13.07. und 14.07.2019 Die Toten Hosen - Mit Pauken & Trompeten - Ein Abend mit alten und neuen Liedern ohne Strom.

  • Ham die ne Klimaanlage vor Ort, dass man nicht kollabiert inner Hitze oder muss man sich möglichst leicht bekleidet dorthin begeben? Is ja kein Open Air und Dach öffnen geht ja wohl auch nicht... :think:

    "Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!"

  • Was macht ihr euch jetzt schon für nen Stress, das die Tickets noch nicht da sind? Sind ja noch 2 wochen zum Konzert. Bei Kreditkarte geht es immer schnell.
    Was die handgeschriebenen Namen angeht. Ich bin ja auf das Chaos gespannt, wenn die beim Einlass so verwischt sind das man sie nicht lesen kann. Traurig, das man sie für das teure Geld nicht bedruckt.
    Köln: Die Tonhalle ist gut klimatisiert.

  • Huhu


    ich bin neu hier im Forum und habe zum glück Karten bekommen. mein 2. Tote Hosen konzert. Auf ein normales kann ich leider nicht mehr gehen, weshalb sowas für mich die einzige chance ist, die Hosen nochmal zu sehen.
    Meint ihr es gibt eine Chance dort ein Autogramm von ihnen zu bekommen? hätte so gerne eines.


    ach und ich hab hier mal still mitgelesen. Ich finde die preise billig. komme aus der Schweiz und mein erstes Hosenkonzert in Zürich hat um die 90Fr. gekostet.
    Lg linaly

    Einmal editiert, zuletzt von linaly ()

  • Einfach frankierten Rückumschlag an die Postkarten Adresse senden um ein Autogramm zu erhalten!


    Ja, ich weiss das das möglich ist, leider hat ein solches autogramm für mich keinen wert. es hat für mich nur einen wert wenn ich ein ereigniss damit verbinden kann...
    Ich weiss, ich bin seeehr kompliziert

  • Meint ihr es gibt eine Chance dort ein Autogramm von ihnen zu bekommen? hätte so gerne eines.


    Wenn du eins mit deinem Namen signiert willst, dann schick eine CD in einem Rückumschlag hier hin:
    JKP GmbH & Co. KG
    Autogramm-Postkarten
    Postfach 10 31 62
    40022 Düsseldorf


    Schreib evtl noch dazu, ob sie es evtl an dich signieren können und nach nem halben Jahr ca kommt die CD wieder.
    Kannst auch einen leeren Rückbrief schicken, dann kommt eine Autogrammkarte zurück.
    Sie zu treffen, hmm möglich is es, aber ja hm

    "Die ganze Republik schreit auf, wenn hier ein Auto brennt
    Ein Brandanschlag aufs Flüchtlingsheim, dann wars ja nur ein Mensch"

  • Ich hätte das Autogramm gerne auf der Fahne.


    Ich müsste sie nicht mal unbedingt treffen. mir geht es nur darum, dass ich das Autogramm dann mit dem konzert verbinden kann. Heisst, wenn zb. ein Ordner das autogramm besorgt, wär es wahrscheinlich auch ok. Aber ich vermute schon, dass dies praktisch unmöglich ist :(
    Trotzdem vielen Dank für eure Mühen.

  • mmm.. dann müsste ich vermutlich noch einen textilstift dazu verschicken. sollte aber möglich sein. naja, aber zuerst probiere ich mein glück am Wochenende. Auch wenn nur eine mini-Kleine Chance besteht. wenn ich es nicht versuche, kann ich auch nichts gewinnen

  • Textilstifte haben sie selbst im Büro. Nach dem Konzert zu treffen ist Glückssache. Könntest ein oder zwei erwischen aber sicherlich nicht alle. Die kommen oft zu unterschiedlichsten Zeiten raus.

  • Fahnenschwenker beim Tonhallenkonzert (WENN der Plan war, sie zu schwenken) sind ja wohl ein absolutes No Go - und werden dort GANZ sicher auch nicht zugelassen werden. Ich staune immer wieder - auch in Bezug auf Handyverbot etc. - wie viele Leute meinen, es handele sich bei den Unplugged-Konzerten um irgendwelche Partykonzerte mit Narrenfreiheit. Fühle mich da immer wieder an meinen Abend im Burgtheater erinnert, den mir eine dumme, grölende Trutsche mit Alkoholpegel damals allein durch ihr DUMMES Gegröle und unangemessenes Verhalten VÖLLIG vermiest hat (die "Dame" saß leider DIREKT neben mir). Solche Leute sollen echt zu Hause bleiben!
    linaly: Sorry, bitte nicht persönlich nehmen! Sofern Du die Fahne "nur" signieren lassen willst, ist es natürlich was komplett anderes! Aber es GIBT halt leider auch Leute, die Locations wie die Tonhalle mit 'nem Stadion verwechseln...

