03.09.18 - Chemnitz

  • Ich frage mich auch, warum man Campi für gleich besoffen hält, bloss weil er paar Textzeilen vergisst. Das campi gerne Texte vergisst, ist bekannt. Muss nicht heissen, das er gleich besoffen ist. Jeder hat mal Texthänger. Gerade in besonderen Momenten. Und zweifelsohne darf behauptet werden, das dieses Konzert ein besonderer Moment war. Innerhalb kürzester Zeit hat man es geschafft zehntausende und mehr Leute für eine Sache zu mobilisieren. Ein Zeichen gegen Rechts zu setzen.

  • Du hast Recht. Das glaube ich.
    Dafür kenne ich aus den letzten 30 Jahren sehr viele Beispiele. :)


    Dafür das du ach so viele Beispiele kennst ist die AfD aber ziemlich stark geworden...

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Das glaubst du auch nur... da braucht man doch nur mal auf die Hosen "Facebookpage" zu gucken...

    Aufgebrachte bis hasserfüllte Menschen haben schlicht viel eher das Bedürfnis, sich öffentlich zu äußern, als es bei gerade mal zum Nachdenken angeregten wankelmütigen / bisher unpolitischen Menschen der Fall ist. Natürlich sind Letztere sich ihrer Sache nicht so sicher wie ein verblendeter überzeugter Nazi, der jetzt aggressiv seine Parolen rausposaunt.


    Das macht es aber nicht falsch, die noch nicht entschiedenen Leute zum nachdenken anzuregen. Es ist im Gegenteil unfassbar wichtig.


    Ich muss jetzt mal ganz konkret fragen:
    Ich kann zwar verstehen, wenn es frustriert, dass die Mobilisierung im Alltag nicht so funktioniert - aber du hast dich bisher rein (!) negativ geäußert: Findest du ernsthaft an dem Tag heute so rein überhaupt nichts gut?

    "Mit 15 schrieben wir noch Parolen an die Wand,
    die keiner von uns damals...so ganz genau verstand."

  • Hm... Ich frag mich, woran Ihr festmacht, daß Campino besoffen war? "Nur", weil er bei "Madelaine" den absoluten Blackout hatte?! Dafür hat er (fast) alles andere aber erstaunlich gut hinbekommen. However. Ich fand es einen überwältigenden, wichtigen Abend, der HOFFENTLICH den einen oder anderen zum nachdenken bringt. Und wenn es "nur" die paar Leutchen sind, die aus den umliegenden Gebäuden aus dem Fenster zugeschaut haben. Jede friedliche Demo ist besser als die hasserfüllten Aufmärsche der Nazideppen! By the way - vielen Dank an all die einfallsreichen Plakat- und Transparentgestalter, die den Abend zum Teil SEHR humorig aufgewertet haben! Einige meiner Favoriten: Die Ritter-Sport mit Höcke-Konterfei in der Geschmacksrichtung "braune Vollnuss", "Ich gebe Nachhilfe in Geschichte", "Mehr Bildung für Nazis", "Mutti, mir geht's gut", "Hier könnte ein Nazi hängen", "Karl mags nicht"... Gab bestimmt noch zig andere, die das Zitieren wert wären!!

    "Morgen ist auch noch ein Tag", sagte der Optimist.
    (Werner Mitsch)

  • Ich frage mich auch, warum man Campi für gleich besoffen hält, bloss weil er paar Textzeilen vergisst. Das campi gerne Texte vergisst, ist bekannt. Muss nicht heissen, das er gleich besoffen ist. Jeder hat mal Texthänger. Gerade in besonderen Momenten. Und zweifelsohne darf behauptet werden, das dieses Konzert ein besonderer Moment war. Innerhalb kürzester Zeit hat man es geschafft zehntausende und mehr Leute für eine Sache zu mobilisieren. Ein Zeichen gegen Rechts zu setze

    Ich glaube nicht, dass er besoffen war, sondern, dass das Mikro nicht funktionierte. Er hat die Texte nicht vergessen, es kam lediglich keinen Ton raus! Er hat mehrfach versucht das Mikro zu tauschen!


    Sonst, starker Auftritt. Vielen Dank dafür!


  • Dafür das du ach so viele Beispiele kennst ist die AfD aber ziemlich stark geworden...


    Einziger Grund, woran das liegen kann, ist, dass die mit 14 nicht alle bei mir vorstellig wurden. :)
    Das haben ja nun zum Glück teilweise heute ein paar Bands für mich übernommen.


