Echo 2017 mit DTH

  • ECHO - auch meines Erachtens eine Schrott-Veranstaltung der deutschen Grosskotz-Prominenz. Alle die nichts miteinander zu tun haben - von Fischer über Naidoo bis zu den Onkelz - zelebrieren sich selbst. Allein das ist widerlich.


    Ein Lob auf die Ärzte, die bislang diesen ECHO stets gemieden haben - geht nämlich auch so. Schade, dass die Hosen da schon fast zum Inventar gehören, es sichtlich geniessen und somit den Singlestart mit Premiere passend zur Veranstaltung gelegt haben. Das ist schade... Jedoch kein Weltuntergang!
    Das Üble daran ist, dass sie den Mist gar nicht mehr bräuchten. Ich denke, die Vorverkäufe ihres im Mai erscheinenden Albums sind jetzt schon so hoch, dass sie straight auf die 1 gehen werden. Wozu also bei einer so mittelmässigen Veranstaltung abhängen und sich präsentieren?


    Die Onkelz werden sicher nicht persönlich anwesend sein - da gehe ich mal von aus. Was der einzig richtige Weg ist. Wer braucht einen Kackpreis der Industrie für etwas, was sie selber geschafft haben? Geht doch um die meistverkauften Tonträger, oder? Die sind ja dann schon verkauft - von diesen Eiern da einen schlechten Preis entgegennehmen und sich selber abfeiern, ist dann doch im Nachhinein höchst überflüssig. Finde echt, dass man da nicht hin muss. Nicht hin soll.


    Was die Würste aus dem Süd-Tirol angeht... No comment und bitte nicht immer in einem Atemzug mit den Böhsen Onkelz nennen.


    Ich denke die Onkelz, allen voran Weidner welcher die "Stimme" der Band ist, haben sich mittlerweile genügend positioniert, erklärt etc! Orth ist ein Fan der Band seit den 80ern, schrieb in seinem Fanzine "Primitiefes Leben" schon Artikel über sie, als sie noch eine Punk-Band waren... Man möge ihnen die 3 Skinjahre (1983 – 1986) mit Abstand von über 30 Jahren doch bitte nun endlich mal verzeihen... "Deutschland im Herbst" - der Song - spricht Bände und ist für mich der wohl allerbeste und wirkungsvollste Anti- Nazisong überhaupt. Er ist 24 Jahre alt und wird dennoch beim HHR, vor wohl einigen zwielichtigen Gestalten, einem gigantischen Publikum, mit messerscharfer Ansage gespielt! Hört also doch mal auf mit eurem Halbwissen (die, die es angeht).


    Weidner und Campino finden sich Minimum ok. Sicher nicht, weil beide in der "Mitte" angekommen sind oder die "Mitte" sich so verschoben hat, dass da beide Typen reinpassen. Sondern weil vor allem Weidner viel gelernt hat in seinem Leben und einsehen musste, dass der Früh80er-Weg verkehrt war. Schon 1993 sassen Campino und Weidner, damals noch muffig zueinander, in einer Talkshow (MTV Free your mind) zum Thema Ausländerfeindlichkeit... Schon damals wollten sie dasselbe, waren aber beide zu stolz und in Rollen gefangen, als dass sie das hätten nutzen können. Sehr sehr schade!


    Und selbst der etwas "minderbemittelte" Kevin schrieb auf seiner Veritas Maximus Soloscheibe einen inhaltlich starken Song namens "Heimat", der so gar nicht in das Bild eines rechten Vollidioten passt. Spielte den Song live mit einer entsprechenden Ansage gegen den braunen Pöbel!


    Wer da jetzt noch immer mosert, dass die Hosen auf derselben (völlig unwichtigen) Veranstaltung spielen wie die Böhsen Onkelz - ok, werdet dann bitte einfach IRGENDWANN mal erwachsen und nehmt EURE Scheuklappen ab!!


    Ich habe fertig.

    F!CKEN

    Einmal editiert, zuletzt von pillermaik ()

  • Der Echo ist so etwas von unwichtig und dümmlich, dass ich mich über mich selbst ärgere űber jedes Wort, was ich diesbezüglich geschrieben habe.
    WAS eine Drecksveranstaltung, eine Wichsvorlage für die Musikindustrie, mit der sie ihre eigenen Verkäufe feiern

    Menschen, die blind in Kollektive sich einordnen, machen sich selber schon zu etwas wie Material, löschen sich als selbstbestimmte Wesen aus. Dazu paßt die Bereitschaft, andere als amorphe Masse zu behandeln. (Adorno)



    "As long as the general population is passive, apathetic, diverted to consumerism or hatred of the vulnerable, then the powerful can do as they please, and those who survive will be left to contemplate the outcome." (Chomsky)

  • Alles richtig, was ihr sagt. Aber die Aufzeichnung des neuen Hosen Songs werde ich mir doch angucken dürfen, oder muss ich euch deswegen um Erlaubnis fragen? :D

    "Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!"

