12.10.18 - Düsseldorf

  • Disco wird mit Sicherheit nicht ausgetauscht werden.
    Ich war gestern in der ersten welle etwas weiter hinten gestanden. Kam es mir so vor oder war das Publikum etwas Mau. Das übliche geschubse gedränge zum opener blieb nämlich aus. Bei mir jedenfalls.
    Wunder hat mir in der neuem version sehr gut gefallen und auch die vielen wunderkerzen in den ersten Reihen bei Unter den Wolken.

  • F

    Disco wird mit Sicherheit nicht ausgetauscht werden.
    Ich war gestern in der ersten welle etwas weiter hinten gestanden. Kam es mir so vor oder war das Publikum etwas Mau. Das übliche geschubse gedränge zum opener blieb nämlich aus. Bei mir jedenfalls.
    Wunder hat mir in der neuem version sehr gut gefallen und auch die vielen wunderkerzen in den ersten Reihen bei Unter den Wolken.


    Ich fand es auch ruhiger. Aber bei mir selber hat sich durch das Set einfach nie die Energie entwickelt, die die Hosen entwickeln können. Vielleicht ging es anderen ja auch so. Und dann sind einfach auch echt ein paar Eventies mehr dabei, als sonst.

  • Freundlich formuliert zur künstlerischen Angebot des Abends: noch viel Luft nach oben.
    Zu den Publikumsreaktionen in der ersten Welle: wenn man mit den letzten beiden Alben "aufgewachsen" ist, angemessen...
    Mal sehen, was der Tag (heute) noch bringt, "Verschwende deine Zeit" oder verschwendet Zeit. ;)

    "Was sind schon Argumente? Nichts weiter als überbewertete Fakten."
    (Olaf Schubert)

  • Ich war aus verschiedenen persönlichen Gründen auf keinem der Stadionkonzerte in diesem Jahr.
    Gestern begann für mich das Heimspiel. Eine nette Party, unter Freunden . Auch nette Leute kennengelernt!
    Gerne heute nochmal, noch lieber mit ein paar Überraschungen. Aber, die Party mach ich, denn mal ehrlich, ich weiss doch auf was ich mich bei einem Stadionkonzert einlasse, auch wenn es die Heimat ist. Ich freu mich auch auf heute!

    ..und wenn ich wirklich einmal anders bin ist mir das heute noch scheißegal !
    " Die sind mehr an ihren Werkzeugen, als...als an den Titten von ihrer Ollen!"

  • Klar, aber man sollte schon die Möglichkeit haben zu sagen, dass man die Setlist nicht so gut fand.
    Zu sagen, dass man wisse, worauf man sich einlässt, ist ein Totschlag-Argument. Natürlich ist es so, aber wenn mein Verein verliert (nicht falsch verstehen, das war gestern keine Niederlage), dann sage ich auch nicht: Klar, hätte man wissen können.
    Ich beschwere mich auch gar nicht über Lieder, wie DidM. Finde ich alles ok, aber diese Cover...TNT usw....Neeeeeeein.


    Zum Konzert:
    Die Stimmung in der zweiten Welle war so lala. Bei den ersten drei Liedern hat sich keiner bewegt. Ich habe dann gesehen, dass ein paar Meter weiter ein bisschen Bewegung ist. Als ich hingegangen bin und ein bisschen mitgeschupst habe, habe ich festgestellt, dass ich da gerade in eine Schlägerei geraten bin :D. Ok, ein paar Meter weiter haben sich dann die tanzbaren Leute gefunden, mit denen man dann den Abend über Spaß haben konnte. Außer bei Wunder, da wurden aus 30 plötzlich 4 aber so konnten wir gleichzeitig schupsen und singen.


    Ich war ein bisschen überrascht über Billy Talent. Die haben mit wesentlich besser gefallen, als ich erwartet habe. Ich dachte eigentlich, die mag ich nicht mehr.



    Ich hatte bei den beiden Touren immer Glück und habe immer den besseren der beiden Tage erwischt (Essen, Dortmund, Düsseldorf). Mal schauen, was die heute raushauen. Wenn es besser wird ok, auch gut. Man kann nicht immer den besseren Tag erwischen.

