Buch von Thees Uhlmann über DTH

  • »Ein schickes kleines Musikzimmer«


    Kiepenheuer & Witsch startet im Herbst 2019 die KiWi Musikbibliothek


    Musik verändert Leben. Mit vier Titeln zum Auftakt etabliert KiWi eine neue Reihe zum Thema Musik. Bekannte Autorinnen und Autoren, Künstlerinnen und Künstler, Musikerinnen und Musiker schreiben über ihre Lieblingsband oder ihre liebsten Sängerinnen und Sänger: radikal subjektive Liebeserklärungen auf knapp 100 Seiten.


    Den Auftakt machen Thees Uhlmann über Die Toten Hosen, Sophie Passmann über Frank Ocean, Anja Rützel über Take That und Tino Hanekamp über Nick Cave. In der Folge sind vier bis sechs Titel pro Jahr geplant. Das handliche Format, die besondere Gestaltung sowie der Preis von 10 Euro laden zum Sammeln und Verschenken ein. Hier spiegelt sich die Liebe zum Buch genauso wie die zur Musik.


    Kerstin Gleba, Verlegerin von Kiepenheuer & Witsch:
    »Die Liebe zur Musik zieht sich wie ein leiser Beat durch die Kiepenheuer & Witsch-Programme der letzten Jahrzehnte. In Büchern von Patti Smith, Nick Cave, Thees Uhlmann, Neil Young, Courtney Love, Kurt Cobain, Kim Gordon, Dirk von Lowtzow oder Udo Lindenberg u.a. Jetzt wird aus dem Beat ein ständiger Begleiter: Ich freue mich, dass sich in den Büchern der Musikbibliothek die Leidenschaft für Musik auf schönste Weise paart mit der Leidenschaft für das Wort und es jetzt im Haus von Kiepenheuer & Witsch, das ein Haus der großen Literatur, des kritischen Sachbuchs und der intelligenten Unterhaltung ist, ein schickes kleines Musikzimmer gibt.«


    Begleitet wird der Start der Reihe u.a. durch eine reichweitenstarke Onlinekampagne, einen exklusiven Podcast sowie Veranstaltungen in Berlin und Köln.


    Die KiWi Musikbibliothek startet am 10. Oktober 2019.


    Gesendet von meinem ANE-LX1 mit Tapatalk

    04.06.04 Rock im Park/ 11.12.04 FFM/ 27.05.05 Würzburg/ 13.08.05 Open Flair/ 10.09.05 Düsseldorf/ 06.06.08 Rock im Park/ 26.12.08 FFM/ 12.05.09 Bamberg/ 09.08.09 Taubertal/ 23.08.09 Highfield/ 19.12.09 Düsseldorf/ 02.06.12 Rock im Park/ 18.11.12 FFM/ 20.07.13 Schweinfurt/ 12.10.13 Düsseldorf/ 06.06.15 Rock im Park / 02.06.17 Rock im Park/ 09.07.17 Ludwigsburg/ 01.12.17 FFM/ 20.05.18 Braunschweig

  • Ich habe eben Werbung für das Buch gelesen, aber noch gibt es das immer noch nicht. Warum wird es jetzt schon beworben?! :huh:


    Zitat

    Thees Uhlmann über Die Toten Hosen.
    Ein handgeschriebener Zettel am Schwarzen Brett seiner Schule – »Wer will mit zum Toten-Hosen-Konzert nach Hamburg? Bus wird organisiert. Eintragen!« – markiert den Beginn eines Orkans, der Thees Uhlmann aus der Ödnis ins Paradies wirbelt. Es ist 1988, und wer wie Thees Uhlmann zwischen Helmut Schmidt und Angela Merkel als Punk in Deutschland aufwächst, der liebt die Toten Hosen für immer. Und lernt fürs Leben: »Befehl an alle! Bleibt besser klug.« Thees Uhlmann erzählt von einer Liebe, die seit 30 Jahren währt, von einer Freundschaft, die entstanden ist, von gemeinsamen Konzerten und Fußballausfl ügen und dem Blitz der Erkenntnis in den bizarrsten Situationen.

    NEIN :!:

