Alles ohne Strom - Tour fällt komplett aus!

  • Grundsätzlich bezahle ich die sogar gerne allein schon aus Solidarität. Der VVK hat stattgefunden und einige Kosten dürften entstanden sein, wobei durch die 6,50 Versand als Standardbrief schon einiges abgedeckt sein sollte.


    Wenn man offen kommuniziert was für Kosten warum einbehalten werden, wäre der Großteil schon zufrieden.

  • Kann mal wer anfragen wie hoch die VVK-Gebühren bei KaufMICH waren?

    Auf der Rechnung/Bestätigung sind diese ja nicht aufgeführt???



    Aufgedruckter Preis auf dem Ticket minus ÖPNV minus Betrag für Rückerstattung.

    BAD RELIGION - 40th +1 Anniversary Tour 2021

    01.+02.06. Wiesbaden | 14.06. Köln | 01.08. Coesfeld | 09.-13.08. Punk Rock Holiday | 16.08. Ljubljana


    "Haste 'nen Link zur Quelle für mich?" :)

  • Hauptproblem ist hier wohl mangelnde Kommunikation.

    Es werden knapp 10% Gebühren je Ticket abgezogen. Diese Gebühr ist jedoch nirgends ersichtlich und deshalb willkürlich.

    Was sollten sie denn kommunizieren? Ich habe in meinem Leben noch nie bei Ticketrückrufen gelesen, dass drauf hingewiesen wurde, dass die Gebühren und das Porto nicht erstattet werden.

    Wenn man schon mal Tickets zurück geben musste, weiß man, dass man nur den reinen Ticketpreis erstattet bekommt.

    Beim zurück senden von Tickets muss man ja auch die Versandkosten selbst tragen, was auch immer für Ärger unter den betroffenen sorgt.

    Ich muss mal gucken, wie's bei der Ruckbuchung der Bayreuth-Tickets war, ich meine da gings tatsächlich um den vollen Betrag, Versand fand da (noch) keiner statt (ich habe eh print@home gewählt).


    Und ich bin froh, dass KM von der Gutscheinvariante absieht! Wer weiß, wieviel Zeit bis zur nächsten Tour vergeht und notgedrungen was im Shop kaufen, um den Gutschein einzulösen, hab ich keinen Bock.

    Bei Gutscheinen von eventim seh ich das anders: Früher oder später wird ein Konzert stattfinden, zu dem man Tickets kauft, der Gutschein wird also auf jeden Fall eingelöst (sofern er mal irgendwann kommt).

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • Unter Kommunikation verstehe ich, dass VVK explizit aufgeführt sind. Sonst zieht der Nächste 25% VVK Gebühr ab. Irgendwann besteht das Ticket nur noch aus Gebühren.


    Ich habe bisher fünf Veranstaltungen dieses Jahr erstattet bekommen. Versand gab es nicht immer zurück, aber es wurden keine Gebühren berechnet.


    Bzgl. Gutschein: Den kannst du dir auch Ende 2021 auszahlen lassen. Außerdem MÜSSEN hier VVK Gebühren definitiv erstattet werden. Den Auszug aus dem "Gutscheingesetz" hatte ich bereits gepostet.

  • Was sie kommunizieren sollen?

    Ganz einfach eine klare Aufschlüsselung der Kosten. Bei jeder Rückerstattung erhält man den Aufgedruckten Karten Preis. Hier gibts einen "willkürlichen" Betrag wo man sich selbst ausrechenn kann wie die wohl drauf kommen.

    Sind wohl 6,50€ Porto und je ca. 5€ Gebühr pro Karte. Würden sie das klar als VVK Gebühren auf die Rechnung schreiben. Dann wäre das klar so zieht man halt einfach mal etwas ab. Transparent und Kundenfreundlichkeit ist anders.


    Habe bei den letzen Tickets vor 2 Wochen den kompletten gezahlten Preis zurücküberwiesen bekommen. Das geht auch anders.


    @Sascha89: Das Ticket hat kein ÖPNV.

    Einmal editiert, zuletzt von PogoPeter ()

  • PogoPeter:
    "Das Ticket"? Zwei meiner Tickets (Frankfurt) haben ÖPNV Gebühr mit drin...





    Ich bin damit zufrieden.

    Der Versand hat stattgefunden, also ist es m.M.n. völlig legitim die Portokosten einzubehalten.

    (Das 6,50 EUR Porto für einen Normalbrief übertrieben sind steht auf einem anderen Blatt, denn der Betrag wird nicht nur beim Kauf von Tickets aufgerufen!)

    Die VVK-Gebühr einzubehalten finde ich ebenfalls legitim, denn auch dieser hat stattgefunden und ist dafür da die Kosten die beim VVK selbst entstehen zu decken.

