Innerhalb von Europa fliegen? - Der Klimawandel und ich

  • Überhaupt zu fliegen innerhalb Europa ist meiner Meinung nach... naja... und dann auch noch immer schööööön billig. Würde sich alles mit der Bahn machen lassen.
    Klima und so, aber wenn's um die eigene Bequemlichkeit und den eigenen Geldbeutel geht will keiner zurückstecken (ich nehm mich davon auch nicht aus)...


    Dies nur mal so am Rande.

    BAD RELIGION - 40th Anniversary Tour 2020

    02.06. Wiesbaden | 14.06. Köln | 02.08. Coesfeld | 11.-14.08. Punk Rock Holiday | 16.08. Ljubljana


    "Haste 'nen Link zur Quelle für mich?" :)

    Einmal editiert, zuletzt von Sascha89 ()

  • Die Uber Preise vom Airport Richtung City sind super billig.. Werde ich auch machen.. Wer kommt denn hier wann an am Freitag?

    Korn, Bier, Schnaps und Wein


    und wir hören unsere Leber schrein'

  • Überhaupt zu fliegen innerhalb Europa ist meiner Meinung nach... naja... und dann auch noch immer schööööön billig. Würde sich alles mit der Bahn machen lassen.
    Klima und so, aber wenn's um die eigene Bequemlichkeit und den eigenen Geldbeutel geht will keiner zurückstecken (ich nehm mich davon auch nicht aus)...


    Dies nur mal so am Rande.


    Im Prinzip gebe ich dir vollumfänglich Recht. Wobei bei mir eher der Zeitfaktor zählt. Als Berufstätiger ist genau das der eigentliche Luxus. Die Bahnfahrt nach Krakau hätte locker 12h gedauert. Das hätte einen zusätzlichen Tag Urlaub gekostet. Jetzt kommt halt die Frage auf, zugunsten der Umwelt auf Konzerte verzichten? Die kann sich nur jeder selbst beantworten.


    Generell sage ich auch: Leute, verzichtet auf Flüge und Autos. Nutzt Bus und Bahn, wenn möglich.


    Und ich würde jederzeit eine Flugkostenerhöhung hinnehmen, ja sogar aktiv für eintreten. Ein bissel fürs Gewissen habe ich nach entsprechendem Hinweis hier getan, und die Atmosfair Projekte und Greenpeace bespendet. Ich weiß, das bringt das Kerosin trotzdem nicht aus der Luft.


    Zwiespalt.


    Was wann wer wie viel für die Umwelt tut, muss am Ende jeder selbst entscheiden.


    Nebenbei gibt es wundervolle Projekte, die versuchen den deutsch-polnischen Schienenverkehr wieder auszubauen. Da könnte man sich bei Bedarf informieren oder beteiligen. :)



    Zitat von Campi1995

    Die Uber Preise vom Airport Richtung City sind super billig.. Werde ich auch machen.. Wer kommt denn hier wann an am Freitag?


    Uber hingegen ist die Pest, der Teufel und Hitler gleichzeitig und sollte vermieden werden. Das kann man ohne Zeitverluste prima mit der Unterstützung des lokalen Taxidienstes tun.

    27 (+2)
    Narf.

    2 Mal editiert, zuletzt von S-Man ()

  • Ich gönne mir mal das "Abenteuer" und werde mit dem Zug von Münster aus anreisen. Dauert ca 12 Stunden, ist leider auch teurer als der Flug und die Umsteigzeit ist naja, spannend :). In der Vergangenheit bin ich aber zu viel und zu weit geflogen, das hole ich im Leben nicht auf :S.

  • Mich kotzt es selbst an, dass es zeitlich bei mir nicht anders geht. Lohnarbeit sei Dank. Für mein Hobby sind mir ausnahmsweise (ich vermeide Flüge innerhalb Europas sonst, so gut es geht) meine ökologischen Prinzipien weniger wichtig. Inkonsequent, ich weiß. Ein persönliches Bewusstsein dahingehend ist wichtig, klar. Noch wichtiger sind aber strukturelle politische Veränderungen, auf die wir leider vergeblich warten (Verbot von Inlandsflügen, Kerosinsteuer).


