Laune der Natour 2018

  • In Bezug auf Dresden:


    ja, das Elbufer ist eine wunderbare Location - darüber hätte ich mich auch gefreut! Wir wissen aber nicht, warum die Arena genommen wurde. Vielleicht liegt es tatsächlich daran, dass andere Events / Bands / etc. schon vorher gebucht haben bzw. die angebotenen Terminen nicht passten (Broilers sind an einem Termin dort; 4x Kaiserrnania schon ausverkauft!). Am Elbufer ist schon alles Juli/August voll!

    Wenn man naiverweise davon ausgeht, dass die ganzen Locations erst vor 1-2 Monaten klar gemacht wurden, könnte man das annehmen. Aber du kannst mit Sicherheit davon ausgehyen, dass die nun veröffentlichten Locations schon lange gebucht und noch länger geblockt wurden. Die Termine für den 2017er Teil würden auch schon vor über 1 Jahr fixiert...


    Es war eine bewusste Entscheidung gegen das Elbufer, die ich ähnlich wie Vogtländer und Zumschwein auch mehr als kritisch empfinde. Wäre der TwD-Hype 2012 nicht so unerwartet gekommen zu einem Zeitpunkt wo das Elbufer schon geblockt würde, hätte es vielleicht auch 2013 keine Konzerte dort gegeben...


    Davon ab, ein Blick auf das diesjährige "Filmnächte"-Programm spuckt mir zumindest noch 3 freie Wochenenden im Juli/August aus, dazu ist das Eröffnungswochende Ende Juni offiziell noch unbesetzt. Es gäbe also theoretisch aus externer Sicht noch genügend Slots.
    Broilers waren im Übrigen dieses Jahr, nicht 2018 - da gibt KK den Abschluss.

  • Ich sehe die Stadien-Gigs auch kritisch, bis auf Ferropolis und Waldbühne ist da nichts Verlockendes dabei. Da aber ein TwD-ähnlicher Hype bislang ausbleibt, werden die Ticket-Preise auf ebay vorher noch stärker runtergehen. Da kann man dann durchaus 2 Tickets zum Preis von einem kurz vorher bei ebay kaufen. Und das nicht nur außerhalb von NRW (2013 in Bochum war das zum Beispiel genau so).

    Campi: "Jetzt muss ich mal von Amateur zu Amateur fragen: Wollen wir hier stimmen an dieser Stelle? Breiti muss die Gitarre wechseln! Das hätten wir uns früher nicht erlaubt so ne Scheiße!"
    Andi: "Früher hatte Breiti nur eine Gitarre!"


    S036, 2. September 2009

  • Ich habe gerade nochmals nachgeschaut- unter "Programm herunterladen" auf der Dresdener Filmnächte Webseite steht noch das Programm von diesem Jahr. Broilers waren natürlich dieses Jahr und treten dort nicht nächstes Jahr auf!!

  • Wenn man naiverweise davon ausgeht, dass die ganzen Locations erst vor 1-2 Monaten klar gemacht wurden, könnte man das annehmen. Aber du kannst mit Sicherheit davon ausgehyen, dass die nun veröffentlichten Locations schon lange gebucht und noch länger geblockt wurden. Die Termine für den 2017er Teil würden auch schon vor über 1 Jahr fixiert...


    Es war eine bewusste Entscheidung gegen das Elbufer, die ich ähnlich wie Vogtländer und Zumschwein auch mehr als kritisch empfinde. Wäre der TwD-Hype 2012 nicht so unerwartet gekommen zu einem Zeitpunkt wo das Elbufer schon geblockt würde, hätte es vielleicht auch 2013 keine Konzerte dort gegeben...


    Davon ab, ein Blick auf das diesjährige "Filmnächte"-Programm spuckt mir zumindest noch 3 freie Wochenenden im Juli/August aus, dazu ist das Eröffnungswochende Ende Juni offiziell noch unbesetzt. Es gäbe also theoretisch aus externer Sicht noch genügend Slots.
    Broilers waren im Übrigen dieses Jahr, nicht 2018 - da gibt KK den Abschluss.

