07.06.2019 - Krakau - Klub Studio

  • dth-heidi - hab es bei der bahn selbst noch nie probiert, von verschiedenen leuten aber gehört dass es ziemlich viel papierkrieg wäre. und zu flüge-verspätungen von lauda und air berlin aus guter quelle, dass dort auch eher schikaniert als kulant gehandelt wird.

    A fallen wall becomes a bridge to connect us rather than divide. (Zeb Love)

  • So lange das bei der Deutschen Bahn nicht online geht, ist es eben doch Papierkrieg. Das Ticket hab ich meist nur als Handyticket, es wäre also schön, wenn es in der App direkt eine Funktion für die Erstattung gäbe. Ich denke, es gibt gewollt eine solche nicht, eben weil es zu einfach wär.

  • Falsch. Es geht selbstverständlich auch online bei der Bahn. Einfach auf der HP nachschauen.

    "Hau doch endlich einfach ab!
    Deine Nörgelei kann Ich nicht mehr hören!"

  • https://www.fahrgastrechte.inf…rechte-Formular.18.0.html


    Achtung, es wird zurückgerudert ;-)
    Du kannst es am Rechner ausfüllen, musst es aber dennoch ausdrucken und abschicken oder abgeben.
    Damit hast du mir deiner Kritik, es sei online nicht möglich und Papierkrieg, recht.
    Wobei ich aus Erfahrung sagen muss, dass es bei mir bisher beide Male schnell und unkompliziert bearbeitet wurde. Einfach nur den Wisch ausgefüllt, Belege dazu und ab die Post.

    "Hau doch endlich einfach ab!
    Deine Nörgelei kann Ich nicht mehr hören!"

  • Neue Antwort von Eurowings, aber keine neuen Informationen:


    Ich schrieb nach der Antwort:



    Eindeutige Sachlage? Welche Sachlage, die sagen ja nichts.


    Flightright wird die Sachlage richtig beurteilt haben und gerne die Rechte gekauft haben. Allerdings wollen die rund 40% der Entschädigungssumme und das ist mir zu teuer.


    Ich antwortete darauf hin:



    Ich habe nun die Schiedsstelle öffentlicher Personenverkehr angerufen: https://soep-online.de/

  • Flightright wird die Sachlage richtig beurteilt haben und gerne die Rechte gekauft haben. Allerdings wollen die rund 40% der Entschädigungssumme und das ist mir zu teuer.


    40%, das sind ja halsabschneider!

    A fallen wall becomes a bridge to connect us rather than divide. (Zeb Love)

  • Die Schlichtungsstelle hat geantwortet:

  • wirkaufendeinenflug.de hat mir 292 € für den Anspruch auf 500€ angeboten. das sind 41,6 % der Forderung, die die als Provision verlangen - Dabei ist das Risiko Null, denn gäbe es einen externen außergewöhnlichen Umstand, hätte die Airline ja benannt.
    Das ist wirklich unverschämt.
    Inzwischen habe ich eine Seite mit einem nicht unabhängigen Anbietervergleich gefunden, der besagt, dass Climflights.de mit "nur" 26,77 % Provision der günstigste Anbieter von den aufgeführten ist.


    Compensation2go ist wohl noch eine Kleinigkeit günstiger, wenn man nicht die Sofortauszahlung haben will, die kostet nämlich noch mehr, bei allen Anbietern, die das anbieten.


    Hier ein unabhängiger Anbietervergleich. www.test.de

  • Bin gespannt, wie das ausgeht. Drück dir die Daumen.


    Diese Hinhaltetaktik wird ja auch von Versicherungsunternehmen praktiziert. Oder Einschüchterungsversuche. Das habe ich mal bei ner Kfz-Versicherung erlebt.


    Im Endeffekt wird sich das für die Unternehmen lohnen, weil ein Teil der Leute sich davon abschrecken lässt und auf ihre Forderungen verzichtet.

  • Also ich bleibe hartnäckig und da die Schlichtungsstelle eigentlich keine anderen Dokumente haben will, als Flightright & Co, ist es viel sinnvoller, sich an die Schlichtungsstelle Öffentlicher Verkehr zu wenden. Das kann ein paar Monate dauern, aber wenn ich dadurch die vollen 500 € bekomme, lohnt sich das. Ich muss ja jetzt weiter nichts tun, außer abzuwarten.


    Ich hoffe, es lässt sich auch niemand anders verarschen und zieht das genau so durch wie ich.

  • Das ging schneller, als erwartet, die Schlichtungsstelle schreibt:



    Na das nenne ich doch mal ein gutes Ergebnis.
    ... und diese Wucherpreise für das Inkasso muss man auch nicht bezahlen, um sein Recht zu bekommen. :)

  • Ein paar Tage abstinent vom Forum....ich wollte meine Absage von EW hier posten, aber djrj war vorher da. Dann wollte ich mit wehenden Fahnen losreiten und die Fälle sammeln. Offenbar nicht notwendig.


    Ich schreibe nun einmal zurück an EW und morgen geht es zur Schiedsstelle.




    Unverschämte Abzocke!!!!





    Und Glückwunsch an djrj :) :s_thanks:

    NEIN :!:



  • Eurowings - was für ein armseliger Haufen. Das ist einfach nur unfassbar.

  • freut mich dass du mit deinem weg erfolg hattest, djrj! wenn man sich überlegt, diese flightright halsabschneider wollen für keine leistung fast die hälfte des streitwerts, das ist so abartig unverschämt, müsste man dem verbraucherschutz melden, dem fernsehen oder wer auch immer solche fälle gerne in die öffentlichkeit bringt.

    A fallen wall becomes a bridge to connect us rather than divide. (Zeb Love)

  • Nicht flightright etc. sind die Abzocker, sondern die Fluggesellschaften.


    flightright kauft Dir Deinen Anspruch ab. Du kriegst sofort Geld dafür. Unabhängig davon, ob die Fluggesellschaft freiwillig erstattet, Konkurs geht oder ein langwieriges Gerichtsverfahren für den Verbraucher den Bach runter geht. Der Verbraucher ist von allen Sorgen befreit uns zahlt dafür eben einen Obolus.


    In einfach gestrickten Fällen kann man das aber auch selber machen und zahlt diesen Obolus eben nicht. So einfach scheint es ja nun aber auch nicht zu sein, denn mit einer einfachen Nachricht ist es offenbar nicht erledigt. Mehrfacher E-mailverkehr und Einschaltung der Schlichtungsstelle waren notwendig.


    Wer darauf keinen Bock hat, kann sich eben an einen Rechtverwerter wenden. Das ist sicherer als der private Rechtsweg ggfs. mit einem (noch teureren) Anwalt.

    NEIN :!:

  • sicher verhält sich die fluggesellschaft mies.
    wenn anwälte deine rechte durchsetzen müssen und auf erfolgsbasis bezahlt werden, bekommen sie im erfolgsfall je nach schwierigkeit 10-30% (zumindest in bereichen wo ich einsicht habe). die flightright leute nehmen 40% für ein massengeschäft. das finde ich nicht ok.

    A fallen wall becomes a bridge to connect us rather than divide. (Zeb Love)

  • Eine Freundin von mir hat über flightright 166,70 € erstattet bekommen. Damit hat sich flightright ziemlich genau ein Drittel eingesackt. Sie ist damit zufrieden.


    Ich werde dennoch das weiterhin selber machen.

    NEIN :!:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!