    2010 waren die 17h Zugfahrt mit sensemann2 zusammen absolut großartig. Würde ich diesmal auch gerne wieder machen, aber wenn ich es überhaupt noch nach Polen zu den Hosen schaffen sollte, dann wohl nur per Flug. Die Rückfahrt erledige ich dann entweder per Bus oder Zug. Wir wollen evtl. ein Wochenende in Prag dran hängen. Von dort kommt man für 17€ wieder zurück nach Süddeutschland mit dem IC-Bus.

    Campi: "Jetzt muss ich mal von Amateur zu Amateur fragen: Wollen wir hier stimmen an dieser Stelle? Breiti muss die Gitarre wechseln! Das hätten wir uns früher nicht erlaubt so ne Scheiße!"
    Andi: "Früher hatte Breiti nur eine Gitarre!"


    S036, 2. September 2009

  • (...) Noch wichtiger sind aber strukturelle politische Veränderungen, auf die wir leider vergeblich warten (Verbot von Inlandsflügen, Kerosinsteuer).


    (...)


    Aber nur weil es genug Leute gibt welchen es sonst weiterhin egal ist oder sich bewusst sind und es trotzdem machen...


    Wie gesagt, ich nehme mich da gar nicht raus. Fahre ja selbst i.d.R. mit meinem Privat-PKW auf Konzerte. Mache aber wenn's geht das Auto voll.
    Aber fliegen?!... Wegen Zeit sparen und weil's oftmals die günstigste Variante ist?! Kommt für mich nicht in Frage. Diese Welt ist m.M.n. sowieso viel zu hektisch, da tut mir persönlich die Entschleunigung schon gut. Raus aus dem Trubel...


    Genug den Moralapostel gespielt, ich will das auch keinem vermiesen sondern einfach darauf hinweisen bzw. darüber diskutieren ;)

    BAD RELIGION - 40th Anniversary Tour 2020

    02.06. Wiesbaden | 14.06. Köln | 02.08. Coesfeld | 11.-14.08. Punk Rock Holiday | 16.08. Ljubljana


    "Haste 'nen Link zur Quelle für mich?" :)

  • Übrigens eine gute Diskussion und ein angenehmes Diskussionsklima :s_thanks:

    "Mit 15 schrieben wir noch Parolen an die Wand,
    die keiner von uns damals...so ganz genau verstand."

  • @ andy:
    Kannst du diesen Thread und damit die "Innerhalb Europe fliegen? - Der Klimawandel und ich"-Thematik welche ich angestoßen habe in einen extra Thread packen?
    Danke!


    EDIT: PN an andy diesbzgl. ist raus.

    BAD RELIGION - 40th Anniversary Tour 2020

    02.06. Wiesbaden | 14.06. Köln | 02.08. Coesfeld | 11.-14.08. Punk Rock Holiday | 16.08. Ljubljana


    "Haste 'nen Link zur Quelle für mich?" :)

  • Ich mag fliegen aber viel lieber als Bahn fahren, ich hasse schon die Bahnfahrt zum Flughafen...


    Vor allem bei schlechtem Wetter liebe ich fliegen. Wenn jeder seine Spuktüte nutzt hab ich spass :D Ist wirklich so. Hatte ich bei nem Flug von Las Vegas nach San Francisco. So richtig mit Sturm und Gewitter :love:

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Am Thema vorbei...


    Der Zwiespalt bei mir:
    Früher, bis vor ca. zwei Jahren, bin ich eigentlich immer mit Bus und Bahn auf Konzerte in andere Städte gefahren. Oftmals mit den billigsten Verbindungen mitten in der Nacht zurück gen Heidelberg, geschlafen wurde im Zug bzw. Bus.
    Allgemein habe ich mich immer nur per Fahrrad, Straßenbahn, Bus und Bahn fortbewegt.