  • Alles richtig, was ihr sagt. Aber die Aufzeichnung des neuen Hosen Songs werde ich mir doch angucken dürfen, oder muss ich euch deswegen um Erlaubnis fragen? :D

    Nö, aber zur Kompensation, dass du dir diese Kommerzveranstaltung ankuckst, musst du dann mindestens 20 DIY-Punkrockplatten kaufen und falls du eine Moderation von dem komischen Naidoo-Vogel gesehen haben solltest, wäre anschließend eine Talkshow mit Sahra Wagenknecht schonmal das Minimum, dann bist du ideologisch erstmal wieder in der Waage.

    Die Hoffnung stirbt zuletzt. Aber sie stirbt.

  • Nicht, dass es hier zu Missverständnissen kommt. Ich bin natürlich auf die guten Geister von hier angewiesen, die mir sagen, wann genau die Hosen spielen/gespielt haben (Minute X der Aufzeichnung, hoffentlich dann im Netz verfügbar), so dass der ganze andere Rotz an mir vorübergeht. An dem ganzen Gedöns drumherum habe ich nämlich null Interesse und frage mich auch, warum die Hosen sich das noch (freiwillig ?) antun. Vielleicht wegen dem lecker Büffet???

    "Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!"

  • eine Talkshow mit Sahra Wagenknecht

    Also da wäre für mich echt eine Grenze überschritten. Die Stoßdame vom Lafontaine geht ja nun wirklich gar nicht. *sowohl mit einem Augenzwinkern, als auch mit einer Portion ehrlicher und persönlicher Meinung gespickt*



    ...aber wir schweifen vom Thema ab :)

    Der Hund an der Leine
    der hat keine Beine,
    darum ist der Hund
    auch untenrum wund!

  • Puh, also unabhängig davon, was man von ihrem Ansichten (die stellenweise sicherlich ziemlich diskutabel sind) oder ihrer Art (die zumeist viel zu verbissen und unlocker ist) halten mag, finde ich die Reduzierung auf die "Stoßdame" vom Lafontaine schon etwas arg. Die Anmerkung noch eben zum OT ;)

    Die Hoffnung stirbt zuletzt. Aber sie stirbt.

  • Deshalb ja auch...

    mit einem Augenzwinkern

    ;)
    Über die Wortwahl lässt sich sicher streiten.
    So, genug OT


    T:
    Ich finde den ECHO weder besonders interessant, noch besonders abstoßend. Er ist mir zum großen Teil einfach egal. Wenn mir ein Videoauszug mit einer Band über den Weg läuft die mich interessiert, dann schau ich ihn mir auch an. Die ganze Sendung werde ich mir wohl nicht geben.

    Der Hund an der Leine
    der hat keine Beine,
    darum ist der Hund
    auch untenrum wund!

  • Ihr seht das doch alle aus den falschen Sicht. Wenn "Unter den Wolken" wirklich ein harter und lauter Song sein sollte, dann hält das doch diese ganzen Eventis davon ab, auf der Tour zu erscheinen. Die TwD Fans sind sicherlich zum Großteil auch ECHO - Gucker .. :D

    Korn, Bier, Schnaps und Wein


    und wir hören unsere Leber schrein'

    Einmal editiert, zuletzt von Campi1995 ()

  • Moin,


    ist es eigentlich so dass sich die Beteiligten beim Echo die Songs die gespielt werden vorher anhören und dann entscheiden ob es in die Sendung passt?
    Kann da vielleicht jemand was zu sagen?

  • Keine Ahnung, aber erstmal hallo und viel Spaß bei uns

    Du wartest auf die Liebe

    Und ich auf das letzte Bier

    Der Platz am Tresen neben mir bleibt heute leider leer

    Eine gute letzte Reise, zum Abschied leise winken

    Elektronische Musik kann man sich so selten schöntrinken


    Thees Uhlmann - Avicci

  • Nö, aber zur Kompensation, dass du dir diese Kommerzveranstaltung ankuckst, musst du dann mindestens 20 DIY-Punkrockplatten kaufen und falls du eine Moderation von dem komischen Naidoo-Vogel gesehen haben solltest, wäre anschließend eine Talkshow mit Sahra Wagenknecht schonmal das Minimum, dann bist du ideologisch erstmal wieder in der Waage.


    Puh, diese Absolution ist aber schon harter Tobak: 20 DIY-Punkrockplatten... :wall:
    Ein Glück, dass das alles nur Späßle ist und wir hier ja sehr tolerant sind ( ), so dass jeder gucken kann, was er möchte... ;)

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • Man kann ja von Böhmermann halten was man will, aber diese (doch sehr langen) 22min. bringen es sowas von auf den Punkt :thumbsup:


    Der Hund an der Leine
    der hat keine Beine,
    darum ist der Hund
    auch untenrum wund!

  • Einfach großartig von Jan Böhmermann :thumbsup: Sein Lied finde ich auch überragend!

    Wir werden immer laut durch's Leben zieh'n, jeden Tag in jedem Jahr :thumbup:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!