    "Hier könnte ein Nazi hängen"

    Das ist ein bekannter Slogan von Die PARTEI. :D

    NEIN :!:

  • Ganz ohne Frage war diese Veranstaltung und in welch großen Rahmen das ganze aufgezogen wurde, ganz große Klasse und immens wichtig, nicht nur für Chemnitz sondern als Zeichen für ganz Deutschland. Ich habe den Stream zusammen mit meiner 12 jährigen Tochter gesehen und den Anlass genutzt mit ihr über die aktuelle Politik zu sprechen und ihr viel zu erklären usw... Mit ihren 12 Jahren waren ihr die Ausmaße die die ganze Sache derzeit annimmt nicht bewusst. Deshalb denke ich auf jeden Fall dass diese Veranstaltung, wie Racker schon geschrieben hat, bestimmt den einen oder anderen noch unschlüssigen Jugendlichen in die richtige Richtung führen kann.


    Was den Auftritt der Hosen betrifft bin ich zwiegespalten - ich bin mir nicht sicher ob der "mäßige" Auftritt Campis auf den Alkoholpegel schließen lässt oder ob es nicht einfach seiner Wut und der Betroffenheit geschuldet war. Das wäre ja nicht das erste Mal.
    Gegenwind der Zeit hätte meiner Meinung nach aber auf jeden Fall ins Set gemusst!

    Wer immer mit der Herde geht kann nur Ärschen folgen!

    2 Mal editiert, zuletzt von reiherin ()

  • Ist euch eigentlich aufgefallen das alle Bands aus dem "JKP/Waren wir mal mit auf Tour" dunstkreis kamen?


    Mal nächste Woche abwarten wieviele Gegendemonstraten dann auftauchen


    Ich mag NSDAFD & co auch nicht, aber von Lichterketten gehen die nicht weg.. im Gegenteil

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

    Einmal editiert, zuletzt von Gabumon ()

  • https://www.n-tv.de/leute/Tate…acht-article20604441.html


    Tatenlos durch die Nacht


    "Statt atemlos, tanzt die Creme de la Creme der deutschen
    Mainstream-Rock- und Pop-Landschaft lieber tatenlos durch die Nacht -
    und das nicht zum ersten Mal. Das ist nicht nur traurig, sondern auch
    ein Tritt in den Allerwertesten all jener, die sich dieser Tage - mal
    wieder - auf zwingend notwendigem Konfrontationskurs bewegen."

    Wer immer mit der Herde geht kann nur Ärschen folgen!

  • Es ist zum Teil wirklich beschämend zu sehen, wie hier manche versuchen die Aktion runterzuspielen. In vier Tagen ist der ganze F**k auf die Beine gestellt worden. In vier Tagen haben sich an die 70.000 Menschen dazu entschlossen ihren Mittelfinger gegen die rechten Wichser zu stellen.
    Wie schon zich Fach erwähnt, wird dieser Gig keine Menschen zum Umdenken bewegen. Nazis bleiben Scheiße, denken weiterhin sie haben recht. ABER,: Der Gig wird Leute dazu bewegen sich deutlicher gegen Rassismus positionieren. Menschen die politisch eher still waren, sich kaum geäußert haben.. Diese Menschen soll der ganze Scheiß erreichen! Und er erreicht sie, das erlebe ich im eigenen Umfeld! Und ganz ehrlich, wer das hier in diesem Forum nicht rafft, der soll sich verpissen. Der hat die Aktion nicht verstanden, der versteht die Hosen selber nicht und wird es auch nicht. Es ist verdammt nochmal wichtig seine Fresse aufzureissen, das sollte der letzte kapiert haben - egal in welcher Form das geschieht!


    Heute Abend sind, ich wiederhole mich, an die 70.000 Menschen zusammen gekommen, haben friedlich gegen AFD und Co demonstriert.
    Wie sagte Farin Urlaub mal? Es ist nicht Deine Schuld, dass die Welt ist wie sie ist, es wär' nur Deine Schuld wenn sie so bleibt.

    Korn, Bier, Schnaps und Wein


    und wir hören unsere Leber schrein'

  • Also das sieht mir schon ziemlich nach Mikrofonproblemen aus





    Posts aus dem Forum zufolge nutzen die Jungs ja auch Teleprompter. Hier konnte ich keinen entdecken.Vielleicht auch ein Grund.
    Den Wert dieser Veranstaltung kann man eh nur daran messen, wie viele der heutigen Besucher noch bei anderen Protestveranstaltungen ohne Gratiskonzert auftauchen.


  • Heute Abend sind, ich wiederhole mich, an die 70.000 Menschen zusammen gekommen, haben friedlich gegen AFD und Co demonstriert.