    Das man dabei Gewinn macht, normales Vorgehen.

    BAD RELIGION - 40th +1 Anniversary Tour 2021

    01.+02.06. Wiesbaden | 14.06. Köln | 01.08. Coesfeld | 09.-13.08. Punk Rock Holiday | 16.08. Ljubljana


    "Haste 'nen Link zur Quelle für mich?" :)

  • Erschreckend, wie viele von euch sich das gefallen lassen, dass irgendwelche Gebühren nicht erstattet werden. Teilweise wird es sogar noch schön geredet :down: Würdet ihr das auch so sehen, wenn es eine andere Firma wäre, die dies so handhaben würde (z.B. Eventim)?


    Ich sage mal so: Ich habe ein Produkt/Leistung erworben: Konzert. Das kostete mich je Stück 58€. Dieses Produkt/Leistung konnte nicht geliefert/erbracht werden. Also steht mir genau die im Voraus erbrachte Gegenleistung (58€) zu. Dass da irgendwelche Fantasiegebühren drin sind, kann mir doch egal sein. Zumal diese nicht mal ausgewiesen sind. Ich schlage vor in Zukunft einfach eine Tour zu veranstalten mit Ticketpreisen von 60€ zzgl. 100€ VVK-Gebühr und diese dann aus irgendwelchen Gründen ausfallen zu lassen um dann nur noch 60€ statt der gezahlten 160€ zu erstatten. Zack, fertig -> Geschäftsmodell. Mir gehts hier einfach nur ums Prinzip.


    Bzgl. der Versandkosten: Hier wird es meiner Meinung nach schwieriger. Aber m.E. muss selbst dies erstattet werden, da ich nie ein Ticket für ein nicht stattgefundenes Konzert gekauft hätte. Wenn ich im Internet ein Produkt kaufe, was sich als defekt herausstellt, habe ich ein Recht auf ein funktionstüchtiges Exemplar oder auf Rückabwicklung, falls kein Ersatz möglich ist. Hier gehen dann die Versandkosten für beide Richtung zu Lasten der Händlers.

  • Hat noch jemand die reinen Ticketkosten, wie sie pro Veranstaltung im Shop standen?
    Wenn da, wie jetzt, im Newsletter steht "ab 46€ zzgl. Gebühren", kommt das "böse Erwachen", was sie wirklich kosten, ja immer erst später.

    Wenn ich ganz grob rechne und von dem, was ich damals bei der Bestellung insgesamt bezahlt habe, das T-Shirt, Porto, Systemgebühr und die 7% Ust. abziehe (mangels nachvollziehbaren Vvk-Gebühren nehm ich jetzt mal die), ergibt das bis auf nen Kleckerbetrag die Differenz zwischen dem, was ich jetzt zurück bekomme und dem, was ich damals bezahlt habe.


    Würdet ihr das auch so sehen, wenn es eine andere Firma wäre, die dies so handhaben würde (z.B. Eventim)?

    Ich kenne das von eventim auch nur so.


    Ich sage mal so: Ich habe ein Produkt/Leistung erworben: Konzert. Das kostete mich je Stück 58€. Dieses Produkt/Leistung konnte nicht geliefert/erbracht werden. Also steht mir genau die im Voraus erbrachte Gegenleistung (58€) zu.

    Ja, aber KM hat auch die Leistung erbracht, dass sie das System (Systemgebühr) und den Vvk (Vorverkauf) gehändelt haben.

    Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott!


    Nr. 5 lebt - wir sehen uns wo die eisernen Kreuze stehen...

  • Aber du weißt schon was die VVK-Gebühr ist, oder?... :rolleyes:

    BAD RELIGION - 40th +1 Anniversary Tour 2021

    01.+02.06. Wiesbaden | 14.06. Köln | 01.08. Coesfeld | 09.-13.08. Punk Rock Holiday | 16.08. Ljubljana


    "Haste 'nen Link zur Quelle für mich?" :)

  • Insgesamt bin ich recht zufrieden. Zumal KaufMich bei mir bisher bei auftretenden Problemen immer sehr kulant war, will ich da auch nicht zu streng sein.


    Hoch anzurechnen ist den Hosen auf jeden Fall, dass
    a) gar nicht erst mit dieser Gutscheinlösung herumlaviert wird

    b) keine Ticketrücksendung verlangt wird, was wieder deutliche Kosten gewesen wären.

    c) Das Ganze unkompliziert und ohne Begründungen etc läuft und man einfach nur aktuelle Bankdaten eingibt und schon die Erstattun erhält.