    "Morgen ist auch noch ein Tag", sagte der Optimist.
    (Werner Mitsch)

  • da reichen auch normale Konzerte. Nine Inch Nails live, Hurt wird gespielt. Genau neben mir steht so ne Tante die bei dem Song laut mit der Security rumbrüllt. War das scheiße.

  • Natürlich will ich die Fahne nicht schwenken. die bleibt schön in der tasche bzw. in der garderobe und wird nur rausgehollt, falls die möglichkeit zum signieren wirklich besteht, was ich ja selber nicht glaube.
    Schade, dass es dir jemand damals vermiesst hat. Sowas ist absolut unangebracht. Ich gehe, ja bewusst auf das unplugged, weil das eben keine Partystimmung dort ist.




    Bei meinem lezten Hosen-Konzert hatte ich leider Panik-attaken, aufgrund der grossen Menschenmenge. vor allem nach dem Konzert, als alle nach draussen gestürmt sind. 2 dinge haben mich damals gerettet. 1. ich durfte zum glück meine beruhigungstropfen mitnehmen (musste nur versprechen, die kleine glasflasche nicht auf die bühne zu werfen. klar, ich werf ja auch wichtige medis einfach weg :D ) und 2. hat sich ein lieber Ordner mit meiner Schwester vor mich gestellt und mich abgeschürmt vor den lauten besoffenen leuten, die keinen abstand mehr halten konnten. Seit dem trau ich mich auf kein normales Konzert mehr. :(
    Um ehrlich zu sein, habe ich auch vor diesem Konzert etwas angst, gerade was der Einlass und dann nach dem Konzert das herausstürmen betrifft. sind zwar deutlich weniger, aber immer noch viele...

    5 Mal editiert, zuletzt von linaly ()

  • Ich weiß ich weiß, offtopic. Doch in dem Thema wurde schon so viel diskutiert...


    Hatte die Tage auf einem Saltatio Mortis Konzert auch mal wieder so ein Erlebnis: Einer der traurigsten und berührendsten Songs der Band, alle so voll in der bedachten Stimmung, als so eine Halbstarke neben mir auftaucht und lautstark telefoniert. Neben mir bittet eine Frau sie, das Handy bitte ausgerechnet in dem Song wegzulegen - dumme, freche Antwort. Ich bitte sie nochmals, entweder wegzugehen oder für ein paar Minuten aufzulegen. Antwort: "Ohh, ich wollte nicht beim Kuscheln stören. Los, looos, endlich. Kuschelt doch." Ich wurde dann etwas energischer, sie trollte sich, aber nicht ohne noch groß rumzuschreien, wie beschissen hier alle Leute wären. Ich war nicht mehr weit davon entfernt, auszutesten, wie gut so ein Handy fliegen kann.

    27
    Narf.

    Einmal editiert, zuletzt von S-Man ()

  • Natürlich will ich die Fahne nicht schwenken. die bleibt schön in der tasche bzw. in der garderobe und wird nur rausgehollt, falls die möglichkeit zum signieren wirklich besteht, was ich ja selber nicht glaube.
    Schade, dass es dir jemand damals vermiesst hat. Sowas ist absolut unangebracht. Ich gehe, ja bewusst auf das unplugged, weil das eben keine Partystimmung dort ist.




    Bei meinem lezten Hosen-Konzert hatte ich leider Panik-attaken, aufgrund der grossen Menschenmenge. vor allem nach dem Konzert, als alle nach draussen gestürmt sind. 2 dinge haben mich damals gerettet. 1. ich durfte zum glück meine beruhigungstropfen mitnehmen (musste nur versprechen, die kleine glasflasche nicht auf die bühne zu werfen. klar, ich werf ja auch wichtige medis einfach weg :D ) und 2. hat sich ein lieber Ordner mit meiner Schwester vor mich gestellt und mich abgeschürmt vor den lauten besoffenen leuten, die keinen abstand mehr halten konnten. Seit dem trau ich mich auf kein normales Konzert mehr. :(
    Um ehrlich zu sein, habe ich auch vor diesem Konzert etwas angst, gerade was der Einlass und dann nach dem Konzert das herausstürmen betrifft. sind zwar deutlich weniger, aber immer noch viele...



    Tut .mir leid sowas zu hören. Aber da es Sitzplatzkarten sind kannst du ja als eines der letzten in die Tonhalle gehen und genau so lange warten, bis die größte Masse gegangen ist.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!