20.05.2001, Havanna, Balneario Universitario

  • Heute vor 20 Jahren: unser erster und bislang einziger Auftritt in Kuba. Leider waren die Zivilpolizisten, die das Kulturministerium zur Veranstaltung geschickt hatte, um unser Konzert unter freiem Himmel in einem stillgelegten Schwimmbad in Havanna zu begleiten, ziemlich unentspannt. Als die Leute anfingen zu tanzen, wurden die Staatsbeamten nervös und ungemütlich. Und als Campino dann bei einer Balkonkletteraktion auch noch mit seinem Kopf eine Lampe kaputt schlug (Kopfnuss, in Düsseldorf „Dänemann“ genannt (wenn richtig ausgeführt sehr schmerzhaft!)), wurde sofort der Strom abgeschaltet, was den sofortigen Konzertabbruch zur Folge hatte. Von vielen lokalen Musikern, die wir auf dieser Reise kennenlernten, hörten wir schlimme Geschichten darüber, wie die Staatsmacht mit Künstlern aus dem Untergrund umging. Das Leben als Punk in Kuba war kein Zuckerschlecken. Trotzdem gehörte dieses Abenteuer zu den eindrucksvollsten Erinnerungen unter den vielen Reisen, die wir gemeinsam im Auftrag des Herrn unternommen haben. Unsere Freundin Donata Wenders begleitete uns auf diesem Trip, viele Ihrer Fotos verwendeten wir später im Artwork des „Auswärtsspiel“-Albums.


    188341147_10158870943498301_4438129992182033133_n.jpg?_nc_cat=1&ccb=1-3&_nc_sid=730e14&_nc_ohc=E5TVkmb4eSEAX9KTeyw&_nc_oc=AQnIRRwnkUAvI9INbyOATRBH5OFaPnzO_hRf8125r_KyzO-m0dwF6tSCrv2Mf8w8DRg_Ics7WD4ozDPwVcGuxBCR&_nc_ht=scontent-muc2-1.xx&tp=6&oh=945adc8fff06299c9ff6c0c383c6da3d&oe=60CA8FBC


    Quelle: DTH-Facebookseite

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!