07.07.2017 Wien

  • Ja, ich war dort. War echt ein toller Abend, bin sehr froh, die Veranstaltung miterlebt zu haben :daumen:!


    Die Setlist der von den Hosen gespielten Lieder stimmt 1:1 mit der von München überein, scheint also auf der ganzen Tour dieselbe zu sein. Das Mädchen aus Rottweil können sie gerne auch bei den regulären Konzerten spielen, gefällt mir immer wieder gut, Popmusik dagegen muss ich nicht unbedingt haben, hat aber heute eigentlich auch ganz gut gepasst. Auch sonst sind ja ein paar Lieder im Set, die sie sonst nie spielen, was den Abend natürlich noch ein bisschen "besonderer" macht.


    Stimmung war für mein Empfinden anfangs eher durchschnittlich, hat sich dann aber gesteigert und ab Wünsch dir was sind dann alle aufgesprungen und es gab bis zum Ende kein Sitzen mehr.


    Ein paar verpasste Einsätze und andere nicht geplante Kleinigkeiten (z.B. war Campinos Ansage nach Wünsch dir Was bzw. vor Auswärtsspiel "Ohne das folgende Lied können wir euch nicht gehen lassen" wohl falsch, damit meinte er vermutlich YNWA, scheinbar hatte er vergessen, dass vorher noch Auswärtsspiel kommt) sind natürlich passiert, hat aber alles nichts gemacht und letztlich wirkt es ja auch viel sympathischer, wenn eben nicht alles perfekt ist.


    Gerhard Polt und die Well-Brüder sind wirklich geniale Künstler, letztere haben mich vor allem mit ihren musikalischen Fähigkeiten beeindruckt, da muss man schon zugeben, dass die Hosen nicht ganz mithalten können. Campino z.B. müsste noch viel üben, wenn er an der Trompete oder Harfe so gut sein will wie Christoph Well :D . Umso sympathischer und beeindruckender finde ich es, dass die Hosen sich trotzdem die Mühe gemacht haben, sich extra für die paar Abende mit neuen Instrumenten, mit denen sie sonst überhaupt nichts am Hut haben, auseinanderzusetzen. Ich finde, diesbezüglich haben sie ihre Sache wirklich gut gemacht, es dürfte schon schwierig genug sein, diese Instrumente auch nur halbwegs gut zu beherrschen und die Zeit zum Üben war ja vermutlich auch nicht allzu lange.
    Von den Well-Brüdern kam noch ein Lied mit Österreich-Bezug, da wurden halt ein paar prominente Österreicher wie der Wiener Bürgermeister Michael Häupl oder Andreas Gabalier durch den Kakao gezogen. Generell finde ich sie wie schon erwähnt wirklich stark in dem, was sie machen, ob ich allerdings ein ganzes Programm davon sehen wollen würde, weiß ich nicht. Ähnlich geht es mir mit Gerhard Polt, er ist ein genialer Kabarettist, einen ganzen Abend lang bräuchte ich ihn aber wohl eher nicht. Von den Hosen hätte ich dagegen gerne noch mehr gesehen, da hätte ich auch nichts dagegen gehabt, wenn es ein reines Hosen-Unplugged-Konzert gewesen wäre.
    Das strenge Film- und Fotografierverbot finde ich eine gute Idee, das Handyfilmen- und fotografieren auf Konzerten hat sowieso längst überhand genommen und da finde ich es gut, wenn sie es zumindest bei so einer Veranstaltung ausdrücklich verbieten. Dass sich natürlich nicht alle Leute daran halten, ist aber auch klar, aber so wurde es wenigstens großteils unterbunden. Was mich ein wenig überrascht hat, war der Sicherheitscheck beim Einlass, damit hätte ich an diesem Abend nicht gerechnet. Das war vermutlich auch der Grund, warum das Konzert ca. 15 Minuten verspätet begonnen hat und dementsprechend erst gegen 23 Uhr geendet hat.
    Das T-Shirt habe ich natürlich auch mitgenommen, gefällt mir echt gut. Nur leider ist die kleinste verfügbare Größe für Männer M, weshalb ich mir dann einfach das Girlie-Shirt in L gekauft habe. Das ist zwar eine Spur taillierter geschnitten, was aber beim Tragen überhaupt nicht auffällt.
    Abschließend wünsche ich allen, die noch eines der Konzerte besuchen viel Spaß, ihr werdet es sicher nicht bereuen!

    3 Mal editiert, zuletzt von matthi2805 ()

  • Kam der österreichisch-bezug am Anfang der Veranstaltung? Gabalier haben sie auch in München durch den Kakao gezogen. :D

    Ja, das war ziemlich am Anfang. Hatte gedacht, dass Gabalier nur beim Konzert in Wien erwähnt wurde, weil er eben Österreicher ist. Aber scheinbar ist er ein "Daueropfer" der Well-Brüder :D.



    Hi Leute,


    hier ein paar Fotos vom Auftritt und das T-Shirt


    http://www38.zippyshare.com/v/BUjUQk9A/file.html

    Danke fürs Hochladen der T-Shirt-Fotos, so muss ich mir die Mühe nicht machen ;).



    Hier noch ein zwei Artikel zum gestrigen Abend:


    https://kurier.at/kultur/die-t…issiger-humor/274.020.108


    http://www.vol.at/die-tote-hos…onzerthaus/apa-1437020246

  • Mathi2805 hat eigenlich schon alles wichtige geschrieben. Es war ein sehr lustiger kurzweiliger Abend, die Zeit verging viel zu schnell.
    Besonders gut gefallen hat mir (die Hosen Songs jetzt mal aussen vor gelassen) der Rap von Michael? Well "40Cent" in Zipfelmütze über den aktuellen Milchpreis. Der ältere Herr aus Bayern hat das echt gut gemacht :D
    Toll fand ich auch die mehrstimmige Darbietung von mit den 4 Alphörnern, eines davon von Campino geblasen, das hat er erstaunlich gut hinbekommen, ich denke mal dass das nicht so einfach ist wie es aussieht.
    Ewähnenswert, und für mich persönlich noch so das Itüpfelchen an dem tollen Abend,war, dass wir im Mittelgang bei den letzten 3-4 Songs ganz nach vorne konnten/durften und sich sofort ein richtiges Konzertfeeling wie bei einem "normalen" Konzert entwickelt hat. Da hätten sie ruhig noch den einen oder anderen Song performen können. :D

    Wer immer mit der Herde geht kann nur Ärschen folgen!

    2 Mal editiert, zuletzt von reiherin ()

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Registrierte Mitglieder haben die folgenden Vorteile:
  • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
  • ✔ direkter Austausch mit anderen DTH-Fans
  • ✔ keine Werbung im Forum
  • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • ✔ kostenlose Nutzung unseres Marktbereiches
  • ✔ eigene Konzertübersicht
  • ✔ und vieles mehr ...