    Inzwischen bin ich es, zumindest bei Konzerte, aber leid. Volle Züge/Busse, sehr oft Verspätung (vorallem bei der Bahn) und immer mehr kam dazu, dass ich mich mit all den Menschen nicht mehr wohl fühlte. All die Gerüche, etc... die Abneigung wuchs.


    Seit 2018 fahre ich eigentlich alles mit dem Auto. Der Umwelt gegenüber sicherlich scheisse, aber ich versuche zumindest das Fahrzeug voll zu machen. Wenn man aber wie ich nach einem Konzert direkt wieder zurück fährt sehr schwer. Die Strecken zwischen Heidelberg (Ausgangsort) und Düsseldorf/Köln, Freiburg, Würzburg, Luxembourg (also in diesem Umkreis) sind locker machbar. Wenn nicht, wird halt im Auto geschlafen. Dafür hab ich u.a. dem Kombi.


    Lasst uns einfach mal austauschen, ohne den anderen an den Pranger zu stellen!
    Denn da kann sich jeder an die eigene Nase fassen.

    BAD RELIGION - 40th Anniversary Tour 2020

    02.06. Wiesbaden | 14.06. Köln | 02.08. Coesfeld | 11.-14.08. Punk Rock Holiday | 16.08. Ljubljana


    "Haste 'nen Link zur Quelle für mich?" :)

  • Die Bahn etc müssen erstmal ihre Verspätungen in den Griff bekommen bevor die eine alternative sind

    Es kommt die Zeit
    in der das Wasser wieder steigt...
    Es kommt die Zeit
    in der der Airport wieder brennt...

  • Zitat

    Überhaupt zu fliegen innerhalb Europa ist meiner Meinung nach... naja... und dann auch noch immer schööööön billig. Würde sich alles mit der Bahn machen lassen.


    Naja, auch in Europa kommt man nicht überall (so einfach) mit Bus oder Bahn hin.
    Europa besteht nicht nur aus Länder, die an D. angrenzen und daher "locker" erreichbar sind.
    Mein nächster Flug geht nach Moskau, das wäre mit Bus&Bahn in 36h machbar, hab ich gestern mal in der Bahn App geschaut.
    Allerdings wollte ich meinen Urlaub vor Ort verbringen und nicht unterwegs im Zug, so gerne ich lange Zugfahrten eigentlich mag.


    Nach Armenien (als Beispiel, weil ich da vor 3 Jahren war) sieht die Sache schon anders aus. Da findet die Bahn App gar nix, über Rome2Rio habe ich verschiedene Verbindungen gefunden - zw. 2 Tage 19h und 4 Tage nochwas Stunden. Und die Zeit wurde ab Berlin gerechnet, also kämen noch ein paar Stunden dazu, bis ich in Berlin bin.


    So viel kann ich gar nicht entschleunigen wollen, als dass ich da ins Grübeln komme: Bus/Bahn oder Flugzeug.



    Gesendet von meinem EML-L29 mit Tapatalk

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

    Einmal editiert, zuletzt von Katastrophenkommando ()

  • Und manchmal geht es nicht. Die Bahn EU Tickets gehen leider nicht nach Spanien. Laut Google App bräuchte knapp 23 Stunden nach Madrid. Ne danke.


    Fühle mich trotzdem ein wenig schlecht. Ich gehe auf kein deutsches Festival, aber zum Mad Cool in Madrid fliege ich. Dabei ist das Hurricane keine 30 Minuten mit der Bahn entfernt...
    Dafür fahre ich das restliche Jahr nur Bus und Bahn. In einem Auto sitze ich vielleicht mal alle 2-3 Monate...

  • Überhaupt zu fliegen innerhalb Europa ist meiner Meinung nach... naja... und dann auch noch immer schööööön billig. Würde sich alles mit der Bahn machen lassen.
    Klima und so, aber wenn's um die eigene Bequemlichkeit und den eigenen Geldbeutel geht will keiner zurückstecken (ich nehm mich davon auch nicht aus)...


    Dies nur mal so am Rande.