    PLUS die 80.000+ bei youtube und ???? auf ARTE und anderen Kanälen! STARKES ZEICHEN!

  • Es war immer klar, dass das Konzert das Problem nicht löst. Da muss viel mehr passieren - von den einzelnen Bürgern wie von der Politik.



    Das Wichtige an heute sind für mich die vielen kleinen Erfolge, die dabei rumkommen:


    Ja, ohne die Hosen und Marteria wären es viel weniger gewesen. Aber sie waren eben da, es waren hierdurch 65.000 Menschen gegen Rechts auf der Straße. Und auch die "Bandtouristen" haben die Redebeiträge, die Ansagen und Sprechhöre gehört. Das schlägt bei manchen mehr, bei manchen weniger ein - aber ganz spurlos geht es glaub ich an keinem vorbei.



    Ja, die verdammte Bild macht mit ihrem Livestream auch Geld. Aber es sieht eben wenn es heute auf die Seite klickt auch das Bild-Publikum, dass da 65.000 Leute friedlich (!) gegen Rechts demonstrieren. Das macht was mit Leuten, denen sonst schnell der Eindruck vermittelt wird, "linke" Gegendemos seien militant und „auch nicht besser“.



    Ja, die meisten werden den wirsindmehr-Hashtag nicht lange bei Facebook haben. Einige werden einfach mitschwimmen weils gerade in ist und bekämen sonst nie die Klappe auf. Aber es sehen eben heute wo die Profilbilder wechseln die Unentschlossenen und die auch für rechte "Argumente" Empfänglichen ein: "Da bekennen verdammt viele meiner Freunde gerade klar gegen Ausgrezung." Und denken im Idealfall mal genau drüber nach. Und selbst wenn kein eigener inhaltlicher Denkprozess startet, dann wird die Hemmschwelle, selbst was hetzendes zu posten, durch den heutigen Eindruck und jedes Bekenntnis aus dem Bekanntenkreis wieder ein kleines Stückchen höher.



    Ich hoffe und glaube, dass heute ganz viele kleine Prozesse bei einzelnen Leuten in Gang gesetzt werden konnten. Von "ich schreib jetzt den Hetzkommentar" zu „Lieber nicht", von "ich könnte mal zur Pegida-Gegendemo gehen" zu "ich gehe mal zur Pegida-Gegendemo", von "ich schalt bei rechten Kommentaren am Tresen auf Durchzug" zu "ich widerspreche mal". Für jeden einzelnen dieser Prozesse bin ich den Leuten, die das heute auf die Beine gestellt haben, dankbar.

    "Mit 15 schrieben wir noch Parolen an die Wand,
    die keiner von uns damals...so ganz genau verstand."


  • Wie sagte Farin Urlaub mal? Es ist nicht Deine Schuld, dass die Welt ist wie sie ist, es wär' nur Deine Schuld wenn sie so bleibt.


    Oh, war das nicht der Song der so wenig aussage hat das ihn auch NPD und AfD nutzen?

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...


  • Campi hatte keine Mikrofonprobleme sondern eindeutig Texthänger. Hab gerade zum Vergleich das Lied aus dem Mitschnitt v Luxemburg gehört und musste laut lachen, weil er da ebenfalls Texthänger hatte. Wie auch damals in Wien beim Refugees Welcome konzert. Campi hat es einfach nicht mit diesem Lied :D

  • Ihr habt Probleme...texthänger hier, Mikrofon da, betrunken dort. Am besten wäre es wohl gewesen, alle der heutigen Bands hätten sich in den Keller eingesperrt und nix gemacht oder ??


    Fakt ist: Die Berichterstattung ist weitesgehend positiv und ich bin schon der Meinung, einige (junge) Nichtwähler bzw. politisch uninteressierte Menschen heute ein Stückweit zum nachdenken gebracht zu haben. Und jeder einzelne, der sein scheiß Kreuz bei den nächsten Wahlen nicht der AFD u.ä Parteien gibt, ist ein Gewinn.


    Lasst euch eins aus der Vergangenheit gesagt sein: 30 % reichen, um ein Land/Regierung auf lange Sicht zu stürzen, und wir sind gerade in einer Zeit, wo wir davon verdammt nochmal nicht weit entfernt sind...
    Und wenn Campino voll war, Monchi zu dick und Marteria und Casper bekifft...scheiß egal, geiles Konzert für die gemeinsame Sache....


    In diesem Sinne an alle die nur meckern und die ist aufregt: Euch wünsche ich jetzt eine besonders gute Nacht :) <3 <3

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!