  • Klar, aber man sollte schon die Möglichkeit haben zu sagen, dass man die Setlist nicht so gut fand.
    Zu sagen, dass man wisse, worauf man sich einlässt, ist ein Totschlag-Argument. Natürlich ist es so, aber wenn mein Verein verliert (nicht falsch verstehen, das war gestern keine Niederlage), dann sage ich auch nicht: Klar, hätte man wissen können.
    Ich beschwere mich auch gar nicht über Lieder, wie DidM. Finde ich alles ok, aber diese Cover...TNT usw....Neeeeeeein..


    Sehe ich ja ähnlich, natürlich habe ich auch Hoffnungen für heute abend, aber mit einem so großen Publikum wird man wohl eher zum Mainstream zurück greifen, als auf Wünsche einzugehen... schade, aber freu mich hoffnungsvoll auf heute...und irgendwo habe ich auch noch die Hoffnung in mir, auf ein Konzert im kleinen Rahmen...in der Heimat... irgendwann..

    ..und wenn ich wirklich einmal anders bin ist mir das heute noch scheißegal !
    " Die sind mehr an ihren Werkzeugen, als...als an den Titten von ihrer Ollen!"

  • "Zu sagen, dass man wisse, worauf man sich einlässt, ist ein Totschlag-Argument. Natürlich ist es so, aber wenn mein Verein verliert (nicht falsch verstehen, das war gestern keine Niederlage), dann sage ich auch nicht: Klar, hätte man wissen können."


    Der Vergleich ist aber etwas einbeinig und hinkt:
    beim Fußballspiel redet noch ne andere Mannschaft mit, wie das Spiel ausgeht, beim Konzert macht nur eine Mannschaft das Spiel, nämlich die jeweilige Band. ;)


    Gesendet von meinem EML-L29 mit Tapatalk

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • Auch wenn der Vergleich mit Fußball hinken mag, ein Totschlagargument ist es trotzdem.


    Sehe es ganz genauso wie einige. Wenn ich das Heimspiel so bewerbe, so in den Himmel hebe, wie dies seitens der Hosen getan wurde, ist die Kritik an der Setlist berechtigt. Einfach vor dem Hintergrund was 2017 ging, ist das enttäuschend. Selbst einige Stadion Gigs 2018 waren deutlich spannender.

    04.06.04 Rock im Park/ 11.12.04 FFM/ 27.05.05 Würzburg/ 13.08.05 Open Flair/ 10.09.05 Düsseldorf/ 06.06.08 Rock im Park/ 26.12.08 FFM/ 12.05.09 Bamberg/ 09.08.09 Taubertal/ 23.08.09 Highfield/ 19.12.09 Düsseldorf/ 02.06.12 Rock im Park/ 18.11.12 FFM/ 20.07.13 Schweinfurt/ 12.10.13 Düsseldorf/ 06.06.15 Rock im Park / 02.06.17 Rock im Park/ 09.07.17 Ludwigsburg/ 01.12.17 FFM/ 20.05.18 Braunschweig /25.06.22 Düsseldorf

  • Vor allem war zwischen den Konzerten ja genug zeit um 2-3 besondere Sachen einzustudieren.


    Wunder gabs ja auch letztens noch, ist ja nicht so das der seit 2004 nicht mehr gespielt wurd

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Zur Raritäten-Diskussion:


    Kuddel hat mir nach dem Konzert erzählt, dass er generell ziemlich viel Spaß an den B-Seiten hat und sie deswegen auch immer wieder eine zocken. Aber es eben auch schwierig ist, "weil die so wenige kennen". Allerdings hat ihn Wunder sehr überrascht, dass der so erstaunlich gut an kam. In Düsseldorf ist der Song aber wohl vielen Fortuna-Fans besonders besonders bekannt, da ja der Verein erwähnt wird. Deswegen wurde der auch in Düsseldorf gespielt und mit den Streichern zusammen so arrangiert, was ihm persönlich verdammt viel Spaß macht.
    So kam es auch zu den ACDC Covern. Die Jungs haben nicht nur Spaß an den Songs selbst und hören sie in ihrer Freizeit, sondern auch an der Zusammenarbeit mit den Streichern. Für die Hosen einfach eine neue Erfahrung (trotz dem Unplugged) und daher wieder ein Riesenspaß. Die machen halt ihr Ding, einfach alles was denen Spaß macht und von über 45.000 Fans im Stadion kennen halt leider mehr Leute TNT und Highway to Hell als Wunder. Klar schade für die Ultras, aber bei einem Stadion-Gig muss man Kompromisse eingehen. Bei einem Wohnzimmergig ist die Wahrscheinlichkeit von Raritäten daher deutlich höher. :)

  • Das war tatsächlich leider das erste Hosen-Komzert, das mich völlig unbefriedigt hat und bei dem der Funke bei mir überhaupt nicht übergesprungen ist. Das lag sicher auch an den Umständen (nach langem Arbeitstag mit dem Auto hingesetzt, alleine, alle krank, Sitzplatz Süd, also Blick auf die Bühne als säß ich in Köln). Aber eben auch an einer leider sehr uninspirierten Setlist und den bekannten Wortbeiträgen oder der „spontanen“ Aktion, welches Sauf-Lied denn gespielt werden soll.


