Campino - 18.10.2020 Hamburg, Elbphilharmonie

  • Gwendoline2000

    Hat den Titel des Themas von „Campino - 18.10.2020 Elbphilharmonie“ zu „Campino - 18.10.2020 Hamburg, Elbphilharmonie“ geändert.
  • Gestern in Hamburg war schon ein besonderer Abend. Zum einen war natürlich die Location besonders. Und der Abend fand nicht irgendwo statt, sondern im Großen Saal der Elbphilharmonie. Und zum anderen waren natürlich über 600 Zuschauer in dieser Zeit schon was besonderes. Wenn man sich umgeguckt hat, konnte man viele bekannte Gesichter aus dem Hosen Umfeld im Publikum sehen. Campino hat auch eine recht große Entourage erwähnt.


    Der Ablauf war ähnlich zu den anderen Vorlesungen: Talk-Runde mit dem Moderator, Vorlesung, Musik mit Kuddel. Beim Vorlesen der Kapitel wurde wieder variiert. In einem spielte Hamburg eine Rolle. Die Setlist wurde schon erwähnt. Diesmal natürlich mit dem besonderen Klang der Elbphilharmonie, der schon sehr satt war. Allein deshalb hat es sich schon gelohnt diese Lesung mitzunehmen. Und auch mit der Zeit hat man es diesmal nicht so genau genommen wie in Berlin. Ich meine, dass mindestens 15 Minuten überzogen wurde.


    Im ganzen wirkte Campino etwas gelöster als in Berlin. Und das lag nicht unbedingt an der Weißweinschorle, denn die hat er sich in Berlin auch gegönnt. Vielleicht hat er jetzt eine gewisse Routine entwickelt oder es lag daran, dass es vorläufig (bis November) der letzte Abend war. Übrigens trug er an dem Abend zu seinem Hemd auch eine Weste und einen Schlips.


    Autogramme hat Campino nicht gegeben. Er hat wohl am Tag 250 Exemplare signiert, die man im Foyer vorab und danach kaufen konnte. Es gab auch signierte CDs zu erwerben.

    ************************
    Don't Eat The Yellow Snow!

    **************************

  • Glückwunsch, Hamburg ist jetzt auch über dem Wert von 50 und wird wohl Corona-Risikogebiet:thumbup:

    "Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!"

  • Glückwunsch, Hamburg ist jetzt auch über dem Wert von 50 und wird wohl Corona-Risikogebiet:thumbup:

    DANKE, CAMPINO!!!!!


    Es müsste immer Musik da sein.
    Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da.
    Und an der Stelle, wo es am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment.

  • Im Vorfeld hab ich mich überhaupt nicht um Tickets bemüht, weil ich da eigentlich auch keinen Bock drauf hatte. Vor einigen Wochen aber dann kam Maulde um die Ecke und fragte, ob wir zusammen fahren sollen - er habe zwei Tickets. Bin dann gestern morgen hier aus Köln nach Hannover gefahren um mit Maulde dann zusammen nach Hamburg zu fahren. Akima haben wir dann auch noch getroffen, haben was gegessen, was getrunken und dann rein.

    Es war ein sehr sehr kurzweiliger Abend. Ich bin mit null Erwartung rein und kam freudestrahlend wieder raus. Campino hat den Abend sichtlich genossen und war teils dann auch sehr gerührt. Man kann ihm sehr sehr gut zuhören, die Geschichten waren allesamt sehr sehr interessant ( das Buch hab ich gar nicht ). Mich würde echt mal interessieren, wieviele Karten es im freien Verkauf gab, Es gab wohl einige geladene Gäste ( Lanz saß hinter mir, Monchi war ganz oben auf der Empore, Familie Klopp war da etc ).

    Alles in Allem hat sich der one - day - trip mehr als gelohnt.

    Korn, Bier, Schnaps und Wein


    und wir hören unsere Leber schrein'

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!