wir hatten übrigens 0% Regenrisiko, regnete Trotzdem.


    Alles in allem Super festival, auch wenn beinahe alle Amibands mir weiterhin grusel bereiten hat man wenigstens Zeit mal was zu Essen oder so. Gerne 2017 wieder.

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • "Geht gar nicht" würde ich auch nicht sagen, aber mich stören an der Band zwei Dinge: zum einen sind mir die Stilwechsel teilweise zu abrupt, wobei das allein sicherlich noch kein Problem wäre, zumal die Musiker der Band ja allesamt nicht gerade Stümper an ihren Instrumenten sind.
    Aber auf die Stimme des Sängers komme ich auch überhaupt nicht klar, das ist mir teilweise viel zu krächzig und anstrengend...


    Kann man sich ne halbe Stunde als Vorprogramm ansehen, aber darüber hinaus müsste ich das nicht haben ;-)

    Es hat sich vieles getan, auf Dosenbier gibt es jetzt Pfand,
    aber die meisten von uns leben noch, das war nicht immer so geplant.
    (Koyaanisqatsi)

  • Hab die Band schon ein paar mal Live gesehen, immer über die volle länge und ich fand's jedes mal wieder absolut genial.
    Einzig die langen Pausen und das Geschwafel zwischen den Songs kann manchmal nervig sein, aber das ist ganz abhängig davon wie drauf oder wie nüchtern der Sänger gerade ist :D.

  • Ist ja auch alles Geschmackssache, mein Ding waren sie nicht. Hab sie zwar nur einmal gesehen (Vorprogramm bei NOFX in Hamburg vor knapp 2 Wochen), allerdings auch mal in die Studiosachen reingehört und kam da wie gesagt mit dem Gesang nicht so zurecht. Aber ich habe definitiv schon weitaus "schlechtere" Bands gesehen.

    Es hat sich vieles getan, auf Dosenbier gibt es jetzt Pfand,
    aber die meisten von uns leben noch, das war nicht immer so geplant.
    (Koyaanisqatsi)

  • Zitat


    My Punkrock Karaoke - Einige waren da echt gut, andere zum Fortlaufen. Karaoke halt


    Sag, wie war ich? :-D


    An welcher Stelle?


    Was ja gar nicht ging war diese Sookee, deren Stagetime war Brutal zu ende, was macht die, anstatt aufzuhören einfach weiter obwohl Lagwagon auf der anderen Stage anfingen. Das ist nicht nur nervig sondern auch ziemlich dreist gegenüber der anderen Band.


    Und Turbonegro waren richtig übel dieses mal

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Ich hoffe mal Alex kontrolliert demnächst mal seine Acts besser


    Diese Sookee die da rumgehampelt hat ist ein absoluter Femnazi (Feminist Nazi) die gerne alle Männer unter Generalverdacht der vergewaltigung stellen mag und auch am liebsten wohl hätte das Männer bei dem vorwurf der Vergewaltigung automatisch schuldig sind und Frauen vor Gericht immer recht bekommen (bei einer eh riesigen Falschbeschludigungsquote) Beweise etc sind irrelevant wenn eine Frau sagt "war so" war das so.


    Geht gar nicht sowas

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Hast du Aussagen von ihr, die das belegen oder hast du einfach nur ein Problem mit Feministinnen?


    Ich kann mit der Musik von Sookee nichts anfangen & bin bei einem "umsonst & draußen" Auftritt folgerichtig nach ner Weile (5-6 Songs) gegangen, aber inhaltlich sind mir da derartige Verfehlungen nicht bekannt.

    Es hat sich vieles getan, auf Dosenbier gibt es jetzt Pfand,
    aber die meisten von uns leben noch, das war nicht immer so geplant.
    (Koyaanisqatsi)

  • Hätte da auchv gerne mal einen beleg für die "riesige falschbeschuldigungsquote".[...]

    Hoppsala, der Klammertext ist mir glatt durchgerutscht, der Punkt ist an sich ja noch fragwürdiger.

    Es hat sich vieles getan, auf Dosenbier gibt es jetzt Pfand,
    aber die meisten von uns leben noch, das war nicht immer so geplant.
    (Koyaanisqatsi)

  • Frau Sookees twitteraccount, geht absolut in die Richtung "Wie kann man GinaLisa verurteilen blabla"... Dazu typisches Verhalten von femnazis, einfach alle nicht passenden Meinungen zu blocken, genau dass tat die nämlich, jeder der auch nur gegen ihre Meinung argumentierte wurde gleich geblockt.


    http://falschbeschuldigung.org/Falschbeschuldigung
    http://www.augsburger-allgemei…ldigungen-id22268641.html


    Verlässliche Statistiken sind da natürlich schwierig.


    Vergewaltigung lässt sich zudem nachweisen, vom Frauenarzt z.b. (man darf natürlich nicht tagelang warten..)


    Mit Feministinnen? Kommt drauf an, wenn es welche sind die gerne eine Beweistlastumkehr (Schuldig bis die unschuld bewiesen ist) haben wollen, oder gleich das "Wenn die Frau sagt stimmt das" Feministinnen sind, dann absolut. Jeder der ein halbwegs gesundes Rechtsempfinden hat sollte solche "Feministinnen" meiden. Mit Feminismus hat das nämlich nichts zu tun. Ich bin natürlich für gleichberechtigung, dann aber bitte ÜBERALL und nicht nur das Rosinen rauspicken...

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...


  • Vergewaltigung lässt sich zudem nachweisen, vom Frauenarzt z.b. (man darf natürlich nicht tagelang warten..)

    Also möglichst direkt frisch danach zum Arzt. Dass es sich um traumatische Erlebnisse handelt, die vielleicht nicht einfach so weggesteckt werden, sodass dann erstmal rational damit umgegangen wird, kann man ja ausblenden.


    Dazu fängt sexuelle/sexualisierte Gewalt auch noch deutlich vor einer nachweisbaren Vergewaltigung an, aber das führt wohl zu weit...


    Eine Beweislastumkehr ist natürlich Humbug und Falschbeschuldigungen gehören auch geahndet, gar keine Frage. Zum Fall "Gina Lisa Lohfinck" kann ich persönlich nichts sagen, habe das nicht verfolgt.

    Es hat sich vieles getan, auf Dosenbier gibt es jetzt Pfand,
    aber die meisten von uns leben noch, das war nicht immer so geplant.
    (Koyaanisqatsi)

  • Sokee fand ich mega. Musikalisch und auch textlich. Hat mir sehr gut gefallen.


    Ich eigentlich auch, aber nach den Aussagen die, die zu GinaLisa Lohfink getätigt hat ist die bei mir ganz unten durch.


    Ganz davon ab das es ziemlich Assig ist die Spielzeit fast um das halbfache zu überziehen...

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!