    Versand einbehalten find ich völlig okay (schön wäre aber, auch zu den kassierten Versandpreisen zu verschicken!). VVK-Gebühr einbehalten kann ich verstehen, soweit Kosten bereits angefallen sind. Auch wenn das rechtlich vielleicht anders aussieht (ich weiß es selbst nicht) - die Verkaufsleistung wurde ja erbracht, das komplett zurückzufordern, dürfte an vielen Stellen für mE ungerechtfertigte Entpässe sorgen.


    Fragwürdig find ich hier aber schon, wie viel das sein soll: 5€ angefallene Kosten pro Ticket (!)?

    An der bloßen Zuordnung und Abwicklung meiner drei Bestellungen (Ohne Versand, der ja extra abgezogen wird!) mit jeweils einigen Karten für Kumpels hat KaufMich jetzt über 80€ verdient - glaubt doch niemand ernsthaft, dass sich das mit den durch meine Tickets anteilig entstandenen Kosten deckt.


    Das ist jetzt aber kein wirkliches KaufMich, sondern ein generelles Problem der prozentualen Festsetzung von VVK-Gebühren: Die Dienstleistung des Verkäufers ist ja bei einem 100€ Ticket nicht 10 mal so teuer als bei einem 10€ Ticket, da wird dann einfach ab einem gewissen Punkt satter Gewinn gemacht. Grundsätzlich kein falscher Ansatz - mit einer Pauschale würden Tickets kleinerer Bands schließlich auch unverhältnismäßig verteuert. Der Einwand greift bei KM aber nicht, das die eben nur DTH vertreiben.
    Generell find ich das Konstrukt VVK-Gebühr immer etwas schief, da das ja eigentlich für den Fall erdacht ist, in dem der Verkauf über lokale Dritte läuft. Bei den Hosen kann man Tickets seit Jahren aber de facto nur (wenn auch über eine eigene Firma) bei ihnen selbst bekommen.

    "Mit 15 schrieben wir noch Parolen an die Wand,
    die keiner von uns damals...so ganz genau verstand."

  • der ÖPNV-Zuschlag wird nicht einbehalten. Ich bekomme für alle 3 Tickets je 5,20 Euro nicht erstattet, egal ob ÖPNV dabei war oder nicht.

    Abgesehen davon ist das ja auch eine Leistung die noch nicht erbracht wurde und auch ohne Probleme von Seiten des Veranstalters noch gegenüber dem ÖPNV storniert werden kann.

    Was mir aber auffiel, daß für die Hamburg-Karte auch eine Gebühr für die Arena anfiel. Trotzdem bekomm ich für diese Karte genausoviel zurück wie für die Openairs Uelzen und Vechta.

  • @Sascha89 Was steht den auf deinen Tickets an Preis drauf?

    Bei mir 57 € inkl CO2 und vvk-Gebühr, somit geht da kein ÖPNV weg, da er nicht drin ist.


    Die 1 € ÖPNV ist bei den Fra Tickets eh schon abgezogen gegenüber S. Wenn beide bei 57€ sind dann wären sogar die VVK Gebühren Unterschiedlich.


    Es geht mir einfach draum das einfach irgendwelche Gebühren abgezogen werden die keiner Kennt und nicht ausgewissen sind. Hätten auch xx € pro Ticket nehmen können keiner weis es.


    Ja die 6,50€ dazu sind eine Frechheit für einen normalen 95 C Brief aber das ist hier nicht das Thema.

  • Wie in meinen Screenshot ([RE: Alles ohne Strom - Tour fällt komplett aus!]Ein paar Beiträge vorher, hier[/url]) zu sehen wird der ÖPNV extra mit aufgelistet...


    Was genau auf den Hardcover-Tickets für Stuttgart, Frankfurt und St. Goarshausen steht siehst du in den Screenshots hier:









    Wenn du da so ein Fass aufmachen möchtest, würde ich hier nicht rumspekulieren sondern wende dich doch direkt an Kauf mich.

    BAD RELIGION - 40th +1 Anniversary Tour 2021

    01.+02.06. Wiesbaden | 14.06. Köln | 01.08. Coesfeld | 09.-13.08. Punk Rock Holiday | 16.08. Ljubljana


    "Haste 'nen Link zur Quelle für mich?" :)

  • Meine Düsseldorf Tickets werden mir nicht angezeigt, obwohl ich sie mit meinem Konto bestellt habe.. Habe unmittelbar danach mein Frankfurt Ticket bestellt, was mir angezeigt wird. Jemand ne Idee?

    Werde sonst mal bei kaufmich anrufen

    Korn, Bier, Schnaps und Wein


    und wir hören unsere Leber schrein'

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!