"Auf den Sack geh"-Wörter

  • Immer wieder entdecke ich hier Wörter, die so häufig benutzt oder auch manchmal bei schon bei einmaliger Benutzung besonders hervorstechen, die ich gerne am Marktplatz aufgehängt auspeitschen würde.


    Warum? - Weil sie echt nerven können. :D




    Ich beginne mal mit zweien:


    Loudnesswar


    und


    Frege


    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    edit:
    gewünschte Zusammenfassung am 26.05.2017:


    "...da bin ich ganz bei dir/Ihnen..."
    "...ich will dich/Sie/Euch da gedanklich erstmal abholen..."
    "...da bin ich D`Accord..."
    "Tage wie diese"-Fans
    Abriss
    Alter, alder
    Altmeister
    Anschnallen: „Muss ich mich anschallen? Auch hinten? Sonst piepst es, richtig?“
    Bissi
    bockstark
    Böhmermann
    Bro und Sis
    Bucht – für Ebay
    Burzeltag
    Bussi
    Call
    Campino und die Jungs
    Chillen
    Die hards MIT KREDITKARTE
    Gutmensch
    Die Luft brennt
    Digger
    ein Stück weit
    Erste Welle
    Eskalation bislang ungekannten Ausmaßes
    Eure Armut kotzt mich an
    Fanz, Enkelz, böhse irgendwas (Tante, Bruder, Schwester..)
    Frege
    Geschossen (bei Ebay)
    Glattgebügelt
    Gott sei Punk
    Greenlighten
    Grillieren
    Hast du noch "EINST" Bier für mich...
    La Familia
    Helene Fischer
    Hipster
    Hochzeit/Hochzeitsglocken - in Zusammenhang mit Campino
    Human Capital
    Human Resources
    Ich "FEIER" das...
    in der derzeitigen Situation
    Kompetenz
    Inkompetenz
    Isso
    i-wie, i-wo, i-wann
    LOL
    Loudnesswar
    Manager
    Meeting
    Nachti
    Nazi
    Nice
    Normal – anstatt ja/ ok
    Parkieren
    Peino
    Portfolio
    Porto
    Reichsbürgersympatisant
    Reißbrett
    Rofl
    Roxette
    Sacklangweilig
    Safe
    Schankedön
    Schleckern
    Schnapper
    Setlist
    Ticketpreise
    Tschüssi
    Tschüssokowski
    Überproduziert
    Wellenbrecher
    Yesterday
    Youngster
    Zum Bleistift

    NEIN :!:

    Einmal editiert, zuletzt von RackerJ ()

  • Die hards MIT KREDITKARTE
    Gutmensch

    "Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!"

    Einmal editiert, zuletzt von Köln ()

  • Warum? - Weil sie echt nerven können. :D


    Ich beginne mal mit zweien:
    Loudnesswar....


    Und für mich nervt nicht das Wort, sondern eindeutig der Scheisssound der dadurch verursacht wird. Ich schrieb ja schon, dass ich mit Gabumon eigentlioch nie einer Meinung bin, aber hier stehe ich voll hinter ihm. Was bringt mir 'ne Abmischung die ich mir auf 'nem Handylautsprecher anhören kann aber nicht auf der Anlage zuhause?

    Du wartest auf die Liebe

    Und ich auf das letzte Bier

    Der Platz am Tresen neben mir bleibt heute leider leer

    Eine gute letzte Reise, zum Abschied leise winken

    Elektronische Musik kann man sich so selten schöntrinken


    Thees Uhlmann - Avicci

  • Loudnesswar


    und


    Frege


    ich brech zusammen: genau die beiden sind mir als erstes in den sinn gekommen als ich den thread-titel gelesen hab...


    Es müsste immer Musik da sein.
    Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da.
    Und an der Stelle, wo es am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment.

  • Wobei ich gerade dich da nicht verstehe. Musik kann so gut klingen, macht glücklich, macht Spass. Aber doch nicht wenn sie heute oft soviel beschissener klingt als füher. Alles glatt gebügelt, alles gleich laut, keine Dynamik, nichts. Es gibt genug hervorragend remasterte Platten. Warum muss man manche Scheiben so versauen. Und eben nicht nur im Remastering sondern auch allgemein schon in der Produktion. Ich versteh's einfach nicht.

    Du wartest auf die Liebe

    Und ich auf das letzte Bier

    Der Platz am Tresen neben mir bleibt heute leider leer

    Eine gute letzte Reise, zum Abschied leise winken

    Elektronische Musik kann man sich so selten schöntrinken


    Thees Uhlmann - Avicci

  • Komisch

    Du wartest auf die Liebe

    Und ich auf das letzte Bier

    Der Platz am Tresen neben mir bleibt heute leider leer

    Eine gute letzte Reise, zum Abschied leise winken

    Elektronische Musik kann man sich so selten schöntrinken


    Thees Uhlmann - Avicci

  • ok, gabumon war gestern nervig. aber kollektives bashing? nö, muss nicht sein.

  • Ist glaub' nicht kollektiv, sondern nur zufällig am gleichen Tag. Zeichnet sich ja aber schon länger ab. Und er tut ja auch einiges dafür.

    Du wartest auf die Liebe

    Und ich auf das letzte Bier

    Der Platz am Tresen neben mir bleibt heute leider leer

    Eine gute letzte Reise, zum Abschied leise winken

    Elektronische Musik kann man sich so selten schöntrinken


    Thees Uhlmann - Avicci

  • ok, gabumon war gestern nervig. aber kollektives bashing? nö, muss nicht sein.


    gestern?


    Es müsste immer Musik da sein.
    Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da.
    Und an der Stelle, wo es am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!