30.06.2017 - Open Air St. Gallen

  • Also ich schau mir sowas ja nicht an, um mir die Vorfreude auf die Tour nicht nehmen zu lassen. Auch setlisten sind für mich deswegen uninteressant. Möchte am ersten Konzert der Tour dastehen und mich überraschen lassen. ABER nach den Kommentaren zu Paradies musste ich kurz reinhören und gezielt Paradies suchen und hören- alter, was ein gigantisch grottiger auftritt. Auch nach dem Rauswurf wurde das ja nicht besser- so schlecht hab ich Paradies vom Publikum noch nicht gehört. Sehr sehr amüsant :D

  • Also ich schau mir sowas ja nicht an, um mir die Vorfreude auf die Tour nicht nehmen zu lassen. Auch setlisten sind für mich deswegen uninteressant. Möchte am ersten Konzert der Tour dastehen und mich überraschen lassen.


    Hä? Diese Logik verstehe ich jetzt nicht ganz... Die Setlisten der Open-Airs decken sich nicht mit denen der Hallenkonzerte der offiziellen Tour, zumindest war das die letzen 1000 Jahre so. Und wer die Hosen schon mal gesehen hat - und ich denke mal das hast du - weiss ja in etwa wie sie aussehen und sich auf der Bühne bewegen. Dazu kommt, dass das Fundament der Setlist - also sicher 60% - seit x Jahren gleich geblieben ist... Bei einem Hosen-Konzert gibt es alles ausser Überraschungen :D ! Das einzige überraschende ist jeweils die Tagesform der Band (darum war SG jetzt so geil und es würde sich lohnen das Konzert zu gucken), aber wie es das schon sagt, ist das eine Tagesform und insofern einmalig, so dass man dadurch auch keine Überraschungen kaputt machen könnte... Diese Logik verstehe ich nun wirklich nicht. Muss ich ja allerdings auch nicht.


    Dennoch magst du das vielleicht ja noch etwas deutlicher schildern..?

    2 Mal editiert, zuletzt von pillermaik ()

  • hier ein Konzertbericht - gespickt mit so einigen Unwahrheiten und Halbwissen :evil:


    http://www.tagblatt.ch/ostschw…t-dampf;art120094,5025042


    Ist das Tagblatt sowas wie die Bildzeitung??


    Ich kann ja mit dem Begriff "Lügenpresse" nicht so viel anfangen (und schon gar nicht mit dem geifernden Mopp, der das immer stumpf vor sich her brüllt), aber diese Art von "Journalisten" tragen doch Tag für Tag dazu bei, dass sich das Gefühl breit macht, von den Medien verarscht zu werden (auch wenn das ja nichts Neues ist).


    Ok, es geht hier nur um sowas, im Weltgeschehen wirklich Unwichtiges wie die Toten Hosen. Trotzdem kotzt es mich an. Und: mir ist gerade LANGWEILIG und es regnet in Strömen, also vertreibe ich mir mal die Zeit mit diesem Mist :D:D:D


    Ob Herr Michael Gasser wohl beim Konzert persönlich zugegen war? Oder hat er seine Infos aus der Bildzeitung oder bei Facebook unter der Rubrik "Fake-news" abgeschrieben??


    Zitat

    Bereits beim zweiten Song des Abends, "Bis zum bitteren Ende",(...)

    Ich habe da "Auswärtsspiel" gehört...


    Zitat

    (...)auf ihrem im Mai veröffentlichten Album "Laune der Natur" niedergeschlagen hat. Von diesem kredenzen die Toten Hosen mit "Kein Grund zur Traurigkeit" (...)

    . Das wurde als "Rausschmeißer" am Schluss vom Band gespielt, aber nicht von den Hosen "kredenzt"


    Zitat

    Aus "Wannsee" bricht auch eins der konstanten Themen der Toten Hosen durch: die Sehnsucht nach Anderswo. Wobei diese gerne mit kritischen Untertönen versehen wird. Schliesslich fühlt man sich der Heimatstadt Düsseldorf aufs Innigste verbunden. Aber Campino kritisiert nicht etwa den Berliner Ortsteil und Ausflugsort Wannsee,sondern die Hauptstadt an sich : "Ich will nicht mehr in den Lärm, in die Hipsterviertel und verdreckten Strassen." Ganz nach dem Motto: zurück zur Natur.

    Na guck mal, "Wannsee" als Kritik an Berlin. War mir nicht bewußt ;(


    Zitat

    Erst bittet er eine Zuschauerin zu sich auf die Bühne, damit diese für ein paar Strophen den Leadgesang übernehmen kann. Das bekommt sie hin, dann hat sie ausgedient.

    Ääh, neeeiiin... das hat sie nicht hingekommen: mies gesungen und Text nicht gekonnt. Folgerichtig: du kannst gehen :D


    Zitat

    Die Gitarristen Andreas von Holst und Michael Breitkopf und Bassist Andreas Meurer mögen keine Virtuosen sein, spielen jedoch sehr effektiv.