  • Ich hab das Büchlein (177 Seiten, im handlichen, schlichten, aber durchaus ansprechenden Hardcover-Format) inzwischen gelesen - in zwei "Kurzetappen" letzte Nacht bis um drei und heute Vormittag die letzten 50 Seiten. Entsprechend SEHR kurzweilig das Ganze! SO kurzweilig, daß ich mir "Sophia, der Tod und ich", das ich in der Buchhandlung schon oft in der Hand hatte, aber irgendwie doch immer liegengelassen habe, in nächster Zeit doch mal besorgen werde...
    Aber zurück zum "Hosen"-Werk. Wie in der offiziellen Ankündigung schon zu lesen war, schreibt Thees das Buch "als Fan" - was auch immer gerne vom Autor betont wir. Bis heute begleitet ihn offenbar eine große Ehrfurcht vor der Band, wobei ich noch grüble, ob das eher von mangelndem Selbstbewusstsein oder einer unglaublichen Bescheidenheit und Bodenständigkeit zeugt... Manchmal hatte ich beim Lesen das Gefühl, ein kleiner Junge entdeckt staunend und mit aufgerissenen Augen die große weite Welt.
    Insgesamt hat das Buch - der Seitenzahl geschuldet - zeitlich viele Sprünge. Von Thees' erstem Konzertbesuch 1988 in Hamburg (der laut seinem Stand online in keinem Hosen-Archiv zu finden ist - vielleicht mal bei DTH-LIVE reinschauen?!?!?! Da werden Sie geholfen!) bis hin zur Filmpremiere von "Weil Du nur einmal lebst" in Berlin, bleiben logischerweise viele Lücken. Insgesamt geht's eher um die Emotionen, die Thees mit den Begegnungen verbindet, ein Kapitel ist Patrick Ohrt gewidmet, die Songs der "Bis zum bitteren Album"-Platte werden im einzelnen, mal mehr, mal weniger kommentiert (vermittelt leider ein bisschen den Eindruck des "Lückenfüllers" und daß das Buch schnell fertigwerden musste...), dennoch insgesamt witzig und unterhaltsam geschrieben. Mir hat's Spaß gemacht! Zwölf Euro, die ich GERNE in den Topf geschmissen hab - gibt ja auch Bücher, bei denen man sich nachher über die Investition in Altpapier ärgert... Das ist hier definitiv nicht der Fall. Lese ich gerne noch ein zweites und drittes Mal!

    "Morgen ist auch noch ein Tag", sagte der Optimist.
    (Werner Mitsch)


  • Lohnt sich, das Buch ist wirklich klasse.

    ...und das Ebook gibt es zur Zeit für 4,99 € (ich suche Ebooks immer bei Thalia, dort ist es unter "Deal der Woche" eingeordnet, was bedeutet, dass das Ebook nur noch heute zu diesem Preis erhältlich ist, da der Wochendeal immer freitags aktualisiert wird).


    Habe das Ebook in diesem Rahmen auch gekauft, aber noch nicht gelesen.

  • Bin ich blind oder ist es bei Thalia schon wieder "entdealt" und nur noch für 9,99€ erhältlich?
    Bin zwar kein Freund von eBooks, aber für 4,99€ hätte ichs gekauft.


    Gesendet von meinem BAH-W09 mit Tapatalk

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • Quelle: DTH-Facebookseite

  • Das waren sehr unterhaltsame 3h mit dem kleinen Büchlein. Sehr liebevoll geschrieben, man kann seine Liebe zu Band sehr gut nachempfinden, und ich denke, viele von uns hier werden sich letztlich an der einen oder anderen Stelle selbst wiederfinden. Das Fazit des Buches kann ich sehr teilen: Am Ende schafft es diese Band immer wieder, unterschiedlichste Menschen zusammen zu. bringen, miteinander Spaß zu haben und aufs nächste Mal hinzufiebern.


    Ein paar Unsauberkeiten sind jedoch ärgerlich, wie bspw. die Releaseparty von IaS im jahr 2017... Das hätte einem Lektor auffallen müssen.


    Trotzdem sehr zu empfehlendes Kleinod!

    27
    Narf.

  • Was mich nach ein wenig Sackenlassen schon stört, ist seine Art der Erzählung: Er wechselt sehr oft das Thema, teasert etwas an, nur um dann von der Marmelade seiner Oma zu berichten, die dann davon berichtet, wie es im Krieg war (mal sinngemäß, um nicht zu spoilern), vergisst dabei aber ziemlich häufig noch offene Handlungsstränge. Das ist schade. Man würde ständig gern einhaken. Er schreibt so wie ein Kumpel am Küchentisch erzählt. Nur den kann man dann fragen: Mensch, toll das mit der Omma, aber was war denn nun...

    27
    Narf.

  • Also DTH haben defintiv 1988 nicht in Hamburg gespielt.


    Das ist auch solange Fakt bis er eine Konzertkarte von 1988 hat.. oder ein Poster, oder es müsste ein Geheimer Geheimging gewesen sein.

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Also DTH haben defintiv 1988 nicht in Hamburg gespielt.


    Das ist auch solange Fakt bis er eine Konzertkarte von 1988 hat.. oder ein Poster, oder es müsste ein Geheimer Geheimging gewesen sein.


    Laut DTH-DTA gab es aber 1988 ein Konzert in Hamburg!
    > https://dth-dta.de/index.php?o…tour=8&Itemid=149&lang=de

    BAD RELIGION - 40th +1 Anniversary Tour 2021

    01.+02.06. Wiesbaden | 14.06. Köln | 01.08. Coesfeld | 09.-13.08. Punk Rock Holiday | 16.08. Ljubljana


    "Haste 'nen Link zur Quelle für mich?" :)

  • Und was jetzt ? :wacko::wacko:

    Du wartest auf die Liebe

    Und ich auf das letzte Bier

    Der Platz am Tresen neben mir bleibt heute leider leer

    Eine gute letzte Reise, zum Abschied leise winken

    Elektronische Musik kann man sich so selten schöntrinken


    Thees Uhlmann - Avicci

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!