    Don Krawallo
    Ein paar Kommentare:

    • Nein, ich bin nicht davon ausgegangen, dass die Locations erst vor ein paar Monaten gebucht wurden. Trotzdem kann es sein, dass andere Events vorher gebucht haben.
    • Woher weißt du, dass es eine bewusste Entscheidung gegen das Elbufer war? Quelle? Das ist reine Spekulation und keine Fakten.
    • Du hast geschrieben, dass "zumindest noch 3 freie Wochenenden im Juli/August" vorhanden sind. Quelle? Oder nur, weil Events zu diesem Zeitpunkt nicht auf der Webseite vom Elbufer stehen, vermutest du, dass sie noch frei sind? Außerdem haben Die Hosen bis jetzt keine Termine zwischen Mittte-Juni -Mitte-August veröffentlicht. Es kann durchaus sein, dass sie dann andere privaten Verpflichtungen haben und keine Konzerten in der Zeit spielen!
    • Du unterstellt den Hosen Einiges in deinem Post. Es muss nicht immer Ausverkauf sein. Entscheidungen zu Locations werden aus unterschiedlichen Gründen getroffen (terminlichen, organisatorischen/logistischen oder personellen Gründen)!
  • Diese Diskussion ... pillermaik hat es objektiv, schon professionell ausgedrückt! Die Toten Hosen sind nicht mehr das Hirngespinst (im positiven Sinne) der Kinder aus den 60'er, 70'er und 80'er Jahren. In unserem Kopf dieser Mythos, den jeder für sich in seiner Adoleszenz aufgebaut hat. Jeder von uns, jeder woanders hat für sich "Meine Hosen", sowie auch Kinder der 90'er und 00'er Jahre. Schön ist: Wir treffen uns auf den Konzerten, trinken Bier, schubsen uns durch die Gegend und haben Spaß! Ob in der Hamburger Sporthalle oder im Stadion - oder Arbeitsamt. Wir sollten nicht vergessen, dass uns aller "Meine Hosen" noch nach 35 Jahren für UNS spielen. Das gibt morgen richtig schön Pathos auf's Brot - mit Schinken und Ei. Dabei fällt mir ein, dass meine Frau gleich nach Hause kommt, und ich habe das Essen noch nicht fertig zubereitet. Euch allen eine Gute Nacht, wir sehen uns auf der Tour! Darauf ein Bommerlunder. Cheers!

  • BAB: Du kannst davon ausgehen, dass ich recht habe. Habe es aus erster bzw. zweiter Hand, je nachdem wie man dies einordnen will.
    Ich habe außerdem geschrieben, dass aus beim kurzen Blick auf das öffentliche Programm noch freie Slots existieren, was nichts anderes heißt, dass aus Sicht eines Dritten, der sich das aktuell öffentlich-verfügbare Programm anguckt, freie Termine ergeben. Meine letzte interne Info bzgl. Planung des Elbufers ist jetzt leider 3 Monate alt, zu dem Zeitpunkt gab es aber noch 5 freie Wochenenden, wenn ich mich gerade nicht vertue.

  • Ich finde es auch eine Unverschämtheit, dass die Hosen es wagen in Dresden zu spielen und dann nicht am Elbufer. Das geht gar nicht. Wo kommen wir da hin wenn sich diese arroganten Schnösel einfach die Locations selber aussuchen wo sie spielen?

  • Es ist einfach so total bescheuert. Da wird groß verkündet, "wir wollen zurück auf den Bolzplatz" und dann werden die Konzerte nochmal größer. Es gab auf den letzten Tourneen viele schöne Hallen und Open-Airs und wer wollte, hat auch eine Karte bekommen. Jetzt nur noch die großen Stadien zu bespielen ist da einfach sowas von konträr zur Aussage und ich frage mich, ob die Jungs das nicht selbst merken? Und auf Stadion-Scheiß mit Ohs und Ahs und Hier-Mitsingen und dort klatschen habe ich so gar keinen Bock. Wie Vogtländer schon schreibt. Ein Roland Kaiser geht viermal ans Elbufer, weil es dort einfach so genial ist und die Hosen gehen stattdessen ins unpersönliche Stadion. Ich bin auch drei Tage nach Verkündung dieser Termine immer noch völlig angepisst und habe auch gleich mal so gar keine Lust mehr auf den Tourbeginn nächste Woche...

    Mich würde mal interessieren, wann der Text zu "Urknall" entstanden ist.
    Weiß da jemand mehr?

  • Hat jemand schon irgendwo was über Ticket Preise gelesen? Hab bei Facebook was mit 89€ gelesen würde sich ja mit dem Luzern Preis decken obwohl ich mir das nicht vorstellen kann....

  • Da wird noch was kommen. Und Club Gigs sagen sie ja nicht immer langfristig an. Ich vermute Betlin noch eines vor oder nach der Waldbühne, Reich und Sexy III wird 2018 auch kommen und hoffentlich das Anti Nazilied, was 2001 wegen des 11.9. als erste Single gestrichen wurde. Und nein, es war nicht Friss oder Stirb!

  • Wer sagt denn dass überhaupt eine "Reich und Sex 3" erscheinen wird? Oder gibt es dazu irgendwelche Quellen?


    Zur Tour sag ich nur das es doch klar gewesen ist dass es nicht in die Clubs geht, und in die Stadiongröße ging es doch auch schon beim letzten mal. Und zumindest für mich ist das Konzert in Essen Pflicht.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!