    Was soll man dazu sagen? Musikjournalist (also jemand, der doch Kenntnisse auf diesem Gebiet haben sollte) ist Herr Gasser offensichtich nicht.


    Und dann MAL WIEDER: :kotz:

    Zitat

    Campino, bürgerlich: Andreas Frege, gibt nicht mehr vor, gegen das herrschende System aufzubegehren. Das offenbarte sich in einem seiner jüngeren Interviews, bei dem der Künstler hat durchblicken lassen, bei der nächsten Bundestagwahl Angela Merkel zu wählen. Weil man in den heutigen Zeiten jemanden benötige, der sich bereits mit der Materie auskennt. Das nennt man wertkonservativ.


    Das scheint man als Journalist auch einfach mal so weiter zu plappern, weil man´s mal gehört hat.


    Ich hatte in einem anderen Thread dazu schon mal was geschrieben.


    Hat sich zu Merkel-Wähler erklärt?? Echt??


    Vielleicht hier mal ab Minute 17.45 reinhören:
    http://www.radioeins.de/progra…im--schoenen-morgen-.html


    Campino und Böhmermann


    Was für´n Schund, dieser Artikel!!


    Jetzt ist mir immer noch langweilig :whistling: Vielleicht guck ich mir nochmal das Konzert an. Vielleicht entdecke ich ja noch "Bis zum bitteren Ende" (vielleicht ist das ein Hidden Track??) (Huch: dreimal "vielleicht" nacheinander. Der Stumpfsinn hat schon auf mich übergegriffen :D

  • Bei mir müssen die Hosen erstmal gut abhängen, wie guter Serrano-Schinken, dann sind die für mich erst genießbar... :D
    Gucke mir gerade noch mal den RAR-Auftritt von diesem Jahr an. Empfinde ich jetzt als viel besser, als noch vor einigen Wochen und besser als der Livestream vom Freitag aus der Schweiz allemal...

    "Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!"

  • Wenn wie in St. Gallen Publikum und Laune der Band zusammen kommen, dann macht mir so ein "Nummer Sicher Set" wirklich richtig Spaß :thumbsup: .


    Aber Campinos Stimme klingt zwischenzeitlich echt als wäre sie total im Eimer. Bin mal gespannt und wie das nächste Woche in Live klingt

    ....in Jogginghose tanzt der Langerfeld

  • Hä? Diese Logik verstehe ich jetzt nicht ganz... Die Setlisten der Open-Airs decken sich nicht mit denen der Hallenkonzerte der offiziellen Tour, zumindest war das die letzen 1000 Jahre so. Und wer die Hosen schon mal gesehen hat - und ich denke mal das hast du - weiss ja in etwa wie sie aussehen und sich auf der Bühne bewegen. Dazu kommt, dass das Fundament der Setlist - also sicher 60% - seit x Jahren gleich geblieben ist... Bei einem Hosen-Konzert gibt es alles ausser Überraschungen :D ! Das einzige überraschende ist jeweils die Tagesform der Band (darum war SG jetzt so geil und es würde sich lohnen das Konzert zu gucken), aber wie es das schon sagt, ist das eine Tagesform und insofern einmalig, so dass man dadurch auch keine Überraschungen kaputt machen könnte... Diese Logik verstehe ich nun wirklich nicht. Muss ich ja allerdings auch nicht.


    Dennoch magst du das vielleicht ja noch etwas deutlicher schildern..?


    gebe dir absolut, wenn du sagst, dass es keine wirklichen überraschungen bei den hosen konzerten gibt, die man sich theoretisch vorab schon versauen könnte. allerdings geht mir das seit ein paar jahren bei vielen dingen so, dass ich sage, ich schaue mir das inzwischen überall verbreitete und einsehbare material, nicht an, wenn ich vor habe, selbst noch daran teilzunehmen. hat so ein bisschen was von vorfreue steigern. das ist nich nur auf konzerten so, bspw auch beim urlaub. ich mag mir nich mehr alle hotels/apartments/orte vorab per youtube videos, massenhaften bildern, bewertungen oder gar google street view ansehen. das nimmt mir oft den "überraschungs"moment und etwas auch die vorfreude. zumindest wenn ich irgendwo hinkomme, wo ich noch nie war.


    klar, ich war inzwischen auf einigen hosenkonzerten und weiß was mich erwartet, aber gerade vor beginn einer tour bzw vor meinen ersten konzert der neuen tour, möchte ich mich überraschen lassen (bitte das wort überraschen in dem zusammenhang nicht überbewerten).


    btw, das is auch bei anderen bands so. früher habe ich mir immer die setlisten der vorausgegangenen gigs angesehen und wusste was mich erwartet. das mache ich nicht mehr. freue mich dann lieber über eine perle, mit der ich bspw nicht gerechnet habe.

  • Das Konzert gab es vor ein paar Tagen bei Youtube als Video - konnte es mir nicht ganz ansehen und wollte jetzt das Ende sehen und die Warner Music Group hat es sperren lassen, weil die meinen, es wäre deren Musik... X( :cursing: :thumbdown:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!