    Es gibt Abende, da fällt das nicht so ins Gewicht, weil man eine gute Zeit mit netten Leuten hat und die Vorzeichen stimmen, aber auch an den Abenden braucht es dann zumindest ein, zwei wirkliche Highlights, die das Konzert besonders machen. In Luzern habe ich mich bspw. wie Sau über „Alles mit nach Hause“ und „Das Wort zum Sonntag“ gefreut, in Köln über „Mehr davon“. Wenn dann aber wie Freitag das Konzert die ganze Magie alleine tragen muss und du den Ablauf wie eine bekannte DVD genauso erwartest, wie er eintrifft, dann ist das ein schwieriger Abend. Aber es ist ja auch so: Die Leute um mich herum waren bei den aktuellen Stücken sehr textlicher, auch noch bei den „Ballast“—Sachen und so gerade noch bei den Evergreens „Bonnie & Clyde“, „Alles aus Liebe“ und „Alex“. Aber schon bei „Liebeslied“ waren plötzlich alle sehr hüftsteif und leise. Und die haben die Hosen dann trotzdem über die Mitklatsch- und Sing-Animation doch noch eingefangen. Das ist auf Dauer enervierend, wenn man solche Bretter wie das Liebeslied (und Freunde, das ist ein Brett) nach hinten raus so verschlagert, aber es sorgt eben auch dafür, dass die Stimmung nicht komplett abwürgt. Darin zahlen dann auch die Cover mit ein.


    Bleibt unterm Steich ein für mich persönlich enttäuschendes Konzert, auch wenn ich einmal mehr betonen muss, wie fantastisch „Unter den Wolken“ funktioniert - dann doch noch ein Gänsehaut-Moment. Die Sprache verschlagen haben mir zwei Typen auf dem Klo, die über jemand anders sprachen, den sie dann als „Kümmel“ bezeichneten. Als ich sie fragte, ob sie sicher seien, auf dem richtigen Konzert zu sein, haben die mich nur doof angeschaut. Ich hoffe, spätestens bei „Sascha“ ist dann ein Licht aufgegangen.

  • Zur Raritäten-Diskussion:
    Kuddel hat mir nach dem Konzert erzählt, dass er generell ziemlich viel Spaß an den B-Seiten hat und sie deswegen auch immer wieder eine zocken.


    Ich wüsste spontan nicht mal wann zuletzt eine B-Seite gespielt wurde?


    Was macht Berlin 2012?


    Entenhausen? wann war das?


    Immer mal wieder eine ist wohl etwas übertrieben, ganz selten wohl eher

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Wenn Kuddel mehr zu sagen hätte , wäre weder Helden und Diebe noch Wort zum Sonntag kastriert.....dann würden auch viel alte Lieder kommen...könnt ich wetten...aber da Campi halt der Chef ist kommt nur Murks.....ich fande beide Sets einen Schlag ins Gesicht an alle die sich auf ein besonderes Heimspiel gefreut haben...ich hatte echt gehofft dass Sie sich zusammenreisen und in Düsseldorf an die Tour 2017 anknüpfen...aber Peifendeckel.....selbst Campis Gelaber so routiniert wie selten.....selbst der weinschorlenmist ist einstudiert...

  • Naja er wurde gespielt auf der LdN Releaseparty und den RaR Aufwärmgigs, siwie dem Ding mit Polt, da war es schon klar.


    Mag sein, trotzdem spielen die B-Seiten nicht hin und wieder, sondern ganz selten... 3 Stück in den letzten 10 Jahren?

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Registrierte Mitglieder haben die folgenden Vorteile:
  • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
  • ✔ direkter Austausch mit anderen DTH-Fans
  • ✔ keine Werbung im Forum
  • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • ✔ kostenlose Nutzung unseres Marktbereiches
  • ✔ eigene Konzertübersicht
  • ✔ und vieles mehr ...