    Ich flieg allgemein net :P Aber es gibt ja so Deppen die von Stuttgart nach Hamburg fliegen..
    Oder unsre Bundesregierung, die mitm flieger auch innerhalb Deutschlands mitm Flieger rumkutschiert werden :down:

    "Die ganze Republik schreit auf, wenn hier ein Auto brennt
    Ein Brandanschlag aufs Flüchtlingsheim, dann wars ja nur ein Mensch"


  • Ich flieg allgemein net :P Aber es gibt ja so Deppen die von Stuttgart nach Hamburg fliegen..
    Oder unsre Bundesregierung, die mitm flieger auch innerhalb Deutschlands mitm Flieger rumkutschiert werden :down:


    Sorry, dein Statement geht gar nicht. Es soll tatsächlich Leute geben, die aus dienstlichen Gründen fliegen (müssen). Diese Leute pauschal als Deppen zu bezeichen ist einfach nur dumm.

  • Es soll tatsächlich Leute geben, die aus dienstlichen Gründen fliegen (müssen).


    Es gibt aber auch welche die für ein Kurzurlaub durch DE fliegen und das kanns echt net sein. Sorry, doof ausgedrückt. Aber ich mein man kann sich doch auch einfach mal für ne Geschäftsreise ins Auto setzen. ^^

    "Die ganze Republik schreit auf, wenn hier ein Auto brennt
    Ein Brandanschlag aufs Flüchtlingsheim, dann wars ja nur ein Mensch"

  • Sorry, dein Statement geht gar nicht. Es soll tatsächlich Leute geben, die aus dienstlichen Gründen fliegen (müssen). Diese Leute pauschal als Deppen zu bezeichen ist einfach nur dumm.


    Dienstlich innerhalb Deutschlands fliegen...
    Da kommt's für mich dann schon drauf an was das für ein Job ist, etc.


    Und gerade in der heutigen Zeit: Digitalisierung, da kann man viel über's Netz (Skype und was es nicht alles gibt) machen. Wenn man will.

    BAD RELIGION - 40th Anniversary Tour 2020

    02.06. Wiesbaden | 14.06. Köln | 02.08. Coesfeld | 11.-14.08. Punk Rock Holiday | 16.08. Ljubljana


    "Haste 'nen Link zur Quelle für mich?" :)

  • Mein AG ist u. a. im Umweltbereich tätig und trotzdem fliegt schon mal jemand für ne Unterschrift nach Teheran oder Kiew oder was weiß ich wohin. Bzw. es sitzt eigentlich ständig ein GF oder Projektleiter im Flieger und fliegt irgendwo in der Weltgeschichte rum zu nem Termin/Partnerunternehmen/Baustelle/etc.
    Man kann zwar einiges via Skype & Co. machen, aber ganz ohne Präsenz vor Ort geht's doch nicht.


    Gesendet von meinem BAH-W09 mit Tapatalk

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • Es ist ja nicht Sinn der Sache, irgendwelche Szenarien zu konstruieren, die das Fliegen rechtfertigen. Natürlich machen Flüge auch Sinn (Sei es Urlaub oder dienstlich). Es erwartet ja keiner, mit dem Zug nach Teheran zu fahren. Es geht einfach mehr darum, Flüge auch mal zu hinterfragen. Macht der Flug wirklich Sinn, wenn ich im Vergleich zur Bahn eine Stunden einspare? Vermutlich nicht, weil ich im Zug besser arbeiten kann, als im Flugzeug. Das wird dann auch den Arbeitgeber interessieren. Aber weil Flüge so dermaßen selbstverständlich, billig und einfach geworden sind, hinterfragt das keiner mehr. Deswegen gibt es Flüge von Nürnberg nach München oder Stuttgart nach Frankfurt. Mir ist auch klar, dass manche Arbeitgeber Flüge vorgeben, aber man sollte eigentlich über alles reden können. Leute mit Flugangst können ja auch nicht gezwungen werden. Aber vielleicht werden die dann auch gar nicht eingestellt :D. Ich habe neulich einen netten sachlichen Artikel zum Thema Fliegen gelesen (Zeit online: https://www.zeit.de/entdecken/…en-umwelt-oekologisch-co2).

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!